Massengeschmack-TV Shop

FKTV Plus #33: Sarahs einsamer Tod


#21

[QUOTE=Fernsehkritiker;470728]Da ich keine Namen nennen kann[/QUOTE]
Warum? Das Facebook Profil und die gezeigten Inhalte sind doch eh oeffentlich und jeder der Google bedienen kann wird es auch innerhalb weniger Sekunden finden.


#22

Das ist trotzdem erstmal keinen Grund, den Namen weiterzuverbreiten. Das wäre Bild-Niveau und vermutlich auch deutlich gegen den Pressekodex.


#23

Man drescht nicht auf Menschen drauf, die eh schon sowas veröffentlichen. Das ist Bild Niveau und das ist sicherlich auch nicht der Anspruch von FKTV.


#24

Puh, da kommt man freitagabends frohlockend aus der Kneipe heim und bekommt sowas vor die Füße geworfen.

Ich muss sagen, Ich war recht geschockt als Ich den Beitrag gesehen habe. Gerade letztens habe Ich mir den Beitrag noch einmal angesehen. Dass die Mutter bereits gestorben ist wusste Ich nicht.

Ich bin einfach sprachlos und weiss nicht was Ich dazu sagen soll. Das geht mir an die Nieren…

Danke für diesen Beitrag Holger.


#25

Ganz ehrlich? Sicherlich ist es tragisch, wenn jemand (vermutlich) gewaltsam zu Tode kommt, aber wäre sie nicht bei “schwer verliebt” gewesen, dann würde sich dafür doch keiner interessieren. Da kann man noch so bedauern, dass sie ja ach ihr ganzes Leben gemobbt wurde etc., da macht mich eher wütend, wenn so einer Person nicht geholfen wird und Hilfe hatte sie definitiv nötig. Um so schockierender, dass man das dann auch noch mit Sätzen im Beitrag ala “wie wäre ihr Leben wohl verlaufen, wenn sie nicht bei “schwer verliebt” mitgemacht hätte” ausschlachtet. Freilich wollte man mit so einer Aussage nichts implizieren, das ist reiner Zufall.

Den Beitrag hätte man auch “Sat1 treibt junge Frau in die Hände eines verrückten Reichsbürgers” lauten können, denn darum gings. Ein respektvoller Nachruf würde anders aussehen.


#26

[QUOTE=Naked Snake;470779]Den Beitrag hätte man auch “Sat1 treibt junge Frau in die Hände eines verrückten Reichsbürgers” lauten können, denn darum gings.[/QUOTE]

ist da nicht vermutlich etwas Wahres dran? Ein ausdrücklich fernsehkritisches Magazin darf m. M. n. auch in einer solchen Situation den Fokus auf die Rolle des Fernsehens legen. Ich finde, Holger hat durchaus versucht, ihr auf seine Weise zu helfen, indem er ihr in seiner Sendung eine Stimme gab, die dem Shitstorm etwas entgegensetzte. Auch von den Zuschauern hat sie damals von vielen Solidarität und Mitgefühl erfahren. Ich hoffe, sie hat das gewusst.


#27

Aus einer wissenschaftlichen Sichtweise ist es überhaupt nicht möglich Ursache und Wirkung festzustellen. Aber meiner Meinung nach ist es eher wahrscheinlicher, dass Sarah von ihrer Persönlichkeit so strukturiert war, dass sie sowohl dazu neigte an Shows wie ‘Schwer verliebt’ teilzunehmen, als auch an verrückte Reichsbürger zu geraten.


#28

[QUOTE=Naked Snake;470779]Den Beitrag hätte man auch “Sat1 treibt junge Frau in die Hände eines verrückten Reichsbürgers” lauten können, denn darum gings. Ein respektvoller Nachruf würde anders aussehen.[/QUOTE]

Was jetzt genau respektlos gewesen sein soll, verstehe ich nicht ganz…

Aber natürlich: Ich habe diesen Beitrag deshalb gemacht, weil Sarah damals eine große Rolle in dem FKTV-Beitrag gespielt hat. Daher war es mir ein Anliegen, ihre tragische Geschichte an dieser Stelle weiter zu erzählen. Ich betone ja im Beitrag bewusst, dass ich ausdrücklich nicht direkt Sat.1 die Schuld geben möchte, wenn Sarah an den falschen Mann gerät.


#29

Jemand hat die Videos von ihrem “Freund”, die er auf Facebook gepostet hat, bei YouTube hochgeladen [B](sehr verstörender Shit)[/B]:

https://www.youtube.com/watch?v=Kh657Egiz5A






#30

[QUOTE=Naked Snake;470779]Ganz ehrlich? Sicherlich ist es tragisch, wenn jemand (vermutlich) gewaltsam zu Tode kommt, aber wäre sie nicht bei “schwer verliebt” gewesen, dann würde sich dafür doch keiner interessieren. .[/QUOTE]

Und deswegen wäre es besser gewesen, keinen Beitrag zu machen? Gute Logik.

Aber mach dir nichts draus. In Deutschland stellt man gerne die Leute an den Pranger, die umbequeme Dinge ansprechen und wie sie was wann gesagt haben, anstatt die Sache selbst.


#31

[QUOTE=Taxi Driver;470769]
Ich bin einfach sprachlos und weiss nicht was Ich dazu sagen soll. Das geht mir an die Nieren…

Danke für diesen Beitrag Holger.[/QUOTE]

Gut in Worte gefaßt.
Ich bin auch etwas sprachlos.


#32

Ich bin auch sehr geschockt und getroffen über den Vorfall. Es ist verdammt traurig, dass sie offenbar nach dem Verlust ihrer Eltern niemanden mehr hatte, der ihr Rückhalt gegeben hat. Ein sensibler, leicht maniplierbarer Mensch wie sie hätte jemanden gebraucht, der sie auffängt. Dass sie stattdessen an diesen schädlichen Sektenmenschen geraten musste, ist wirklich tragisch und konnte kein gutes Ende nehmen.:frowning:
Besonders heftig finde ich auch, wie einige Medien jetzt den Fall ausschlachten. InTouch postet alle Nase lang was über den Fall bei Facebook, selbstverständlich mit Clickbaiting und reißerischen Überschriften. In den Kommentaren geht es auch dementsprechend rund mit Theorien und Informationen zu den Facebookprofilen usw… Alles sehr ausartend und kurios.


#33

[QUOTE=Peloponnes;470791]Aus einer wissenschaftlichen Sichtweise ist es überhaupt nicht möglich Ursache und Wirkung festzustellen. Aber meiner Meinung nach ist es eher wahrscheinlicher, dass Sarah von ihrer Persönlichkeit so strukturiert war, dass sie sowohl dazu neigte an Shows wie ‘Schwer verliebt’ teilzunehmen, als auch an verrückte Reichsbürger zu geraten.[/QUOTE]

Das ist der alte Streit Gene vs. Erziehung / Sozialisierung etc. nicht wahr? Deine Meinung impliziert, dass es völlig unerheblich war, was Sarah in ihrem Leben begegnet ist. Selbst ein so einschneidendes Erlebnis wie ein Fernsehauftritt mit anschließender sozialer Ächtung soll also keine Auswirkungen gehabt haben? DAS halte ich nun wiederum für vollkommenen Blödsinn.
Aber Meinungen sind bekanntlich wie Arschlöcher: jeder hat eins. Auch ich kann nicht beweisen, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen den Machenschaften von Saat Eins und ihrem Ende gibt. Dazu ist auch zu viel Zeit vergangen, und das Leben ist viel zu komplex für einfache Kausalketten.
Es gibt aber noch etwas, was einen auf die richtige Spur führen kann, das ist der gesunde Menschenverstand und Logik. Es ist wohl unstrittig, dass sie nach dem Kotsturm anlässlich ihres TV-Auftritts sozial so gut wie geächtet war, echte Freunde gab es nicht, bei Facebook etc. war sie nun der Dorftrottel. Da liegt es nahe, das man die Nähe zu anderen Außenseitern sucht bzw. nur noch dort überhaupt Kontakte knüpfen kann: ein Reichsbürger hat da einen Vorteil, denn er glaubt sowieso dass ALLES im TV gelogen ist, also auch was über sie verbreitet wurde, das wird sicherlich ein Aspekt gewesen sein.
Oder anders ausgedrückt: der Auftritt im Fernsehen hat ihre Auswahlmöglichkeiten dramatisch eingeschränkt. Selbst die dümmsten Trolle sind sofort dabei, sich über andere lustig zu machen, selbst hier gibt es Beispiele dafür - ohne diese Sendung wäre sie ein unbeschriebenes Blatt gewesen.

Daher bin ich der Meinung, dass ihre Persönlichkeitsstruktur ihr mit Sicherheit nicht geholfen hat, sich gegen Beeinflussungen von außen zur Wehr zu setzen, sei es ein hinterfotziges Produktionsteam von Saat Eins oder ein Reichsdepp - aber zu vermuten, sie wäre sowieso in die Fänge eines solchen Menschen geraten, finde ich noch abwegiger als rundweg zu behaupten, diese Sendung hätte sie erst in diese Richtung geschubst.

Natürlich ist Saat Eins nicht allein verantwortlich, sondern die Gesellschaft im Allgemeinen und die lieben Mitmenschen, die nur darauf warten, jemanden mit Kot bewerfen zu können, um sich selbst besser zu fühlen. Was mich genauso ankotzt, ist die auch in diesem Forum vertretene “selbst Schuld!” Fraktion, aber das ist wieder eine andere Geschichte (und bezieht sich auch nicht auf das eingangs Zitierte).


#34

Wer von der Gesellschaft ausgegrenzt wird, sucht sich Leute, die einen verstehen, die einem das geben, was man so verzweifelt sucht. Genau aus diesen Gründen rutschen doch Leute erst in den Abgrund hinein, finden Halt bei Menschen, die ihnen eigentlich nicht gut tun, aber ihnen das Gefühl geben, dass sie nicht wertlos seien.

Ist halt auch einer dieser Gründe, weshalb Leute in die Verschwörungstheoretiker-Ecke rutschen oder an Sekten geraten. Wenn die falschen Leute dich auffangen und mehr aus eigenem Interesse handeln, als dir wirklich helfen zu wollen, dann hast du verloren.

Wären die Menschen in ihrer Umgebung offener gewesen und hätten sie nicht verstoßen wegen der Sendung oder ihrer vielleicht kindlich naiven Art, hätte sie vielleicht ein besseres sichereres Umfeld gehabt.

In dieser Kausalkette bis hin zu ihrem Tod hat Sat. 1 in meinen Augen einen Teil beigetragen. Inwieweit die Sendung tatsächlich Auslöser war, kann man schwer nachvollziehen. Gesellschaftlich akzeptiert war sie sicherlich noch nie und vielleicht wäre sie auch so an diesen Typen geraten.

Es ist aber verdammt traurig, dass man solche Menschen alleine lässt und lieber mit dem Finger auf sie zeigt, anstatt ihnen die Hilfe und den Schutz anzubieten, den sie benötigen. Dieser Verantwortung kann sich auch ein Fernsehsender nicht entziehen.


#35

[QUOTE=Corbeau;470818]Das ist der alte Streit Gene vs. Erziehung / Sozialisierung etc. nicht? [/QUOTE]

Nein. Es geht zwar etwas vom Thema weg, aber ich will nur, dass meine Worte nicht verdreht werden. Die Persönlichkeit wird sowohl von den Genen, als auch der Sozialisierung beinflusst. Deswegen ging ich keineswegs davon aus, dass ausschließlich die biologische Grundlage Ursache ihres Verhaltens ist. Ich denke einfach, dass sie jemand war, der die Liebe gesucht hat und dabei nicht immer die beste Methode gewählt hat (an der Show ‘schwer verliebt’ teilnehmen; Reichsbürger heiraten…).


#36

[QUOTE=Peloponnes;470839]Die Persönlichkeit wird sowohl von den Genen […] beinflusst.[/QUOTE]
Gibt es Studien die das zeigen?


#37

Wenn dich das Thema interessiert, google mal biopsychologische Persönlichkeitstheorie.


#38

Was fand die an dem Typen nur attraktiv?


#39

Hi,
Du hast gesagt das der jenige zu den Reichsbürgernszene gehört,

  1. Schade das sie gestorben ist … und dein "Nachruf " ist gut gemacht.
  2. Wie kommt man zu den Reichsbürgern und wie kann man das was geschrieben ist einfach umdeuten , sogar Leugnen.
  3. Wie gefährlich sind diese leute…,.
  4. Kann man mit denen logisch argumentieren ???

in Hoaxilla wurde es ja schon vor Jahren zu einem Thema gemacht im PodCast… dann in gekürzter Fassung ( es wurden nicht mehr soviele namen gennannt )
Wäre es nicht ne idee für Netzprediger oder als Hoaxilla als Fortsetzung und Warnung wie man mit denen umgeht und diese auch erkennt ???

lg


#40

[QUOTE=Spaßfaktor;470804]

Woher erkennt man, dass sie das Video gemacht hat? Dort sieht man sie nicht, oder? Es könnte doch auch sein, dass der Typ das Video gemacht hat.
Der Typ mag es wohl sich mit solchen Tönen in Trance zu bringen oder er hat seine Medikamente vergessen zu nehmen. (Ich hoffe sehr, dass es Medikamente gibt, die so ein Verhalten und Gerede abmildern.)