Massengeschmack-TV Shop

Filme, auf die ihr euch besonders freut


#1

Hallo liebe Community,

In diesem Thread könnt ihr eure Film vorstellen, auf die ihr euch besonders freut. Einzige Voraussetzung: Der Film darf noch nicht im Kino sein und es geht hier um Kinofilme nicht um DvD`s oder Blu-ray. (Ausnahme bei Filmen die nur auf DvD oder Blu-ray erscheinen).
Es wäre auch schön wenn ihr ungefähre diese Art der Präsentation ausüben würdet und nicht nur Titel nennt und das wars. Also haltet euch bitte an diesen Rahmen.

Ach ja und: Bitte fügt auch ein paar Bilder zu den Jeweiligen Filmen ein! :slight_smile:

Ich mach dann mal den Anfang:

Prometheus- Dunkle Zeichen
[attachment=0]846_prometheus_film (1).jpg[/attachment]


Regisseur:
Ridley Scott
Erscheinung: 9. August 2012
Genre: Science-Fiction/ Horror
Film-Company: 20th century Fox

Inhalt:
In Prometheus- Dunkle Zeichen geht eine Forschergruppe Hinweisen auf die Ursprünge menschlichen Lebens nach, die sie auf eine spannende und gefährliche Reise zu den dunkelsten Ecken des Universums führen. Dort müssen sie sich einem schrecklichen Kampf stellen, um die Zukunft der Menschheit zu retten…

Haupt Cast & Crew:

Regie: Ridley Scott
Produzent: David Giler, Walter Hill, Ridley Scott
Drehbuch: Damon Lindelof u.a
Musik: Mark Steinfeld
Darsteller:
Noomi Rapace
Michael Fassbender
Charlize Theron
Kate Dickie
Rafe Spall
u.a

Warum freust du dich auf den Film?
Ich mag den ersten und zweiten Alien Teil sehr. Und da ich jetzt einen guten Horrortrip ins Alien Universum mit einer halbwegs vernünftigen Story erwarte, werde ich ihn mir auf jeden Fall anschauen! :smt023

Trailer:

Trailer 1:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=alCd6HZ-RZ4[/video]

Trailer 2:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=G0GKSV4KWKA[/video]


#2

da gibt es 2012 aber einige :smiley:
ich nehm mal als erstes den der meinen erwartungen eigtl. realistischerweise nicht mehr gerecht werden kann

The Dark Knight Rises

Regisseur: Christopher Nolan
Kinostart 26.07.2012
Genre: Thriller, Kriminalfilm, Actionfilm und vieles mehr :slight_smile:
Film-Company: Warne Bros

Inhalt:
Acht Jahre sind vergangen, seitdem Batman (Christian Bale) als Dark Knight in den Untergrund abtauchen musste, um die Verbrechen Harvey Dents (Aaron Eckhart) auf sich zu nehmen, die dieser ausübte, um den Tod seiner geliebten Rachel zu rächen. Denn Gotham brauchte einen strahlenden Helden mehr als einen dunklen Rächer. Doch Batmans Tage in der Versenkung sind gezählt, als der Koloss Bane (Tom Hardy) die Stadt ins Chaos stürzen will: The Dark Knight Rises!

Cast:
Christian Bale = Bruce Wayne / Batman
Tom Hardy = Bane
Joseph Gordon-Levitt = John Blake
Gary Oldman = James „Jim“ Gordon
Anne Hathaway = Selina Kyle / Catwoman
Michael Caine = Alfred Pennyworth
Morgan Freeman = Lucius Fox

Crew:

Produzent: Emma Thomas, Charles Roven
Drehbuch: Christopher Nolan, Jonathan Nolan, David S. Goyer
Musik: Hans Zimmer

Warum freust du dich auf den film?

ich liebe einfach nolans film, der mann ist m.E. DAS derzeitige genie in Hollywood, sein letzter batman film war eigtl. nicht zu toppen und denoch sind die erwartungen nochmal gestiegen. der cast ist unglaublich interessant, bei Anne Hathaway hab ich zwar erst mal gestutzt aber der meister wird schon wissen was er da macht :smiley: und die inception crew ist mir ohnehin sympathisch. es gibt einfach so viele dinge an dem film auf die ich so gespannt warte wie sie in szene gesetzt werden…
mein tipp ist übrigens, dass heath ledgers tod nur eine riesige inszenierung war um den gigantischten twist der filmgeschichte herbeizuführen :wink:

Trailer:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=GokKUqLcvD8[/video]

Teaser:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=dSn72h_6I9Q&feature=fvst[/video]


#3

Kleiner Moderationshinweis:

Ach ja und: Bitte fügt auch ein paar Bilder zu den Jeweiligen Filmen ein! :slight_smile:

Diese dann aber bitte bei Imagehostern (in den Regeln finden sich einige) lagern.


#4

hab grad nichts zu tun deshalb gleich noch meine zweite wahl 2012

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise

Regisseur: Peter Jackson
Kinostart: 13.12.2012
Genre: Fantasyfilm, Abenteuerfilm
Film-Company: Warner Brows, New Line cinema und der löwe :smt017

Inhalt:
“Der Hobbit” erzählt von der Reise Bilbo Beutlins, der an die langwierige Aufgabe gerät, das verlorene Zwergenkönigreich vom Einsamen Berg zurückzugewinnen, das vom Drachen Smaug erobert wurde. Der Zauberer Gandalf stellt Bilbo unerwartet eine Gruppe von dreizehn Zwergen zur Seite, angeführt vom legendären Krieger Thorin Eichenschild. Ihre Reise bringt sie in die Wildnis, durch unheimliche Länder mit Orks, tödlichen Wargen, riesigen Spinnen, Formwandlern und Zauberern. Bilbo Beutlin trifft zudem auf Gollum und gelangt in Besitz seines „kostbaren“ Rings, eines schlicht aussehenden Goldrings, von dem das Schicksal ganz Mittelerdes abhängt.
“Der Hobbit” stellt das Prequel zur Filmtrilogie Herr der Ringe dar.

Cast:

Martin Freeman = Bilbo Beutlin
Ian McKellen = Gandalf der Graue
Richard Armitage = Thorin Eichenschild
Andy Serkis = Gollum
Hugo Weaving = Elrond
Cate Blanchett = Galadriel

Crew:

Produktion: Peter Jackson,Fran Walsh,Carolynne Cunningham
Drehbuch: Fran Walsh, Philippa Boyens, Guillermo del Toro, Peter Jackson
Musik: Howard Shore

Warum freust du dich auf den Film?

Ich glaube das beste an dem Film ist noch einmal in das Herr der Ringe Universum eintauchen zu dürfen, ansonsten bin ich mit der buchvorlage sozusagen groß geworden, und auch der cast sieht wie ich finde sehr interessant aus: neben den alten größen glaube ich, dass freeman eine richtig gute wahl war, und howard shore erledigt dann noch den rest :smt023 , der einzige wehrmutstropfen ist wahrlich das erscheinungsdatum.

Trailer:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=eI3f4b-b8ig[/video]


#5

Da die obligatorischen Filme “The Dark Knight Rises” und “Der Hobbit” ja jetzt schon durch sind, hier ein Film auf den ich mich ganz besonders freue:

Django Unchained

Von dem Film gibts noch keine Bilder/Trailer, deswegen mal hier stellvertretend ein Bild des ersten Script-Entwurfs.

Regisseur: Quentin Tarantino
Kinostart: 31.1.2013
Genre: Western; oder wie Tarantino ihn oft auch nennt "Southern"
Film-Company: Columbia, Sony, Weinstein Company

Inhalt:
Der Sklave Django wird von dem deutschen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz befreit und unter die Fittiche genommen. Django soll Schultz helfen Verbecher aufzuspüren. Auf dem Weg zu ihrem Ziel wird Django unter Schultz Patenschaft selbst ein gefürchteter Verbrecherjäger. Gemeinsam jagt das Duo böse Jungs für Geld, bis Django seinen Mentor um einen Gefallen bittet. Er soll ihm helfen seine Ehefrau Broomhilda zu finden, von der er allerdings keine Ahnung hat, wo sie mittlerweile ist. Die Spur führt das ungleiche Duo zur Farm des Plantagenbesitzers Calvin Candie, der unterstützt von seinem verschlagenen Haussklaven und einem sadistischen Trainer seine Sklaven zu brutalen Kämpfen auf Leben und Tod antreten lässt.
Quelle: Filmstarts.de

Cast:
Jamie Foxx: Django
Leonardo DiCaprio: Calvin Candie
Joseph Gordon-Levitt: Jano
Kurt Russell: Ace Woody
Sacha Baron Cohen: Scotty
Samuel L. Jackson: Stephen
Christoph Waltz: Dr. King Schultz

Crew:
Regie: Quentin Tarantino
Drehbuch: Quentin Tarantino

Warum freust du dich auf den Film?
Zum einen weil ich, wie wohl die meisten, ein großer Tarantino-Fan bin und zum anderen weil ich mit Western sehr viel anfangen kann. Nur weiß ich dass ein Western, von Tarantino serviert, kein herkömmlicher Western sein wird sondern dass der Fokus, wie immer bei ihm, sehr viel mehr auf den Charakteren und Dialogen liegen wird. Zusammen mit, und da kann ich mir jetzt schon sicher sein, der tollen Musik die Tarantino zum Großteil aus anderen Filmen übernehmen wird, kann einem tollen Film nichts mehr im Wege stehen.


#6

So, da mir aufgefallen ist, dass diesen Film viel zu wenig Leute kennen, hab ich mal beschlossen euch hier einen kleinen Vorgeschmack zu Paul Thomas Anderson’s neuestem Werk “The Master” zu geben.

Regisseur: Paul Thomas Anderson
Kinostart: Ende (Oktober?) 2012
Genre: Drama
Film-Company: Weinstein Company

Inhalt:
A 1950s-set drama centered on the relationship between a charismatic intellectual known as “the Master” whose faith-based organization begins to catch on in America, and a young drifter who becomes his right-hand man.
Quelle: imdb.com

Cast:
Philip Seymour Hoffman: Lancaster Dodd
Joaquin Phoenix: Freddie Sutton
Amy Adams: Mary Sue Dodd
Kevin J. O’Connor: Bill White

Crew:
Drehbuch: Paul Thomas Anderson
Musik: Jonny Greenwood

Warum freust du dich auf den Film?
1.: Der Regisseur: Weil Paul Thomas Anderson (“Boogie Nights”, “Magnolia”) als Regisseur mein vollstes Vertrauen hat und ich voller Hoffnung darauf bin, dass uns nach seinem Film von 2007 “There Will Be Blood” das nächste Meisterwerk ins Haus steht. Zeit gelassen hat er sich ja genug, nicht nur wegen der großen zeitlichen Abstände zwischen seinen Filmen erinnert er mich sehr an Kubrick.

2.: Die Thematik: Weil sich endlich mal ein Film mit dem Thema Scientology sich auseinanderzusetzen traut (kritisch?). Der Name “Scientology” wird zwar nirgends offiziell erwähnt, jedoch basiert die Figur von Philip Seymour Hoffman auf L. Ron Hubbard. Vor allem in Hollywood ein mutiges Unterfangen, es war sicher auch nicht leicht hier einen Geldgeber zu finden. Man sagt, dass Will Smith deswegen die Rolle des “Django” im neuen Tarantino-Film abgelehnt habe, weil er nicht für eine Firma arbeiten wolle die ein solches Anti-Scientology-Projekt unterstützt.

3.: Die Trailer: Weil die beiden Teaser mich absolut überzeugt haben, auch wenn sie keinerlei Aufschluss über die Handlung des Films geben, sondern eher auf mysteriöse Weise versuchen einen den Stil des Filmes näherzubringen. Das ist mir auch viel lieber als ein Trailer der bereits die Hälfte der guten Szenen eines Films beinhaltet und damit das Vergnügen beim Sehen des fertigen Filmes schmälern.

4.: Der Cast: Joaquin Phoenix kehrt nach einer längeren Phase geistiger Umnachtung (Stichwort: “I’m still here”) wieder vor die Kamera zurück und zeigt für mich in 90 Sekunden Trailer, dass er zu den talentiertesten seiner Zunft zählt und bei Philip Seymour Hoffman kann man sich auch immer sicher sein dass er überzeugt.

Ich kann es kaum mehr erwarten endlich die ersten Kritiken zu lesen und bin guter Dinge, dass Anderson einen weiteren Meilenstein in seiner Filmografie abliefern kann.

Trailer:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=1WTM8eO1Oec[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=8m9QLrcasnY[/video]


#7

Freue mich auf den japanischen “Symbol” von Hitoshi Matsumoto.
Kommt demnächst von Rapid-Eye-Movies raus.

Kurz gefasst gehts um nen Typen der in einem weissen leeren Raum aufwacht
in dem kleine weisse Puttenpimmel :oops: hängen, die bei drücken den Raum veranlassen
willkürliche Gegenstände und Ereignisse auszuspucken, womit er sich dann aus dem Raum befreien muss.
Parallel dazu eine Story mit einem mexikanischen Ringer die damit verwoben ist.

Bin echt neugierig drauf und passt mir.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=OFmKduV9hJU[/video]


#8

@HirnGegenStroh
Danke für den Tipp. Da freue ich mich doch gleich mit. Erscheinungstermin ist übrigens September 2012.
Hitoshi Matsumoto hat mich schon als Daisato - Superheld in sechster Generation in der Sci-Fi-Komödie „Der große Japaner – Dainipponjin“ erheitert.
Jo, manchmal darf es auch japanischer Trash sein (*mein Haar mit Mikadostäbchen hoch steck).
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=TSTdkUgjhks[/video][/spoiler]

Und ich warte schon ungeduldig auf Tim Burtons jüngstes Baby „Frankenweenie“.
Nee, ich rede hier nicht von seinem 1984 entstandenen 30-Minuten-Werk. Mary Shelleys Story dürfte bekannt sein, die Umsetzung trägt unverwechselbar Burtons Fingerabdrücke. Hier vorab das Original:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=GevFuLnpQ3E[/video][/spoiler]

Nun beinahe 30 Jahre später hat Burton diese Frankenstein-Parodie wieder aus der Trickkiste gezogen. Eine Stop-Motion-Animation in Spielfilmlänge und stilvollem Schwarzweiss wird ab Ende Januar 2013 das deutsche Kinopublikum bezaubern. Der Trailer macht mir Lust auf mehr:

[video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Hx8Oe8RHiXA[/video]

Regie: Tim Burton
Darsteller: über 200 Puppen (z.B. Elsa Van Helsing, Edgar “E” Gore)
Sprecher: Winona Ryder, Martin Short, Catherine O’Hara, Martin Landau, Conchata Ferrell
Musik: Danny Elfman


#9

Ich freue mich sehr auf den neuen 96 Hours - “Taken 2”

Film kommt am 11. Oktober 2012 in die Kinos und ist die Fortsetzung vom Film 96 Hours von 2009 mit Liam Neeson.

Der Trailer sieht schon mal sehr lecker aus:

http://www.youtube.com/watch?v=q8eE5T6iMsg


#10

So wies ausschaut auf Dredd 3D.
Obwohl mir des 3D nicht so wichtig ist. Aber so wie es aussieht wird die Verfilmung deutlich näher an den Comics liegen und man wird nie Karl Urbans ganzes Gesicht sehen, weil die Fresse die er im Trailer zieht ist Original Judge Dredd.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=CbCfqGsXu3M[/video]

In disesem Sinne:

I AM THE LAW!!


#11

Das Total Recall Remake liegt auch näher am Buch und ist trotzdem der größte Scheiß.Ab 12 , lächerlich. Wird hier bestimmt ähnlich sein. Die sollen die Finger von den guten alten Aktion Klassikern lassen :evil:


#12

Der Stallone Dredd ist aber kein guter alter Action Klassiker


#13

Das Total Recall Remake liegt auch näher am Buch und ist trotzdem der größte Scheiß.Ab 12 , lächerlich. Wird hier bestimmt ähnlich sein. Die sollen die Finger von den guten alten Aktion Klassikern lassen :evil:

Der Film ist sowas von kein Stück auf zu soft gemacht.
Weil ich ihn mir unbedingt anschauen wollte hab ich ihn mir im Stream gegeben, aber ich werd ihn mir minimum 2 mal anschauen- eben weil der Dredd komplett aus den Comics kommen könnte.
Und die Comics waren schon immer brutal, was auch der Film ist und das ohne kompromisse.
Der beste Dredd alle zeiten. Außer es kommt noch ein Nachfolger über die Tour of duty.


#14

Dieses Jahr gibt es noch drei Filme, auf die ich mich ganz besonders freue und die davon ablenken, wieviel Mist heutzutage im Fernsehen läuft. Kommen wir zu Nummer eins:

Vor elf Jahren, im Jahr 2001 gelingt dem kanadischen Schriftsteller Yann Martel, der zu diesem Zeitpunkt bereits einige mehr oder wenige erfolgreiche Veröffentlichungen zu verbuchen hatte, der Durchbruch mit seinem Roman »Life of Pi«. Während des Schreibprozesses hielt sich Martel ein halbes Jahr lang in Indien auf, recherchierte hautnah und beschäftigte sich intensiv mit religiösem Schriftwerk rund um das Thema Schiffbruch. In Indien besuchte er Moscheen, Tempel und Kirchen und ließ sich zwei Jahre Zeit, um das Manuskript für »Schiffbruch mit Tiger«, wie der deutsche Titel lautet, zur Vollendung zu bringen. Bereits ein Jahr nach Veröffentlichung erhielt der Kanadier den mit 50.000 Pfund Sterling wichtigsten britischen Literaturpreis Man Booker Prize for Fiction.

Dieses Jahr, mehr als ein Jahrzehnt nach dem mittlerweile mit 7 Millionen verkauften Exemplaren zum Weltbestseller avancierten Roman hat sich Ang Lee, seines Zeichens bekannter taiwanesischer mehrfach ausgezeichneter Regisseur (Regie-Oskar für Brokeback Mountain 2006) dem Titel angenommen und daraus in langer Arbeit mit nicht zu unterschätzenden Schwierigkeiten ob des komplexen Buchstoffes einen Film erschaffen, der bildgewaltig und farbenprächtig auf den Kinoleinwänden erstrahlen wird. Am 26. Dezember, am 2. Weihnachtsfeiertag startet der Streifen in beeindruckender Dreidimensionalität in unseren Kinosäalen, die Premiere findet am 28. November in Berlin statt.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber an mir ging das Buch irgendwie vorüber, damals war ich 21 als es veröffentlicht wurde. Ich wurde nun erst durch den Film darauf aufmerksam und werde es diese Woche noch lesen :smiley:

[video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ML8ZP8czE8w[/video]

Falls jemand Interesse daran hat, mit anderen gemeinsam das Buch zu lesen, hätte ich da auch noch einen Tipp, aber ich möchte hier jetzt keine Werbung machen, deswegen würde ich den Link dann nur posten wenn der Forenadmin einverstanden ist :wink: geht um eine Leserunde mit angeknüpfter Aktion rund um Buch & Film :wink:

Nummer zwei auf die ich mich unbändig freue, ist der auch schon erwähnte “Hobbit” nach Tolkien. Ich bin ein großer Fan von Peter Jackson, der Firma Veta und ihren wahnsinns Animationen sowie natürlich Tolkien, deswegen ist das Pflichtprogramm und ich freue mich sehr auf den Film, auch wenn ich der 48fps Geschichte ein wenig mit Skepsis gegenüberstehe.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=2gq8cwj-Exc&feature=plcp[/video]

Nummer drei läuft nun aktuell gerade an: Cloud Atlas, ebenfalls eine Buchverfilmung - ja ich bin ein Bücherwurm :smt023 - nach dem Buch von David Mitchell und auch hier bin ich sehr gespannt auf die Verfilmung. Ich lausche gerade abends gerne in den Soundtrack hinein. Zum Hobbit gibt es derzeit übrigens auch schon einen online gestreamten kompletten Soundtrack, bei dem man die Songs nicht skippen kann, was aber herzlich egal ist. So kommt man schon mal in den Genuss der tollen Musik Howard Shores ?

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Jxjp4OHv3SA&feature=plcp[/video]


#15

Unglaublich, Arnold Schwarzenegger gibt wieder den Klingenschwinger! Wie ich soeben lesen durfte, lässt es der alte Herr auf seine alten Tage nochmal kräftig krachen! Nach seinem jetzt startenden The last Stand, wird er wieder in die Rolle des barbarischen Conan schlüpfen! Endlich wird die Serie würdig fortgesetzt, nachdem sich das Remake ja als ziemlicher Stuss entpuppte.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18476167.html

… und seine Mitwirkung als Blechbieger in Terminator 5 ist auch nur noch Formsache. Ich freu mich wie ein Schnitzel, dass es der “Opa” nochmal angeht! :mrgreen:


#16

Filth - Drecksau - Nach einer Novelle von Irvine Welsh (Trainspotting). Regie: Jon S. Baird - Mit James McAvoy, Jim Broadbent, Allen Cumming…

Die Geschichte scheint von einem korruptem, drogensüchtigen Cop in Glasgow zu handeln, der seine Position als “Gesetzeshüter” schamlos ausnutzt um u.a. sexuelle Abenteuer zu “erzwingen”, mit Drogen zu dealen etc. Um sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, seine Frau und Tochter wieder in die Arme schließen zu können, muss er sich mit der harten Realität, die ihm anscheined durch seine Trips abhanden gekommen ist, auseinander setzen und sich von dem “Filth” lösen.

Letztendlich hat mich der Trailer diesen “Trip” auf meine Must-See Liste setzen lassen. Scheint aufjedenfall ein schräger, halluzinogener Film nach meinem Geschmack zu werden.

Noch scheint niemand den Trailer auf YouTube hochgeladen zu haben, aber ihr könnt ihn euch vorerst hier anschauen:

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18477093.html

Und dann freue ich mich natürlich noch auf “The World’s End” von Edgar Wright. Der dritte und letzte Teil der fantastischen Cornetto-Trilogie von Edgar Wright, Simon Pegg und Nick Frost. Die Cornetto-Trilogie umfasst bisher “Shaun Of The Dead” und “Hot Fuzz”, und beide gehören für mich definitiv zu den Comedy-Highlights der letzten Dekade.

Zur Story: Einige ehemalige Schulkameraden treffen sich nach Jahren wieder um eine legendäre Kneipentour aus ihrer Jugend zu wiederholen. Im Zuge dieser Tour scheint die Apokalypse einzutreten.

Viel von diesem Film gibt’s allerdings noch nicht zu sehen außer einigen offiziellen Fotos:


#17

Ha, das wird ein Fest im September:

Kommissar 00 Schneider (Helge Schneider) ist älter geworden, das sieht man ihm an. Trotzdem gehört er noch lange nicht zum alten Eisen, das Verbrechen schläft schließlich auch nicht. In seinem Zuständigkeitsbereich werden gleich drei Verbrechen begangen, die anscheinend in Verbindung zueinander stehen: Der Kommissar untersucht den Überfall auf einen Tabakladen, den Zigarettenraub an Rentnern und das plötzliche Verschwinden von einem unschuldigen Huhn. 00 Schneider verdächtigt den kettenrauchenden Jean-Claude Pillemann (Rocko Schamoni), der aufgrund seiner geschmeidigen Bewegungen nur “die Eidechse” genannt wird. Der berüchtigte Rechtsbrecher ist überaus intelligent und wird gefürchtet wegen seines ätzenden Speichels. Aber der furchtlose Kommissar hat Blut geleckt und heftet sich unbeirrbar an die Fersen der “Eidechse”. Nebenbei schreibt er noch an seinen Memoiren, empfängt die Tante aus Amerika und leidet unter Zahnschmerzen. Doch selbst Mordanschläge auf “00” können nicht verhindern, dass das Gute siegt und der reptilienhafte Gauner schließlich im Kittchen landet.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=6cbGYVf0OFE[/video]

Ausserdem (ist zwar kein Film, freu ich mich dennoch tierisch drauf):


#18

Ich musste vorhin schon über ein Posting laut lachen, aber eben beim Trailer von “00 Schneider - Im Wendkreis der Eidechse” wurde das vormalige Lachen noch gesteigert. Was für eine Skurrilität!
Ich freue mich unsagbar auf diesen Film. Gebe gleich mal eben meiner Mutter Bescheid, denn sie liebt alle Helge Schneider-Filme.
Nebenbei: Wenn Simon Gosejohann nicht beschlossen hätte sich für das Privatfernsehen zu prostituieren, hätte er mit seinem Bruder das Zeug gehabt in die Fußstapfen von Helge zu treten. Jajaja, hättehätte… aber ist nun mal so. Tja, vergebene Chance.


#19

Wrong Cops von Quentin Dupieux

[video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nybO3XmAUNk[/video]

Hatte mich auch tierisch auf Spring Breakers gefreut, der ja bereits lief bzw. noch läuft. Ein waberndes Neon-Meer aus feuchten Teenie Träumen, das sich nach und nach in der totalen Leere verliert und dem über 90 Minuen alles Leben langsam ausgesaugt wird. Ein absolut brillianter Film. Harmony Korine, der Drehbuchautor von KIDS, ist wirklich super. Es macht zwar keinen Sinn, aber den Film zwischen den ganzen Schrottproduktionen im Kino zu sehen ist wahrlich erfrischend. Die Hälfte aller BWL-Studentinnen bzw. Bauchfrei-Girls ging jedenfalls mit einem “DAS hab ich mir aber anders vorgestellt!” aus dem Kino. HAHAHAHAHAAAAAAAAAA.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=7YJDqcTcWYs[/video]


#20

Also ich freue mich auf “The place beyond the pines”, einfach weil ich Ryan Gosling so cool finde und mich die Szenen aus dem Film schon angesprochen haben. Eva Mendes ist natürlich auch eine tolle Frau.

Der Film hat gute Kritiken bekommen, was bei mir zusätzlich die Vorfreude erhöht.

Hier der Trailer, Film kommt wohl am Donnerstag ins Kino: