Endlich Montag: Folge 3. 09.10.2017

Sehr interessantes Thema, ich musste leider nach 10min abschalten, weil mir die Selbstbeweihräucherung von Bittersweet einfach total auf den Geist geht. :roll:

      • Aktualisiert - - -

… aber natürlich habe ich auch eine Meinung zum Thema.

Ich denke, es kommt letztlich immer auf das Individuum an, weniger auf die Firma.
Wenn ich das klassische Beispiel “DHL” nehme, so haben wir hier Boten die freundlich und schnell die Ware an die Tür liefern und welche die nicht mal einen Zettel in den Briefkasten werfen, geschweige denn Klingeln.
Callcenter-Mitarbeiter sind arme Schweine, wenn ich z.B. bei Kabel Deutschland/Vodafone aufgrund eines technischen Problems anrufe, dann weiß ich, dass mir der Mitarbeiter am Telefon nicht weiterhelfen kann, er tippt lediglich etwas in eine Maske und schickt den Autrag weiter.
Ob das nun ein guter oder schlechter Service ist? Keine Ahnung, ich denke es ist logistisch oftmals nicht anders machbar, ebenso wie die begrenzte Telefonzeit.

Die besten Erfahrungen habe ich bei verschiedenen Supports von Onlinespielen gesammelt. ^^

Gottchen, deine Probleme hätte ich gerne. Es zwingt dich keiner zuzuhören. Den Stunk kannst woanders ablassen, ich hatte nunmal auch was zu dem Thema beizutragen und wo hat das was mit Selbstbeweihräucherung zu tun? Ich hatte sowohl positive als auch negative Beispiele gebracht und zu Eingangs auch gesagt man sollte nicht pauschalisieren.

Ich habe kein Problem damit, wenn ich durch die Blume dein Geschwafel kritisiere und ich aus dem Grund deinen Part überspringen musste. :smiley:

Vor allem hast Du, wie schon bei diversen Anrufen und/oder Beiträge zuvor sehr ausführlich und gerne von Dir selbst gesprochen. Denke das ist kein Geheimnis, hörst dir halt gerne selber zu, ich nicht… mööp. :ugly

Von wem soll man sonst erzählen, Herr lass Hirn regnen…
Es geht genau um die eigenen Erlebnisse und nicht diejenigen, welche man durch “Hörensagen” kennt.
Im übrigen liegt es an der verwendeten Sprache ob du ich-bezogen schreibst, redest oder pauschalisierst. Da ich nichts mehr hasse als Pauschalisieren und mir nicht anmaße für “alle” anderen zu reden sage ich bewusst oft “meiner Meinung nach” oder “ich finde” oder “ich bin der Meinung”. Da dies eben meine Meinung wiederspiegelt und nicht die der Allgemeinheit oder alle.
Mir ist die Differenzierung wichtig und das hat nichts damit zu tun, dass ich mich gern selbst reden hören. Dann würde ich mir jede Aufzeichnung nochmals mehrfach anhören. Ich kann dir versichern, das habe ich noch nie getan.

Wenn du bessere Formulierungsvorschläge hast kannst ja auch mal konstruktive Kritik einbringen, ich weiß das dürfte dich vermutlich an die Grenzen deiner Nachdenkfähigkeiten bringen - aber ich gelobe dann Besserung bei der nächsten Sendung.
Bei wissenschaftlichen arbeiten ist es einfach, weils generell unpersönlich ist. Aber auch hier kann man dann eben theoretisch davon ausgehen, dass das “geschriebene” ein Fakt ist und ein Tatsachenbericht. Tatsächlich ist und bleibt es eine Thesis die mit passenden Begründungen und Beispielen untermauert wird.

Du tust ja auch gerade so als würde ich jedesmal anrufen… das war bei Endlich Montag das erste mal und bei MG Direkt ist es auch schon etwas her.

Ist doch egal. Ich fand es interessant (so wie die ganze Sendung) und wer nicht, kann sich die Aufzeichnung anschauen und das, seiner Meinung nach, uninteressante überspringen. :roll:

Wieder eine tolle Sendung. Mich freut es noch immer, wie gut das Format funktioniert, wie interessant die meisten Gespräche sind und wie gering der Trollanteil am Telefon ist. Den Chat kann man glücklicherweise ignorieren, gefühlt war er gestern nicht ganz so anstrengend wie die Male davor. Ich kann mich aber auch irren, weil ich ihn nicht durchgehend verfolgt habe.

@Bittersweet Deine Geschichte gehörte für mich zu den interessanten, übertroffen wurde es nur von diesem seltsamen Menschen mit dem Stromanbieterwechsel … :mrgreen::D:roll:

Eigenlob stinkt, ich weiß. Daher gehe ich jetzt in die stille Ecke. Andererseits wurde mir im Chat geschrieben, bitte nie mehr anzurufen. Je nach Thema werde ich mich daran halten oder nicht.

Warum unterstellst Du Leuten immer Dummheit, Bittersweet?

Anstatt darüber zu sinnieren, wie man selbst in dem Beruf so gut war, dass man sich bei seiner Arbeit auch Unverschämtheiten erlauben konnte, wäre vielleicht eine objektive Beurteilung anhand von Fakten sinnvoll gewesen.
Inwiefern es für das Thema nun relevant war, dass du so toll gewesen bist… keine Ahnung.

Egal, ich finde es halt immer wieder lustig, wie du dich direkt triggern lässt und anfängst zu beleidigen. Spricht für sich… :voegsm:

Ich kann keine Beleidigung erkennen, das war wie du sagtest „durch die Blume“ zu sagen, dass von dir nichts konkretes kommt außer… „der ist doof“ aber wie mans besser machen kann - Fehlanzeige.
Hier nachzulesen:

Davon aber mal ganz abgesehen habe ich nie gesagt das ich der Beste bin, sondern eine Azubine hat den Chef gefragt warum er sich das von mir hat gefallen lassen und mir das später dann erzählt Zitat „der macht Umsatz“
So habe ich das auch wiedergegeben. Ich habe dann nur gesagt, dass wenn man ein guter Verkäufer ist sich wohl mehr erlauben kann.
Wenn 3 Leute in einem Team, 80% des Umsatzes machen in einem Team, welches aus 24 Leuten besteht, dann läuft da was falsch. Wenn dann der Chef zu den 3 Leuten geht und die „motiviert“ noch mehr zu machen anstatt zu den anderen 21 Leuten zu gehen und da mal zu hinterfragen wieso keine Abschlüsse kommen.
Interessant bei der Sache ist, dass alle 3 direkte Übernahmen waren (die anderen Leute verteilten sich auf 18 Beamte und 3 Leute über 25 Jahre Firmenzugehörigkeit).
Der primäre Unterschied ist, dass die Verträge für Neulinge anders aussehen. Die Beamten kassieren ihre 100% die bekommen keinen Gewinn etc. 2011 war es aber so, dass „wir“ 70% Fixgehalt hatten und 30 % einmal pro Quartal ausbezahlt bekommen haben oder eben auch nicht. Wenn du dann eigentlich auf die Kollegen angewiesen bist damit du deine 2500 Brutto nach Hause holen kannst, nach 3 Monaten. Dann ist das traurig. Ich weiß nicht obs das Modell mittlerweile noch gibt. Damals wars jedenfalls so bei der DTKS.

Ich habe alle Streitigkeiten nur noch über den Betriebsrat geregelt. Im übrigen gingen die Unverschämtheiten ja nicht von mir aus, sondern basierten auf der Tatsache, dass es offiziell immer heißt dem Kunden helfen und wenn man das macht bekommt man vom „Chef“ seine Zeiten durchgesagt und weil man in der Zeit keinen Umsatz macht wird quasi die Leitung gekappt.
Das ist eine Unverschämtheit. Im übrigen ist das auch nicht erfunden. Die CHT (call handling time) gibts bis heute. Traurig aber wahr. Ich hab mich dem entziehen können weil ich dann nach Bonn in die Zentrale gegangen bin.

Wo war mein Verhalten also Unverschämt? Ich habe einer Dame geholfen, der sonst keiner helfen wollte und wenn ich mich dafür mit jemandem anlegen muss, der meint das seine blöde Zahl im Computer wichtiger ist als der Mensch mit dem Problem dann würde ich heute weiterhin und jedes mal so handeln.
Ich hab nichtmal eine Abmahnung bekommen, warum? Weil die vorm BR sang und klanglos gewesen wäre.
Das wusste auch mein damaliger Chef. Zum Glück hatte ich nur einmal in meinem Leben bisher so einen Chef. Da gibts noch 2-3 andere Aktionen wo er teilweise Mitarbeiter gegeneinander ausgespielt hat. Wie gesagt ich hab dann eh nur noch alles übern BR laufen lassen. Du nimmst dabei nur den Blickwinkel aus der Ansicht des Chefs ein, Perspektivenwechsel tut dir da ganz gut.

      • Aktualisiert - - -

Übrigens schöne Pauschalisierung weil genau ich das zum Beispiel gemacht habe und ich dir im Fall der Telekom sagen kann (nur da hab ich Einblicke gehabt) das viele IT-Systemkaufleute (mein Berufsbild) oder auch IT-Systemelektroniker in den Hotlines arbeiten.
Die haben alle mehr technisches Verständnis als so manch anderer.
Mit der Aussage unterschätzt du solche Menschen. Es gibt auch externe Callcenter-Agents, da gebe ich dir recht das einige dort nur zum „abtelefonieren“ genutzt werden. Dennoch gibts auch da Leute mit technischem Background.
Das meinte ich mit Differenzieren und pauschalisieren. Gibt genug auch bei Vodafone die eine entsprechende technische Ausbildung genossen haben.

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=Periphalos;497812]Warum unterstellst Du Leuten immer Dummheit, Bittersweet?
[/QUOTE]

Auch hier bitte richtig lesen, dem einzigen den ich wenn schon unterstelle bist du :wink:
Aber das ist genau das was ich vorhin beschrieben habe was einigen auf den Sack geht das ich immer sage „ich bin der Meinung“, „ich finde“ usw.
Ich habe nirgends geschrieben „alle sind dumm“, oder den plural verwendet. Das warst du der den Plural mit „Leuten“ ins Spiel gebaracht hat. Dabei galt das nur dir (falls du da Dummheit rausliest? ich habe nie geschrieben du bist dumm)

da erkläre mir bitte wo ich „allen“ oder „mehreren“ Dummheit unterstelle? - da bin ich mal gespannt

@Periphalos: So wie ich @Bittersweet bisher erlebt habe, wird ein sehr guter Mitarbeiter sein, der sich allerdings nicht für dumm verkaufen lässt und kein Jasager oder A****kriecher ist. In diesem Sinne ist er nicht einfach, aber gleichzeitig aufgrund seiner Arbeitsleistung unverzichtbar. Ich mag diese Einstellung.

[QUOTE=hollaender;497816]@Periphalos: So wie ich @Bittersweet bisher erlebt habe, wird ein sehr guter Mitarbeiter sein, der sich allerdings nicht für dumm verkaufen lässt und kein Jasager oder A****kriecher ist. In diesem Sinne ist er nicht einfach, aber gleichzeitig aufgrund seiner Arbeitsleistung unverzichtbar. Ich mag diese Einstellung.
[/QUOTE]

Danke aber das ist zuviel :D. Ich habe einfach Prinzipien und bin in der Hinsicht extrovertierter als andere was Umsetzungen angeht.
Unverzichtbar ist niemand - es gibt immer jemanden ders besser macht oder besser kann.

Hmmm… jemand mit einem Trollgesicht-Avatar, der im ersten Satz des Beitrags persönlich angreift.
Respekt! Das nenne ich konsequentes Auftreten.
Jedenfalls erleichtert das Einiges.

Ich kann es abkürzen, weil ich offenkundig gar keine Lust habe mit dir irgendwie über das Thema zu diskutieren.

Ob nun bei dem Beitrag gestern oder seinerzeit zu dem Thema…:roll: … ich weiß gar nicht mehr, worum es ging. Irgendein SJW Kram, auf jedenfall hast Du in beiden Punkten mit deiner Art das Thema anzugehen subjektiv genervt.
Mehr nicht, ich halte dich nicht für einen Idioten oder sonstiges, falls Du das so aufgefasst hast, dann tut es mir Leid.

War nicht meine Absicht und „Geschwafel“ ist für mich auch keine Beleidigung, ich hätte auch schreiben können, dass du am schwadronieren bist. Wäre in dem Kontext vielleicht auch besser gewesen. Du laberst halt und laberst und schweifst ab und haust noch eine Anekdote raus… und noch eine und noch eine von 'nem Kumpel… ich mein, am Anfang geht Holger ja auch nicht wirklich darauf ein, vermutlich aus guten Grund. Ich kenne halt so „Leute wie dich“ ( das kann man übrigens ganz gut grob pauschalisieren :wink: )

Wie auch immer, ist nur meine Meinung und damit musste leben, wir müssen daraus jetzt aber kein seitenlanges Thema machen denn es geht ja nicht um uns, sondern um die vermeindliche Servicewüste Deutschland.

In dem Sinne, nichts für Ungut und einen schönen Abend. :slight_smile:

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=mchawk;497818]Hmmm… jemand mit einem Trollgesicht-Avatar, der im ersten Satz des Beitrags persönlich angreift.
Respekt! Das nenne ich konsequentes Auftreten.
Jedenfalls erleichtert das Einiges.[/QUOTE]

Was hier so als persönlicher Angriff gewertet wird. :roll:

Glaube nicht, dass ich Bittersweet irgendwo als Arschloch oder Vollidioten bezeichnet habe. 8)

Dann tue es doch einfach nicht.
Oder wartest Du hier nur auf den roten Hering?

[QUOTE=Periphalos;497822]Was hier so als persönlicher Angriff gewertet wird. :roll:
Glaube nicht, dass ich Bittersweet irgendwo als Arschloch oder Vollidioten bezeichnet habe. 8)[/QUOTE]
Hm… ja… meine persönliche Einschätzung wird damit bestätigt.

Es ist natürlich immer hilfreich die Dinge nicht aus dem Kontext zu ziehen. :wink:

Ich hatte mich zu dem Thema geäußert, mich erklärt und damit hat es sich erledigt… so what?
Das ganze auch noch mit meinem Avatar in Zusammenhang zu bringen ist…:roll: schulterzuck und deine persönliche Einschätzung spielt hier letztlich auch keine Rolle.

In dem Sinne. Yolo.

Sagt man das noch oder ist das schon out? Ach ich werd zu alt für diesen scheiß, ich sags einfach:

[B]Nehmt euch ein Zimmer![/B]

Sagt man das noch oder ist das schon out?

“Yolo” und “Kappa” geht noch, bei “Ultra” oder “Mega” sollte man aufpassen. :D:ugly

Ich frage mich wieso Twitter weiterhin so stiefmütterlich behandelt wird, tut sich unter #endlichmontag nix oder wird es einfach konsequent ignoriert?

[QUOTE=capspauldin;497838]Ich frage mich wieso Twitter weiterhin so stiefmütterlich behandelt wird, tut sich unter #endlichmontag nix oder wird es einfach konsequent ignoriert?[/QUOTE]

Es gibt einfach fast nichts. Wenn ich mich nicht täusche, hat Holger fast alles, was zum Thema getwittert wurde, auch vorgelesen. Ich denke, dadurch, dass es mit Skype/Telefon/E-Mail/Chat bereits so viele Kommunikationskanäle gibt, suchen sich viele einen davon aus statt zu twittern.

15 Tweets am Montag mit dem entsprechenden Hashtag, davon:

  • 2 Tweets zum Thema von @DanDeJong1
  • 3 Tweets zum Thema von @rldml
  • 1 Tweet zum Thema von @steamstream2
  • 1 Infotweet von @Massengeschmack selbst
  • 5 Witz-Tweets von @Massenkritik (“Holgian” & Co.)
  • 1 Witz-Tweet von @MG_Ultras
  • 1 Tweet allgemein zur Sendung (neue Musik) von @DanDeJong1
  • 1 Tweet unabhängig von der Sendung von @SuzanAytekin2

Insgesamt also gerade mal 6 Tweets zum Thema.

Diesen Tweet finde ich klasse dazu :smiley:

Ich habe mhrere Feststellungen gemacht.

  1. war es deutlich weniger Getrolle sowohl im Chat als auch im Gespräch als befürchtet. Ich war dieses mal das erste Mal dabei.
  2. Holger hat recht souverän durch die Sendung geführt und sich die Pause auch redlich verdient gehabt.
  3. Es war nicht möglich, per Telefon durchzukommen. Ich habe nicht mitgezählt, wie oft ich es versucht habe und in fast der Hälfte der Versuche war Freizeichen und niemand ging ran. Per Skype klappte es dann beim 1. Versuch. Telefon ist mir nur eben lieber, weil der Rechner hier langsam altersschwach wird :wink:

Ansonsten: Die Idee der Konferenzschaltung und daß das dann auch umgesetzt wurde, hatte was.

Was ich etwas schade finde ist, daß ich auf der Massengeschmack-Hauptseite nichts von dem Format gelesen habe. Ebenso fehlte mir der Massengeschmack-Chat etwas. Wäre mir lieber gewesen als der bei Youtube. Ebenso hatte ich fest damit gerechnet, daß es auf der Massengeschmackseite übertragen wird, daß ich es über Kodi gucken kann. Glücklicherweise hatte meine Frau mir auch eine Youtube-Aoo auf dem Fire-TV-Stick gelassen.

Ach ja:



scnr
Also Delay war über Youtube deutlich weniger als früher (?) bei MG Direkt und über den Fire-Stick in der Glotze etwas weniger verzögert als bei youtube auf meinem Rechner § Sekunden Unterschied dazwischen und insgesamt etwa 25 Sekunden. DEL-AY 25 eben :wink:

Eine Frage noch: Müßt Ihr Euch hier gegenseitig anzicken? Das tut doch nun wirklich nicht not.

P.S.: Die Karre mit diesem Kennzeichen war tatsächlich damals meine.