DSDS Jury dümmer als Kandidaten!?

Moin,

ich hatte es schon per Mail eingereicht, aber ich schreibs hier nochmal:

Ein Kandidat wurde bei DSDS wieder richtig zum Horst gemacht, aber das ist garnicht das Thema… auf die Frage, was er beruflich mache, sagt er “Dreher,… oder auch offiziell Zerspahner”.

Alle drei Jurymitglieder wussten NICHT was ein Dreher / Zerspahner ist!!! Hallo? Ich mein, das ist zwar kein Glamourberuf, aber gehört doch eigentlich in die Schublade “Allgemeinwissen - hab ich schonmal gehört”, oder nicht?

Erst, als man es auf ein Spatzenhirn Niveau runtergebrochen hat (“Ich steh an einer Maschine für Eisen und bedien die!”) hat es Bruce kapiert.

Wahnsinn, wenn die Jury schon unterbelichteter ist als der Durchschnittsdeutsche…

Oder bin ich auf dem falschen Dampfer, und ihr wisst auch nicht, dass es den Begriff “Dreher / Zerspahner” gibt? Damit mein ich aber auch “Es mal gehört haben”, ohne ganz genau zu wissen, was man da nun macht.

Ich hab keinen blassen Schimmer was ein Dreher/Zerspahner ist.

Darf ich fragen wie alt du bist? =)

Hab ich mal gehört…aber denke auch nicht, dass man das kennen MUSS…

Ich hätte auch nicht gewusst, was das ist. Die Jury deswegen als dumm zu bezeichnen, halte ich für stark übertrieben.

Echt…? Hmm… also ich hab beruflich GARNIX damit zu tun, aber weiss, dass ein Dreher aus einem klumpen Metall etwas benutzbares macht (Dreher halt,… CNC Fräsen und sowas…). Ausserdem sind Bohlen und Bruce über 40, wenn ich mich nicht irre. Und “damals” war der Beruf auf jeden Fall noch bekannter als vielleicht heute. Und man sagt solchen “älteren” Leuten ja auch ein höheres Allgemeinwissen nach.

Alle drei Jurymitglieder wussten NICHT was ein Dreher / Zerspahner ist!!! Hallo? Ich mein, das ist zwar kein Glamourberuf, aber gehört doch eigentlich in die Schublade „Allgemeinwissen - hab ich schonmal gehört“, oder nicht?

Nein, gehört es nicht. Das ist deine Sichtweise. :wink:

Aber es stimmt, dass die Jury z.T. genauso oder noch dümmer als die Kandidaten ist. Fällt aber auch nicht schwer bei DSDS. Das steckt ja Teilnehmer, Jury und Zuschauer gleichermaßen an.

Bohlen und Bruce

[…] Und man sagt solchen “älteren” Leuten ja auch ein höheres Allgemeinwissen nach.

:smt005 Made my day!

Ein Zerspaner ist übrigens der Kellner, der beim Bankett die Spanferkel tranchiert.

Ich hätte auch nicht gewusst, was das ist. Die Jury deswegen als dumm zu bezeichnen, halte ich für stark übertrieben.

„Nicht wissen was es ist“ ist was anderes als „schonmal gehört“!

Und wenn Bohlen mit seiner Art auf das Wort „Zerspahner“ dann nur „WATT? N SPANNER???“ schreit, finde ich das schon grenzwertig doof.

Aber nun gut, ich merk schon, dass ich bei dem Beispiel vllt doch etwas zuviel vorraussetze :slight_smile:

Ich schau halt echt wenig fern, und bin manchmal, wenn ich durchzappe, echt schockiert :slight_smile:
Ich hab mir auch nur eben diesen einen Kandidaten angeschaut, bin beim durchzappen hängengeblieben. Vermutlich gibts da noch mehr Beispiele, die ich aber nicht liefern kann.

Und wer bei DSDS mitmacht, ist sowieso selber schuld. So! :smiley:

Ich finde schon, dass man den Beruf des Drehers zum Allgemeinwissen dazuzählen sollte/kann. Zumindest hat man schon einmal irgendwann von diesem Beruf gehört.

Aber da ich im Studium/Beruf viel mit sowas zu tun habe, ist meine Sicht auf dieses Thema vielleicht auch etwas verzerrt :smiley:

Und wenn Bohlen mit seiner Art auf das Wort “Zerspahner” dann nur “WATT? N SPANNER???” schreit, finde ich das schon grenzwertig doof.

Die kennen ja die Profile von den Leuten die zu ihnen kommen, von daher wer die Frage wohl nur darauf ausgelegt den billigen Gag zu bringen…

Darf ich fragen wie alt du bist? =)

Ich bin 20 =)
:–DDDD

Ich weiß nicht was ein Zerpahner ist ergo hab ich schlechtes Allgemeinwissen und bin dumm :----DDDDDDDDDD
fug :-DD

Allgemeinwissen steigt mit dem Alter. Das ist einfach Fakt und kein Vorwurf oder „Bashing“ auf Neudeutsch :smiley:

@ strohaLm
Ich denke nicht dass dies etwas mit Studium oder so zu tun hat. Den Beruf Dreher sollte man tatsächlich wenigstens schonmal gehört haben. Gerade als “älterer Herr”.

Ebenso glaube ich aber auch dass zumindest Bohlen sich da mal wieder dümmer gestellt hat als er ist um einen seiner “mordsmässig” witzigen Gags vom Stapel lassen zu können.

Bruce als nicht-Deutsch-Muttersprachler könnte man das ja noch nachsehen. Andererseits kann ich mir bei dem vorstellen, dass er auch auf Englisch nur wenige Berufe kennt, die nicht irgendwas mit Showbiz oder Mode zu tun haben.

@KingMöh, sehe ich auch so.
Ich weiß, was ein Dreher respektive Zerspaner ist, und Bohlen wollte einfach nur einen auf dumm machen. Der weiß das ganz sicher!
Aber solche Berufe liegen ihm anscheinend sowieso nicht: hat er nicht letztens einem Kandidaten erklärt, dass Maurer ein Beruf für Idioten oder sowas in der Art ist? Absolut daneben, der Bohlen.

Nunja, wenn man sich ansieht, was Leute auf der Gehaltsabrechnung stehen haben, die nichts anderes machen als sich Aktienkurse anzuschauen und gelegentlich mal mit der Maus zu klicken und das mit dem Einkommen von eben Berufen wie Maurern vergleicht, die den ganzen Tag hart schuften und am Ende des Lebens den Rücken kaputt haben, dann hat Bohlen nicht so unrecht. Man muss schon ein wenig doof sein, wenn man so einen Beruf noch macht.
Zumindest wenn man es sieht wie Bohlen (der es ja schließlich immer wieder schafft, mit Scheiße Geld zu machen) - für andere Leute haben diese Berufe noch etwas ehrbares, im Gegensatz zu Brokern oder Bohlen.

Man muss schon ein wenig doof sein, wenn man so einen Beruf noch macht.
Zumindest aus Bohlens Sicht - für andere Leute haben diese Berufe noch etwas ehrbares, im Gegensatz zu Brokern

Kurve noch bekommen! :wink:
Vor allem muss man sich einfach nur ein bisschen hypen lassen (Katzenberger) und schon scheffelt man Millionen. Siehe auch Pooth, die den Vogel mal geheiratet hat und dann? Na wir wissen ja was aus ihr geworden ist, der abgebrühten KIK-Schnalle und ihrem Zocker.
Ich find’s einfach eine Unverschämtheit, wie man mit ehrwürdigen Berufen ‚umgeht‘. Handwerk wird einfach unterschätzt, aber hauptsache man hält seine Fresse ins Fernsehn und labert Müll. Wird einem ja suggeriert, dass das der heutige ‚normale‘ Weg ist, etwas zu erreichen.

Es gab mal eine Sendung, weiß nicht mehr auf welchem Sender, die nannte sich: „Der Letzte seines Standes“. Ganz toll gemacht und hat aussterbendes Handwerk gut dokumentiert.

So! Genug aufgeregt! :evil:

Nu, man kann Bohlen da keinen Vorwurf machen, es gibt sogar Arbeitsvermittler die keinen Plan von Berufsbildern haben… :ugly

Was schon traurig wäre wenn es stimmt, Gabumon, aber die erzählen dir sicher auch nicht, dass du lieber ein TV-Sternchen werden sollst. Oder etwa doch? :wink: