Massengeschmack-TV Shop

Die wunderbare Welt der Podcasts


#1

Was uns in der Kindheit die Benjamin-Blümchen-, TKKG-, oder ???-Kassette gegeben hat, bekommen wir heute durch Podcasts: Gesprochene Worte, die uns in Bahn und Bus, zu Wasser und in der Luft, manchmal auch zu Hause, bei der Arbeit oder beim Autofahren (in den Schlaf) begleiten.

Ich habe erst relativ spät angefangen, intensiv reine Podcasts-Produktionen zu hören, nachdem ich einige Zeit überwiegend diverse ÖR-Sendungen oder Rubriken daraus abonniert hatte. Von den ÖR konsumiere ich in letzter Zeit überwiegend die beiden Talkradio-Formate Bluemoon (in dessen Rahmen einmal pro Monat das Chaosradio stattfindet) und Lateline sowie einiges von Deutschlandradio und Deutschlandfunk.

Was das unabhängige Angebot angeht beschränke ich mich hier zunächst mal auf deutschsprachige Sendungen, denn es gibt inzwischen auch abseits von passionierten Power-Podcastern wie Tim Pritolve und Holger Klein einiges zu entdecken. Alles Technik/Netz/Netztechnik-Bezogene lasse ich nun mal außen vor, da kann man wohl schon länger von einer Vielfalt sprechen.

Eine weiter gefasste [I]Themenvielfalt[/I] hat sich erst in den letzten Jahren entwickelt, ein paar meiner Favouriten:

Culinaricast: der Titel sagt eigentlich schon genug. Ich empfehle Folge 69, in der sich 69 Minuten lang dem Thema Bacon und Speck gewidmet wird.

Für Bewegtbildliebhaber gibt es unter vielen anderen den Celluleute-Podcast, der im Gegesatz zu den Kollegen von Serienjunkies.de mit einer Ausgabe zu [I]Breaking Bad[/I] auskommt, statt mit einer Ausgabe zu jeder der letzten acht Folgen.

Und nun komme ich doch noch einmal zu den Herren Pritlove und Klein, weil Not Safe for Work nun mal zu meinen Lieblingssendungen gehört. Es kein Übergeordnetes Motto gibt und auch die einzelnen Folgen haben kein bestimmtes Thema. Konsequent sind die beiden nur insofern, als es immer ein Zwiegespräch zwischen ihnen gibt, keine Gäste oder Anrufer oder Alleingänge.
Ungefähr jeden zweiten Montag wird live gesendet, ungünstigerweise ab ca. 12:30.

Und euer Konsumverhalten?


#2

Da wäre zuerst natürlich die Medienkuh!


Ich liebe es einfach zuzuhören wie Kevin und Dominik lieben sich beim reden zuzuhören. :mrgreen: Und inforativ ist es auch manchmal.

Spieleveteranen


Wenn alte Spielejournaisten aus den 80ern und 90ern auspacken, dann haben sie was zu ezählen. Für mich DER Gaming-Podcast, weil hier Leute über die heutige Videospiellanschaft reden, die auch die goldenen Zeiten der Videospiee hautnah mitbekommen haben. Das macht die Ansichten um einiges interessanter und differenzierter als bei den modernen Gaming-Kiddies!

Goth Tune
https://itunes.apple.com/de/podcast/goth-tune-gothic-punk-post/id592755518?l=en
Auch sowas gibt es: Musik-Podcasts! Goth Tune ist klasse, weil hier ein DJ und Musiker aus Schweden altes Zeug und neues Zeug, was aber auch wie altes Zeug klingt, vorstellt. Sehr guter Musikgeschmack, kein Kirmestechno, sondern schnörkelloser Goth-Rock! 8)

Unsigned Countdown
https://itunes.apple.com/de/podcast/the-unsigned-countdown/id564421010
Wie der Name schon sagt dreht sich hier ales um Indie- und Undergroundbands. Genres: Metal, Punk, Alternative & Co.

Mountain Folk


Und noch ein Musik-Podcast. Hier mit den Genres Bluegrass, Folk, Acoustic, outdoor & mountain music. Kommt aus den USA und das hört man natürlich auch. Wer mal in die wirkliche US-Folk-Musik (also abseits von Taylor Swift u.ä.) reinhören will, sollte sich den Podcast mal zu Gemüte führen!

Während ich die Musikpodcasts gerne im Bus oder so höre, höre ich die Pocasts, wo was erzählt wird, daheim im Bett.


#3

[QUOTE=alderschwede;330226]
Für Bewegtbildliebhaber gibt es unter vielen anderen den Celluleute-Podcast, der im Gegesatz zu den Kollegen von Serienjunkies.de mit einer Ausgabe zu [I]Breaking Bad[/I] auskommt, statt mit einer Ausgabe zu jeder der letzten acht Folgen.
[/QUOTE]
Schade nur, dass ausgerechnet diese Ausgabe technische Probleme hatte und das Ende fehlt.

Celluleute ist mittlerweile mein Lieblingspodcast. Einfach eine großartige Mischung von Leuten die auch öfters mal nicht einer Meinung sind.

Alles was Holger Klein und Tim Pritlove machen ist eigentlich auch super und wird von mir gehört wenn mich das Thema interessiert, allen voran Logbuch Netzpolitik mit Linus Neumann.

Auch gut gefällt mir Der Weisheit. Ein Podcast mit 3 Männern und einer Frau die über Gott und die Welt reden. Die Frau ist übrigens Anja Rässler die regelmäßigen Hörern der Medien-Kuh ein Begriff sein sollte (und außerdem Redaktionsmitglied von Circus Halligalli).
Kommt eigentlich alle 2 Wochen Sonntags, hat aber viele Aussetzer und geht immer nur exakt eine Stunde. Die neueste Folge sollte auf keinen Fall als Maßstab genommen werden…da geht es nur ums Käsekuchen backen mit nur einem festen Mitglied des Podcasts…keine Ahnung was das sollte…

Alternativlos kann ich auch empfehlen. Der wird von Felix von Leitner (Fefe) und Frank Rieger gemacht und befasst sich mit Verschörungen, Security und vielem anderen. Teilweise auch mit guten Interviewgästen wie Matthias Döpfner (Springer CEO) oder Frank Schirrmacher (Herausgeber FAZ).

Der GameOne-Plauschangriff ist auch eine Empfehlung für Videospiel- und Filmfans. Da muss aber das Thema stimmen damit ich ihn mir anhöre. Moderiert wird immer von Gregor Kartsios mit wechselnden Gästen, meistens bekannte Gesichter aus der GameOne-Redaktion oder deren Umfeld.

Die Medien-Kuh habe ich auch sehr lange gehört, aber seitdem ich fast gar kein Fernsehen mehr schaue wurde es immer uninteressanter für mich. Der Filmteil alleine reisst es für mich einfach nicht raus, mehr als Inhaltsangaben und Kinocharts kommen da ja nicht. Mittlerweile höre ich sie gar nicht mehr.

Wer Spieleveteranen mag kann sich auch mal Stay Forever von Gunnar Lott und Christian Schmidt geben. Die waren beide bei der GameStar und reden in diesem Podcast über Spieleklassiker.

So, das wars erstmal…bin gespannt was hier noch so kommt.


#4

Zum Einschlafen eignet sich ganz gut der Einschlafen-Podcast von Toby Baier, auf den ich über den Realitätsabgleich gestoßen bin. Es werden üblicherweise erst einige aktuelle Themen in relativ kurzer Zeit abgehandelt, wobei manchmal noch jemand zugeschaltet wird. Zum Abrunden liest Toby aus irgendwelchen Klassikern, aktuell Kants [I]Kritik der reinen Vernunft.[/I] Live gesendet wird in der Regel Dienstags, die Termine sind im Kalender der Hörsuppe zu finden.


#5

[QUOTE=ezzendy;330234]bin gespannt was hier noch so kommt.[/QUOTE]
Eine Menge, man kommt kaum noch mit dem Lesen hinterher.

Momentan nehme ich auch wieder vermehrt ÖR-Angebote wahr und nicht nur den privaten Sachen. Das sind dann auch nicht unbedingt ganze Sendungen, sondern oft einzelne Beiträge wie im Fall der Filme der Woche von [I]DRadio Kultur[/I], Hier werden immer Mittwochs zwei Filme relativ knapp zusammengefasst. Besonders mag ich die Beiträge von Dramaqueen Hans-Ulrich Pönack. Der Mann schafft es wie kein anderer, mir innerhalb von fünf Minuten zu vermitteln, ob sich ein Film für mich lohnt oder nicht, was nicht unbedingt mit seiner Meinung übereinstimmen muss.

Immer wieder hörenswert sind die Features aus dem [I]DLF[/I] sowie Dok 5 - das Feature vom [I]WDR 5[/I]. Den labersenderaffinen hier dürfte beides eh ein Begriff sein.

Zuletzt habe ich auch mal wieder einige [I]BBC[/I]-Produktionen gehört, wie zum Beispiel die Documentaries. Hörenswerte bis packende, aufwändige Dokumentationen aus aller Welt, die immer dienstags und donnerstags erscheinen.
Die BBC hat momentan noch 451 weitere Podcasts im Angebot, wobei es sich teilweise auch um Sendungen handelt, die aktuell nicht mehr laufen, bei denen aber alle Ausgaben verfügbar sind.

[HR][/HR]
Noch was technisches: Ich weiß nicht warum, aber erst vor ein paar Wochen bin ich auf die Idee gekommen, meine Podcasts komplett unter Android zu verwalten. Das tue ich nun mit dem iPP Podcast Player und bin ganz zufrieden. Nur die Sortieroptionen im Feed sind etwas doof, man kann nicht nach Zeitpunkt des letzten Releases sortieren. Podkicker geht das zwar, aber gefallen mir Bedienung von Playlist und Player nicht wirklich, also bleibe ich wohl erst mal bei iPP.


#6

Die Medien-KuH kann man sich eigentlich immer anhören. Ein sehr unterhaltsamer und auch informativer Podcast, welcher vor allen Dingen als sehr gelungene Alternative zu fktv zu empfehlen ist. Interessant ist auch, dass nicht nur das Fernsehen, sondern auch Kino, Radio und Print Medien thematisiert werden, wobei der Schwerpunkt trotzdem bei Fernsehen liegt.

Ansonsten ist Almost Daily auch immer ganz nett. Da der Podcast aber nicht wirklich themengebunden ist, kann es ab und zu mal vorkommen, dass man mit einer Folge mal absolut garnix anfangen kann. Technisch gesehen ist es auch kein wirklicher Podcast. weil man es nicht per Feed abonnieren kann, aber das Format schlägt auf jeden Fall in diese Kerbe.


#7

Kennt von Euch jemand Gedankensprung? http://www.podcastgarden.com/podcast/gedankensprung
Da Gregor schon beim Plauschangriff mein Liebling ist, Plauschangriff aber viel zu selten erscheint, ist das hier genau das richtige für mich!


#8

HOAXILLA - Der skeptische Podcast aus Hamburg befasst sich mit modernen Sagen (Urban Legends), Medien, Kultur und Wissenschaft aus Sicht der Skeptiker-Bewegung, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen.
Das Besondere an HOAXILLA ist die Paarung von Skeptizimus und soziokultureller Betrachtung von Alltagsthemen. Dabei wird es nie trocken, aber immer wissenschaftlich fundiert.”, beschreiben Hoaxmaster Alexander und Hoaxmistress Alexa ihren Podcast, der wöchentlich immer Sonntags erscheint. Die Laufzeit beträgt im Durchschnitt etwa 40 Minuten, also ein eher kurzes und knackiges Format.

Ganz frisch aus der Taufe gehoben:
Der HASCHIMITENFÜRST beschäftigt sich mit Hör- und Brettspielen sowie mit Medien im Allgemeinen.
Folge 1 dreht sich um Nickelodeon Deutschland.


#9

[B]Sanft & Sorgfältig[/B]

Großartiger Podcast mit Jan Böhmermann und Olli Schulz. Eigentlich ist es deren Sendung von Radio Eins die jeden Sonntag um 16 Uhr läuft. Sie wird aber glückerlicherweise ohne die Musik anschließend als Podcast veröffentlicht. Wer mit dem Humor der Beiden etwas anfangen kann wird hier hervorragend unterhalten!


#10

Auf den Happyday-Podcast wollte ich auch mal hingewiesen haben. Kurz zusammengefasst: [I]Celluleute[/I]-Moderator Philipp Jordan führt mit seinem Kumpel Roman Richter aus Wien Männergespräche ohne jegliche Rücksicht darauf, dass noch Andere zuhören. Es gibt Anekdoten aus dem Internat, das die beiden gemeinsam besucht haben, aktuellere Storys, manchmal Gäste in der Sendung, einiges zu lachen aber auch ernstere und manchmal abgründige Themen, die dann teils so absurd aufgearbeitet sind, dass sie einen dann doch einfach nur amüsieren.


#11

Heute Abend: 200 Jahre Chaosradio

Heute feiern wir zusammen die 200. Folge Chaos Radio. Grund genung, um die allererste Folge aufzugreifen: Der Chaos Computer Club stellt sich vor - also ein Rundumschlag um aktuelle Themen, Selbstverständnis und Außenwahrnehmung im Wandel der Zeiten.


#12

[QUOTE=alderschwede;330226]
Alles Technik/Netz/Netztechnik-Bezogene lasse ich nun mal außen vor, da kann man wohl schon länger von einer Vielfalt sprechen.
[/QUOTE]
Was hier nicht fehlen darf ist http://alternativlos.org/ Fefe und Frank Rieger reden in sehr unregelmäßigen Abständen und teilweise mit Gästen über so ziemlich alle Themen, dabei reden sie auch mal über Netzphänome wie Trolle und füllen damit etwas mehr als 3 Stunden oder auch mal politische Themen, wie Wahlen oder Weltbildmanipulation.
Schade das er nur so unregelmäßig kommt, dafür war das mit den Trollen sehr interessant.

Sonst höre ich kaum Podcast, aber ich werde mich da mal durchfühlen und schauen ob ich was interessantes finde.


#13

[B]Stay Forever[/B]

Für mich derzeit DER Gaming-Podcast schlechthin! Zwei Typen mit unfassbar viel wissen, tollem Humor und dem nötigen Nerdwissen! Einfach grandios! Finde ich mittlerweile besser als den Plauschangriff, weil sich mehr auf die Spiele selbst konzentriert wird.


#14

[QUOTE=alderschwede;345721]Auf den Happyday-Podcast wollte ich auch mal hingewiesen haben[/QUOTE]
Ein Mops kam in die Küche ist kurz gesagt das weibliche Pendant dazu. Maria und “Frida” sind mir sehr sympathisch, obwohl sie mal mehr, mal weniger stark berlinern.

Weil Maria dort kürzlich zu Gast war, bin ich nun auch auf RJ And Bley Suck At Girls gestoßen, einen amerikanischen Comed-Podcast. Außer dieser einen Folge beziehungsweise der ersten 20 Minuten kenn ich davon bisher nichts, scheint mir so weit aber zumindest hinweisenswert.

Seit einer Weile verwalte ich das Zeugs übrigens mit Podcast Addict, der besten App, die ich bisher finden konnte.


#15

Unsere Öffentlich-Rechtlichen produzieren sehr gute Features. VON UNSEREN GEBÜHREN! Ich empfehle das WDR-Feature Über Pop-Musik, mit Diedrich Diedrichsen,
[spoiler]:—DDD[/spoiler]
der gerade ein Buch veröffentlicht hat, das den gleichen Namen trägt.


#16

Moin,

seit kurzem bin ich auf den Genuss von Podcasts gekommen.
Ich habe aber immer das “Problem” das ich mir nie merken kann, wann welcher Podcast veröffentlicht wird, zumal viele Podcaster ja auch nicht regelmäßig veröffentlichen.

Ähnlich ist es, wenn ich mir alte Folgen des jeweiligen Podcasts anhören will.
Letzten Endes verbringt man “viel” Zeit damit auf den einzelnen Seiten zu stöbern.

Ja, das sind alles richtige Luxusprobleme :wink:

Meine Frage an die Community: Gibt es ein Portal, auf dem deutschsprachige Podcasts gelistet sind? Quasi eine Art “Podcast Archiv”.

Ich habe über Google nichts gefunden das mich wirklich befriedigen konnte. Aber leider findet man mit dem Suchbegriff “Podcast” auch einfach zu viele unterschiedliche Webseiten…

Vielleicht hat hier ja jemand einen entscheidenden Tipp für mich :wink:

PS: Ich weiß es gibt Android/iOS Apps die sowas auch anbieten. Die meisten kosten aber Geld (will jetzt nicht zig Apps ausprobieren) und schließen vor allem den anglo-amerikanischen Markt in erster Linie mit ein, gerade unbekannterer Podcasts findet man darüber nicht… Zumindest meine bisherige Erfahrung.


#17

Ob es irgendwo ein Archiv mit nur Deutschen Podcasts gibt weiss ich grad nicht, ausser halt iTunes… Falls du aber ne gute Kostenlose Podcast app für Android suchst, kann ich https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bambuna.podcastaddict Empfehlen (Kostenlos/Werbeeinblendung am unteren Rand). Kannst dir darin auch ausschliesslich Deutschsprachige Podcasts anzeigen lassen und abbonieren.


#18

Guten Tag zusammen,

ich höre seit knapp einem halben Jahr abends zum Einschlafen die Medien-KuH. Der Podcast macht einfach Spaß auch wenn er für mich eigentlich nur die Unterhaltungsschiene abdeckt. Viele neue Informationen bekomme ich nicht.
Und gerade in letzter Zeit kann ich mich erinnern, einige Forumsnamen wiedererkannt zuhaben: u.A Alderschwede und Lunalight. Bei den anderen Namen bin ich mir nicht hundertprozentig sicher.

Mit Hoaxilla bin ich noch nicht so warm geworden. Geht das anderen auch so? :?


#19

Mmh, jetzt wurde ja mein Thread mit einem anderen zusammen geführt…

@rynam: Danke für den Hinweis auf Podcast Addict. Ich probiere die App mal aus. Auf den ersten Blick überzeugt mich die App aber nur so mittel. Das Interface finde ich ziemlich unübersichtlich und z. B. bei Hoaxilla gibt es gleich mehrere Vorschläge mit unterschiedlicher Anzahl an Folgen. Hab jetzt einfach den Feed mit den meisten Folgen genommen :wink:

Schade bei sowas ist auch, dass es dann ja nur über das Handy geht. Manchmal will ich auch über den PC hören. Cross Plattform wäre schon schön. Auch glaube ich nicht, dass man über die App gut neue Podcasts entdecken kann. Aber soll erstmal reichen :wink:


#20

[QUOTE=Jan Tönjes;365549]Mmh, jetzt wurde ja mein Thread mit einem anderen zusammen geführt…[/QUOTE]
Ja, weil du hier schon teilweise Antworten findest. Einige Formate wurden ja hier bereits genannt. Ein Verzeichnis deutschsprachiger Podcasts sowie einen Terminkalender für Live-Sendungen bietet die Hörsuppe. Verwalten kannst du sie am Rechner zum Beispiel direkt in deinem Audioplayer (je nachdem welchen du benutzt).

[QUOTE=TobiWaste;365546]Mit Hoaxilla bin ich noch nicht so warm geworden. Geht das anderen auch so? [/QUOTE]
Hat natürlich einen anderen Anspruch als die KuH. Wenn du schon einige Folgen kennst und nicht damit warm geworden bist, wirst du es womöglich auch nicht mehr. Ist aber doch auch nicht weiter schlimm …