Deutscher Comedypreis 2012

Aus “Themenvorschläge” verschoben

War alles in allem eine ziemlich grausame Veranstaltung, zu lachen gab es wenig.

Wäre nett, wenn du ein wenig mehr Infos zur Sendung geben könntest, du musst davon ausgehen das es nicht jeder gesehen hat, als Eingangspost ist das ziemlich mager! :wink:

Naja was soll ich da erzählen… Cindy aus Marzan gewinnt zum vierten mal in Folge usw usf
Wenn Holger das zum Thema macht muss er es sich eh reinziehen.

Zum kritisieren gibts da genug, zB die Nominierungen…
Pastewka war noch der Beste aber der hat kein Preis bekommen.

Scheint ja wohl eine von RTL protegierte Veranstaltung zu sein wenn die pseudowitzige pinke Dampfnudel zum vierten mal hintereinander gewinnt, wofür hat die gewonnen? Als peinlichste Einschlafhilfe des Jahres?
Schätze Mario Barth und Bülent Caylan waren auch nominiert für den primitivsten Klischeehumor aller Zeiten! :smt015

Cindy aus Marzan gewinnt zum vierten mal in Folge usw usf

Die Sendung dürfte dann wohl ähnlich gelaufen sein, wie die von 2011, die ja bereits in Folge 80 thematisiert wurde.

(Bei Themenvorschlägen empfehle ich, auch mal die Suchfunktion der Heimseite zu bemühen:
http://fernsehkritik.tv/tv-magazin/?s=inzest)

Wenn Holger das zum Thema macht muss er es sich eh reinziehen

Nee, so läuft das nicht. Es soll erstmal dargelegt werden, warum er es thematisieren soll, in dem Fall zum zweiten Mal.

Nee, so läuft das nicht. Es soll erstmal dargelegt werden, warum er es thematisieren soll, in dem Fall zum zweiten Mal.

Ok wenn er es 2011 schon thematisiert hat kann er sich die Arbeit sparen, war im Prinzip genau dasgleiche.
Barth is allerdings diesmal leer ausgegangen trozdem gabs nix neues und ja Bülent Ceylan hat den Hauptgewinn gezogen. Gaby Köster kriegt Ehrenpreis (überreicht von Atze würg Schröder)
Nominiert war zB auch “nicht nachmachen” gewonnen hat dann aber die “heute show”.

Ja komm, 2008 hat aber Mirja Boes auch mal zur Abwechslung gewonnen (seit 2003 neun mal ohne Preis nominiert).

Gaby Köster kriegt Ehrenpreis (überreicht von Atze würg Schröder)

Den hat sie auch verdient :smt023 ,aber Atze, den Ruhrpott-Spakko mit der Schamhaarmatte kann ich auch nicht mehr sehen! :roll:

Ja komm, 2008 hat aber Mirja Boes auch mal zur Abwechslung gewonnen

@Kiyotake
Die find ich auch wesentlich witziger als die Trulla Cindy, gerade deshalb nicht nachvollziehbar warum die nur mal „Zur Abwechslung“ gewinnt! :wink:

EDIT: Übrigens, jedesmal wenn ich Cindy aus Marzahn sehe, erinnert die mich an jemanden:

[spoiler]

Ja, Ich weiss, ich bin fies!! :mrgreen:[/spoiler]

“Der Preis für das Unlustigste Land geht an DEUTSCHLAND!” (Jimmy Vulmer)

Mehr kann man darüber echt nicht sagen… Es ist echt seit Jahren immer der Gleiche Durchfall.

Immerhin haben Martina Hill und Bjarne Mädel ihre Preise verdient. Und Olli Welke hat sich bei der Entgegennahme des vierten Preises für die heute-show dafür stark gemacht, dass das den Sendern doch mal ein Ansporn sein sollte, auch mal was neues eigenes zu probieren. Programmplätze wären ja da.
Bringen wird dieser Aufruf natürlich nichts.

In manchen Kategorien kam es mir so vor, als habe sich die Jury gedacht:
“Jetzt vergeben wir für diesen unterirdischen Mist mal nen Preis, bevor die nominierte Sendung wieder schneller von der Bildfläche verschwindet, als sie aufgetaucht ist.”

Aus Versehen rein gezappt, Paul Panzer am Rednerpult gesehen, schnellstens weiter gezappt. :smt011

Wenn man so etwas wie diesen Selbsbeweihräucherungsrythus sieht, meint man, die deutsche Fernsehlandschaft bestehe nur aus RTL-Comedians… Dieter Nuhr, Cindy aus Marzahn, Atze Schröder, Paul Panzer, Mario Barth, Bülent Ceylan und Konsorten. Das sind meiner Meinung nach Komiker, die mit Ihrer Fäkalsprache und dem einfachen, kindischen Humor die RTL-Zuschauer beglücken können. Komisch, dass die auf anderen Sendern kaum eine Rolle spielen… die haben ja sonst keine Daseinsberechtigung.

Komisch, dass die auf anderen Sendern kaum eine Rolle spielen… die haben ja sonst keine Daseinsberechtigung.

EINSPRUCH! Weil

Dieter Nuhr

leitet doch den „Satire Gipfel“ im Ersten. :wink:

die deutsche Fernsehlandschaft bestehe nur aus RTL-Comedians… Dieter Nuhr, Cindy aus Marzahn, Atze Schröder, Paul Panzer, Mario Barth, Bülent Ceylan und Konsorten.

Daran sieht man nur, wessen Geistes Kind dieser Deutsche Comedypreis ist. Diese Comedians haben gemein, dass ihre Motivation die Anhäufung von Geld ist und so unterscheiden sie sich auch von Kabarettisten wie Volker Pispers. Und Dieter Nuhr ist einer der Vorboten für die Verschmelzung des privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehens, die bereits im Gange ist. Der Profit gewinnt eben immer die meisten Preise.

Also bei Paul Panzer und Atze bleib ich immer hängen.Sehr Unterhaltsam.

Es gibt auch eine Frau, die besitzt 1200 Schuhe und bildet sich ein, dass sie die für sich selbst besitzt und nicht, weil andere daran verdienen. Leider bestimmt die Wirtschaft mit, was wir denken, fühlen und eben auch lustig finden. Ich habe jedenfalls andere Ansprüche an Kunst und finde es nicht gut, wenn die Motivation von Kunst nichts weiter ist als das Geld.

Ich finde Panzer und Atze Witzig,und das Künstler Geld verdienen ist ja nicht verwerflich.Das sich RTL mit dieser Preisverleihung selbst Feiert dürfte auch jedem klar sein.

Bülent Ceylan hat den Hauptgewinn gezogen".

Ceylan gewann in der unsinnigen Zählkategorie „Erfolgreichster Liveact“. Als „Bester Komiker“ wurde Oliver Welke ausgezeichnet.

Der Preis wird nicht von RTL verliehen. Die übertragen nur jedes Jahr die Show. Die Oscars werden ja auch nicht von Pro7 vergeben.
Zumal in den Hauptkategorien von den RTL-„Gesichtern“ nur Cindy prämiert wurde. Daneben waren es Welke (ZDF), Hill (Sat.1/Pro7) und Mädel (NDR).

Diese Comedians haben gemein, dass ihre Motivation die Anhäufung von Geld ist

„Der Unterschied zwischen Comedy und Kabarett ist, dass Comedians den Job wegen dem Geld machen, und Kabarettisten wegen des Geldes.“ (Johann König)

Immerhin haben Martina Hill und Bjarne Mädel ihre Preise verdient

D’accord! :slight_smile:

Es gibt auch eine Frau, die besitzt 1200 Schuhe und bildet sich ein, dass sie die für sich selbst besitzt und nicht, weil andere daran verdienen

Imelda ist doch aus dem Rennen und komisch war die ja nun auch nicht gerade. Die guten alten Siebenmeilen-Stiefel brauchte sie halt nur noch zur Flucht.

Wieso kann ich da niemenden wirklich leiden mögen von denen, die Preise gewonnen haben? Bin ich zu humorlos? Bin ich gefangen in meiner Destruktivität? Fragen über Fragen. :frowning: