Das Jenke-Experiment (RTL)

Mir ist bei RTL EXTRA eine Aussage der Anmoderation zu : “Das neue Experiment: Jenke als… Mama” nicht aus dem Kopf gegangen. Die Aussage lautete “man habe mit Unterstützung des Jugendamtes eine passende Familie gefunden.” Wie soll man sich das ganze denn vorstellen?

Lg
Karotte

Äääh, worum geht’s?
Etwas mehr Informationen bitte.

Der Pudelreporter von RTL Extra (montags mit Biggi Schrottzange) hat gestern ein abgestandenes Realityexperiment wiederholt, indem er die Rolle einer alleinerziehenden Mehrfachmutter mit mies entlohntem Job (Küchenhilfe) an sich selber ausprobiert hat.

Dasselbe Prinzip gab es bereits u.a. im Rahmen der Politikersoap “Drei Tage Realität”, wobei ich allerdings nicht mehr erinnern kann, welcher Hinterbänkler das damals gemacht hat.

Ich habe es nur teilweise bisher geguckt aber wenn es wirklich das ist, was die in der Vorschau immer bewerben…

Kommt für mich so rüber als würde man einen RTL Reporter in die Rolle eines “normalen” Menschen stecken, was scheinbar ein unglaublich faszinierendes Experiment ist. Aber ich glaube wenn man sich das wirklich mal analytisch angucken würde, könnte daraus bestimmt ein interessanter FKTV Beitrag entstehen :roll:

einen RTL Reporter in die Rolle eines “normalen” Menschen stecken,[…]

Als ob Menschen, die ihr Geld bei RTL verdienen, nicht normal wären. :roll:

ich glaube wenn man sich das wirklich mal analytisch angucken würde, könnte daraus bestimmt ein interessanter FKTV Beitrag entstehen

Dann mach mal! :smt006

Scheinbar sind nicht-RTL Reporter Familien nicht normal, deswegen ja so ein Experiment :wink:

Würde ich gern, mir fehlt aber zu sowas leider das Know-How von multimedialem Werkzeug :roll:

der Mann für das gesendete “Nichts” ist wieder mit seinen “Experimenten” unterwegs! Schon bei dem Trailer kommt einem das Essen von Heiligabend wieder hoch!
Nicht nur die Alkoholfahne sondern der ganze Fake stinkt zum Himmel
http://www.rtl.de/cms/news/das-jenke-experiment.html

Prost

PS:evtl könnte man im Titel des Threads das “Mama” streichen ??

Den beeindruckenden und zugleich verstörenden Alkohol-Selbstversuch zeigt RTL am Montag, 17. März, als Auftakt der neuen Sendereihe „Das Jenke-Experiment“ um 21:15 Uhr.

mmm das sieht irgendwie schon im Trailer nach Qualitätsfernsehen aus :smiley:

man hätte ja evtl eine Wiederholung der Jenny Elvers “Beichte” im Anschluss an das Experiment senden können?! 8)

Moment mal Jenke als… Mama da habe ich doch mal was bei SternTV gesehen. Oder irre ich mich?

Diesmal findet er raus wie es ist wenn man soviel Alkohol trinkt, dass man bewusstlos vom Sanitäter abgeschleppt wird…
Mhh… die ganzen Kinder die um die Zeit vorm Fernseher sitzen werden das bestimmt auch mal versuchen. Denn in Reallife ist ja auch der Sanitäter immer gleich zur Stelle. Da kann ja nix passieren!
:expressionless:

Und dann noch der Teaser:

Nur wer es selbst fühlt, versteht andere

Der einzige, der nur ansatzweise Andere verstehen könnte wäre dieser „Reporter“. Der Zuschauer selbst hat ja nichts davon. Naja gut, er hat Unterhaltung.

Ich frag mich mal wieder ob der das wirklich freiwillig macht. Und wenn ja: Wieviel verdient der daran, dass er so ein Scheiß mit sich macht??!! :roll:

lg timmy96

, dass man bewusstlos vom Sanitäter abgeschleppt wird.

Wer kennt das nicht, nach einer harten Kneipennacht bewusstlos abgeschleppt zu werden? … kommt es zwischen Wallraff H0 und dem knusprigen Sanitäter zu GV? Und wenn ja, wo kann ich die FSK18-Version herunterladen?

Falls es doch nur um Komasaufen geht, hätte RTL statt Chiapet Jenke lieber hausintern Jenny Elvers nach ihren Erfahrungen fragen sollen. Für weitergehende Sanitätererfahrungen steht Niki Lauda unter Vertrag.

Gesundheitsminister Daniel Bahr kritisiert Alkoholiker-Doku
http://www.dwdl.de/nachrichten/39949/ge … e_rtldoku/

“Alkoholsucht ist eine Krankheit, die für die Menschen, die davon betroffen sind, ein schweres Schicksal bedeutet. Gleiches gilt für die Angehörigen und das Umfeld dieser erkrankten Menschen. Es ist aus meiner Sicht vollkommen unangemessen, auf diese Art und Weise mit diesem Schicksal umzugehen.”

Produzent dieser hochwertigen “Doku” ist übrigens Infonet GmbH. Die neben Punkt 12 und Extra auch so nette Formate wie Posch und Helena Fürst produziet haben!

Auf der einen Seite mag Bahr mit seiner Kritik ja Recht haben. Auf der anderen Seite schwätzt er mit “Alkoholsucht ist eine Krankheit” aber ziemlichen Dünnschiss …
Zumal ich nicht glaube, dass man Alkoholsucht durch diese Art von Selbst-Experiment wirklich nachvollziehen kann. Die Auswirkungen, die ein Dauerpegel hat, ja. Aber nicht, was überhaupt dazu führt und warum man davon nicht ohne Weiteres wieder weg kommt.

@Librarian seh ich genauso

Man wird ja nicht einfach so Alkoholiker weil man grade Lust dazu hat
Oft hat das so weit ich das als Laie weiß ja wohl eher psychologische Ursachen?

Auf der anderen Seite schwätzt er mit “Alkoholsucht ist eine Krankheit” aber ziemlichen Dünnschiss …

Wieso genau ist das denn Dünnschiss? :smt017

Ich freue mich auf die Sendung. Kiste Bier und Flasche Korn stehen schon im Kühlschrank bereit.

Ich glaube dem Threadersteller ging es eher um die Aussage

“man habe mit Unterstützung des Jugendamtes eine passende Familie gefunden.”

Ich glaube der Threadersteller taucht hier nach 2 Jahren nicht mehr auf…daher hat alderschwede ja auch das Topic angepasst…

Oh, entschuldige, ich hatte nicht gesehen, dass der Beitrag von 2011 war.