"Das ist gar kein richtiger Sender"

Diskussion über den Blog-Artikel: “Das ist gar kein richtiger Sender”

Gabriele Goderbauer-Marchner könnte auch eine typische Lösung eines 9Live-Rätsels sein (“Vor- und Zunamen mit dem selben Anfangsbuchstaben”). Es handelt sich aber um eine CSU-Politikerin, die gern neue Präsidentin der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien werden möchte. Ihre durchaus aussichtsreiche Bewerbung hat sie jetzt gegenüber “Welt Online” untermauert - mit Thesen, die leider ein wenig spät kommen. Denn ganz plötzlich fällt Frau Goderbauer-Marchner auf, dass mit dem Abzock-Sender 9Live etwas nicht stimmt: “Eigentlich ist meiner Meinung nach das gar kein Fernsehsender”, lässt sie etwas holprig formuliert mitteilen und kündigt gar ein ganzes Thesenpapier an. Bei 9Live handle es sich vielmehr um ein “dümmliches Mitmachquiz”, stellt sie fest. Ach was!?

Das ist ja schön, dass diese Erkenntnis inzwischen auch die CSU erreicht hat - und es ist ein weiteres Indiz dafür, dass 9Live das Jahr 2011 nicht überstehen wird. Vielmehr vermute ich sogar, dass diese Dame mit offiziellem Segen der CSU-Führung und auch ProSiebenSat.1 solche Sätze verkündet - denn eleganter kann man 9Live ja nicht los werden. Der Sender bringt keine Umsätze mehr, hat ein ruinöses Image und gilt inzwischen als Klotz am Bein.

Insofern, liebe Frau Goderbauer-Marchner: Wenn Sie Ihre Thesen vor fünf Jahren formuliert hätten, wäre das revolutionär und heldenhaft gewesen - in der jetzigen Situation, wo 9Live eh am Boden liegt, kann man dafür nur noch ein müdes Lächeln übrig haben.

Ich finde du gehst die Sache ein bisschen zu hart an.

Immerhin ist dir Frau Goderbauer-Marchner eine deutsche Politikerin. Und bei denen muss man ja auch bekanntlich andere Maßstäbe ansetzten. So ungefähr die gleichen wie geistig stark eingeschränkten Menschen. Denn eines musst du bedenken, wenn unsere ranghöchste Politikerin im Lande knappe 30 Jahre gebraucht hat - wie zugegebendermaßen viele andere auch - um zu erkennen, dass der Staatschef Ägyptens kein netter demokratischer Onkel sondern ein nicht ganz so netter Diktator ist, dann ist das schon eine beachtlich schnelle Reaktion.

Immerhin sagt sie es, ist vieleicht nicht revolutionär aber doch trotzdem gut, hauptsache 9 Live ist endlich weg

Man merkt wie verbittert du bist, kann ich aber vollkommen nachvollziehen :wink:

Müdes Lächeln - JA!

Klingt für mich wiedermal nach einer Mitläuferin die sich durch das gesagte nur profillieren möchte.
Immerhin dürfte 9Live bald gentgültig Geschichte sein und das spürt man ja nun überall, das es so ist.
Die Reaktionen der 9Live Moderatoren etc.

Daher passt fast meine These zu Gabriele Goderbauer-Marchner, die nun auch Wind von der Sache bekam.

Zugegeben, harter Ton von mir.

@ heresy

Dein Vergleich hinkt auf allen vier Pfoten. Wenn schon, muss man das anders formulieren.

Mubarak ist ein Bastard, aber wenigstens ist der Bastard einer von uns. Und mit exakt den gleichen Worten lässt sich das Verhältnis von 9live zur bayerischen Landespolitik beschreiben: Solange der Sender den Medienstandort Unterföhring stärkte, drückte man bei der BLM alle Hühneraugen zu und stellte die Ohren auf Durchzug. Nun, da die Kuh totgemolken ist, schickt man sie zum Abdecker und sendet ihr ein heuchlerisches “Ein richtiges Reittier ist die Klarabella nie gewesen” hinterher.

Ruhe sanft, 9live! Mögen wir alle endlich Frieden finden!

Na ich hoffe, dass 9Live das Jahr 2011 wirklich nicht übersteht…ich hab neulich ein Artikel gelesen (kann mich aber nicht mehr erinnern, wo…) in dem stand, dass es wohl doch nicht so schlecht aussehen würde beim Sender und, dass die auf jeden Fall weitersenden werden…Ich hoffe wirklich, dass das ein gaaaanz schlecht recherierter Artikel war :slight_smile:

Typisch CSU! Wenn nach jahrelangem Einsatz anderer langsam Pläne für eine Siegesfeier gemacht werden können fangen die an zu Kämpfen… :smt011

Aus Bayern, euer
Bernd

@ heresy

Dein Vergleich hinkt auf allen vier Pfoten. Wenn schon, muss man das anders formulieren.

Mubarak ist ein Bastard, aber wenigstens ist der Bastard einer von uns. Und mit exakt den gleichen Worten lässt sich das Verhältnis von 9live zur bayerischen Landespolitik beschreiben: Solange der Sender den Medienstandort Unterföhring stärkte, drückte man bei der BLM alle Hühneraugen zu und stellte die Ohren auf Durchzug. Nun, da die Kuh totgemolken ist, schickt man sie zum Abdecker und sendet ihr ein heuchlerisches “Ein richtiges Reittier ist die Klarabella nie gewesen” hinterher.

Ruhe sanft, 9live! Mögen wir alle endlich Frieden finden!

Hrm…

Dein Vergleich - der angeblich treffender sein soll - ist es nicht wirklich, sondern beschreibt einen komplett anderen Zusammenhang und beinhaltet Aussagen die seltsam bis beunruhigend sind. :smt017

Herrlicher Kommentar @Greggy, treffender hätte man es gar nicht formulieren können…, zumindestens ich habs verstanden… :mrgreen:

"Eigentlich ist meiner Meinung nach das gar kein Fernsehsender"
Was für eine Formulierung…

Hi,
Ich würde sagen: Zumindest kam die Einsicht. Besser Spät als nie.
Aber schon richtig: Vor 5 Jahren hätte man das auch sagen könne/sollen.
mfg
ICH

ich bin froh, dass 9L endlich vielleicht wegkommt
:smt026

Hm, schön und gut, dass 9live wohl den Geist aufgiebt, aber erinnert ihr euch noch an den Anfang des Senders?
9live ging damals aus dem “Frauenkanal” tm3 hervor.
Es gibt mittlerweile wieder so einen “Frauenkanal” mit dem Namen sixx. Ich befürchte, dass dies in die gleiche Richtung laufen könnte. :?

Oh je - mal mal nicht den :evil: an die Wand!
Stimmt schon, aber das waren andere Zeiten, und das Konzept ist offensichtlich ausgelutscht - das ist (hoffentlich) so wie mit den populären Nachmittags-Talkshows, irgendwann war es dann wieder out, und die verschwanden so schnell wie sie aufgetaucht waren - bis auf SHIT, äh BRIT :ugly

Die Gesetze waren damals auch noch nicht so weit, mussten der Entwicklung erst folgen - aber da liegt (natürlich) in Deutschland noch einiges im Argen. Aber mittel-/langfristig bin ich da auch eher optimistisch, sonst wäre der Kampf ja auch tatsächlich sinnlos. Das denke ich aber nicht und wir sind doch auf einem guten Weg mittlerweile.

Ich finde so ne Demütigung wie “Frauenkanäle” haben wir nicht verdient! Und erst recht nicht die “Nachfolgeprodukte”. Als ob wir alle blond seien…

Und wo es gerade angedeutet wurde: Die nächsten “Ziele”, die weg müssen, sind natürlich diese Talk Shows wie Britt (gibt wohl nur noch diese, oder?!) und scripted reality dokus.
Wundert mich eh, wie sich das alles überhauph hält. Wundert mich in dem Maße, wie es mich auch bei den Call-In Programmen gewundert hat. Ob das ein gutes Omen ist?

Bin mal gespannt,ob den markigen Worten Taten folgen, und mal gründlichst aufgeräumt wird in der BLM. Das heißt, dass Schmiergelder nicht erst öffentlich werden, wenn mal wieder jemand in Mumbai vom Fenster springt. Aber das wird wohl erst geschehen, wenn in Bayern ein richtiger Machtwechsel erfolgt… :roll:

Ich glaube persönlich nicht daran das 9Live verschwindet. Klar ist es der Wunsch vieler, aber es gibt kein Grund für P7S1 das zu tun. Die einzige Chance war sixx, aber hier sind die Quoten schlichtweg eine katastrophe.

Nun ja, ich möchte die Euphorie nicht stören, aber so wie ich das sehe beschränkt sich die Kritik darauf, dass 9Live kein „richtiger Sender“ ist, kein Minimum an Vielfalt zeigt, nur ein „dümmliches Mitmachquiz“ sende. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass zwar die Lizenz von 9Live jetzt gefährdet ist, aber Call-In wird uns in jeglicher Form in der Nebensendezeit bekannter Sender erhalten bleiben. :roll:
Also in sofern eigentlich kein Grund zu feiern, kein „Sieg“ in diesem Sinne. :frowning:

Gabriele Goderbauer-Marchner

Bitte wer?

Es handelt sich aber um eine CSU-Politikerin, die gern neue Präsidentin der Bayerischen Landeszentrale für Neue Medien werden möchte.

Danke, dass du dies mit dazugeschrieben hast. Ich (aus Bayern und durchaus politikinteressiert) hätte mit diesem Namen sonst nichts anfangen können. Moment ich google mal…

Willkommen …
… auf dem Internetauftritt von Gabriele Goderbauer-Marchner, Stadträtin der Stadt Landshut.

So leid es mir tut, aber das Ende von 9live werden wir eher dem Sat1Pro7Konzern verdanken, als dieser Frau.

Und eines sollte inzwischen auch klar sein:
Ihr neues Konzept wird die neue Pest “Quiz-Break” nicht im geringsten tangieren!