Massengeschmack-TV Shop

Bares für Rares


#21

[QUOTE=Kyoko;468663]Ich vermute, dass auch die prallgefüllten Brieftaschen der “Händlerexperten” und ihr Inhalt an Geldscheinen, nur ein Fake sind.

Denn, wenn mans sich die vollgemüllte Wohnung von Ludwig anschaut, fragt man sich schon, wann macht er diese erfolgreichen Verkäufe, dass er jedesmal, soviel Bares bei sich trägt.[/QUOTE]
Ich vermute, du bist ein neidischer Hartzer.


#22

Ich finde es absolut in Ordnung, dass dort vieles anders geschieht als man im TV sieht.
Ganz ehrlich: wer möchte schon irgendein Schrott vom Dachboden eines Messies sehen? Natürlich muss das vorher alles gecheckt werden, sonst wäre die Sendung Langeweile pur. Das es dort Statisten gibt im Hintergrund war mir schon klar, das meinte auch schon Benny in Holgers Interview. Dazu müssen die Experten vorher recherchieren wobei es sich handelt, denn die Geschichten sind teilweise wirklich komplex und es ist praktisch unmöglich solch ein Wissen zu haben.
Insgesamt bin ich auch ein Fan dieser Sendung und bin mir bewusst das dort vieles anders gezeigt wird, trotzdem ist es eine unterhaltsame Sendung und ich bin immer fasziniert über die Geschichten sowie Preise.


#23

Ich mag die Sendung ab und an gerne schauen. Aber Experten sind sie meiner Meinung nach nicht wirklich. Letztens ging es um ein Portrait-Gemälde, angeblich sehr alt und wertvoll. Bei der Prüfung haben sie alle auf das Gemälde gefasst. Meiner Meinung nach, darf man das nicht einfach so, denn der Finger hinterlässt Talg und das kann die Farbe auf dem Bild zerstören. Oder irre ich da?


#24

Ich bin immer wieder erstaunt, wie unglaublich dumm Menschen sein können.
In einer Folge kam ein Paar mit zwei Goldarmbändern an, deren Materialwert alleine 2000€ ■■■■■■. Der Experte rechnete es den beiden Deppen vor.
Die marschieren rein und überlassen den Händlern die beiden Schmuckstücke trotzdem für nur 1700€.
Kopf-Tisch-Kopf-Tisch-…


#25

[QUOTE=maddyxx;468740]Ich vermute, du bist ein neidischer Hartzer.[/QUOTE]

Hahaha, muss Dich leider entteuschen, Maddyxx.

Bin ehemalige LKA-Morddezernatleiterin, in Pension, und von Hartzbetrag, sehr weit entfernt, und somit auch absolut KEINEN Grund für diesb.Neidgefühle, die mir auch immer fremd waren.

Aber, wenn man die ganze Sendung auch richtig betrachtet, dann merkt man sehr schnell, dass vieles NUR GESTELLT ist, und somit, von der Realität weit entfernt .

die Kyoko


#26

[QUOTE=Kyoko;469252] Aber, wenn man die ganze Sendung auch richtig betrachtet, dann merkt man sehr schnell, dass vieles NUR GESTELLT ist, und somit, von der Realität weit entfernt . [/QUOTE]

Warst du schon mal dabei, oder woher nimmst du diese Ansicht?
Wenn es nur eine Vermutung ist, das schreibe es bitte auch so.


#27

[QUOTE=P-Joker;469253]Warst du schon mal dabei, oder woher nimmst du diese Ansicht?
Wenn es nur eine Vermutung ist, das schreibe es bitte auch so.[/QUOTE]

Ich musste gar nicht persönlich dabei gewesen sein, lieber P-Joker, um diverse Ungereimtheiten, fest zu stellen.

die Kyoko


#28

Hab da jetzt auch mal reingeschaut, immer wieder erstaunlich, was die Leute für Preisvorstellungen haben, obwohl sie selber den Wert nicht einschätzen können und am Ende verkaufen sie es dann doch für einen Bruchteil dessen.

Wenn der Experte schon sagt, dass der Wert Betrag XY ist, dann MUSS mir doch klar sein, dass mir ein Händler in der Regel deutlich weniger zahlt, weil er noch dran verdienen möchte und trotzdem sagen viele dann oft, sie wollen mehr haben als den Schätzwert.

Das dort einiges gestellt ist, glaube ich aber auch, die Händler dort kennen sich angeblich mit allem aus und wissen oft sofort was es ist und wie viel sie dafür zahlen würden. In der Brieftasche ist dann komischerweise auch immer fast der Betrag, den sie zu zahlen bereit sind, so sieht es jedenfalls stellenweise aus. Jedenfalls müssen die ja wahre Hellseher sein, da sie immer ausreichend Bargeld dabei haben, um auch größere Beträge sofort in Bar zahlen zu können.

Und wenn das alles echt sein sollte, dann sieht es mir danach aus, dass die Leute dort doch über den Tisch gezogen werden. Die Leute dort verhandeln kaum, können ihre Gegenstände selten anpreisen, da sie gar keine Ahnung haben und dann sitzen ihnen 5 Händler gegenüber und werden permanent bedrängt ala “Jetzt verkaufen sie schon. Mehr zahlt keiner. Ist echt ein guter Preis. Ich würde verkaufen.” und dann knicken die ein. Find ich eine Unart, wie das dort abläuft und da wünsch ich mir, dass es gestellt ist. Nur mal als Beispiel beim Trödeltrupp, egal ob das echt ist oder nicht, aber da hab ich als Zuschauer eher das Gefühl. dass die Leute den bestmöglichen Preis für Sachen bekommen, aber bei dieser Sendung hier sieht das komplett anders aus.


#29

[QUOTE=Naked Snake;469262]Und wenn das alles echt sein sollte, dann sieht es mir danach aus, dass die Leute dort doch über den Tisch gezogen werden. Die Leute dort verhandeln kaum, können ihre Gegenstände selten anpreisen, da sie gar keine Ahnung haben und dann sitzen ihnen 5 Händler gegenüber und werden permanent bedrängt ala “Jetzt verkaufen sie schon. Mehr zahlt keiner. Ist echt ein guter Preis. Ich würde verkaufen.”[/QUOTE]

Auf der anderen Seite sollte der Auktionscharakter des Ganzen den Teilnehmern einen strategischen Vorteil verschaffen.
Eigentlich sind ja die Teilnehmer vom Konzept her im Vorteil.
Im Idealfall interessieren sich nämlich zwei oder mehr Händler für die Ware und treiben durch wechselseitige Angebote den Preis nach oben.
Und durch die vorhergehende Expertise haben die Teilnehmer zusätzlich einen Informationsvorsprung gegenüber den Händlern, den aber viele Teilnehmer aus Dummheit, Aufregung oder fehlendem Verhandlungsgeschick gar nicht zu nutzen wissen.
Nicht selten aber - und da gebe ich dir Recht - drehen die Händler den Spieß um und kungeln gleich non-verbal unter sich aus, wer von ihnen die Ware haben darf. Dann bleibt das Letztgebot total unter Wert, und der Teilnehmer wird quasi - genau wie du sagst - genötigt, darauf einzugehen.
Ich denke, da hätten die Redakteure irgendwie noch was einbauen können, dass da keine Mauscheleien unter den Händlern stattfinden können.
Wobei Ludwig, der garstige kleine Bayern-Hobbit rechtsaußen, ja oft aus Gier oder Boshaftigkeit sich dem konspirativen Geklüngel verweigert.


#30

[QUOTE=MBS;469265]Auf der anderen Seite sollte der Auktionscharakter des Ganzen den Teilnehmern einen strategischen Vorteil verschaffen.
Eigentlich sind ja die Teilnehmer vom Konzept her im Vorteil.
Im Idealfall interessieren sich nämlich zwei oder mehr Händler für die Ware und treiben durch wechselseitige Angebote den Preis nach oben.[/QUOTE]

Nur so wirklich gesehen, dass die sich gegenseitig hochpushen, hab ich noch nicht wirklich. Das geht maximal 2-3mal hin und her und spätestens dann meint einer wieder “Also mehr zahl ich nicht, nimm das Angebot von XY an, besser wirds nicht.”. Das sind ja auch nur 5 Händler und da interessieren sich ja nicht all für alles, jeder hat sein Spezialgebiet und da geht der Vorteil der Auktion flöten.

Ausnahme bisher war die Folge, wo die eine die Nacktbilder aus den 20ern verkauft hat, aber da hat man sich ja nur in 10er Schritten bewegt und am Ende waren es 260€, aber auch nur, weil der eine Händler die gebotenen 250€ nicht passend hatte.


#31

Erstmal danke an “kittyf”, die ihre Erfahrung gut beschrieben hat. Und ganz ehrlich, so hatte ich mir die Realität der Sendung auch eher vorgestellt. Ich schaue die Sendung derzeit öfters, da sie nach Columbo auf ZDF neo läuft, und finde sie durchaus sehenswert.

[post=469289]@Naked Snake[/post]
Es ist schon öfters vorgekommen, dass sich die Händer bisweilen auf ein Vielfaches des Schätzpreises hochgeboten haben (auch wenn selten). Wenn zwei wirklich den Gegenstand haben wollen, dann kennen sie auch manchmal keine Freunde mehr.


#32

Zum einen, denk ich das so ne Sendung nicht 1:1 aufgenommen und dann gesendet werden kann. Man feilt und schönt hier und da um alles fernsehtauglich zu machen.
Der Benni war ja auch mal als Statist dabei…
Im Kern jedoch find ich schon das es da mit rechten Dingen zugeht. Man kommt wohl hin, muss sich den vielen Kameras stellen, dann zu den Experten zum Bewerten (welche bestimmt etwas mehr Zeit haben um zu analysieren…was ich recht fair finde) und dann eben hoch zu den geizigen Händlern, wo die eine Krähe der anderen kein Auge aushackt …:ugly
Für mich eine der wenigen, noch sehenswerten Sendungen.
:voegsm:


#33

Was mir noch so durch den Kopf ging, es darf nicht einfach jeder zu den Händlern. Klar, wem der Schätzpreis zu niedrig ist und dafür so oder so nicht verkaufen will, braucht ja auch nicht zu den Händlern, aber dadurch, dass die Leute im Vorfeld eine eindeutige Kaufabsicht äußern müssen, um die Händlerkarte zu bekommen, bedeutet dies noch mal etwas psychologischen Druck. Ich könnte mir vorstellen, dass einige dann trotzdem zu einem Preis verkaufen, mit dem sie nicht glücklich sind, weil sie unterbewusst ein schlechtes Gewissen haben, da sie ohne Verkaufsabsicht die Händlerkarte nicht bekommen hätten.

Klingt jetzt natürlich so als hätten die Leute keinen freien Willen, aber ein ähnliches Phänomen kann man im Supermarkt oft beobachten. Dort stehen regelmäßig Verkostungsstände und wenn die Leute dort was gratis bekommen, dann kaufen einige nur deswegen als eine Art Gegenleistung dieses Produkt. Umgekehrt gibt es dann auch, dass Leute die gratis Probe ablehnen, weil sie sich dann im Kaufzwang sehen würden.

Bin also weiterhin der Meinung, dass die Leute dort massiv im Nachteil sind ggü. den Händlern.


#34

Ich nenn’ dir ein besseres Beispiel als Gratishäppchen an der Käsetheke:


#35

Klar sind die Händler nicht “fair”. Aber das ist doch transparent. Bei DSDS kann ich ja noch verstehen, wenn einige Naive denken “haha der Bohlen verarscht den Clown”, dann selbst hingehen und selber der “Clown” werden, der verarscht wird. Weil dort nicht fair gespielt wird.

Aber bei “Bares für Rares” sieht jeder Zuschauer, dass die Händler versuchen ihren Schnitt zu machen. Und es wird auch häufig noch mal von Horst Lichter erklärt. Also eigentlich weiß doch jeder was ihn erwartet. Da sehe ich ehrlich gesagt das Problem nicht. Und dass man meistens eine höhere Wunschvorstellung hat, als dann der Experte schätzt, und der Händlerpreis noch mal niedriger ist - das ist doch immer so im richtigen Leben.


#36

[QUOTE=Tilman;469686]Und dass man meistens eine höhere Wunschvorstellung hat, als dann der Experte schätzt, und der Händlerpreis noch mal niedriger ist - das ist doch immer so im richtigen Leben.[/QUOTE]

Darum ging es mir aber nicht.


#37

Auch wenn man sagt, dass man für einen gewissen Preis verkaufen würde, muss man es nicht. Lichter sagt des öfteren “Du musst es ja nicht verkaufen”. Oft greit Lichter auch bei den Händlerverhandlungen ein, wenn der Preis der Händler viel zu niedrig ist oder der Verkäufer zu nervös ist und nichts rausbringt (meist bei älteren Kandidaten).
Manchmal wird auch der Expertenpreis hoch von den Händlern überboten und die Kandidaten verkaufen nicht, weil sie doch zu sehr an den Stücken hängen.


#38

[QUOTE=maddyxx;469735]Auch wenn man sagt, dass man für einen gewissen Preis verkaufen würde, muss man es nicht. Lichter sagt des öfteren “Du musst es ja nicht verkaufen”. [/QUOTE]

Ja, sicher hat jeder die Möglichkeit nicht zu verkaufen, aber steckst du erst mal in der Situation, dann sieht das schnell anders aus. Meiner Meinung nach sind die Leute dort, wie gesagt, von vornherein in einer schlechteren Position und dann so Sachen wie eben mit der Händlerkarte, was noch mal etwas psychologischen Druck aufbauen kann oder die Händler selber, die die Leute ständig zum verkaufen, man kann es so sagen, drängen.

Oft greit Lichter auch bei den Händlerverhandlungen ein, wenn der Preis der Händler viel zu niedrig ist oder der Verkäufer zu nervös ist und nichts rausbringt (meist bei älteren Kandidaten).

Das hab ich bisher noch nicht gesehen und ich hab jetzt schon mehrere Sendung angeguckt.

Manchmal wird auch der Expertenpreis hoch von den Händlern überboten und die Kandidaten verkaufen nicht, weil sie doch zu sehr an den Stücken hängen.

Ist mir bisher auch nur einmal unter gekommen und da sagte die Expertin aber schon von vornherein, dass man den Wert in dem Fall nur sehr schwer schätzen kann und man den richtigen Käufer braucht, dann ist alles möglich.


#39

[QUOTE=maddyxx;468740]Ich vermute, du bist ein neidischer Hartzer.[/QUOTE]

immer schön die hartzerkeule auspacken

      • Aktualisiert - - -

Was besonders auffällt ist das besonders der Bayer immer genau weiß um was es sich bei den Gegenständen handelt
ohne ihn genau gesehen zu haben
Ich bin überzeugt das die Händler genau wissen was unten gesprochen sprich geschätzt wird

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=Kyoko;469252]Hahaha, muss Dich leider entteuschen, Maddyxx.

Bin ehemalige LKA-Morddezernatleiterin, in Pension, und von Hartzbetrag, sehr weit entfernt, und somit auch absolut KEINEN Grund für diesb.Neidgefühle, die mir auch immer fremd waren.

Aber, wenn man die ganze Sendung auch richtig betrachtet, dann merkt man sehr schnell, dass vieles NUR GESTELLT ist, und somit, von der Realität weit entfernt .

die Kyoko[/QUOTE]

Papier ist ja so geduldig


#40

[QUOTE=ichbinantik;469965]Was besonders auffällt ist das besonders der Bayer immer genau weiß um was es sich bei den Gegenständen handelt
ohne ihn genau gesehen zu haben[/QUOTE]

Kann schon sein, dass man ein so geschultes Auge bekommt, wenn man fast ein Leben lang mit Kunst und Antiquitäten gehandelt hat.
Erstaunlicher ist doch der Fabian, der mit nur 21, bzw. 22 Jahren erfolgreicher Galerist ist und so gut wie alles korrekt einzuordnen weiß. In dem Alter haben andere Herren adolesenz-bedingt noch nicht alle Murmeln beisammen, und der Typ kann schon auf ein Lebenswerk zurückblicken.

[QUOTE=ichbinantik;469965]Ich bin überzeugt das die Händler genau wissen was unten gesprochen sprich geschätzt wird[/QUOTE]

Dem Lichter könnte ich zutrauen, dass er den Händlern ab und zu interessantes steckt.
Aber dass da immer ein Informationsfluß zwischen Experten und Händlern besteht, kann ich mir nicht vortsellen.
Das wäre schon ziemlich unlauter.