Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen (Pro7)

Mit einer neuen Talkshow will Stefan Raab bei ProSieben den Polittalk frischen Wind einhauchen:
Am 11. November wird der erfindungsreiche TV Total- Entertainer dem Publikum erstmals das neue Format “Absolute Mehrheit – Meinung muss sich wieder lohnen” präsentieren. Das Konzept klingt zwar interessant aber auch recht absurd und Riskant. Es soll über vier Themen diskutiert werden, die dann zuerst von PRO 7-Nachrichtenchef Peter Limbourg zusammengefasst und analysiert werden. Die Zuschauer können dann über Telefon und SMS für ihren Favoriten stimmen. In einer Finalrunde debattieren noch drei Gäste. Sollte keiner die absolute Mehrheit der Zuschauer überzeugen, wandern die 100.000 Euro in den Jackpot. Raabs Ziel: “Ich will die einzige relevante Talkshow im Privatfernsehen machen” und “die jungen Zielgruppen mit solchen Formaten wieder für Politik interessieren”.

Zugegeben, ein Konzept an das sich noch nie jemand herangewagt hat, bleibt abzuwarten ob Raab mit dieser Idee die Quotenflaute seines Flagschiffes TV Total wieder ausgleichen kann.

http://www.bild.de/unterhaltung/tv/stef … .bild.html

Für mich gilt erst einmal dasselbe wie bei Gamestar.de - Erst abwarten, dann meckern.

Mal schauen. Was Raab anfängt, wird meistens zu Gold. Das mag man mögen, das mag man hassen - Aber man muss einfach anerkennen, das er dieses Medium vollkommen durchschaut hat und GENAU weiß was er tut.

Ja, die Zuschauer dürfen per Telefon und SMS für einen Kandidaten wählen,
leicht verdientes Geld für PRO7, wenn wieder 0.50€ pro Anruf/SMS anfallen werden.

Dieses Format wird ein Flop, die Zuschauer interessieren sich nicht für Debatten,
ansonsten hätten die Talkshows auf den öffentlich-rechtlichen Sender höhere Einschaltquoten. :roll:
Misch dieses Format mit dem typischen Verblödungskonzept der Privaten und
die Zuschauer werden es schon fressen, nur nicht zu Anspruchsvoll.

Wieso schlägt man das als Thema vor, wenn gerade mal erste Ankündigungen gemacht wurden? Bevor es nicht mindestens eine Ausgabe gegeben hat, gibt es doch kaum eine Grundlage für Kritik.

PS: Man hätte auch sicherlich ne seriösere Quelle finden können als die Bild…

Bei einer guten Talkshow kommt es auch auf den Moderator, die Wahl der Gäste und die unabhängigkeit der Redaktion zum Diskussionsthema an. Und mit Sicherheit liegt es nicht ausschließlich daran, das die ARD/ZDF-Talkshows zu anspruchsvoll wären und das keiner solche Sendungen sehen will…

Viele der Talkshows von ARD/ZDF sind Mist, ständig die selben Gäste und Moderatoren die zu früh in die Diskussion eingreifen, doch gibt es einen starken Unterschied zu PRO7 etc.
PRO7 ist ein Sender von Idioten für Idioten, ständig werden US-Serien wiederholt, anstatt neue eigene Produktionen auszutesten. Es könnte ja zu Anspruchsvoll für den Zuschauer 2.0 sein.

Eine Talkshow mit geistigen Debatten hat auf PRO7 nichts zu suchen, die Klientel ist zu dumm dafür.

Immer noch besser als We are Family.

Und wo soll es dann stattfinden? Auf Arte, unter Ausschluss der Öffentlichkeit?
:smt017

Immer noch besser als We are Family.

Beides ist Sondermüll, keine Frage.

Da sind die öffentlich-rechtlichen Sender gefordert, da gibt es wenigstens Zuschauer die auch in der Lage sind,
etwas mit dem gesagten anzufangen. Der gemeine PRO7 Zuschauer wartet nur auf die Sprüche von Herrn Raab.

Was ist Sondermüll? Eigentlich nur We are Family. :smiley:

Das halte ich echt für eine ziemlich unüberlegte Aussage. Denk nochmal nach und differenzier da etwas. Nicht jeder der Pro7 schaut ist dumm, Pro7 gehört für mich zu den erträglichsten Privatsendern, die teilweise auch mal eigene ausgezeichnete Produktionen mit hohem Niveau haben (ob man die mag ist ja wieder eine andere Frage).

Wieso schlägt man das als Thema vor, wenn gerade mal erste Ankündigungen gemacht wurden?

Das ist in manchen Fällen vorhersehbar:

Die nächsten Seiten werden jetzt erstmal mit wilden Spekulationen und Be-/Verurteilungen von Pro7 und seinen Zuschauern vollejakuliert.

Es ist kaum zu glauben wo überall Kristallkugeln herum stehen …
Woher willst Du das wissen?
Hättest Du geschrieben “Meiner Meinung nach wird das …” oder "Ich vermute es wird ein …"
wäre das vollkommen in Ordnung gewesen!

Und dann diese Halbwahrheiten bzw dieses Halbwissen:

Die Einschaltquoten sind bei Talkshows in den ÖR gar nicht so schlecht.
Oder erwartest Du da Maßstäbe á la “Wetten, dass…?”

“von Idioten” kann man sich ja vielleicht noch gefallen lassen.
Aber “für Idioten” ist hanebüchener Unsinn!
Schon mehrfach wurde in Untersuchungen festgestellt, dass Pro7-Zuschauer den höchsten Bildungsstandard haben
unter den Zuschauern der Privaten; und kommen damit gleich nach den ÖR.

Einige tun hier so als wären die ÖR Talkshows das gelbe vom Ei. Wenn ich mir z.B. Günther Jauch angucke dann kann ich bloß sagen, schlimmer kann es Pro7 auch nicht machen. Also erstmal abwarten.

Teilweise sogar vor den ÖR …

Raabs Zuschauer gebildeter als Plasberg-Gucker (2010)

:ugly

Sieh dir das PRO7 Programm an, jeden Tag laufen da für mehrere Stunden irgendwelche Wiederholungen.
Es sind/waren gute US-Serien die bis zum erbrechen wiederholt werden.
Es läuft immer das selbe Zeug und die Zuschauer schauen sich diese auch noch an,
solange die Quote stimmt wird nicht experimentiert.

Die Privatsender haben ein grauenhaftes Fernsehprogramm, da lobe ich doch den einen oder anderen
öffentlich-rechtlichen Sender.

Ist nur meine Meinung, eine solche Show ist für Raab und die Privatensender zu schaden,
bin gespannt auf die Themenwahl, wird bestimmt nicht viel bei rum kommen.

Mr.Obscur:
Was ist mit Zuschauern von Pro7, die gleichzeitig ÖR schauen? (wie z.b. ich) Hab ich jetzt Dein kleines Weltbild gesprengt? Sorry. :smiley:

:smt023

Die nächsten Seiten werden jetzt erstmal mit wilden Spekulationen und Be-/Verurteilungen von Pro7 und seinen Zuschauern vollejakuliert.

Da hast du echt recht, ist aber ja schon vorhersehbar. :wink:

Das weißt du doch gar nicht.

Edit: Auf Nachfrage Quotetag gefixt.

Wieso schlägt man das als Thema vor, wenn gerade mal erste Ankündigungen gemacht wurden?

Die Idee das Thema bei “Themenvorschläge” zusammenzufassen, kam nicht von mir und ausserdem wollte ich die gleiche Diskussion nicht schon wieder in “Das Fernsehen” eröffnen ! :smt025

Irgendwer muß ja der erste sein, der den Beitrag erstellt.
Wenn es heute nicht Dragon war, der bild.de gelesen hat, dann wäre es eben morgen oder übermorgen die Userin xyz gewesen, welche ihre Informationen hier gefunden hat:

[spoiler]Da es eine dpa-Meldung ist, steht sowieso überall fast das Gleiche. :wink:

http://unterhaltung.t-online.de/-absolute-mehrheit-stefan-raab-fordert-guenther-jauch-heraus/id_59395510/index?news

http://www.stern.de/kultur/tv/raab-fordert-jauch-mit-absoluter-mehrheit-heraus-1891723.html

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/absolute-mehrheit-stefan-raab-plant-politische-talkshow/7112382.html[/spoiler]
Die Raab-Zuschauer sind ein anderes Klientel, als es der typische Polit-Sendung-Seher der ÖR ist.

Raab hat seine Fans bei TV-Total, beim Turmspringen, der Wok-WM, dem Stockcar-Rennen, Schlag den Raab und ehemals beim Vorentscheid für den Lala-Contest. Hab ich was vergessen ?

Ich möchte wetten, daß es sich die umfangreiche Raab-Gemeinde nicht nehmen läßt, sich zumindest die Pilotfolge anzusehen - welche sicher zu einem Quotenrenner werden wird. Das hat mir zumindest meine runde Glasscherbe so offenbart. :mrgreen:

Witzig finde ich den Starttermin des Formats: den 11.11.
Dürfen wir jetzt davon ausgehen, daß eine finale Sondersendung am „Politischen Aschermittwoch“ 2013 zu sehen sein wird ?

Warten wir es ab.
Sind wir alle mal neugierig, sehen uns die erste Ausgabe an und verhelfen Pro 7 zum Quoten-Burner des Jahres.
Schauen wir mal, was der Zuschauer für seine 50 €-Cent pro SMS gewinnen kann und ob es sich vielleicht lohnt, da doch gleich mal 10 kostenpflichtige Votings abzugeben.

Witzig finde ich den Starttermin des Formats: den 11.11.

Plant der Raab das Format als grossen Karnevalsjoke ? Man kann nicht verleugnen das der ein Kölner ist ! :stuck_out_tongue:

Ich würde es dann aber begrüßen,wenn nur das Konzept ein Scherz war, die Idee aber bleibt.

Vielleicht wollte er sich nur etwas Raum schaffen, damit er in den Medien bleibt mit dieser Formatidee, dann aber im Hinterzimmer noch kräftig am Detail klöppelt. Wer weiß ^^

Kann es sein, daß meine Anspielung auf den 11.11. nur ein Scherz war ?

Leute, verkauft doch keine ungelegten Eier !

Warten wir doch einfach mal ab, was da denn kommen mag.