ZIB-Redaktion protestiert auf Youtube

[video]http://www.youtube.com/watch?v=o6SzZmMNfNg[/video]

Sehr starke Worte, das ORF leidet noch viel stärker als Deutschland daran, dass Parteien das sagen haben.

Ein sehr tolles Video, von solchen Mitarbeitern kann man nur träumen.

In wie weit die Vorwürfe berechtigt sind kann ich nicht beurteilen, aber die Vorgehensweise gefällt mir sehr.

Gerade weil alle Intervieweten gleichberechtigt in dem Video auftreten wird es für die ORF-Führung unmöglich gemacht hier einen Einzelnen als Sündenbock zu bestrafen. Super Aktion!

Von wann ist das Video? Hab vorhin auf Wikipedia geguckt, aber da wurde nur eine Aktion aus dem Jahre 2001 erwähnt…

Von der Aufmachung her glaube ich nicht, dass das Video schon 11 Jahre alt ist.

Nein, das ist ganz neu.

Es ist am 16.01.2012 von der ZiB-Redaktion hochgeladen worden, sollte also aktuell sein.

Ungarn legt vor und Österreich zieht nach. Das Comeback der k.und k. Doppelmonarchie scheint näher zu kommen :wink:

Sehr gute Aktion!

Mal eine Frage: Gibt es in Österreich auch sowas wie die GEZ? Wenn ja, wieviel zahlen die Leute dort?

Nach meiner Information sind die Rundfunkgebühren in Österreich je nach Bundesland unterschiedlich.
Es beginnt bei 18,61 € z.B. in Vorarlberg und geht bis zu 23,71 € z.B. in Kärnten.

@Normal_I
Ja, gibt es, hier der Link.
Da muss ja einiges zusammengekommen sein, dass die sicheren Pöstchen gegen journalistisches Ethos verloren haben. In Deutschland seh ich das noch nicht so, schön wäre es aber.

Epische Aktion!
Befürworte ich eindeutig und bin wohl mehr als begeistert davon. :smiley:

Danke, P-Joker und Twipsy!
Seltsame Staffelung dieses Systems :shock: .

Wie auch immer: die Aktion sollte Schule machen!

Fein, Fein! Als ich ein Foto von Niko Pelinka gesehen habe, dachte ich „Will der ORF hier einen Oliver Pocher befördern?“ Noch wildere Gedanken hatte wohl Elfriede Jelinek, die auf ihrer Homepage

http://www.elfriedejelinek.com/

in der Rubrik Österreich diesbezüglich einen sprachgewaltig-ätzenden Rant abließ:
Der kleine Niko - a-e-m Entwicklungslabor GmbH

Ach hätte Elfriede doch schon vor ein paar Jahren uns Deutschen so einen Text über die Herren Markus Söder und Alexander Dobrindt geschrieben…

Nachtrag - Wo sitzt der ORF? Am Küniglberg
(…da haben die Worte „Klüngel“ und „König“ miteinander Sex gehabt :smiley: … )

Nobbse, ich habe den Text von Frau Jelinek jetzt gelesen bzw. quergelesen, weil er mir zu unabsatzig war. Sowas stresst mich ein wenig.
Wie deutest du die ihre Aussage zu Niko?

Schöner Text von Frau Jelinek. Kann man nur empfehlen, zu lesen.

hier, meines Erachtens die beste Passage:

Nicht im Gegenstand, sofern er im Sofernsehn ist, also gezeigt wird, liegt die Wahrheit, sondern im Urteil darüber, sofern es gedacht werden kann (oder so ähnlich, sagt es Kant), aber gedacht wird nur noch, sofern etwas gesehen werden kann. Und dafür sorgt der Bub, sorgt das Mädel aus altem Parteiwedel, äh -adel. Und mit der Unabhängigkeit verschwindet das Denken, und mit dem Sozialen verschwindet die Sozialdemokratie, und diese beiden sympathischen, netten jungen Leute sind ihre Totengräber, sie sind ihr Ende. Es hat alles aufgehört. Da hört sich ja alles auf! Nein, nein, es hat schon aufgehört. Haben Sie das denn nicht gemerkt? Merken Sie sich, daß alles aufgehört hat, sonst sehen Sie es nicht. Es hat in der absoluten Übereinstimmung aufgehört, ich bin jetzt zu zornig und auch zu faul zu erklären (warum soll denn ich, ausgerechnet ich, fleißig sein, wenn man mit nichts überallhin kommt?), was womit übereinstimmt, aber Hauptsache, es gibt eine Übereinstimmung, das Gezeigte zeigt auf sich selbst, der Verlassene ist von sich selbst verlassen, die Beziehung führt zum Beziehungsgeflecht, in dem einer den andren raufschiebt und schon den nächsten nachschiebt, ein Menschenfressermodell für das Öffentlich-Rechtliche (irgendwo müssen diese Leute ja auch wieder entsorgt werden, und Sorgen werden sie dann keine haben wollen), in dem es keine Öffentlichkeit und kein Recht mehr gibt.

LG

@NietzschesÜberMilski

Hab ich, wenn auch nur halb und quer. Translate mal bitte! :wink:

@norma:

blättere nochmal zurück. Ich habe in meinem post die m.E. beste Stelle herauskopiert. Sie bringt darin eben nur ganz nachvollziehbar zum Ausdruck, warum eine unabhängige Öffentlichkeit für Erkenntnisgewinnung so wichtig ist und warum der böse Niko so ein Schurke ist. Wenn ich dieses Bild sehe, wird mir auch schlecht… :smt009

wobei das hier auch nicht schlecht ist:

Der Ort der Wahrheit ist ihre Aussage. Der Ort der Wahrheit ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Dort werden sie schon dafür sorgen, daß die Aussagen zu Orten der Wahrheit werden
:lol:

@Norma_l

Jelinektexte sind sehr “verdichtet” - in mehrfacher Hinsicht. Sie eignen sich m.E. manchmal eher zum lauten Deklamieren als zum Lesen, dann ist das Tempo dem Verständnis zuträglicher. Wobei wir als Deutsche ohne viel österreichspezifisches HIntergrundwissen auch manches nicht verstehen, oder erst durch weiteres Nachforschen verstehen. Mit Laura ist z.B. offensichtlich Laura Rudas gemeint.

Im Fall dieses Pamphlets wäre wohl ein Kabarettist vom Format Schramm am besten zur Deklamation geeignet

Aber für mich waren das hier die Kernaussagen:

… Diese Leute haben immer schon einen Platz und müssen keinen mehr bekommen, …

… Das sind gemachte Leute, noch bevor es sie überhaupt gibt. …

… Nichts hat Substanz, und daher existiert auch nichts mehr, denn die Existenz ist an irgendeine Form von Substanz geknüpft. Aber an diesen Mädeln und Buben tritt nichts zutage, was Substanz sein könnte. Und gäbe es eine, sie würde nicht zutage kommen, sie würde sich fürchten. …

Hab ich. Gerade der ‚Absatz‘ ist bei mir hängengeblieben. Vor allem:

Und mit der Unabhängigkeit verschwindet das Denken,

Danke. :slight_smile:

@Nobbse: Ich habe manchmal so meine Probleme mit, wie du es sagst, ‚verdichtetem‘. Ich will an ihrem Text gar nichts groß kritisieren, er ist sehr gut geschrieben - keine Frage, aber ich kapituliere vor der Kernaussage und Quintessenz. Was, wie du auch schreibst, noch erschwerend dazu kommt, dass man die aufgeführten Personen nicht kennt.

Ein Artikel auf Telepolis zum aktuellen Stand: