Yoko und Klass: Die beste Show der Welt (Pro 7)

Sie haben ja immer mal wieder lustige Ideen, doch hier haben sie sich definitiv überschätzt.
Das voting System, hat nicht wirklich funktioniert. (Schweighöfer kommt: sofort gewonnen)
damit war die Grundidee der Show schon überflüssig!
Schade auch, man hätte doch noch einiges an Kritik und Humor heraus holen können…
Doch vieles ist relativ Lustlos dahin geplätchert und wirkte zu gestellt, was bei vielen ihrer Ideen einfach kontraproduktiv war.

Stella Zitat: " Die Show hatte einen ganz besonderen Zauber… Die zeit stand fast still!"

PS: Video kommt später^^

Ich hatte ehrlich gesagt ein starkes Gefühl des gescripteten in der Show. Ich mein, scripts sind ja nicht unnormal, auch nicht bei Joko und Klaas aber in diesem Fall schien mir nicht wirklich ein Wettbewerb da zusein. Dieses Votingsystem wirkt äußerst fadenscheinig und die Absetzung beim japanischen Spiel dann voll beabsichtigt. Der “Quotenfall” wirkte extrem unglaubwürdig, nach dem sie vorher noch konstant im Mittelfeld war, ebenso war das Endresultat beim Quadrocopterrennen erstaunlich niedrig, nach dem wie hoch der Graph zuvor war. Die Idee, dass eine Show rausfliegt, wenn sie zu lang im unteren Bereich ist, ist in Ordnung aber eine Fortsetzung und ein “retten” der Show ist quasi unmöglich, weil Sound und optische Effekte alles überlagern. Gerade mit der japanischen Show hatte dieses Absetzen auch einen sehr faden Beigeschmack alà “Es ist asiatisch und verrückt, das kann ja den weißen Europäern nicht gefallen”, obwohl der Graph ja tatsächlich etwas ganz anderes zeigte (und auch die Reaktionen Online). Insgesamt wirkte die “beste Show der Welt” überhaupt nicht authentisch, was wirklich schade ist, da die eigentliche Idee dahinter ja durchaus nicht schlecht ist aber die Umsetzung ist sehr mäßig.

Und ja, die die Schweighöfer-Geschichte ist natürlich auch wettbewerbsverzerrend.

[QUOTE=SethSteiner;453299]Ich hatte ehrlich gesagt ein starkes Gefühl des gescripteten in der Show. Ich mein, scripts sind ja nicht unnormal, auch nicht bei Joko und Klaas aber in diesem Fall schien mir nicht wirklich ein Wettbewerb da zusein. .[/QUOTE]

Richtig Aufälig war es mit den Tier Babys… Ich bin ja kein Psychologe. Aber Tier Babys kommen in Fernsehen normalerweiße immer an!
Auch hier hatte ich das Gefühl, dass doch irgendwas nicht stimmen kann!

[QUOTE=Stella Sar;453300]Richtig Aufälig war es mit den Tier Babys… Ich bin ja kein Psychologe. Aber Tier Babys kommen in Fernsehen normalerweiße immer an!
Auch hier hatte ich das Gefühl, dass doch irgendwas nicht stimmen kann![/QUOTE]

Es war vor allem auffällig im Hinblick darauf, dass man schon zuvor typisches emotionales Programm hatte, das voll einschlug, wohingegen es bei den Tierbabys kaum nach oben ging. Die “Stars” mögen da vielleicht nicht so ankommen aber zumindest ein paar Ausschläge hätte man erwarten sollen. Allerdings muss man sagen, in der Sendung gab es solche extrem wenige, allenfalls als Klaas mal gewann und selbst bei diesen aufs und abs war es seltsam wie gleichmäßig das doch fast durchgehen war. Kein zackiges hoch oder runter, sondern wenn schon gemächlich. Auch die Rollenverteilung erschien mir dies Mal deutlich ausgeprägter als sonst. Insgesamt hatte das alles viel zuviel von einem Schauspiel, so dass ich einfach vermuten muss, dass es auch eines war. Sollte die Show dann wiederholt werden, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass man das ganze dann einfach dreht. Das macht Duell um die Welt deutlich besser.

Die eine Höhenangst Challenge wirkte völlig gespielt. Yoko hat schon viel, viel schlimmere Sachen gemacht (== viel höher, viel dramatischer - war alles im Einspieler zu sehen), aber dann so abzugehen auf einer sicheren Leiter in 10m Höhe?? Dazu noch voll gesichert?

Achja, er hatte sich dann ja geweigert weiterzugehen, und dann kam der Adler. Genau diese Szene war definitiv vorher eingespielt, weil der Adler eine sehr gerade Flugroute hatte, und sich Yoko bei der Landung auf seinem Kopf auch keine Miene verzogen hat. Aber 10 Meter Höhe sind ja sooo schlimm.

Oder die “Gewinnershow”, wo der Schweighöfer die eine Wohnung “zerstört” hat. Der Wasserkocher sah schon wirklich SEHR merkwürdig aus, selbst die (halb-)realen Beispiele von Frauentausch hatten noch nicht sowas dreckiges gezeigt. Und Herr Schwieghöfer ist in das Zimmer des Herren gegangen, und hat sehr zielstrebig dieses “Pimmel Kuscheltier” sowie eine Lederpeitsche aus dem Schrank gezogen, was NATÜRLICH sehr versteckt war. Als hätte so ein Zimmer keine anderen Verstecke für sowas…
Auch eine gute Frage: Die eine Zimmertür sollte zugemauert werden, und die Leute sind bis zum Schluss im Zimmer geblieben? Ok, die waren garnicht fertig geworden während der Ausstrahlung - aber vllt auch mit Absicht?
Die streichen das eine Zimmer schwarz und machen da Party drin… bei offenem Fenster, und einer kifft (angeblich). Da wären die Anwohner vermutlich sehr schnell sauer. IM Flur wurde gegrillt, afaik verstösst das gegen die Brandschutzbestimmungen. Wäre ich der Vermieter, würde (und dürfte) ich die sofort kündigen. Und es gab 2700 Euro dafür, dass die Wohnung verwüstet wurde. Später wurde ja auch noch gesagt, dass die Wiederherstellung wohl mindestens soviel kosten würde.
Woher hatten die überhaupt den Schlüssel? Was wäre denn gewesen, wenn einer sofort am Anfang “NEIN”! gesagt hätte? Dann wäre der ganze Aufwand mit den ca. 15-20 Beteiligten sofort für die Katz gewesen??

Bei dem einen Spiel ums Wiedersehen, was wohl etwas echter war, hat Klaas das zweite Spiel absolut absichtlich verloren. Es ging kaum offensichtlicher.

Beim Drohnenrennen war die blaue Drohne deutlich im Vorteil, die gelbe Drohne lag ganz hinten. Plötzlich flog die blaue Drohne deutlich langsamer als vorher und liess sich dann auch überholen. So ein Zufall, dass ausgerechnet diejenige gewonnen hat, die den geringsten Einsatz gesetzt hatte. PURER ZUFALL!
Bei der Siegerehrung sah der (gelbe) Drohnenpilot auch nicht sonderlich glücklich aus… ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Nee, da war schon sehr viel gescriptet, da bin ich mir auch sehr, sehr sicher.

Nachgereicht : http://www.prosieben.de/tv/beste-show-der-welt/videos/11-beste-show-finale-clip

Hier sind alle ausschnitte, wer sich den Unsinn tatsächlich nochmal antun will^^

Habe die Show nicht gesehen und eure Kritik klingt prinzipiell plausibel.
Ich wollte nur an einer Stelle eben reinkrätschen.

aber dann so abzugehen auf einer sicheren Leiter in 10m Höhe??

Nur als selbst Höhenangsthabender.
Leitern sind das schlimmste was es gibt.
Ich sitze lieber in 20 Meter Höhe auf einem Baum, als das ich 5 Meter auf einer Leiter zurücklege.

Auch wenn ich bei uns mal aufs Dach muss, was ich versuche zu vermeiden, dann nehme ich lieber den Weg über einen Baum, als das ich eine Leiter benutze.

Ja es ist vollkommen widersinnig, aber der Tintenfisch sagt: “Meine Angst ist nicht rational.

Nur um kurz erklärt zu haben, dass es durchaus möglich ist, dass die Leiter für ihn schlimmer ist als alles andere.

Die Sendung hatte hier und da einige Längen und die Tierbabyshow war wirklich unterste Schamgrenze und nicht auszuhalten, aber insgesamt fand ich es doch recht unterhaltsam, ob nun gescriptet oder nicht.

Schade das viele eigentlich den Sinn der Show nicht verstanden haben. Das ist nicht das TVLab, wo neue Shows ausprobiert werden und Prosieben dann die beste als einzelne Show produziert. Höchstens zu Circus Halligalli könnte es eine neue Rubrik werden. Aber das war doch alles ein Gag, es wird ja von dieser Show sogar in den nächsten Wochen eine 2.Ausgabe geben, mit wieder 8 neuen Shows. Ich fands sehr witzig, Formel 1 ist schon länger am Ende, wieso dann nicht mal ein Drohnenrennen. Die Tiershow am Ende sollte auch bewusst fremdschämend sein, als die Quote gefallen ist, ist Klaas ja auch durchgedreht und hat alle Tiere in die Kamera gehalten. Das ist die pure Realität im Fernsehgeschäft. Diese Hochzeit war auch sicherlich gefaked, aber ist das schlimm? Jeder Blinde mit Gehstock hat doch gesehen, wie geplant das ganze schon war. Vor allem kann man dieses Hochzeits-Format sowieso nicht nochmal produzieren oder als eigene Show auf Sendung schicken, jeder weiß ja was das Endresultat wird. Es war aber eine Rache an Die Traumhochzeit, Nur die Liebe zählt, Quizshows mit Jörg Pilawa, etc. Beispielsweise gab es ja auch bei Drohnenrennen den Seitenhieb gegen RTL und deren ziemlich schlechten (sie waren mal besser) Formel 1 Übertragungen. Ob da nun an der einer Stellen etwas gefaked wurde, ist mir dann relativ egal. Auch das Quotensystem was nicht wirklich Sinn ergab, schöner Hieb gegen die GfK.

Der kritische Ansatz hätte mir auch gefallen…
Allerdings wirkte es dafür halt oftmals zu gestellt. ( oder hält zu wenig, andersrum)
Wirklich richtig Humor hätten sie bewießen, wenn z.b. Bei der Tier Sendung jedesmal wenn das Katzen Baby zu sehen war, die Quete explodiert wäre und jedesmal wenn klass, in den Keller gefallen wäre.
Also wenn es wirklich das kritisieren sollte, was ihr vermutet, hätte es so mehr funktioniert!

Das Problem ist gar nicht, dass man etwas stellt (und ich denke jeder hat das Grundkonzept der Show verstanden), sondern dass man eben explizit einen Wettbewerb unterstellt, den die Zuschauer oder besser gesagt das Publikum entscheiden. Beim Duell um die Welt gibt es kein Voting, da ist es klar dass die einzelnen Länder-Challenges gut durchgescripted sind und nur im Studio gekämpft wird, hier wird aber quasi durchgehend ein Graph eingeblendet, der die Rezeption des Publikums wiederspiegelt. Wenn die Show als Parodie verstanden werden wollte, dann hat sie ihren Job nicht richtig gemacht (japanische Gameshows gibts btw. in Deutschland gar nicht) und das führt auch dazu, dass die Komik auf der Strecke bleibt.

[QUOTE=SethSteiner;453784] Wenn die Show als Parodie verstanden werden wollte, dann hat sie ihren Job nicht richtig gemacht (japanische Gameshows gibts btw. in Deutschland gar nicht) und das führt auch dazu, dass die Komik auf der Strecke bleibt.[/QUOTE]
Takeshis Castle lief lange auf RTL II und mit WipeOut hat man sich bei Pro7 sogar an einem ähnliche Format versucht.
Laut Wikipedia gab es mit Entern oder Kentern 2007 bei RTL ein ähnliches Format.

Takeshis Castle ist Uralt und weit entfernt von dem was bei der besten Show der Welt zusehen war, auch Wipeout, Entern oder Kentern oder um noch eine ähnliche Show zu nennen, Crash Games haben nichts mit der typisch japanischen Gameshow zutun, wie sie hier dargestellt wurde, allein schon weil sie alle Outdoor sind (auch Takeshis Castle).

[QUOTE=SethSteiner;453794]Takeshis Castle ist Uralt und weit entfernt von dem was bei der besten Show der Welt zusehen war, auch Wipeout, Entern oder Kentern oder um noch eine ähnliche Show zu nennen, Crash Games haben nichts mit der typisch japanischen Gameshow zutun, wie sie hier dargestellt wurde, allein schon weil sie alle Outdoor sind (auch Takeshis Castle).[/QUOTE]
Ich hab die Beste Show der Welt nicht gesehen bzw. nur in Ausschnitten,die ich langweilig fand (David Flame) oder völlig bescheuert (Yes or No und Dürfen Wir?).
Das was in der Sendung als Crash Games verkauft wurde habe ich nicht gesehen, sondern mich nur auf deinen Kommentar mit der japanischen Spielshow bezogen.
Und Takeshi lief hier irgendwann um 2007, was die Sendung aktueller macht, als sie eigentlich ist.
Das sie besser als die Scripted Reality ist steht wohl kaum zur Debatte.

[QUOTE=SethSteiner;453784]Das Problem ist gar nicht, dass man etwas stellt (und ich denke jeder hat das Grundkonzept der Show verstanden), sondern dass man eben explizit einen Wettbewerb unterstellt, den die Zuschauer oder besser gesagt das Publikum entscheiden. [/QUOTE]

Für mich war das Votingsystem irgendwie eine Blackbox. Ich gestehe aber, die Sendung nicht komplett gesehen zu haben, daher hab ich die Erklärung dazu auch nicht gesehen. Irgendjemand meinte, es hätte ein zeitgleiches Onlinevoting gegeben!? Macht wenig Sinn bei einer Sendung, die keine Live Show ist (!). Dass die Show geschnitten wurde, sollte auffällig genug gewesen sein.
Ob die Zuschauer im Studio wirklich das Voting beeinflusst haben, zweifel ich hiermit einfach mal an. Da könnte ich jetzt lang drüber schwadronieren, aber der gezeigte Graph war oft viel zu “rundgelutscht”. Es gab zuwenig Ausschläge bei Sachen, wo es Ausschläge hätte geben müssen, und zwischenzeitlich bewegte sich der Graph, obwohl es in den Momenten kaum was zu bewerten gab.

Die Reaktionen der Presse sind durchaus… beachtlich. Lediglich die “Welt” ging von einem Fake aus. Der Stern geht etwas härter ins Gericht mit der Show, als zB die Süddeutsche, und der Beitrag von Bild ist mal wieder qualitativer Bodensatz: