Massengeschmack.TV Shop

X-Factor - Neue Folge

Servus,

ich wollte mal eure Meinung zur neuen Folge von X-Factor hören, die nach 20 Jahren, sogar mit Jonathan Frakes, nochmal gerebootet wurde…

Ich habe die Rückkehr natürlich sehr gefeiert, war jedoch schon etwas enttäuscht von der Umsetzung. Zum einen war es eine deutsche Produktion, was man sehr schnell gemerkt hat…andererseits habe ich es schon etwas gefeiert, da eine Geschichte sich um eine Sage aus dem Hunsrück bzw. nahe meines Wohnortes handelt, die ich auch schon vorher kannte (unabhängig davon, ob es sich wirklich so zugetragen hat).

Den Auftritt von Gronkh habe ich, auch wenn die Story an sich ein absolut an den Haaren herbei gezogener Unsinn war, auch sehr gefeiert. Er hat seinen Job wirklich gut gemacht, viel besser als 80% der deutschen Schauspieler

Ich fand tatsächlich nur die Zwischensequenzen mit Frakes einigermaßen stimmig: Die Synchro, die wabernde Hintergrundmusik und die Kulisse der angestaubten Bibliothek kopieren exakt das Ambiente und damit den Charme von damals.
Aber die eigentlichen Fälle haben einfach nicht den Gruselfaktor, der die Sendung einfach damals ausmachte.
Ob das jetzt an der „störenden“ besseren Auflösung oder den etwas biederen „eingedeutschten“ Geschichten liegt, weiß ich nicht genau. Es passt aber irgendwie nicht.

Insgesamt ein netter Versuch und cool von Frakes, dass er den Spaß nochmal mitgemacht hat, aber sicher nichts für ne längere Serie.

1 „Gefällt mir“

aha, er kommt aus der Morbacher Ecke. Aber gerade diese Umsetzung war schlecht. Es waren US-Soldaten 1988 und keine Bundeswehrwachen in moderner Kampfkleidung. Gaaanz billig gemacht.

Aber wieso waren das deutsche Filme, die dann doch auf „Ami“ gemacht wurden. Der „Lottospieler“ wohnt in einem Trailerpark, die Geschichte mit dem Knast-Opa spielte innen in einer „deutschen Kulisse“, als „aussen“ wurde aber eine US-Siedlung inkl. Pickup als Computeranimation verwendet. Seltsam.

womöglich :smiley:
Dass die Macher daraus Bundeswehr-Soldaten gemacht haben, kann ich mir nur damit erklären, dass es ansonsten zu hohe Produktionskosten verursacht hätte (wegen Uniform etc.). Aber die Quoten, selbst für die alten Folgen, waren an dem Tag außerordentlich gut. Also finanziell hat es sich für RTL2 absolut gelohnt, hoffentlich gibt es noch weitere (höherwertig produzierte) Folgen in Zukunft…

1 „Gefällt mir“

Ich fand die Umsetzung insgesamt besser als die letzte deutsche Produktion, aber natürlich hat den Geschichten auch hier der alte Charme gefehlt. Gronkh als Wahrsager war aber einfach der Brüller :smiley:

Interessant war auch die Synchronisation von Jonathan Frakes. Detlef Bierstedts Stimme ist auch deutlich gealtert, wenn man das mal mit den alten Folgen vergleicht. Ging ein wenig in die Richtung Rolf Schult

1 „Gefällt mir“

X-Factor ist nicht unbedingt eine gut gealterte Serie und viele Geschichten recht lahm. Fand das deutsche Experiment schon im ersten Anlauf nicht sonderlich gelungen und hier können bestenfalls die Zwischensequenzen mit Frakes was retten.

Genau meine Gedanken!

1 „Gefällt mir“