Massengeschmack-TV Shop

Warum Herr Schmitt jetzt doch Serien mag

Ich habe gerade dieses Video gefunden in dem sie erklären warum sie keine Serien mögen und das auf ca. 2 Jahre vor die erste Serienkiller Folge datiert ist.

Ich hätte gerne mal ein Statement dazu woher dann der Sinneswandel kam der sogar dazu führte dass sie ein fester Mitwirkender in einem Format wurden das sich ausschliesslich mit Serien beschäftigt.

Sry für die späte Antwort. War unterwegs und habe die Frage erst jetzt gesehen.

Ich kannte das Video von Wolfgang M. Schmitt bereits, habe es mir gerade noch einmal angesehen, und das ist doch wirklich ein wunderbarer Beitrag, der geradezu eine Bewerbung zur Mitarbeit am Serienkiller darstellt! Er zeigt darin ja, dass er sich sehr wohl mit der Kultur der Serien auseinandersetzt. Sein Auftrag für den Killer ist auch nicht, ganze Staffeln der heißesten neuen Serien zu besprechen, sondern sich einzelne Aspekte herauszugreifen und zu analysieren, die er für interessant hält. Wenn ich die an Wolfgang gestellte Frage beantworten müsste (was ja zum Glück überhaupt nicht der Fall ist), würde ich sagen: Er ist eben auf der Suche nach Virtuosität - auch in Serien.

Wir hoffen, dass wir Wolfgang M. Schmitt mal zu einem längeren Talk direkt bei uns im Serienkiller-Studio begrüßen können. Da werde ich ihn, aufgrund des provokanten Titels des obigen Videos, noch mal direkt darauf ansprechen, ok? (War übrigens genau so ohnehin geplant.)

3 Like

Er hat einmal in einem YT-Interview dazu Stellung bezogen:

https://www.youtube.com/watch?v=27_bTJk9_Ec

Vielleicht auch im zweiten Teil.