Massengeschmack-TV Shop

Themenvorschläge


#1

Auf Facebook habt Ihr kürzlich nach Ideen für weitere Reportagen gefragt.

Ich schlage hiermit das HASYLAB (Teilchenbeschleuniger in Hamburg) und den Freifallturm der Uni Bremen vor. Die wenigsten Abonnenten dürften physikalische Großanlagen mal von innen gesehen und vorgestellt bekommen haben.


Smalltalk (und seltsame youtuber krams)
#2

Ich fände auch eine Werft spannend, sofern es in Deutschland überhaupt noch welche gibt. =)
Oder die großen Hafenanlagen.

Auch Leitstellen von Feuerwehr/Rettungsdienst/Polizei oder von UBahnanlagen.

Prinzipiell gäbe es sicherlich auch zum Thema Flughafen/Flugüberwachung interessante Dinge zu erzählen.


#3

Mich würde das Thema Zugsicherheit interessieren.


#4

Da gibt es noch sehr viele. Gerade im Bereich ziviler Mega-Yachten sind deutsche Werften weltweit die Gefragtesten.


#5

Oh das klingt gut. =)
Danke für die Info. Ich erinnere mich auch gerade daran dass ich mal ne Doku gesehen habe wie so ein Riesenschiff den Fluss entlang zum Meer gefahren wurde. Da war es manchmal echt knapp. xD


#6

Autonom fahrende Autos. Vielleicht kann Thomas selbst in einem Testwagen mitfahren. Gibt’s das in Deutschland?


#7

Als Physikstudent bin ich vehement für den Teilchenbeschleuniger!


#8

Intelligente Waffensysteme wären auch eine Betrachtung wert.


#9

Der Deutsche Wetterdienst - Sind in Offenbach und zeigen sicher gerne mal ihre Örtlichkeiten.Da steht einer Leistungsfähigsten Grossrechner in Europa.Hab auf FB schond rauf hingewiesen. Adrian den makiert habe schafft dort als Wetterfrosch.Deswegen fragte ich ihn an wen ihr euch da wenden könnt.Sollte das mal in Frage kommen lasst mich wissen ob ihr in der Nähe seid , wohne 20 km weg von Offenbach,vielecht kann man dann mal Hallo sagen.


#10

Der deutsche Wetterdienst in Offenbach ist in der Tat durchaus interessant. Weiß aber jetzt nicht so genau wo aus technischer Sicht der Mehrwert zum Klimarechenzentrum liegt. Für eine spätere Folge sicherlich spannend, direkt nach dem Klimarechenzentrum fände ich das nicht so interessant. :slight_smile:

@Topic: Ich bin mir ja nicht sicher, ob ihr da noch hineinkommt aber mal zu einem Fernseh- oder Radiosender könnte auch nicht uninteressant sein.


#11

Ja war eher gedacht im Laufe der Zeit ,dauert ja eh Termine aus zu machen und da hin zu fahren


#12

In Darmstadt ist das Institut für Schwer Ionen Forschung und die ESA , letzte bieten oft Führungen an.


#13

Zudem wird gerade die FAIR gebaut (in direkter Nachbarschaft zum GSI Helmholtzzentrum) und weiterhin ist neben der ESA (ESOC) auch noch die EUMETSAT in Darmstadt angesiedelt. Zudem finden sich mit LBF, SIT und IGT auch drei Fraunhofer-Institute in Darmstadt, die für ‘TRIP’ potenziell interessant sein könnten. Weiterhin wäre mal eine Führung bei der NSA/Dagger Complex (ESOC) spannend :smiley: .

Was ich aber gern wissen würde: Als “ein Technikmagazin mit Thomas” angekündigt wurde, und dieses noch keinen Namen hatte, dachte ich an eine Interview- oder Talksendung im Studio. Sind solche Folgen auch - trotz des Namens - denkbar? Manche Themen lassen sich aus meiner Sicht auch in einem angeregten Gespräch mit sporadischer Einbindung von Bildern und Videos gut darstellen und könnten sogar manch einmal ergiebiger sein.


#14

Gern möchte ich hier auch etwas einbringen. Ich beurteile den Besuch des Wetterdienstes/Klimatologen etc. langweilig und bedeutungslos. Menschen analysieren Daten und interpretieren diese nach (sehr umstrittenen) Modellen. Darauf ging vor langer Zeit schon Herr Kachelmann ein. (Darum begann er überhaupt erst mit seinem Unternehmen: er war mit der schlechten Qualität bestehender Institutionen nicht mehr einverstanden). Der Rest ist Geschichte.

Es ist einfach bischen schwierig im Technologiemuseum Europa / Deutschland.

Viel interesannter: Die wirklichen (wenigen) deutschen und schweizer Innovatoren. Nein, nicht die Grossindustrie: BMW/VW und dergleichen: Die spielen schon jetzt kaum noch eine Rolle auf der Welt.
Als Beispiele nenne ich hier einmal: Alle Zulieferer für modernen Automobilbau: Bosch, Rieter, Conti, ZF, Hella etc. Was auch toll wäre: hidden Champions: Kuka Robots etc.

Hierzu kann man sich einfach die Firmenaquisitionen der Chinesen in Europa (im Mittelstand) anschauen. Die würden die üblichen antiquen Verdächtigen (alle Grossen) nicht mal mit der Greifzange anfassen. Die kaufen nur die wirklich guten Firmen. Und die lassen auch so Nerds wie Thomas hinein: wenn er höflich fragt. (Ich bin selbst im Herzen auch ein Nerd :slight_smile: ) Wo man auch schauen kann wäre hier in der Schweiz: vielleicht mal über die ETH?

Beste Grüsse


#15

Herr Kachelmann ,bezieht auch die Daten vom Deutschen Wetterdient …justsayin
Die haben neben den gänigen Modellen auch das eigene Swizz HD 2x2 m , im eigen test kann ich sagen das ich auch nicht genauer als das ECMWF .Aber etwas schneller mit den Updates. Nur ICON haut oft daneben.Zeigt aber auch wie dynamisch und schwer einzuberechnen Lokale Wettereinflüsse und Landschaft da einfluss haben.

( ich hab mit Stormchasern, Hobbymeterologen ,Wetterfreaks und paar Dipl. Meterologen Kontakt, wir nutzen diese Modelle zur eigenen Vorhersage wenns spannende Wetterlagen gibt.Das ist wirklich spannend ,was übers Wetter zu lernen.Ich selbst kann inzwischen recht effektiv Live Wetter Radar lesen


#16

Wie wäre es mit dem Ritter Sport Zentrum?