[Taff] Fleischbeschau

Grüß euch,

ich verfolge Fernsehkritik.tv eigentlich reicht regelmäßig und hab auch ebend mal durch Forum geschaut aber elider nix gefunden…

… zum Taff auf Pro7. Ich denke jder von euch weiß wie peinlich und eigentlich verboten dämmlich diese Sendung ist. Aber das schlimmste sind echt, diese Frauenbewertungsrunden die dort ab und an mal stattfinden.

3 schleimige Typen, die wohl in jeder Disco versuchen irgendwelche 16 Jhährigen Flachzulegen, setzen vor 5 Frauen hin und bewerten der Reihe nach deren Gesicht, Busen, Po etc.

Nicht das. das schon pervers genug is, nein sogar die abartigsten Sprüche die ma n sich vorstellen kann werden dort gesendet, bezogen auf die Busen der Damen. Nunja man kann sagen die Tussen die da mitmachen sind selber schuld. Wohl wahr, wer sich vor solchen Vollidioten und den Zauschern darstellt ist wohl geistlich etwas minderbemittelt.

Trotzdem würde ich es toll finden, wenn sich Fernsehkritik.tv mal dem Thema annimmt, ob nun nur dieses spezielle Taff-Thema und der ganzen Sendung im allgemein.

Taff ist für mich mittlerweile der Höhepunkt der Verdummung im Nachmittagsprogramm. Für mich gehört soetwas verboten!

Beitrag zusammenlegen

Sorry grad noch was vergessen,

Die Rubrik heißt wohl “Hot5”.

Hier mal ein Link zu einer Folge. Haltet euch fest.:

http://www.prosieben.de/tv/taff/videos/ … 1.1514607/

oh gott, das ist ja mal sowas von peinlich. Ich frag mich ja immer wo sie die Leute herkriegen die sich für sowas hergeben. Das es wirklich Frauen gibt die es nötig haben sich bei so einer lächerlichen Fleischbeschau bewerten zu lassen.

Und die Typen aus der Jury sind ja auch mal sowas von peinlich. Ich persönlich würde mich ja in Grund und Boden schämen wenn mich jemand aus meinem Bekanntenkreis so im Fernsehen sehen würde, aber manche Leute sind da offensichtlich komplett Schmerzfrei.

So noch ein wenig gegoogelt und schon kann ich dir sagen was für Tussen da mitmachen :lol:

http://www.saendorzone.de/archives/646

Zitat aus Ihrer Internetseite: “[…]Hier wird nun auf einer mehr oder weniger regelmäßigen Basis mit allen denkbaren Medien kritisch abgerechnet[…]”

Oh man ich dreh durch… Muss mich ja echt glücklich Schätzen noch ne normale Frau als Freundin gefunden zu haben. Ohje Ohje

Ähm… schön, dass sie uns den Einblick in diese hochinteressante Welt gibt… :roll: Aber kritisch? Das erinnert mich eher an die rosa-glitzer-Schmink-Blogs… :lol:

bei den Typen aus der Jury handelt es sich übrigens offenbar um Schauspieler. Nicht das es einen verwundern würde, aber so richtig rübergekommen ist das in dem Video ja nicht. Nun wundert es mich auch nicht mehr das die Typen sich so aufführen.
Zumindest der eine aus dieser Jury hat auch schon in Verbotene Liebe mitgespielt.
Siehe auch den folgenden Link zu seinem Schauspielprofil.
http://www.fischer-fink.com/actors/huber-alex.php

Erinnert halt stark an den Faschistomaten oder den blondierten Teutonenbarden von Viva. Die Call-in-Animateure von morgen. Ein so krankhafter Selbstdarstellungswahn gepaart mit bedauernswerter materieller Gier gehört behandelt. Unerkannte und uneinsichtige Maniker, akzeptiert und kahlrasiert im homoerotischen Bohlenlook. Schickt sie zackich zum Neurologen, bevor sie im Auftrag von gegelten schmalspurfaschistischen Jungredakteuren noch mehr Unheil anrichten.

“Hot 5” ist so 2007. Läuft der Driss überhaupt noch?

So schlecht war’s auch nicht. Die Mädchen können gar nicht früh genug lernen, wie wichtig es ist, sich von behämmerten Vollspackos nach Äußerlichkeiten beurteilen zu lassen. Viel anders als bei taff geht es in deutschen Personalbüros auch nicht zu.

Danke für diese sowas von wahre Anmerkung!

Diese Fleischbeschau unterstreicht ja nur einen leider schon länger erkennbaren Trend. Manche Frauen sammeln solche sexistischen “Lobhymnen” im Sinne von “du bist meine Wichsvorlage” wie Trophäen. Ich bin im Studi mal auf einem Profil einer Frau gelandet, die hat sich in allen möglichen Posen abgelichtet und pro Bild waren da über 20 Kommentare im genannten Niveau. Teilweise voller Rechtschreibfehler, als wäre zum Zeitpunkt des Kommentars nur eine Hand frei gewesen… Nun ja. Eine Frau hat dann sinngemäß geschrieben: “Mädel, warum löscht du diese Kommentare nicht und grenzt den Personenkreis ein, der deine Fotos anschauen kann. Pass doch ein wenig auf dich auf!” - Die Antwort von der Profilbesitzerin: “Du bist doch nur neidisch!”

Manche Frauen sammeln solche sexistischen “Lobhymnen” im Sinne von “du bist meine Wichsvorlage” wie Trophäen. Ich bin im Studi mal auf einem Profil einer Frau gelandet, die hat sich in allen möglichen Posen abgelichtet und pro Bild waren da über 20 Kommentare im genannten Niveau.

Aber bei näheren Gesprächen folgt dann: “Ich verstehe nicht, warum alle nur an meinem äußeren interessiert sind und denken ich bin leicht zu kriegen…”

Kopfschüttel
Ich frage mich wirklich, wie es sein kann, dass sich in Deutschland im 21. Jahrhundert, also in einer angeblich so emanzipierten Gesellschaft, Frauen noch freiwillig für solche Erniedrigungen hergeben. Ich fürchte, ich werde es nie verstehen. Tolle “Gleichberechtigung”…

Beitrag zusammenlegen

Aber bei näheren Gesprächen folgt dann: “Ich verstehe nicht, warum alle nur an meinem äußeren interessiert sind und denken ich bin leicht zu kriegen…”

Eine kleine Anekdote dazu am Rande:
Ich habe eine gute Freundin. Und gelinde gesagt: Sie schminkt und kleidet sich wie eine Prostituierte. Sie heult sich dann aber regelmäßig bei mir aus, weil sie immer an die falschen Typen gerät, die nur Sex von ihr wollen oder sie schlecht behandeln, anstatt sich für ihre Persönlichkeit zu interessieren.
Und so sehr ich sie auch mag, ich habe dann jedes Mal irrsinnige Lust, folgendes mit ihr zu tun: :smt021

Ich frage mich wirklich, wie es sein kann, dass sich […] Frauen noch freiwillig für solche Erniedrigungen hergeben.

Weil sie es so wollen - sie geben sich ja nicht nur “dafür her”; sie bieten sich z.T. auch an. Sicher, es wird da immer gerne auf die sexistischen Männer geschimpft - aber Frauen sind keine Ecke besser. Es ist ja nicht so, als würden sie dazu gezwungen - es gibt die Möglichkeit und sie sind sich nicht zu schade dafür. Ob zuerst das Angebot steht oder ob die Bereitschaft dazu vorher schon vorhanden ist, würde auf die Diskussion nach “Henne und Ei” (bzw. deren Reihenfolge) führen.
Aber siehe den Text von der einen, die da mitgemacht hat (laut ihrer Homepage):

Dafür gab es mehrere Gründe:

  1. Es ging nach Spanien ans Meer
  2. Ganze 10 Tage gratis Urlaub (24.07.09 – 2.08.09)
  3. In Spanien hatte es 32-35 °C schnurr
  4. Es gab sogar noch Geld dafür
  5. Neue Kontakte
  6. Ich konnte mit ein paar anderen Mädels nach Barcelona pilgern um mir die Stadt anzusehen

Wenn für sie die “Erniedrigung” dadurch aufgewogen ist - warum nicht. Ich bin ja fast soweit mich zu beschweren, dass ich als Kerl diese Möglichkeiten des kostenlosen Urlaubs und des Geld verdienens nicht so nutzen kann :mrgreen:

Aber Fakt ist: es gibt mehr als genügend sexistische Männer, die Frauen als Stück Fleisch sehen. Und Fakt ist auch, dass mehr als genügend Frauen sich in dieser Rolle gefallen und den Status als Stück Fleisch genießen. Siehe den Post von Anna. Lustig wirds, wenn man sich dadurch rechtfertigen will (“Alle Frauen sind doch nur Schl*ampen, die wollen das nicht anders!”). Wenn’s nicht so traurig wäre, könnte man drüber lachen.

Solange man es nicht verallgemeinert, passt das doch. Es gibt auch Frauen, die sich für solche Formate einfach zu schade sind - egal ob das 10 Tage Urlaub irgendwo wären - und es gibt Männer, die den Sinn einer solchen Fleischbeschau nicht wirklich verstehen können, da Frauen für sie mehr als ganzkörpergeschminkte Stöhnpuppen sind - auch wenn das Aussehen weißgorr nicht unbedeutend ist.
Es wird aber immer jede Art von Mensch geben - die, die sich anbieten und die, die das Angebot stellen. Die, die sich für jedes Angebot zu gut sind und die, die solche Angebote gar nicht stellen würden. Daran wird sich auch nichts ändern. Vor 80 Jahren haben sich viele über Miniröcke aufgeregt, heutzutage sind’s G-Strings (oder sowas wie die Fleischbeschau hier), in 60 Jahren wird man die holde Weiblichkeit vielleicht nach der Struktur ihrer Eierstöcke bewerten und bei den Männern auf die Form der Nebenhoden achten…

OUCH! Mit den Typen will ich tauschen junge Mädels im Bikini oder Schulmädchen Outfit begrapschen sexistische Kommentare du deren aus sehen abgeben und da für auch noch Geld bekommen :smt026

Nein mal im ernst das ist wohl Pro7’s Antwort auf Formate wie die Mädchen Gang: des Niveau der konkurrierten unterbieten.

Pro 7 hat den scheiß schon um einiges länger als RTL II ihre Mädchengang.

wenn wir schon bei taff von heute sind…

da lief heute auch noch ein bericht über ein oben-ohne lokal, wo alle bedienungen oben-ohne und im mini-rock rumlaufen…

ich bin ja jetzt echt nicht übermässig prüde und wer in so ein lokal gehen will… meinetwegen…

aber das ganze um 5 uhr im nachmittagsprogramm auszustrahlen und mit der kamera auf JEDE brust draufzuhalten, das find ich dann doch echt zu krass…

das passt wieder voll zum thema fleischbeschau…

Haha, das kommt öfters mal. Hab das letzens bei meinem Freund geguckt :wink:
Die Typen da waren aber noch hässlicher, und vor allem die Kommentare. Denen hätte ich eine gewischt , wenn ich eines der Mädels gewesen wäre,und zwar so, das sie ihren Kopf nur noch zum Mützetragen benutzen können :wink:

falls das keine schauspieler sind (weiß ich ja jetzt nicht, aber ich denke schon, dass das gespielt ist), dann kannst du da eh nichts mehr kaputt machen…

^^ Glaub ich nicht. Schauspieler sind zu teuer.
Die andern kannste mit 50 Euro für den Spass abspeisen.

Und Fakt ist auch, dass mehr als genügend Frauen sich in dieser Rolle gefallen und den Status als Stück Fleisch genießen. Siehe den Post von Anna.

Ja, das sind vermutlich die, die schon daheim gelernt haben, dass sie ohne gutes Aussehn nichts wert sind und die das dann auch für richtig halten und sich diese Bestätigung des äußerlich reizvollen auch immer wieder holen müssen.

Ist übrigens witzig, Kwink hat auch grad erst einen Beitrag zum Selbstverständnis von Frauen und Frauenrechten gemacht.

die schon daheim gelernt haben, dass sie ohne gutes Aussehn nichts wert sind und die das dann auch für richtig halten und sich diese Bestätigung des äußerlich reizvollen auch immer wieder holen müssen.

Meinst du, dass die Frauen, die sich in dieser Rolle gefallen, nur durch ihre Erziehung zu solchen Ansichten gebracht wurden? Wenn man das Umfeld mit einbezieht, muss man dem zustimmen. Allerdings gilt dasselbe dann auch für Männer - wenn man als Junge von seinem Vater, älteren Geschwistern oder Freunden nur das Bild eines Mannes vorgelebt bekommen hat, der, um sich zu behaupten und überhaupt einen Mann nennen zu können, Frauen herabwürdigen muss, wird man sich selber kaum anders verhalten. D.h. dass Männer eigentlich auch nicht in dieser Rolle sein wollen, aber gelernt haben, sich so verhalten zu müssen.
Durch die Gesellschaft/Erziehung/Umfeld könnte man jegliche Schuld am eigenen Handeln komplett relativieren. Auch wenn neuroethische Erhebungen darauf hindeuten, dass der freie Wille nicht so wie ursprünglich gedacht vorhanden ist und somit niemand verantwortlich für die Taten ist, die er begeht, kann und will ich das nicht so akzeptieren.
Wenn man die Gründe für die Teilnahme an solchen Shows sieht, die die eine Darstellerin oben aufgezählt hat, zeigt sich für mich da auch wenig das Bild von einer Frau, die unbedingt auf Bestätigung von anderen aus ist - sondern eher eine Frau, die ihren Körper einsetzt, um bestimmte Dinge zu erhalten.
Nochmal zitiert:

  1. Es ging nach Spanien ans Meer
  2. Ganze 10 Tage gratis Urlaub (24.07.09 – 2.08.09)
  3. In Spanien hatte es 32-35 °C schnurr
  4. Es gab sogar noch Geld dafür
  5. Neue Kontakte
  6. Ich konnte mit ein paar anderen Mädels nach Barcelona pilgern um mir die Stadt anzusehen

Ich denke, dass man das differenzieren sollte. Es war schon zu allen Zeiten so, dass Frauen von Männern schon alleine ihrer Schönheit wegen verehrt wurden - siehe diverse Göttinnen, siehe das Zeitalter der Romantik, siehe Prosa und Lyrik aller Zeiten. Allerdings beziehe ich mich hier auf das Wort verehrt. Heutzutage ist das eher ein Reduzieren auf das Äußere, das mit Verehrung so viel gemein hat wie mit Achtung. Frauen stehen auch seit jeher mehr im Wettkampf untereinander (zur Erreichung eines allgemeinen Zieles) als Männer dies tun - bei letzteren bezieht sich der Wettkampf mehr auf das Erobern der holden Weiblichkeit. Ich stimme dir zu, dass viele Dinge von der Erziehung stammen - vor allem bei dieser “momentanen” extremen Form der Äußerlichkeiten -, aber das betrifft beide Geschlechter gleichermaßen.