sternTV: Iranerin, die ihren Peiniger verätzen darf

Der Fall ist inzwischen weit bekannt: Eine Iranerin wurde in aller Öffentlichkeit von einem Mann mit Säure übergossen, dessen Heiratsantrag sie abgelehnt hatte. Ein Gericht im Iran hat dieser Frau nun das Recht zugesprochen, dem Angreifer wiederum das Gesicht zu verätzen. Sie lehnt es nach wie vor ab, sich von der Familie des Mannes geldlich oder auf andere Weise abfinden zu lassen und besteht auf ihr Recht zur Vergeltung. Dies begründet sie damit, daß sie ein Zeichen setzen wolle gegen die Gewalt gegen Frauen in ihrem Heimatland.

Über die moralische Frage kann man lange diskutieren. Ich bin der Meinung, daß Menschen aus Westeuropa, die von unserem Begriff von Rechtsstaatlichkeit überzeugt sind, dies nicht für richtig halten können. Gleichzeitig bin ich mir sicher, daß mir hierin dennoch manche Leute widersprechen werden. Ich will diese Frage hier nicht stellen, sondern den Blick auf einen anderen Aspekt richten: Entspricht es seriösem Journalismus, diese Person in eine Fernsehsendung einzuladen?

Zunächst sehe ich keinen sinnvollen Informationswert darin. Über die Sache ist derart viel berichtet worden und auch die Person selbst ist dabei zu Wort gekommen, so daß es kaum noch Fragen gab, die man hätte stellen müssen. Die Gespräche in der Sendung haben auch kaum bewirkt, daß die Entscheidung der Frau dem Zuschauer plausibler oder besser nachvollziehbar wurden. Es schien so, als ob sie selbst kein Interesse daran hatte, die Beweggründe zu ihrer Entscheidung noch deutlicher oder ausführlicher darzulegen. Insgesamt wirkte sie sehr reserviert.

Inzwischen kann ich mich dem Eindruck nicht mehr erwehren, daß es hier nur darum ging, die Sensationslust des Publikums zu bedienen. Meiner Meinung nach wollte man dem Publikum die Frau vorführen, die “ja so böse Sachen macht”. War es nicht vorherzusehen, daß dieses Gespräch kaum noch neue Aspekte der Sache zutage fördern würde? Meiner Meinung nach sind die Medien auch in dieser Sache ihrer Verantwortung nicht gerecht geworden. So wird jedem klar sein, daß man dieser Person durch die Aufmerksamkeit in den Medien noch Bestärkung in ihrem Vorhaben gegeben hat – und das in einer Sache, die für fast die gesamte westliche Welt ein Greuel ist.

Wer von Euch hat die Sendung gesehen? Wie fandet ihr das Interview an sich oder überhaupt, daß diese Person eingeladen wurde? Ist das für euch noch seriöser Journalismus? Wie sieht der Fernsehkritiker die Sache, der zweifellos mehr von Journalismus versteht als ich?

(Bitte keine Antworten, welche die Frage nach Rache, Frauendiskriminierung und ähnliches betreffen. Diese Themen würden den thread sprengen.)

Ich hab das Interview nicht gesehen, ich hatte das auch gar nicht mitbekommen (den Fall an sich natürlich schon, geht ja seit Monaten durch die Presse). Und ja ich würde sagen man kann eine solche Person einladen, natürlich, warum nicht. Dass es keinen "sinnvollen Informationswert " gebe halte ich für ein schwaches Argument.

Wollte mal bei RTLnow vorbeisehen, is aber der letzte Dreck.
Zum Thema: Für eine billige Boulevardsendung wie SternTV ist es mit Sicherheit in Ordnung, auf die Sensationsgeilheit ihres Publikums einzugehen und Gäste einzuladen, die für ihr Handeln hierzulande ins Gefängnis gehen müssten.
Wer den Anspruch hat, seriös, informativ und aufklärend zu sein, sollte bei solchen Themen sehr vorsichtig sein. Bei SternTV ist das leider selten der Fall.
Wäre natürlich auch um ein Video dankbar, um mir konkret eine Meinung darüber machen zu können.

Offtopic: Die Topthemen bei der RTL-Startseite waren: “Tom beim Knutschen erwischt”, “Wie Macho ist ihr Partner?” und “Lästerattacke gegen Boris Becker”. WTF :shock:

Offtopic: Die Topthemen bei der RTL-Startseite waren: “Tom beim Knutschen erwischt”, “Wie Macho ist ihr Partner?” und “Lästerattacke gegen Boris Becker”. WTF :shock:

RTL passt sich dem Niveau seiner Zielgruppe an - de facto kommt es zu solchen BILD-ähnlichen Klatschpresse Inhalten. Verwundert mich nicht wirklich, solche und ähnliche Themen laufen ja auch bei Punkt 12, Exclusiv und co. rauf und runter.

@Topic: Ich hab es gesehen, da ich manche Themen bei Stern TV noch recht informativ finde, wenngleich es dennoch viel Oberflächlichkeit, Boulevard-Journalismus und schlicht uninteressante Themen (=> Reimanns … :roll: ) zu finden gibt.
Der “Iranerin, die ihren Peiniger verätzen darf”-Beitrag gehörte zu Boulevard + uninteressant. Schon nach dem Filmchen hat man genug über das Thema erfahren; das Interview fand ich deshalb doch relativ langweilig und langatmig, zumal die Iranerin sich verschlossen gab und generell kurze Antworten gab bzw. nicht wirklich auf die Fragen einging. Zwar verständlich, aber grade deshalb war insbesondere der Informationsgehalt des Interviews sehr gering; der des Einspielers allerdings auch nicht viel höher …

Auch hatte ich den Eidruck, das Jauch sehr unglücklich mit der Dame war. Normalerweise sehen seine Gespräche anderst aus. Selten war er bisher so “hölzern” auf dem Bildschirm rübergekommen.

Ich habe es leider auch nicht gesehen - wann war das denn? Vergangene Woche?
Grundsätzlich ist es vollkommen in Ordnung, diese Frau zu einem Interview einzuladen - es ist schließlich ein interessantes und emotionales Thema. Und ich bin sicher, dass viele Menschen (auch hierzulande) dem Mann eine solche Strafe gönnen.
Entscheidend ist natürlich, wie das Interview geführt wird und was rüber kommt. Herausarbeiten müsste man einerseits, dass es eine andere Strafrechtskultur im Nahen und Mittleren Osten gibt und andererseits, ob die Frau wirklich sowas wie Frieden findet durch eine solche Strafe.

Ich glaube das Interview war allein schon dadurch suboptimal, da die simultan Übersetzung eher ungünstig war.
Persisch ist halt nicht unbedingt eine leichte Sprache und das meiner Meinung nach die zu interviewende Dame doch auch leicht genuschelt hat, könnte ein weiterer Grund sein.

Aber es ist schon richtig. Ich hatte auch den Eindruck das die Iranerin einige Fragen ausweichend oder gar nicht beantwortet hat. Und der Herr Jauch wollte halt nicht nachhacken. Vielleicht erschien es ihm unhöflich.

Aber das ist alles reine Spekulation.

EDIT:
@Fernsehkritiker: Die Sendung war am 17.06.2009