Stellenswerte Fragen an Politiker ?

Sehr geehrtes Forum,

im Rahmen des Unterrichtes der zehnten Klasse bietet sich uns bald die Möglichkeit von Angesicht zu Angesicht mit einem Politiker zu sprechen und vorallem auch diskutieren zu dürfen, in wie weit dies möglich ist. Nun sollen wir uns überlegen, welche Fragen wir stellen möchten. Leider steht noch nicht fest in welcher Position er steht und welche Partei er Vertritt, aber ich glaube es wird die SPD sein.
Ich hab inatürlich selber schon gegrübelt, was man da so fragen könnte, aber eine wirkliche Erleuchtung ist mir dabei nicht gekommen :smt017 Vorallem weil ich mich bemerkenswert wenig in politischen Dingen auskenne. :ugly

Am liebsten wären mir natürlich Fragen, die ihn ein bisschen vor den Kopf stoßen wird und etwas anprangert.
Gibt es vielleicht Fragen deren Antwort euch interessieren würde, wenn mir schon nichts nennenswertes einfällt.
Ich werde natürlich alles dokumentieren und euch berichtet, falls ihr interressiert seid :smt023

Es grüßt die Büroklammer :smt006

Leider steht noch nicht fest in welcher Position er steht und welche Partei er Vertritt, aber ich glaube es wird die SPD sein.

Ist ja ganz toll und sinnvoll, wenn man sich Fragen für einen Politiker überlegen soll, dessen Partei, Namen und Position man nicht kennt.

Ja ich weiß. Das ist ja gerade das größte Problem. Aber was soll man von Lehrern von denen man annehmen kann, dass Inkompetenz eine Form angenommen hat, erwarten? :smt021

Sinnvoll fände ich wenn die Fragen zur Person/Funktion einerseits und zur Zielgruppe andererseits passen.
Auf welcher Ebene ist der Politiker aktiv? (Kommune, Land, Bund, EU)
Hat sie ein bestimmtes Fachgebiet? (Verkehr, Sicherheit, Soziales…)

Was interessiert euch? Persönliches? (Familie, Lieblingsfarbe…)
Allgemein politisches? (Was empfiehlt er euch wie ihr euch informieren und einbringen könnt…)
Oder etwas spezielles aus dem Aufgabengebiet oder persönlich verantworteten Entscheidungen…

Einen bestimmten Hamburger MdB würde ich zum Beispiel gerne mal zu möglichen Interessenkonflikten fragen, wenn er sich erst seinen Wahlkampf von einem Rüstungskonzern finanzieren lässt und anschließend im entsprechenden Ausschuss Etats erhöht von denen dieser Rüstungskonzern profitiert. Oder ein Mitglied des EU-Fischerei-Ausschusses würde ich gerne mal fragen warum in seinem Gremium zuweilen Geheimdienstliches durchgewunken wird…

Aber was soll man von Lehrern von denen man annehmen kann, dass Inkompetenz eine Form angenommen hat, erwarten?

Da machst Du Dir aber nen schlanken Fuß. Was heißt denn “bald”? Wenn noch 4 Wochen ins Land gehen, weiß der Lehrer ja vielleicht selbst noch nicht, wer dann kommt. Aber wir sollen hier für Dich schon mal den Job erledigen?! Aus welchem Bundesland kommst Du denn, das wäre hilfreich.
Bei uns kamen auch mal Politiker, aus Ausgeglichenheitsgründen von SPD, FDP und CDU. Der einzige von denen der danach noch bekannt wurde, war Peter Struck.

ich hätte nur eine Frage die du jeden Politiker stellen kannst (ausgenommen die Linke). Die wäre "ob er/sie sich nicht schämt die Bevölkerung so zu verarschen!

Es ist tatsächlich schwierig sinnvolle Fragen vorzuschlagen, wenn überhaupt nicht klar ist um wen es sich beim Befragten handeln wird. Was bei jedem Politiker geht, sind natürlich Fragen zur Politik/Demokratie allgemein (Politikverdrossenheit, Volksabstimmungen, politisches Selbstverständnis, Mediendemokratie usw).

Wenn es der Gysi ist, würde ich ihn fragen, was seine Plateauschuhe kosten. :wink:

Ich spekuliere da mal frei ins Blaue hinein: genau darum geht es bei dieser Sache, also dieses Defizit (wenn man es so nennen kann) ansatzweise aus zu gleichen. :wink:

Ich an deiner Stelle würde da weniger Wert auf die Fragen von anderen legen sondern mir einfach Gedanken machen was mich bewegt, mir wichtig ist (weiterer persönlicher Lebensweg und die Einwirkung der Politik auf selbigen oder ähnliches) und dazu Fragen stellen. Bei Fremdfragen läufst du ohnehin noch viel mehr Gefahr mit Worthülsen abgefertigt zu werden da du dann einfach wenig(er) Bezug zu deinen gestellten Fragen hast.

Zuerst mal möchte ich mich für die ganzen Anregungen bedanken :smiley:
Trotzdem glaube ich nicht, dass mein Ziel richtig angekommen ist. :ugly Ich vermute mal, dass wir, obwohl angekündigt wurde, dass wir eine Diskussion mit dem Entsprechenden Herrn führen dürfen, es so oder so nur zu einseitigen Antworten kommt und man aufgrund dessen, dass Politiker ja gerne mal um den heißen Brei drumrum reden, sowieso nicht zu einem ordentlichen Gespräch kommen wird.

Mein Thema bezog sich lediglich darauf, ob nicht vielleicht jemand eine Frage beantwortet haben würde, da mir selber nichts einfällt, was mich interessieren würde. Wahrscheinlich habe ich mich einfach zu unklar ausgedrückt. Entschuldigung dafür :smt120

Aber wir sollen hier für Dich schon mal den Job erledigen?! Aus welchem Bundesland kommst Du denn, das wäre hilfreich.

Ich komme aus Sachsen und im Rahmen des Ausfluges werden wir uns nach Dresden begeben.
Natürlich will ich nicht, dass andere für mich meine Arbeit erledigen. Die ganze Sache mit den Fragen ist freiwillig. Ich wollte nur die Möglichkeit bieten mal eine Antwort direkt von einem Politiker zu bekommen und nicht von dessen Sekretär oder sonst wem.

Der Ausflug findet erst in ein paar Wochen statt. Wir wurden aber von dem Politiker eingeladen, desshalb sollte ja eigentlich feststehen, wer das ist. Nur leider wusste das unser Lehrer selber nicht :ugly
Morgen werde ich mal schauen, ob der nun bescheid weiß.
Das würde die ganze Sache natürlich vereinfachen.

So ich habe nun nochmals nachgefragt.
Es handelt sich bei dem Politiker um Holger Mann. Weiterhin hat mein Lehrer mir gesagt, dass das ein sehr junger Politiker wäre und er auf das Schulsystem spezialisiert sei und der SPD angehörig ist.

Ist immerhin schonmal etwas :ugly

Da würden mir schon ein paar Fragen zB zum Verfassungsrecht (gerade im Zusammenhang mit Europa) einfallen. Aber da er auch Medien-Politiker ist, könnte man ja auch was dazu fragen…

Bringt ihm auf jeden Fall ein „Scheiss RTL“ T-Shirt als Geschenk mit! :smiley:

Das mit dem T-Shirt ist eine geniale Idee :smt023
Auf jeden Fall werde ich meinen Fernsehkritik.Tv-Pulli anziehen oder ein weRTLos T-Shirt, je nach Wetterlage.
So wird immerhin schonmal mein Standpunkt vermittelt.

Wenn er Medien-Politiker ist, fallen mir da auf jeden Fall eine Menge Fragen ein :smt112
Muss mich unbedingt nochmal genauer informieren, wenn ich zu Hause bin. (Sitze momentan noch in der Schule)

und der SPD angehörig ist.

Frag ihn doch mal, wann die Sozialdemokraten Peer Steinbrück aus dem Kompetenz-Team schmeißen. :smt005

Fragen an Herrn Mann:

“Warum sollte man die SPD wählen? Durch die Politik der Herren Schröder, Steinbrück, Clement und Co. ist die SPD im Profil von der CDU kaum noch zu unterscheiden. Warum sollte ich dann die Kopie wählen, wenn ich auch das Original wählen kann? Können Sie versprechen, dass die SPD nach der Wahl die sozialere Politik macht, die sie im Wahlkampf propagiert? Und warum sollte ich dann die SPD wählen und nicht die Linkspartei? Warum sollte ich eine Partei wählen die einen Rassisten wie Herrn Sarrazin in ihren Reihen duldet? Wie stehen Sie zu August Bebel und Karl Liebknecht? Was glauben Sie, was diese von der heutigen SPD halten würden?”

Fragen über Fragen …

@ Zauber

Und was ist, wenn die Person von der CDU oder der FDP ist?

@P-Joker: Es wurde ja schon geklärt, dass es sich bei dem Politiker um Holger Mann von der SPD handelt. Von daher ist die Frage flüssiger als Wasser. :ugly