Selbstmord nach Auftritt beim "Perfekten Dinner"!

http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kas … 67708.html

Soweit ist es also schon gekommen! Natürlich schieben VOX sowie die Produktionsfirma jegliche Schuld von sich. Fakt ist aber: ohne diese Ausstrahlung wäre es nie zum Cyber-Mobbing gekommen! Und das bei solchen Sendungen gefaked ohne Ende wird, ist klar. Es wäre übrigens auch naiv zu sagen “heute weiß jeder, was so ein TV-Auftritt bedeutet” - das stimmt eben NICHT! Wer sowas sagt, bestätigt nur mein Bild von der kranken, egoistischen Gesellschaft!

Meiner Ansicht nach müssten spätestens JETZT die Gesetzgeber endlich eingreifen um solche menschenverachtenden Sendungen zu verbieten oder alternativ den Sendern die Sendelizenz entziehen!

http://www.hna.de/nachrichten/stadt-kas … 67708.html

Kassel?/?Vellmar. Die 32-jährige Claudia B. aus Vellmar, die in der letzten Märzwoche in der Vox-Kochshow „Das perfekte Dinner“ als Kandidatin zu sehen war, hat sich am Dienstag dieser Woche in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in einem Stadtteil von Vellmar das Leben genommen.

Schnell tauchte das Gerücht auf, ein Grund für den Freitod sei gewesen, dass Claudia B. nach der Ausstrahlung der Kochshow-Folgen im Internet gemobbt worden ist. Claudia B. kam nicht als talentierte Köchin rüber, sondern vor allen Dingen als Selbstdarstellerin, die offen über ihre künstlichen Brüste plauderte und sich mit offensiver Naivität präsentierte.

Hier kommen wohl verschiedene Problematiken zusammen (Internet-Mobbing, TV-Reality Show, vielleicht noch fehlendes Selbstbewusstsein ) Aber es zeigt sich doch, wohin solche Produktionen mit entsprechenden Voraussetzungen hinführen können und dass die bewusste Vorführungen spezieller Charakteren zum Selbstläufer in weiteren Medien werden kann.

edit: habe erst jetzt das andere Thema entdeckt, die wurden wohl gleichzeitig erstellt :wink: Vielleicht könnte man ja zusammenfügen.

Ach du scheiße, das ist ja bitter!
Ich gucke diese Sendung nicht, aber inwieweit wurde sie da gemobbt? Oder dargestellt? Heftig das Ganze und es tut mir leid.

Naja, sie wurde wohl in der Sendung als “nicht ganz helle” dargestellt. Und da ist der Mob auf Facebook natürlich ganz scharf darauf Terror zu machen. Das darf derzeit auch der Typ erfahren, der in Ostfriesland zu unrecht beschuldigt wurde ein Mädchen umgebracht zu haben. Es ist einfach nur noch krank wie die Menschen vorgeführt werden. Die Produzenten solcher Sendungen wissen das natürlich!

Ich habe sie gesehen. Man wollte sie uns wohl als dunkelhaarige Katzenberger verkaufen. Wenn man da nicht die entsprechende Abgebrühtheit besitzt, können einem die primitiven Aussagen von Internet-Usern schon den Rest geben.

Naja, sie wurde wohl in der Sendung als “nicht ganz helle” dargestellt.

Ist das nicht sowieso eine Sendung, die nur auf Punkte pocht und augenscheinliche Doofmeierchen ‘rekrutiert’?
Wie gesagt, ich habe die Sendung schon ewig nimmer gesehen, weil mir das eh immer gefaket vorkam und mich die Leute nervten.
Aber dass sich jemand nach dieser Sendung das Leben nimmt!? Wirklich schlimmschlimmschlimm. :smt010
Da muss ja so einiges passiert sein. Ich fasse es nicht.

Dass man sich aufgrund von Facebook und Cybermobbing sich am Ende das Leben nimmt finde ich mhm :smt017

Die Erklärung ist mir bei allem zu einfach.
Man muss schon ein extremen Bezug zum Internet haben, wenn dass einen so behaftet.
Hass von Menschen aus ihren Bekanntenkreis? Gesunkener Ansehen bei wichtigen Menschen?

Keine Ahnung, aber das was man uns versucht aufzutischen kann nicht der einzige Grund sein.

Mag hart klingen, aber mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen. Wer die Mechanismen unserer Zeit nicht kennt, geht unter. Kommt dann noch an Dummheit grenzende Naivität dazu, entlockt mir das nur noch ein müdes Gähnen.

Man wollte sie uns wohl als dunkelhaarige Katzenberger verkaufen. Wenn man da nicht die entsprechende Abgebrühtheit besitzt, können einem die primitiven Aussagen von Internet-Usern schon den Rest geben.

Dunkelhaarige Katzenberger? Ach du meine Güte, wie soll das funktionieren? Das Dummchen vom Perfekten Dinner, sozusagen? Oh Mann, die Frau hat sicher nach dieser Sendung keine Ruhe mehr gehabt und wurde extrem attakiert.
Aber wenn sie so eine sensible Seele war, warum hat sie da mitgemacht? Ist doch klar, dass man heuer virtuell ‘abgestraft’ wird.
Das ist doch alles nur noch krank!

Tja, früher hingen sie vor dem Lidl, heute schleift man sie ins Fernsehen! :ugly

Wer die Mechanismen unserer Zeit nicht kennt, geht unter. Kommt dann noch an Dummheit grenzende Naivität dazu, entlockt mir das nur noch ein müdes Gähnen.

Da hofft man bald du machst einen Fehler und dich erwischt es auch. Deine Geisteshaltung ist abartig und hat nicht viel mit Zivilisation zu tun.

[spoiler]I mad[/spoiler]

Bin nur realistisch! Eine gewisse Grundintelligenz setze ich in dieser Gesellschaft dann doch voraus.

Edit: Nennt es wie ihr wollt. Brot und Spiele hat es immer gegeben und wird es immer geben. Die heutige Zeit bietet genug Möglichkeiten zur Information. Wer immer noch nicht begriffen hat, wie TV-Sender arbeiten, ist entweder aufmerksamkeitsgeil, dumm, naiv oder alles zusammen! Wenn sich Marie Lou-Schlampinski unbedingt im TV zum Horst machen wollte und anschließend an den eigenen Ambitionen in die Knie geht, ist das nicht unbedingt allein die Schuld des Senders. Außerdem deutet bei dieser Person alles auf eine psychologische Vorbelastung hin, die sie selbst hätte realisieren müssen.

@Enzio

Bin nur realistisch! Eine gewisse Grundintelligenz setze ich in dieser Gesellschaft dann doch voraus.

Was Du vorraussetzt ist aber nun mal nicht Maßstab aller Dinge. Mit Realismus hat das Ganze auch sehr wenig zu tun, wenn man diffamiert und angeklagt wird. Das ist schon ein Unterschied.
Wer weiß, wie die Frau vorher gelebt hat und inwieweit sie sich der Konsequenzen klar war? Niemand weiß das.
Niemand begeht einen Suizid “nur mal so”. Da müssen schon viele Dinge auf einen einprasseln und es spielt sicher eine Rolle, dass die Frau nach dem Dinner extremen Worten, die sie lesen musste, ausgesetzt war.
Kann natürlich sein, dass sie vorher schon labil war, aber wer weiß das? Wer bildet sich ein Urteil?
Mir tut es nur unheimlich leid und unken ist fehl am Platz.

Muss man in Zukunft jetzt jeden, der unglücklich in den Medien auftaucht vor einem hirnlosen Mob schützen?
Das zeigt doch schon ein sehr schreckliches Bild der Gesellschaft, auch wenn es nur eine Minderheit ist. Manche sehen das schon als romantischen Teil des Internet an, ich finde es aber nur schrecklich, dass vieles im Internet nur über Beleidigungen geht. Und bei Facebook kann man nicht mal behaupten, dass dies aus eine Anonymität geschieht.
Jetzt muss man ja nicht immer wie hier vom schlimmsten ausgehen, in vielen Fällen wird man es aber gar nicht mit bekommen, dass welche unter Internet-Mobbing leiden.

Wie soll man damit in Zukunft umgehen?
Das ganze nur einem Sende in die Schuhe zu schieben ist zu einfach und nicht fair.

Wer immer noch nicht begriffen hat, wie TV-Sender arbeiten, ist entweder aufmerksamkeitsgeil, dumm, naiv oder alles zusammen!

Sorry, aber es kann ja nicht jeder so aufgeklärt und intelligent sein, wie du es bist.

Selbst wenn ein Mensch dumm bzw. naiv ist (das sind zwei vollkommen verschiedene Dinge), so muss das nicht heißen, dass diese Person ein schlechter Mensch ist.

Es gibt sicher immer noch eine große Menge Menschen, die mit zum Teil falschen Erwartungen an solchen Fernsehproduktionen teilnehmen und die die eventuellen Spätfolgen deshalb auch nicht absehen können.

Jetzt sinngemäß zu sagen, dass diese Menschen an ihrem Elend selbst schuld sind, dass sie “an ihren eigenen Ambitionen in die Knie” gegangen sind, halte ich einfach für falsch.

Abgesehen davon gestehe ich den Menschen zu, dass sie auch mal größere Fehler begehen und aus ihnen lernen. Besagte Dame hat nach Drehschluss vielleicht auch gedacht, dass es ein Fehler war, an dieser Produktion teilzunehmen. Statt eine Lehre daraus zu gewinnen, die sie in ihr weiteres Leben investieren kann, kommt aber ein mobbender Mob daher.

Und ich denke, man muss nicht unbedingt “zart besaitet” sein, um an permanentem Stress und Terror zerbrechen zu können. Wenn ich mir überlege, dass Teilnehmer mancher Dokusoaps, in denen mehr oder weniger alles gestellt und somit nicht wahrheitsgetreu dargestellt wird, sogar anonyme Morddrohungen bekommen, dann frage ich mich echt, wer bei solchen Angelegenheiten eigentlich die Dummen sind…

Egal wie doof diese Frau also im TV vielleicht gewirkt haben mag, Psychoterror mit anschließendem Suizid hatte sie bestimmt nicht verdient.

Man sollte auch bedenken, dass die wenigsten wissen, wie sie auf andere wirken. Wer hier kann schon behaupten, dass er so medienerfahren ist und weiß wie er selbst im Fernsehen wirkt und wie man sich am besten verhalten soll?

Ich wüsste es nicht und das ist schon ein Grund für mich nicht ins Fernsehen zu gehen.
Nur hat sich die Medienlandschaft stark verändert. Heute ist es nichts mehr besonderes im Fernsehen zu sein.

Der Tod der Frau tut mir leid, so wie der Tod eines jeden Menschen von dem ich erfahre.

Ich denke mal es kamen viele Dinge zusammen, die dann zum Freitod führten. Das Mobbing alleine wird’s vielleicht nicht gewesen sein. Aber wenn sie eventuell ohnehin schon Probleme im Leben hatte und dann eine solche Geschichte dazu kommt, kann es einfach zu viel werden. Das sind allerdings nur Spekulationen. Ich weiß auch nicht mehr als ihr.

Enzio, du gehst zu hart mit der Frau ins Gericht. Deine Kritik sollte sich gegen die Vollidioten im Netz richten, die sie mobbten und nicht gegen die Tote.

Wenn es in diesem Fall überhaupt einen Kausalzusammenhang zwischen TV-Auftritt, Inet-Mobbing und Suizid gibt, kann man meines Erachtens den Dinner-Produzenten keinen Vorwurf machen. Das ist ausnahmsweise mal kein Format, in dem hilflose Personen vorgeführt werden, sondern eher was für narzistische Selbstüberschätzer, die freiwillig ins Rampenlicht treten. Öffentliche Auftritte provozieren nunmal auch negative Reaktionen, das kann auch Wetten-Dass-Kandidaten oder Teilnehmer einer beliebigen Talkshow treffen. Wenn ein Mensch damit nicht umgehen kann, ist das traurig, aber nicht die Schuld des Senders.

Mit dem Unterschied, dass man bei “Wetten dass” vorher gecoacht wird und die Sendung die Menschen eben nicht ins läcerliche zieht, wenn die bei ner Wette versagen. Das kann man doch nicht allen ernstes miteinander vergleichen! :smt011

@Henk,
ich habe diese Sendung nicht gesehen, aber anscheinend hat sich herauskristallisiert, dass diese Frau -in zusammengeschnittenen Beiträgen- als Dummchen dargestellt wurde.
In dieser Sendung wird sehr viel geschnitten und VOX bastelt rum.
Hier noch mal der Erfahrungsbericht aus erster Hand:
-> http://www.thieme.de/viamedici/blog/?p=2520