Schmidt und Pocher hören auf

Gibts es echt noch keine Disskusion dazu oder bin ich blind? :?

Ist doch eine wichtige Meldung:
http://www.dwdl.de/article/story_19156,00.html

Oh das klingt ja toll. Endlich wieder Schmidt ohne diesen nervigen, unlustigen Pocher.
Ich freue mich schon auf seine nächste Sendung.

Das Nieveau bei dieser Sendung war ja auch im Keller. Als ich mal vor längerer Zeit kurz vorbeigeschaltet habe, hat der Schmidt den Pocher mit Schuhen beworfen, da muss man sich doch als Zuschauer fragen, was das soll?
Schmidt hat durch Pocher einfach an Niveau verloren und diese Sendung fand ich weder lustig noch unterhaltsam.
Also, weg mit dem Dreck! :mrgreen:

Entweder fragt man sich was das soll, dass Schmidt mit Frau Poth zusammen den Pocher mit Schuhen bewirft oder man ist über die aktuellen Nachrichten des Tages informiert, so wie es bei Schmidt in früheren Sat.1 Zeiten auch üblich war um die ein oder andere Pointe verstehen zu können.

Wobei Pocher mit Schuhen zu bewerfen an sich auch schon witzig ist. :slight_smile:

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass Schmidt ohne Pocher besser wird, aber wenn er es diesmal schafft habe ich natürlich nichts dagegen. :wink:

Andrack hatte doch damals gesagt, er würde es nicht für unwahrscheinlich halten, dass die “Amtsmüdigkeit” von Schmidt wohl bald zur Einstellung seiner Sendung führen würde, mit vollem Verständnis dafür…
Naja, vielleicht schafft Harry ja bald wieder mehr kabarettistische Inhalte, wäre jedenfalls besser als der Versuch, mit Pocher das etwas minder niveauvolle Publikum zu bedienen.

Hi,
Eigentlich schade, dass Schmidt und Pocher mit ihrer Sendung aufhören. Gut sicher war es teilweise unterm Niveau.Wenn man dagegen andere Sendungen vergleicht, die im Fernsehen laufen.

lg, janosch

Das ist doch mal eine erfreuliche Nachricht! :slight_smile:
Bei dem Niveau und den schlechten Quoten war es allerdings auch nur noch eine Frage der Zeit, bis sowas passiert!

Imho sind beide für sich wirklich besser.
Schlagt mich :smt021 aber ich finde den Pocher garnicht mal sooooo schlecht… sichvorschuhwurfwegduck

Schmidt war mit Andrack als Sidekick viiiel besser als mit Pocher.
Pocher hatte echt gute Momente zu Zeiten von “Rent a Pocher”. Geil war zum Beispiel sein Freestyle Battle mit Samy Deluxe. Zu sehen hier:

[video]http://de.youtube.com/watch?v=26F2eD7Yj54[/video]

"… ich hab mal nen’ Freestyle vorbereitet
:lol:

Auch bei Schmidt und Pocher hatte z.T. gute Momente wie z.B. mit Bushido. Zu sehen hier:

[video]http://de.youtube.com/watch?v=fO7TP4rIBtU[/video]

“… Obama neuer Präsident, Ypsilanti nicht gewählt… Auch ein paar Aussagen auch …”

Aber auch daran sieht man das Pocher seine wirklich guten Momente nur mit entsprechenden Gästen hat.
Schmidt und Pocher haben einfach einen zu unterschiedlichen Niveau-Anspruch an ihre Sendungen , das beisst sich zusammen einfach, daher ist es besser das die beiden wieder ihr eigenes Ding machen.

Wie recht Fred Kogel mit der Aussage hat, dass Pocher Schmidt in seiner Entfaltung hemmt, konnte man gestern eindrucksvoll bestaunen, als sich Harald mit Elke Heidenreich in der West3-Sendung “Herr Schmidt sieht lange fern” einen höchst vergnüglichen Schlagabtausch lieferte. (War wohl eine Aufzeichnung von 2006 oder 2007)

Die beiden hauten sich im freien Gespräch einige sehr gelungene Pointen zum Thema 50 Jahre TV-Unterhaltung im WDR um die Ohren. Das Konzept funktionierte, weil beide auf Augenhöhe miteinander sprachen: Zwei gebildete, eloquente Menschen mit ähnlichem Erfahrungshorizont.

Neulich habe ich auf youtube einen alten Ausschnitt von Schmidt und Andrack entdeckt, bei dem Harald eine schöne Pointe mit der Assoziation George Lucas / Georg Lukacs gelang. Andrack hat es verstanden. Elke hätte es verstanden. Pocher ganz sicher nicht.

Gut, dass der Bengel weg ist und sich wieder um seine Zielgruppe kümmern kann, wenn er als Klassenkasper bei “Bim-Bam-Bino” auftritt oder eine eigene Comedysendung in der megaerfolgreichen Freitagabend-Schiene von SAT1 bekommt.

Tschöö, Olli! Niemand wird dich vermissen! :smt021

Ich oute mich jetzt vermutlich, wenn ich schreibe, dass ich Schmidt nie wirklich lustig fand. Seinen Gags wird die Pointe genommen, indem er erst 30 Sekunden lang sinngemäß sagt: "Achtung, Achtung, jetzt kommt ein richtig Guter"
Sicherlich wird zum Verstehen von Schmidts Witzen ein höheres Bildungsniveau als bei Pocher abverlangt, ich werde Schmidt aber trotzdem nicht zwanghaft lustig finden.
Pochers Witze sind näher an der Gürtellinie, sarkastisch und das ist genau mein Humor. Schmidt ist mir etwas zu altbacken.

Schön jedenfalls, dass die Sendung abgesetzt wird. Großen Erfolg hatten die beiden damit ja nicht, was wohl nicht zuletzt daran lag, dass Schmidt sich jüngeren, Pocher sich älteren Zuschauern anpassen musste und das nicht einwandfrei gelang.

Jetzt wo Pocher weg ist, gibt es für mich auch keinen Grund mehr langweiler Schmidt anzusehen.
Wenn ich bedenke was es für ein Gag-Feuerwerk bei Rent-A-Pocher gab, tat es schon weh zu sehen wie er hier verheitzt wurde.

Pocher Fans freut es, Schmidt Fans ebenso, also Happy End.

Ich fand Schmidt auch nie gut. Bei Pocher kommt es auf die Situation an, bei irgendeiner Preisverleihung hat er mal die Britney Spears nachgemacht, das war gut

Das einzige komische an Pocher war, dass er selber immer am lautesten über seine Witze lachen konnte…

Schmid hab ich eigentlich nie oft gesehen, was daran liegt, dass ich zu der Zeit, als die sendung lief, meistens besseres zu tun hatte, als fern zu schaun. Aber das was ich gesehen hab, war eigentlich immer ganz witzig. Schmidt und Pocher hab ich einmal gesehen, nämlich die allererste Folge und die fand ich, naja, unspektakulär.

Ich weiß nicht, also nach der Szene “Pocher so klein mit Hut” aka “Mösensekret” (ma sehen ob das vom Filter geschluckt wird ^^) war Pocher nicht mehr der alte. Aber auch vorher hat man gemerkt dass er einfach unter H.S. nicht die Freiheit genoss die er möglicherweise benötigt hätte. Wenn es Schmidt’s absicht gewesen war die Sendung in absehbarere Zeit an Pocher zu übergeben, dann hätte er eine andere Rolle einnehmen müssen und sich auch mal zu Pochers gunsten ein wenig zum Kasper machen. So hatt er zwar das “Battle” gewonnen, aber Schmidt war schon vor Pocher über seinen Zenit. Das ist meine Meinung.

Ich habe es heute in der WAZ gelesen. Es ist eine gute Nachricht fürs nächste Jahr.
Der Zeitungsartikel: http://www.derwesten.de/nachrichten/kul … etail.html
Fast noch besser ist der Kommentar dazu: http://www.derwesten.de/nachrichten/waz … etail.html
Als Schmidt in der ARD noch alleine war, lag die Quote bei 1,22 Mio. Zuschauern. Mit Pocher zusammen war der Spitzenwert 1,44 Mio., die letzte gemessene war 1,31 Mio. Also ein Quotenbringer hat sich da Schmidt nicht geholt.

Das ist mir beim Stöbern im Altpapier am Wochenende noch einmal ins Gedächtnis gekommen:

DER SPIEGEL 01/08 vom 31. Dezember 2007

[i]Die Goldene 1 + 1 = -2 haben sich Harald Schmidt und sein Show-Nachwuchs Oliver Pocher verdient. Vor ihrer ersten gemeinsamen Show waren die Hoffnungen enorm, dass beide Seiten von der Late-Night-Liaison profitieren würden. Leider zerstören sie nun den Ruf des jeweils anderen: Pocher wirkt neben Schmidt wie ein glucksender Sonderschulabbrecher auf Ecstasy, Schmidt neben Pocher wie ein Sozialkundelehrer, der reich geerbt hat. Gemeinsam sind sie unausstehlich.

Schmidt, bitte, bitte, versuchen Sie’s wieder solo![/i]

(Anmerkung von mir: … oder am besten wieder mit Manuel Andrack)

das problem ist doch, schmidt kann die sendung nicht alleine machen… sein witz hat immer sehr stark von dem zwiegespräch mit nem partner gelebt. schon bei schmidteinander… auf sat.1 wurde die sendung erst durch die einführung von andrack zu der kultsendung die sie war, durch die interaktion.
und die dialoge, egal mit wem, in denen nicht die vorgeformten gags, sondern spontane dinge thematisiert wurden, waren schon seit jeher hightlights…

man merkt halt, dass schmidt sich langweilt, weil pocher ihm diese dialoge nicht bieten kann. also betrachtet er die sendung fast wie ein zuschauer mit ner gewissen ironischen distanz. da gibt er sich auch keine mühe, dies zu verbergen.

Zitat : "Schmidt spielt im Duo sein Potential nicht aus."
Bedeutung : “Pocher ist einfach zu blöd für Schmidt.”