Schönes Beispiel für Russlandhetze

Ich bin offensichtlich nicht der einzige dem auffällt, dass unsere ÖR- und Konzernmedien sich seit Jahren massiv auf Russland eingeschossen haben, sei es nun Pussy Riot, Olympia oder Ukraine…

Die Propagandaschau hat jetzt eine interessante Analyse zu einem WDR Beitrag “Russische Jagd auf Schwule” (Facepalm) rausgebracht. Evtl. ließe sich daraus ein schöner Beitrag für FK.tv machen.

[QUOTE=namedesnutzers;357574]

http://propagandaschau.wordpress.com/2014/05/27/wdr-nackte-angst/[/QUOTE]

Dieser Artikel ist doch genau so eine undiffernzierte Hetze! Man kann den Artikel Zeile für Zeile durchgehen und findet überall bewusst eingestreute Ungenauigkeiten, die alle dazu dienen, die Reportage zu diskreditieren und/oder die Homophobie in Russland zu verharmlosen.

Beispiele:

  • Es wird der Eindruck erweckt, Homosexualität sei in Russland früher legalisert worden als in Deutschland. Das ist vollkommener Blödsinn! Homosexualität steht in Deutschland seit 1968 nicht mehr unter Strafe, in Russland erst seit 1993!

  • Die Huffington Post wird ernsthaft als Quelle genannt

  • Ein einziger Artikel in einer einzigen Zeitung soll beweisen, dass die russischen Medien sich ernsthaft mit dem Thema auseinandersetzen

Es ist richtig, dass die deutschen Medien undifferenziert und einseitig über Russlandberichten. Die Argumentation der Kritiker an dieser Berichterstattung ist aber noch undifferenzierter und einseitiger. Mittlerweile kann man Putin ja überhaupt nicht mehr kritisieren, ohne als von den Massenmedien verstrahlter Dummkopf zu gelten.

Plappert doch nicht immer einfach die Mainstream-Meinung aus den Internetforen nach!

Das stimmt so nicht ganz.

Der § 175 des deutschen Strafgesetzbuches existierte vom 1. Januar 1872 bis zum 11. Juni 1994. Er stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe.

[QUOTE=gdrbaby;358098]Das stimmt so nicht ganz.[/QUOTE]

ab 1968 war im §175 nur noch Sex zwischen männlichen Volljährigen und männlichen Minderjährigen verboten

Ja, allerdings war das Schutzalter für rein männliche Handlungen höher (18 statt 14).

Worauf ich hinaus will ist, dass Russland das Verbot erst mehr als 20 jahre später abgeschaftt hat, als Deutschland. Das wird in dem verlinkten Artikel bewusst anders dargestellt.

propagandaschau.

Unsere Forenregeln

  1. Weitere untersagte Inhalte
    […]
  2. Diskussionen über „Verschwörungen“ oder abstruse Theorien dunkler Machenschaften.

- GESCHLOSSEN -