Massengeschmack.TV Shop

RSS-Feeds Massengeschmack

Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ich glaube dass auch ein Anrufer im letzten Livetalk das Thema angesprochen hat. Und zwar sind die RSS-Feeds bei Massengeschmack jeweils auf die letzten 10 Ausgaben begrenzt. Legt man sich einen Feed mit allen Ausgaben an, kann man von den meisten Formaten nur die letzten 1-2 Folgen anschauen, legt man sich einen Einzelfeed für z.B. das “Studio” an, kann man maximal die letzten 10 Folgen anschauen.

Das ist deshalb ärgerlich, weil gerade auf dem Tablet die Navigation per Podcast-App am besten funktioniert, viel besser und angenehmer als die eigentliche Massengeschmack-Seite. Von der Möglichkeit die Folgen per Chromecast auf dem Fernseher anzuschauen mal ganz abgesehen.

Durch die Reduzierung auf die letzten 10 Folgen wird es aber quasi unmöglich, beispielsweise “Das Studio” von Anfang an zu schauen (jedenfalls per Podcast Client).

Ich vermute mal dass das Traffic-Gründe hat, allerdings sollte der Traffic bei ca. 4000 Abonnenten die sicher auch nicht alle RSS nutzen, dann auch wieder nicht sooo ins Gewicht fallen. Ich fände es toll, wenn die Möglichkeit kompletter RSS-Feeds wenigstens optional möglich wäre.

Bei der Gelegenheit könnte man auch mal auf der Massengeschmackseite eine Anleitung zum “Empfang” bereitstellen, und eine Liste kompatibler Clients (ich persönlich nutze BeyondPod für Android). Wichtig ist, dass die Clients Video unterstützen, Zugang zu Passwortgeschützten RSS-Feeds bieten, und (optional) Chromecast unterstützen. Ich schreibe diesen Vorschlag deshalb, weil vermutlich immer noch viele Zuschauer gar nicht wissen, dass über Podcast-Apps Massengeschmack per Chromecast auf dem Fernseher gestreamt werden kann.

Bei ständig wachsendem Archiv muss leider eine Grenze im Feed gesetzt werden. Eine Erhöhung dieser verschiebt natürlich nur das Problem und löst es nicht.

Einen Interessanten und meiner Meinung nach besten Lösungsansatz sind die sog. Paged Feeds. Die werden, ob man es glaubt oder nicht, sogar auf Massengeschmack abseits vom Komplettfeed unterstützt. Leider ist das bis heute kaum in einem Podcast Client eingebaut.

Weiter könnte man über eine Feed URL oder einen Button nachdenken, der nach Betätigen eine definierte Zeit den Feed ohne Limit ausgibt, danach aber weiter normal funktioniert. Das setzt allerdings voraus, dass der Podcast Client Episoden, die nicht mehr im Feed vorhanden sind, behält.

Eine eigene App würde natürlich ebenfalls helfen.

Dass es im Gesamt-Feed irgendwann problematisch wird, da stimme ich zu, finde aber das 10er Limit zu knapp bemessen. Bei den Einzelfeeds könntet ihr euch ja mal mit Hoaxilla besprechen, die bieten einen offenen Feed für mittlerweile immerhin 173 Folgen an, das scheint noch zu gehen :smiley:
Ansonsten finde ich die Idee mit dem Button aber sehr gut. Man könnte sich z.B. in seinem Profil einloggen, den Knopf drücken, und dann eine halbe Stunde lang den kompletten Feed abrufen. Das müsste das Problem eigentlich lösen, jedenfalls wenn der Client keinen Mist baut und die Folgen nach der nächsten Synchronisation wieder raus wirft.

Ich möchte den MG.tv-Feed über den Client “Pocket Casts” gucken (iOS), aber dieser Client findet den Feed nicht. Weder per Suchbegriff noch per URL.

Jemand ne Idee, woran das liegen könnte?

Edit:

Ok, könnte hierdran liegen: In some cases though, you can ask the podcast author if they’ll give you a custom feed that you can paste into the Search bar in the Discovery section. If your podcast author supports encoding your username and password into the feed URL itself, this formula might work for you: http://[username]:[password]@[feed].

Da habe ich aber keinen Plan von.

Geht bei mir leider auch bis heute nicht. :disappointed: Bei anderen geschützten Feeds (wie bitsundso) klappt es bei mir.

Wie wäre es mit einem geheimen Link?

Was genau klappt bei dir nicht, und mit welchem Client?

Mit Pocket Casts klappt es bei mir leider nicht.

Hm, den Client benutze ich leider nicht, gibt es hier niemanden sonst? Ich selbst nutze BeyondPod auf Android, und damit funktioniert es (kann den Client allerdings nicht empfehlen, da er kaum noch weiterentwickelt wird).