Massengeschmack-TV Shop

Punk & Oi! \ÖO/ Wer hört's noch?


#1

Fast zu jedem Genre gibt es ja nun schon einen Thread, aber offensichtlich wagt es niemand, einen für die besten Musikrichtungen überhaupt zu eröffnen. Das sei hiermit nun nachgeholt, weil längst überfällig!

Sebstgefällige, emotionale Zustandsbeschreibungen der eigenen Psyche, ausgefeilte Gitarrenriffs gepaart mit filigran ausgearbeiteten Gitarrensoli, garniert mit einem Hauch von Glamour und abgemischt zu einem bombastisch pompösen Sound, der jeden Club zum Wackeln bringt - das sind sicher keine Merkmale von richtig guter Musik.
Bodenständig und dreckig, getränkt in Bier, Schweiß, Blut, Urin und Kotze - das wiederum sind eindeutige Kennzeichen für wirklich objektiv (un)anständige Musik.

Und diese Schublade bietet so unglaublich viel Platz für die verschiedenste Nuancen dieses großartigen Genres:

Für Ami-/Skatepunk zum Beispiel. Diese Spielart ist besonders beliebt bei den bunthaarigen Rollbrettfahrern jüngeren Semesters und alleine dieses Subgenre bietet schon einen bunten Strauß wahrlich illusterer Melodeien.
Exemplarisch möchte ich an dieser Stelle einmal zwei der weniger prominenten Vertreter dieses Subgenres vorstellen, welche sich der dieser Spielrichtung zugeneigte Hörer unbedingt zu Gemüte führen sollte:

Authority Zero schimpft sich diese erste Kapelle - ein recht generischer Bandname, den man auf Anhieb schon tausende Male vernommen zu haben glaubt und zu Unrecht die Band für ebenso beliebig halten mag.
Da jedoch noch immer gilt: “Über Musik zu schreiben, ist wie zu Architektur zu tanzen”, übergebe ich an dieser Stelle das Wort an Authority Zero, um ihnen Gelegenheit zu geben, selbst Überzeugungsarbeit zu leisten:

No Regrets
Revolution

Intro5pect hingegen ist schon ein nicht so beliebiger Name, der den wenigsten etwas sagen dürfte - dem Kenner wird vielleicht “Leftöver Crack” schon eher geläufig sein, aus denen diese Band hervorging.
Synthpunk” nennen die Kalifornier ihr Subgenre innerhalb des Subgenres und so gesellen sich hier zu den üblichen Gitarren noch ein paar herrlich 8-Bittig klingende Synthisizerklänge, welche die Gitarren sogar gelegentlich komplett ersetzen.

Opressing you
Nazi White Trash

In dieser untersten Schublade sind desweiteren auch noch enthalten:
Hardcore Punk, Street Punk, Old School Punk, Deutschpunk, Oi!, Punk’n’Roll, Skapunk, Westernpunk, etc. pp

Das Schlußwort sollen nunmehr die göttlichen Broilers erhalten (auf welche ich garantiert noch einmal zurückkomme), mit ihrer Ode an den Punkrock:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=KuxRaolSFKY[/video]

Wer also belohnt seine Ohren denn noch mit dem Genuss dieser einzig wirklich wahren Musikrichtung?


#2

Ja, genau der fehlte wirklich noch…
Na dann will ich auch mal was dazu beitragen!
[video]http://www.youtube.com/watch?v=EfGLtiCOhQE[/video]
Eines der Besten von Daily Terror R.I.P. “Pedder”


#3

Fast zu jedem Genre gibt es ja nun schon einen Thread

Mhh, ja, Zeit für ein paar Threadschließungen, nich? :twisted:


#4

hrhr nice thread sollte man aber eventuell in Punk, Oi und Ska umbennen. :slight_smile:

Dann werf ich auch mal ein paar Bands ein. Bissl schade das es keine POGO-Icons gibt :smt025. Vielleicht sieht man sich ja mal auf nen Konzi von den Bands die ich geposted hab in Berlin.

Krawallbrüder - Auf uns
http://www.youtube.com/watch?v=kBnMGxiV … re=related

Troopers - Respektlos, Scheisse und jung
http://www.youtube.com/watch?v=WazZzlmxELI

Toxpack - Suff und wilde Spiele
http://www.youtube.com/watch?v=rUwoH–2ihw

and last but not least
The Exploited - Punks not dead
http://www.youtube.com/watch?v=cNjdbGyNq3o


#5

Oo
Solch drastische Maßnahmen gilt es natürlich unter allen Umständen zu vermeiden!

[video]http://www.youtube.com/watch?v=-baOZ7gjb0A[/video]

War das jetzt taktisch klug? Mist!


#6

Bei mir sinds wenig Punk sachen, aber Berieur Noir, Bathtub Aquanauts und Noteingang (hervorgegangen aus den Bathtub Aquanauts).

Danke Remi Gaillard kam ich auf die Band.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=2NAy4csVdtU[/video]

Und Noteingang bzw. die Bathtub Aquanauts kenn ich halt dank meines Cousins.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=6jYxAvJ230E[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Qkrn9X4fjSw[/video]

Und das Video alleine weil schon bald wieder Nippelwetter ist. :smiley:


#7

Garnicht mein Fall :?
Ska höre ich ab und zu mal, jedoch dann nur musikalisch klassische Sachen von den Anfangszeiten, ohne diesen Bezug ins Linke oder sonst eine Ecke.


#8

Kürzlich ist ja das neue Album von “Die Ärzte” erschienen und ich muß leider sagen, daß ich persönlich die Frage, welche die Band mit dem ersten Track stellt
[video]http://www.youtube.com/watch?v=tPHEzoomYaU[/video]
mit einem ganz klaren “NEIN!” beantworten würde.
Schade, ich hatte mich sehr auf das Album gefreut.
Man kann sich so ziemlich alle Tracks des Albums auf dem offiziellen Ärzte YouTube-Kanal (http://www.youtube.com/user/bademeisterTV) anhören.
Wie seht ihr das?
Ist das noch Punkrock?


#9

Ist das noch Punkrock?

Wäre die bessere Frage nicht: War das jemals Punkrock? DÄ haben doch immer ihr eigenes Ding gemacht, den einen oder anderen Song könnte man sogar unter Punkrock laufen lassen, aber sicher nie die Band.


#10

Schade, ich hatte mich sehr auf das Album gefreut.
Wie seht ihr das?
Ist das noch Punkrock?

Ist das wirklich wichtig? Es gibt nichts schlimmeres als eine stagnierende Band, und dass sich jetzt Konservatismus im Punk breitmacht ist jämmerlich. (Obwohl se ja schon bei London Calling von the Clash rumgejammert haben)


#11

DÄ sind schon immer unter Fun- bzw Thrashpunk gelaufen und so habe ich sie auch immer gesehen.
Was das neue Album angeht, mir gefällt es nicht so. Die Texte sind die ärzte aber die Musik ist doch sehr gewöhnungsbedürftig!

WIZO ist die beste Punkband der Welt…
[video]http://www.youtube.com/watch?v=elsmG5BmszI[/video]

…und noch eins:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=xNpppkofOn4[/video]

…hi hi!


#12

@ Nakkinak

The Clash waren den ach so truen Punkhörern ab London Calling zu unpunkig. Szenefaschisten gibt es halt nicht nur im Metal. :wink:

Dabei ist The Clash zweifelsohne eine der größten (und meiner Meinung nach auch besten) Bands ever. Und dies vor allem WEIL sie sich eben nicht ewig auf “reinen” Punk festlegen lassen wollten.


#13

@KingMö,
aber gerade mit “London Calling” sind die doch erst so richtig durchgestartet.
Erwähnenswert finde ich u.A. auch:

bauhaus:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=OKRJfIPiJGY[/video][/spoiler]
D.A.F
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=hO0NVu44imk[/video][/spoiler]
The Pogues
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=gMMgIqW9vso[/video][/spoiler]
:smt007
edit:
Joy Division
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=rYaN2w6rcgk[/video][/spoiler]

Die Lieder sind jetzt nicht alle unbedingt punkig wie du vielleicht angesprochen hast oder meinst, aber wie oder wo würdest du sie einordnen @Scumdoc?


#14

Ich hätte nur etwas entry-level oldschool punk aus der New Yorker Szene zu bieten.

Television - See No Evil
[video]http://www.youtube.com/watch?v=a7L0IYPXKj8[/video]

Bitte beachten Sie die technisch versierten Gitarrenriffs und -soli und den für Punk untypischen klaren Sound.

Ramones - Blitzkrieg Bob
[video]http://www.youtube.com/watch?v=ElX7x_qNUYQ[/video]

Einfach Spaß, kleiner perfekte Punksongs sind das Markenzeichen von den Ramones. Um ehrlich zu sein, mir gefällt besonders die rotzige Stimme von Joey Ramone.

The Modern Lovers - Roadrunner (meiner Meinung nach ist ihr selbtbetiteltes das beste Rockalbum aller Zeiten)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=bSTZkNVW5mY[/video]

Patti Smith - Gloria
[video]http://www.youtube.com/watch?v=xxygqSTO1lQ[/video]

ferner Richard Hell and the Voidoids - Love Comes in Spurts und nicht aus der New Yorker Szene die Violent Femmes Wire und Damned.


#15

Bitte keine Aufzählpostings :wink:
Und in Anbetracht des Musikbereiches dieses Threads weise ich vorsichtshalber noch mal offiziell auf Regel 5.f hin

Weitere untersagte Inhalte
Terror- oder Extremismusverherrlichung (sowohl religiöser, als auch politischer Natur)


Patti Smith ist immer Klasse :smt023

Gerade die (ich nenne es mal so) Ableger bzw. Varianten des Punk, wie zum Beispiel die bereits erwähnten Pogues oder auch Dropkick Murphys, Flogging Molly und wie sie alle heißen, höre ich mir auch ganz gern mal an.


#16

Ich würde die B52’s auch in dieses Genre einordnen. Sie sind kein Punk, aber haben unglaublich zur Bereicherung der anderen Art von Musik beigetragen. Auch da ist die Frage: wo ordnet man die ein? Ein bisschen Ska, ein bisschen freaky?
B52’s
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=leohcvmf8kM[/video][/spoiler]
Hier noch eine Ost-Ska-Band, die Mitte der 1980er in der DDR im ‘Underground’ operierte:
Michele Baresi
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=-sI0ZbF9MtE[/video][/spoiler]


#17

Rateyourmusic meint B-52 sind “New Wave, Pop, Pop/Rock, Surf Punk, Dance-Pop”


#18

Was mich an einigen Punkbands stört ist diese pubertäre „Bullen sind scheiße, Staat ist scheiße“-Mentalität. Farin Urlaub hat diese Haltung auch einmal in einem Interview kritisiert. Er sagte, ihm sei bereits mit 14 Jahren klar gewesen, dass Parolen wie „Lügen haben kurze Beine, so wie alle Bullenschweine“ totaler Blödsinn sind. Davon abgesehen mag ich aber die Ramones und die B52s. Aber sind Letztere Punk? Ich schreibe den Ärzten (muahaha, ich habe sie gebeugt :twisted: ) eine Mail und frage sie nach ihrer Meinung.

PS: Rock Lobster!

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=szhJzX0UgDM[/video][/spoiler]

Edit: Aha, Surf Punk. Was es nicht alles gibt. :smt017


#19

Rateyourmusic meint B-52 sind “New Wave, Pop, Pop/Rock, Surf Punk, Dance-Pop”

Ach herrje. Doch so viel Richtungen? Dabei machen die doch nur Musik. :mrgreen:
Nee, mal im Ernst: muss man eigentlich alles in eine Schublade stecken oder Begriffe für etwas [-]er[/-]finden? Ich hoffte derweil, meine Frage war rhetorisch. :frowning: :wink:

@Danzig,
na ja, aber das ist doch aus Sponti-Zeiten. Welche Punkband singt denn heutzutage noch sowas? Also ich kenne keine. Damals war’s ok, aber jetzt ein wenig überholt.
Uiii Rock Lobster :smt023

edit:
Ich möchte hier noch mal für Lied plädieren, was so toll, traurig und gleichzeitig wunderbar ist.

Einstürzende Neubauten
[video]http://www.youtube.com/watch?v=CnnGYaqjW-A[/video]


#20

Ist das wirklich wichtig? Es gibt nichts schlimmeres als eine stagnierende Band, und dass sich jetzt Konservatismus im Punk breitmacht ist jämmerlich.

Wichtig? Wie man’s nimmt. Ich glaube auch, du verstehst mich miss.
Die Frage ist ja “Sind DÄ noch Punkrock?” und nicht “Sind DÄ noch gut?”.
Daß ich persönlich das neue Album nicht so für den Burner halte tut dabei nix zur Sache.
Ob DÄ noch Punkrock sind ist imho schon eine legitime Frage.
Das beginnt schon mit der Reunion damals (‘Bestie in Menschengestalt’), die ja laut eigener Aussage des Geldes wegen überhaupt erst stattfand, was ja für ne Punkband ein eher… niederes Motiv darstellt. :wink:
Trotzdem ist es natürlich wunderbar, daß sie sich wieder zusammengefunden haben, ansonsten wären der Welt einige wichtige musikalische Perlen vorenthalten geblieben.
Was ich meinte ist, daß die Richtung, in der DÄ sich entwickelt haben, sich imho meilenweit vom Punkrock entfernt hat.
Das ist natürlich per se nichts schlechtes.

Schöne Überleitung aber, denn als Beispiel für eine Band, die sich über die Jahre konsequent weiterentwickelt hat, ohne dabei ‘unpunkiger’ zu werden, kann man die eingangs erwähnten Broilers heranziehen.
Die haben als ‘normale’ Oi!-Kapelle angefangen
[video]http://www.youtube.com/watch?v=t0HiAP3kr6g[/video]

und klingen mittlerweile so:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=bEemCIdlQY8[/video]

Bei den meisten Bands ist “weiterentwicklung” aber leider gleichzusetzen mit “lahmarschiger und/oder langweiliger werden”, siehe dazu auch die (meisten) neuen Sachen der Hosen.

Zum Thema “Konservatismus im Punk”:
Es ist noch viel schlimmer (und trauriger), als du vielleicht glaubst… :smt011

Edith will auch noch was:

Was mich an einigen Punkbands stört ist diese pubertäre „Bullen sind scheiße, Staat ist scheiße“-Mentalität.

Tscha - und deshalb bin ich ein Punk und du nicht. Ätsch.

Was mich an Country Music stört, ist diese pubertäre Cowboymentalität.
Was mich an Kirchenchorälen stört, ist diese pubertäre Christenmentalität.
Was mich an Hip Hop stört, ist diese pubertäre Ghettomentalität.
Was mich an Karnevalsliedern stört, ist diese pubertäre Spassgesellschaftsmentalität.

Get my point?
:wink:

Und noch mal Edith:
2 neue “Wer hört’s noch?”-Threads an einem Abend… ihr wollt’s aber wissen… :shock: