Plusminus: Quecksilber in Energiesparlampen

Mal wieder so ein Bericht bei dem der Redakteur mal wieder Panik machen will.
Die Grundaussage ist korrekt: Energiesparlampen enthalten Quecksilber in relevanten Mengen (ein paar Milligramm) und wenn man solch eine Lampe zerbricht, so tritt dieses Quecksilber natürlich aus und wenn man dann genau dahin seine Nase hält, so bekommt man auch eine große Konzentration ab.

Die Frage ist nur, ist das überhaupt eine Gefahr. Wie oft zerbrechen denn solche Lampen? Natürlich gibt das Bundesumweltamt Empfehlungen aus, mit denen man die Belastung durch Quecksilber möglichst minimieren kann, völlig unabhängig von der Gefahr. Ein paar Minuten das Fenster zu öffnen schadet ja auch niemanden.

Übrigens, ein wichtiger Punkt wurde komplett ignoriert. Viele Kraftwerke setzen auch Quecksilber frei. Das hat auch jemand mal nachgerechnet und festgestellt, dass selbst wenn man das Quecksilber aller Energiesparlampen einfach so in die Luft entlässt, man trotzdem noch, auf Grund des geringeren Energieverbrauches, weniger Quecksilber frei setzt.

Wie oft zerbrechen denn solche Lampen?

Mir ist erst vor einigen Wochen eine zerbrochen. Die Art und Weise deutete auf einen Produktionsfehler hin. Während ich mich in der Nähe der entsprechenden Stehlampe aufhielt, bemerkte ich ein knirschendes Geräusch. Kurz darauf fing die Lampe an zu flackern. Ich machte mich also daran sie zu ersetzen. Während ich sie am Plastik aus der Fassung schraubte, knackte es noch einmal richtig und sie verteilte sich auf meinem Fußboden. Nun halten die Dinger ja sehr lange, und dies war die erste bei der mir das passierte insofern kann man da erst mal keine Rückschlüsse ziehen.

Ich finde viel schlimmer, das die Arbeiter in China, welche das Quecksilber abbauen, täglich diesem ausgesetzt sind und bleibende Schäden davon tragen. Es wurde ja schon überlegt, ein paar solcher Minien zu schließen, da aber jetzt eine hohe Nachfrage von Kompaktleuchtstofflampen herrscht, müssen sogar noch weitere Eröffnet werden. Eigentlich schade, das auf sowas in den Medien gar nicht hingewiesen wird. Abgesehen davon, kenne ich keine Lampe die Energie spart, alle Verbrauchen Energie, die einen mehr, die anderen weniger, von daher finde ich das Wort Energiesparlampe auch unpassend.

Hier mal ein guter Artikel über “Energiesparlampen”: http://alles-schallundrauch.blogspot.co … s-und.html

Hier mal ein kurzes Zitat:

Die eigentlichen Probleme fangen bei der Herstellung an. Viele Arbeiter in China sind durch Quecksilber vergiftet worden, weil der Anstieg an Bedarf durch die Politik der EU diese zur Pflicht zu machen, zur Wiedereröffnung von stillgelegten Quecksilberminen geführt hat, welche die Gesundheit der Arbeiter und die Umwelt dort ruinierte.

Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Energiesparlampen sparen gar nichts und sind tödlich http://alles-schallundrauch.blogspot.co … z0xd20dwRv