Massengeschmack-TV Shop

Nyctophobia


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Bin zwar noch beim schauen der Folge, bisher ist richtig gut und Thomas macht seinen Job richtig gut.


#3

Der Ton hallt ja mal wieder wie in einer ehemaligen Eisfabrik. Lediglich Mario mit seinem Nackenbügelmikro hat einen guten Sound.

Das aber nur als kurze Zwischenmeldung. Schaue mir den Rest jetzt weiter an.


#4

Gefällt mir! Ich möchte ebenfalls Thomas loben. Die anderen haben sicherlich für das erste Mal auch nicht schlecht gespielt.

Anmerkungen zum Spielverhalten und zur Strategie (sagt sich natürlich leicht, wenn man als Zuschauer alles sehen konnte): Ich denke, ich würde meine Position immer mitzählen, um mich mit meinen Mitspielern gut absprechen zu können. Wenn man wie Holger in der Ecke startet, weiß man eigentlich immer, wo man ist. Ich denke, ihr habt euch vorher die Spielfeldgröße nicht angesehen, sonst wärt ihr später nicht so überrascht gewesen. Mario hat leider zweimal nicht richtig gefühlt (oder ich habe ihn falsch verstanden). Nachdem er in der ersten Sackgasse war, behauptete er, schon wieder in einer Sackgasse angekommen zu sein, obwohl ja noch ein Weg frei war. Dadurch waren die ersten zwei Runden etwas verschenkt, da er dann wieder an der Ausgangsposition war. Beim zweiten Mal hat er einen Stein nicht erfühlt, an dem er vielleicht interessiert gewesen wäre. War am Ende aber auch nicht weiter schlimm. Durch das zusammentreffen des Axtmörders mit Andrea und Mario hätten die Positionen der beiden genau berechnet werden können. Ich denke, das wird relevant, wenn man es öfter und die schwierigere Variante spielt.

Wie ist denn das mit den Brillen? Versperren die das Sichtfeld gut oder kann man da versehentlich vorbeigucken, wenn man nicht aufpasst?


#5

Wie gesagt: Geschlossene Brille wären besser gewesen - wenn man will, könnte man durchaus mal unbemerkt vorbeilinsen. Ich hab die Augen aber obendrein auch geschlossen.


#6

Das ist überhaupt nicht mein Spiel. Aus dem Szenario hätte man sicher was Cooles machen können, aber ich hätte keine Lust, da dauernd zum Spielbrett geführt zu werden und dann darauf rumtasten zu müssen. Was man tut, wirkt ziemlich willkürlich und es kommt überhaupt kein Spielspaß auf. Bessere Spiele mit Labyrinth-Thematik sind Room 25, Das Labyrinth der Meister, Sidibaba und Magic Maze.