Massengeschmack.TV Shop

Nils im Außeneinsatz 2

Hallo Nils!

Die Idee mit den Interviews kam von mir. Ich habe deine Antwort bezüglich eines Reports von Wacken gelesen und festgestellt, dass entweder Du mich oder ich Dich falsch verstanden habe/hast.

Zunächst einmal zu den Kosten des Ausweis’:

Die Bearbeitungsgebühr ist Vorkasse. Der Presseausweis kostet 70 Euro, das Presseautoschild 7 Euro. Das Presseautoschild berechtigt Sie lediglich, sich auf für die Presse gekennzeichnete Flächen zu stellen. Bitte überweisen Sie die Gebühr auf unser Konto: DJV Berlin, IBAN: DE84 100100100079304106, BIC: PBNKDEFF, Vermerk: ERSTANTRAG Presseausweis und den Namen des Antragstellers.

Quelle

Dann zu den Konzerten:

Meine Idee war nicht, dass du zu Konzerten fährst. Um die geht es überhaupt nicht.
Es geht lediglich um Interviews mit (semi-)bekannten Personen.
Über den Ausweis alleine hast du kaum Vergünstigungen, wenn es sich um Konzerte handelt.
Da musst du schon in irgendwelchen Verbänden sein und dann dich auch noch akkreditieren, was einer Korruption gleich kommt. Aber wie gesagt, es ging überhaupt nicht um so etwas.

Wenn du so einen Ausweis und Musik-journalistische Arbeit in der Bio aufweisen kannst (check), dann kannst du über Manager und Lables Kontakt zu Musikern suchen, die sich zu einer bestimmten Zeit in Hamburg aufhalten.
(Die Konzerte in Hamburg erwähnte ich nur, damit es sich nicht so anhört, als solltest du quer durch Deutschland cruisen.)

Konzerte sind so etwas. Die Künstler sind dann eh schon in deiner Stadt und dann kann man sich ja in einem kleinen oder größeren Lokal oder einer anderen Örtlichkeit (Hotel, Bankfoyer, Toilette) treffen, um dort ein bisschen zu plaudern.
So machen es auch kleinere YouTuber, die irgendwelche Leute auf einen Kaffee einladen, ein Zoom H2n Handyrecorder auf den Tisch stellen und dann geht das Gequatsche los.

Sag mir nicht, dass das zu teuer ist und dass du darauf keinen Bock hättest. :wink:
Du bist doch nur stinkig, weil man TonAngeber gerade rituell kastrieren möchte.:ugly