Massengeschmack.TV Shop

Neo Magazin Royale

Gestern wurde eine bemerkenswerte Folge vom Neo Magazin Royale ausgestrahlt.

Die Redakton hat auf Basis der Bezahldaten der Ticketkäufe den Leuten im Internet hinterherspioniert und in der Folge gestern ein paar Leute rausgegriffen und deren Internetleben präsentiert.

Das ganze war so ausgestaltet, dass diese Leute sich peinlich berührt fühlen sollten, was die so alles geschrieben und gepostet haben (Und bei mindestens zwei Leuten hat das auch funktioniert, dem Gesichtsausdruck zufolge). Gezeigt wurden im wesentlichen unverfängliche Dinge - nix, wofür jemand seinen Job verlieren würde oder so.

Die Kritik die man an der Sendung haben kann - und das wäre meine Bitte das in Kurz Kommentiert zu erwähnen - man hat dann den Leuten jeweils Sachpreise ausgelobt. Mir ist der pädagogische Hintergrund dieser Maßnahme durchaus bewusst, allerdings hinterlässt das bei mir als Zuschauer den faden Beigeschmack, als würde man die Leute für ihr Verhalten im Internet belohnen.

Ich bin gefestigt genug um diesen Zirkelschluss zu erkennen, aber Jan hat auch genug jugendliche Fans, die vielleicht nicht ganz so selbstkritisch mit der (sinnvollen) Botschaft der Folge umgehen…

Gruß Ronny

Das war bereits zum (mindestens) 25. Mal die Kategorie “Prism is a dancer” und soweit ich mich erinnere die zweite oder dritte Show, die nur aus dieser Kategorie bestand.
Das ganze enstand übrigens damals als satirische Reaktion auf den PRISM-Skandal.

Es wurden dabei auch schon deutlich verfänglichere Dinge gezeigt; ich erinnere mich zB an die Dame mit ihren Erotikfotos, von dem es dann einen Wandkalender gab.

Ich finde, den kleinen Sachpreis den es dafür gibt ist keinesfalls als Belohnung zu sehen, sondern dient wohl eher der Entschuldigung für die Bloßstellung, so in der Art.

Man sollte sich zu jeder Zeit bewusst sein, was man online wie von sich gibt - selbst einige hier können das nicht. Ich persönlich schreibe stets in vollem Bewusstsein, dass mein Kommentar weltweit öffentlich unter meinem Namen zugänglich ist - und wenn ich nicht 100% hinter einer Aussage stehen würde, würde ich es auch nicht schreiben.

Wenn ich übrigens das Ankündigungs-Posting zur Sendung auf facebook richtig deute, war bis zum Tag davor eine andere Show geplant (hashtag der Woche: #StrgKaltEnf), aber wahrscheinlich hat das ZDF hier wieder etwas gerügt, was ihren Ansprüchen nicht genügt - keine Ahnung, mal schauen ob man da noch den Grund erfährt.

[QUOTE=SMESH;500066]Ich finde, den kleinen Sachpreis den es dafür gibt ist keinesfalls als Belohnung zu sehen, sondern dient wohl eher der Entschuldigung für die Bloßstellung, so in der Art.[/QUOTE]

Das ist genau das was ich meinte: Du und ich (und viele Erwachsene auch) werden das eher als kleine Entschädigung betrachten.

Aber traust du diese Erkenntnisleistung auch jedem x-beliebigen jugendlichen NMR-Zuschauer zu?

Da habe ich so meine leisen Zweifel…

Ich sehe an der Sendung wenig Negatives (höchstens, dass Gebührengelder verschleudert werden, aber das sind auch Peanuts im Verhältnis zu Sportveranstaltungen & Co.). In meinen Augen ist es ein guter Beitrag zur Medienkompetenz, wenn man die jungen Leute damit konfrontiert, was man über sie im Internet findet. Dass man Dank Instagram eine Frau am anderen Ende der Welt ausfindig machen kann oder alleine, dass die Leute Angst davor haben, dass es sie erwischen könnte - all das zeigt doch auf, wie sorglos die Menschen ihre Meinungen und Lebensgeschichten ins Netz blasen.

Klar gibt es viele, denen es nichts ausmacht, wenn man Wohnort, Beruf und Haustiere kennt - aber für mich selbst ist die Prism-Rubrik auch immer wieder Anlass, zu überlegen, was ich über Facebook und Twitter so öffentlich schreibe und was man mit meinem echten Namen im Internet finden könnte.

Eigentlich wäre es eher mal ein Lob wert, da hier endlich mal wieder Fernsehen stattfindet mit Leuten, die (zumindest scheinbar) nicht vorher eingeweiht wurden, statt nur mit aalglatten Promis, die an den richtigen Stellen lachen und abgesprochene Stories erzählen.

Wie Smesh sehe ich die “Preise” auch eher als Entschädigung. Bei der Sache mit der Ankündigung mit #StrgKaltEnf habe ich die Vermutung, dass man die Zuschauer im Studio täuschen wollte, damit niemand fern bleibt bei der Aufzeichnung, weil er die Bloßstellung fürchtet.

[QUOTE=BG!;500119]Wie Smesh sehe ich die “Preise” auch eher als Entschädigung. [/QUOTE]

Wunderschön an meinem [B]einzigen(sic!)[/B] Kritikpunkt vorbei argumentiert. Vielleicht beantwortet ihr die Frage ja, wenn ich sie fett mache:

[B]Traust du diese Erkenntnisleistung auch jedem x-beliebigen jugendlichen NMR-Zuschauer zu?[/B]

Es ist echt zum heulen mit euch…

[QUOTE=rldml;500125][B]Traust du diese Erkenntnisleistung auch jedem x-beliebigen jugendlichen NMR-Zuschauer zu?[/B][/QUOTE]

Ja.