Massengeschmack.TV Shop

Musik, die euch begeistert (Die Lobeshymnen)

Da ich es ziemlich schwer und anstrengend finde, die Einzelthreads zu verfolgen und ich solch einen Thread noch nicht gefunden habe, wird es wohl Zeit für einen solchen. Außerdem soll das hier mal einen Gegenentwurf zur ständigen Meckerei im Lästerthread darstellen. :wink:
Hier könnt ihr in wilder Euphorie, in heißen Dopamin-Ekstasen und in Lobeshymnen ausbrechen. Und das zügel- und hemmungslos! Um Begeisterung wird gebeten und der Einfluss spielt dabei keine Rolle. Jedes Genre ist erlaubt, solange es euch tangiert. Man könnte es auch „Das Sammelbecken des guten Geschmacks.“ nennen. Aber das wäre wohl zu weit hergeholt. Dann fange ich mal an:
Momentan begeistert mich Buckethead wieder ziemlich stark. Nicht nur, dass der Typ einen gewaltigen Output an Alben und in verdammt vielen Side-Projects aufzufinden ist (Praxis zB). Was er mit seiner Gitarre veranstaltet, können andere nicht mal mit vollem Körpereinsatz ihrer Stimme leisten. Einfach nur der Wahnsinn!


Hier mal ein paar Eindrücke:
Witches On The Heath (Aus dem Album „Electric Tears“.)

Padmasana (Ebenfalls aus dem Album „Electric Tears“.)

The Redeem Team (Aus dem Album „Albino Slug“.)

Big D’s Touch (Aus dem Album „A Real Diamond in the Rough“.)

The Siphoning Sequence (Aus dem Album „Captain EO’s Voyage“.)

Viel Spaß damit und natürlich auch mit diesem Thread. Verunstaltet ihn bitte nicht! :smiley:

Außerdem soll das hier mal einen Gegenentwurf zur ständigen Meckerei im Lästerthread darstellen.

Ist ja auch nichts gegen einzuwenden und sicherlich gibts auch gute Musik die nicht nur auf den Sack geht.
Da hätte ich was aussergewöhnliches, was ich schon immer geil fand: 1995 nahmen die damals noch drei überlebenden Beatles Paul McCartney, Ringo Starr und George Harrison mit einem digital gesäuberten Demoband des 1980 ermordeten John Lennon ihre letzte neue Single REAL LOVE auf, wurde nicht von allen Beatles-Fans positiv angenommen aber mir gefiel es nach Jahrzehnten wieder etwas neues von den zu hören. :smt023

Musik, die mich besonders begeistert… da musste ich sofort an Ennio Morricone denken. Mein Lieblingsfilmmusikkomponist. “Man with the harmonica” dürften, denke ich mal, alle kennen. Für “Zwei glorreiche Halunken” hat er “The ecstasy of gold” gemacht, ebenfalls ein recht bekanntes Stück. Beide Lieder schaffen es aufgrund ihrer Epik immer wieder, mich zu Tränen zu rühren.

1 Like

Der (gesamte) Soundtrack zu Nolans “The Dark Knight” (Hans Zimmer) und “The Dark Knight Rises”. Gänsehaut pur!

[video]http://www.youtube.com/watch?v=94TAFSMdkvk&feature=related[/video]

Außerdem dieser geniale Soundtrack zu “Black Hawk Down.” Leider hab ich den Titel nicht im Kopf. Ist aber das bekannteste Lied daraus…

Immer wieder geil! Eine absolute Legende der kompletten Musikgeschichte. An seinen Songs wird wohl kaum mehr jemand rankommen. Für mich ist Neil Young einfach so unfassbar genial gewesen in den 60ern, 70ern und dann wieder in den 90ern wieder! Er war wirklich jemand, der extrem viel in der Musik revolutioniert hat. Ich sag mal: die komplette heutige Rock und auch Singer/Songwriter Musik wäre ohne ihm eine ganze andere.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=221mohEolWc[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Obfci1CIqq8[/video]

[video]http://www.youtube.com/watch?v=0O1v_7T6p8U[/video]

@ExtraKlaus: Bei Hans Zimmer muss ich ständig an Two Steps From Hell denken. Zumindest was die „Episch“-Messlatte angeht… xD

Die nächste Person auf meiner Liste ist:
John Zorn

Und hier möchte ich die Moonchild-Saga, die mitlerweile auf sechs Alben gewachsen ist, in den Mittelpunkt rücken.
Wenn man mit der improvisierten Struktur vielleicht nichts anfangen kann (Und das würde ich nicht das erste Mal hören~), dann sollte man das Ganze vielleicht aus der Sicht des Komponisten betrachten. Wie schreibt man sowas? Wie merkt man sich sowas? Auch wurde mir mal gesagt, dass das ja jeder könne. Wenn ich das dann aber aus der Distanz betrachte, würde ich das stark bezweifeln. :wink:

Eine Auswahl:
Possession (*)

Astronome - Act III (**)

Litany V (***)

Shapeshifting (****)

Warlock (*****)

A Second Sanctuary (******)

Geht schon sehr weit über die Grenzen der musikalischen Möglichkeiten hinaus, imho.


i= Moonchild, ()= Astronome, ()= Six Litanies for Heliogabalus, (**)= The Crucible, ()= Ipsissimus, ()= Templars: In Sacred Blood[/i]

Schöner Thread. :smt023
Dann will ich auch einmal ein paar Lobeshymnen loswerden. Da ich am liebsten Metal höre, will ich mit zwei Metalalben beginnen, die mir regelmäßig eine Gänsehaut bereiten.
Einmal Agallochs “Marrow of the spirit”, von dem ich hier kein Songbeispiel posten werde, da das Album mMn nur im gesamten wirkt. Das Album hat mich am ersten Tag sofort begeistert und ist mit jedem Hören immernoch absolut überragend. Allerdings halte ich Agallochs gesamte Diskographie von Agalloch für sehr hörenswert, vor allem da sie recht abwechslungsreich daherkommt.
Das zweite Album ist Dornenreichs “Flammenmensch”. Hier gibts ein Songbeispiel, aber auch in diesem Fall empfehle ich das Album in seiner Gesamtheit:
[spoiler][video]https://www.youtube.com/watch?v=JhyjQX8k7Dg[/video][/spoiler]
Anders als das Agalloch-Werk musste ich mich an dieses wunderschöne Werk erst noch gewöhnen, am Anfang gefiel es mir gar nicht. Nach einem halben Jahr des Rumliegens wagte ich einen erneuten Versuch und war verliebt.

Doch nicht nur Metal weiß mich zu begeistern. Auch elektronische Musik weiß ich (inzwischen) sehr zu schätzen. Da wäre zum Beispiel Ulver, die ich zugegeben vor allem durch ihren Start in schwermetallischen Gefilden kennengelernt habe. Davon ist aber bei diesen beiden Werken nichts mehr zu hören:
[spoiler][video]https://www.youtube.com/watch?v=XDXE1GPYp_Q[/video]
[video]https://www.youtube.com/watch?v=iEEgDHPzT-E[/video][/spoiler]

Ebenfalls immer wieder hervorragend finde ich Pan.Thy.Monium. Hier begeistert mich im besonderen Maße, dass die Band Gesang als Instrument interpretiert und auf einen echten Text verzichtet. Das klingt dann so:
[spoiler][video]https://www.youtube.com/watch?v=v1oAn-buHNo[/video][/spoiler]

Von Mucc ist es vor allem ein Song, der mich extrem begeistert, was ohne Zweifel am Text. Es handelt sich um “Kaeranu Hito”:
[spoiler][video]https://www.youtube.com/watch?v=cdCGc-XIj64[/video][/spoiler]

Irgendwie hab ich das Gefühl irgendwen vergessen zu haben. Naja egal, später vielleicht.

Jedes Genre ist erlaubt

Jedes Genre? OK, als absoluter Trekkie-Fan steh ich auf den Soundtrack von STAR TREK 2-DER ZORN DES KHAN, übrigens komponiert von James Horner der auch den Titanic-Soundtrack produziert hat:

[video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=kkMLZfltAVk[/video]

Ich geh’ für dich durchs Feuer von den Amigos, ist doch klar:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=Rh3yKCCzoC4[/video]
:smt023

@QueFueMejor: Dornenreich und Ulver. Feine Sachen! Ich halte Shadows of the Sun und Blood Inside immer noch für zwei der bahnbrechendsten Alben der modernen Musik. Auch wenn noch mehr Alben dazu kämen, müsste ich eine Liste dafür anfertigen. Aber im Kern sind es doch irgendwie diese beiden Alben, die mir dabei sofort in den Sinn kommen.
Dabei sollte man die DVD/BluRay The Norwegian National Opera nicht unter den Tisch fallen lassen. Eine der wohl besten Live-Auftritte, die ich jemals gesehen habe.
[video]http://vimeo.com/18701970[/video]

Blinded by Blood (aus Blood Inside)
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=PmXsmtc6oDo[/video][/spoiler]

Und die CD My Own Wolf: A New Approach to Ulver ist ebenfalls zu erwähnen:

Lost in Moments (Unfurl)
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=3PBbxtSNmYE[/video][/spoiler]

In the Red (Pryapisme)
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=lFjVzGv5xcQ[/video][/spoiler]

Utreise (Avathar)
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=O4gJP8j897A[/video][/spoiler]

@ExtraKlaus: Bei Hans Zimmer muss ich ständig an Two Steps From Hell denken. Zumindest was die „Episch“-Messlatte angeht… xD

Jap, das wären die nächsten auf der Liste. Ich steh auf diesen epischen Kram, Gänsehaut :open_mouth:

Torfrock ist für mich Kult, jedenfalls find ich Klaus Büchner hier besser als bei dem Dödelduo Klaus & Klaus

Presslufthammer Bernhard
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=j4TM3Ytqgj0[/video][/spoiler]
Gammeln auf,m Strand
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=vHivHhW0Clw[/video][/spoiler]
Kolbenfresser
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RkjvE3iqAmg[/video][/spoiler]
Schwarzarbeit-Song
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=xULs6EHNp_0[/video][/spoiler] :lol:

VICKI VOMIT muss auch UNBEDINGT erwähnt werden! Man, der Typ hat soviele geile Hymnen geschrieben. Für mich ist er DER Punk-Musiker schlechthin! War bestimmt schon auf 20 Konzerte und finde den Typen immer wieder genial! Wenn er spielt, dann brennt die Hütte und Spaßfaktor steigt ins unermässliche. Vergesst die Ärzte, vergesst die Hosen! Es gibt nur einen Godfather of german Punk!!! Hier eine Zusammenstellung mit seinen größten Stimmungshits!

Arbeitslos und Spaß dabei
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=iDo6cbASdIw[/video][/spoiler]

Hallo Herr Minister
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=BI3fr6iy0rE[/video][/spoiler]

Der Kannibale von Rotenburg
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=qVq47Wh8z54[/video][/spoiler]

Hartz 4
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=HXowrI4BTek[/video][/spoiler]

Taubenvergiften im Park
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=Ao-CBTLwHQw[/video][/spoiler]

Wohin mit Omas Leiche
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=cpzbmKqG-rI[/video][/spoiler]

Das sind wirklich noch Lieder mit Inhalt und Seele!

Der Kampf geht weiter, Vicki!

Ich liebe Steve Albini. Den soziopathischen Steve Albini. Den Obernerd der Rockmusik. Die Gottheit aller Rockproduzenten. Albini’s Lieblingsalbum ist Fun House von den Stooges. Und genau so klingt seine Musik. Loud und voller Perversitäten. Ich hab mir aber von Kurt Cobain sagen lassen, privat ist er echt in Ordnung, auch wenn er digitale Aufnahmetechniken hasst und dogmatisch ablehnt.

Dürfen es Geschichten aus Jordan, Minnesota sein? Oder gehen wir gleich zum Kerosin über? Wer Rockmusik hasst, wird Steve Albini lieben. Auch als Math-Rocker ist er unterwegs.

Albini’s wahres Talent liegt aber im Aufnehmen von Schlagzeug und co. Als Tontechniker hat er einen legendären Status. Und jeder der was auf sich hält wirbt ihn an, weil er dem Künstler vollständige Freiheit gewährt. Nirvanagehören ebenso zu seinen Jüngern wie die Pixies, the Jesus Lizard und so ziemlich jeder Noise-Rocker.Engineered by Steve Albini ist soetwas wie das universell gültige Gütesiegel der Rockmusik.

Just fucking kill him.

Van der Graaf Generator/Peter Hammill: Der in vielerlei Hinsicht beste Sänger den ich je gehört habe, wunderschöne Orgel, orgiastisches Saxophon, starke Trommeln. Das ganze in düster, sehr emotional, nie käsig, manchmal hard, immer heavy. Allein aus den 70ern gibt es insgesamt 15 Alben, von denen 7 zu den 20 besten Alben gehören, die ich kenne. Fans sind unter anderem: David Bowie, Bruce Dickinson (Iron Maiden), John Lydon (Sex Pistols) und ironischerweise eine Freundin von Lady Gaga, die für sie das Vorprogramm macht.

Mein persönlicher Favorit “A Plague of Lighthouse Keepers” wäre wohl etwas sehr sperrig, ich empfehle mal die etwas kürzeren und eingängigeren Songs.

Van der Graaf Generator - Arrow
[video]http://www.youtube.com/watch?v=kiLv2f3QKzs[/video]
Van der Graaf Generator - Darkness (11/11)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=MN1DynIppsE&feature=related[/video]
Peter Hammill - Easy to slip away
[video]http://www.youtube.com/watch?v=EoSP3uMjGtA&playnext=1&list=PL824D58C70C77842A&feature=results_video[/video]

Mag auch @ Neil Young, Morricone und Agalloch.

[Taubenvergiften im Park

Fremde Federn …

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=TiH5BsVTcyg[/video][/spoiler]

streng genommen ist sogar das geklaut …

[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=yhuMLpdnOjY[/video][/spoiler]

Immer wieder Diana Krall. Sehr famose Frau mit toller Stimme.
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=qVCgf6_M7i4[/video][/spoiler]
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=goYnjP-ghRk&feature=related[/video][/spoiler]
Elvis Costello sowieso, Ehemann von Frau Krall in Sachen “Gloomy Sunday”
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=Y4YHoijyRH0[/video][/spoiler]
Dasselbe von Björk:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=TCEJtUNe90A[/video][/spoiler]
und hier das Original:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=IN-vbMeJBHA[/video][/spoiler]

Ich liebe dieses Lied, ich kann nichts dafür.

A propos Tom Lehrer

Vatican Rag
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=3f72CTDe4-0[/video][/spoiler]

Wernher von Braun
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=kTKn1aSOyOs[/video][/spoiler]

Irish Ballad
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=SH0Fv73Ik0I[/video][/spoiler]

The Necks!

Minimalistischer Jazz aus Australien. Piano, Bass, Drums. Sonst nichts.
Insbesondere die im Schnitt etwa 40- bis 50-minütigen Live-Improvisationen haben es mir angetan. Wie sie immer ganz ruhig beginnen und sich dann im Laufe des Stücks in einen hypnotischen Rausch spielen, der einen als Zuhörer total fesselt. Und dabei ist es so simpel was sie spielen.

Hier ein Ausschnitt aus einem Live-Auftritt mit ein paar interessanten Kommentaren der Musiker zwischendrin:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=P0uCGDCNKno[/video][/spoiler]

Als nächstes meine Lieblingsimprovisation der Band:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=__Fk89Ncfk4[/video][/spoiler]

Und zum Abschluss ihr Debüt von 1989, damals waren sie sehr viel smoother als heute:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=ZaTyHFo3kns[/video][/spoiler]

@William,
ganz großes Musik-Kino, vor allem das letzte, von dir vorgestellte, Werk.
Wir sind doch alle nur naseweis, das wird mir immer bewusster. Musik ist Leben und halt auch Politik.

Nichtsdestotrotz muss ich anmerken, holder Freund, dass ich vor allem durch ‘Crosby, Stills, Nash and Young’, vor allem durch Neil Young, einen Zugang zu Musik gefunden habe.
Danach kam ‘Supertramp’, da war ich ca.13, habe mich in John Helliwell verknallt, weil er so cool Saxophon spielte. Eine Aera begann.
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=s-YQy8C06qw&feature=related[/video][/spoiler] Freak, aber egal.
Nebenbei bin ich erwachsen geworden und habe mich dem Punk und vor allem dem SKA hingegeben, da war ich dann so 16. ‘Madness’ sind noch heute für mich das Ultimative in Sachen SKA.
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=N-uyWAe0NhQ[/video][/spoiler]
Als Fanatistin trage ich noch heute einen SKA-Butten an der Kleidung.

Ansonsten natürlich sämtliches von der NDW, Die Krupps, Palais Schaumburg (mehr als genial) und so. Es gibt sooo viele Bands, die ich hinreißend finde, aber die alle aufzuzählen wäre Unsinn. Es geht ja darum, was mich begleitet hat und worüber ich immer mal wieder stolper, es liebe, und gerne höre.
In meinem Umfeld bin ich die Einzige, die Nina Hagen mag, aber warum nur? Die Frau ist so dermaßen genial:
Ich sage nur: African Reggae:
[spoiler][video]http://www.youtube.com/watch?v=h7fFb6GKbxY[/video][/spoiler]

Huch, was mache ich falsch? Ich ging recht in der Annahme, dass die Spoiler gleich mal die Videos zeigen.
Ahhh, hat doch noch geklappt. Fehler gefunden und behoben.