Massengeschmack.TV Shop

Musik des Jahres 2013 (Pop/Rock/Jazz/Elektronische Musik/Metal/Hip-Hop/Wasauchimmer)

Welche Releases haben euch dieses Jahr besonders gut gefallen? Ich hab nochn bisschen Zeit bevor der Weihnachtstrubel hier losgeht also starte ich schnell diesen Thread. Ich pick mal meine 5 Favoriten raus.

[B]Sigur Rós - Kveikur[/B]
Ich geh ziemlich steil drauf, ziemlich poppig geworden, aber auch mit dunkler Ecke. Den verträumten Post-Rockern aus Island (nun ein Trio) ist hier ne gute Mischung gelungen.

[B]Julia Holter - Loud City Song[/B]
Ambient trifft Avantgarde, soll heißen etwa Kate Bush trifft Laurie Anderson. The Wire hat es zum Album des Jahres erklärt, was ich verstehen kann, starke Stimme, atmosphärische Songs.

[B]Alex Chilton - Electricity by Candlelight / NYC 2/13/97 [/B]
Livealbum von Altrocklegende Alex Chilton, der 2010 verstorben ist, irgendeiner im Archiv meinte wohl nochn bisschen Geld machen zu können. Gute Entscheidung. Das Konzert ist besonders, weil unplugged aufgrund Stromausfall. Chilton’s enzyklopädisches Popwissen ist beeindruckend.

[B]Pharmakon - Abandon[/B]
Very scare power electronic album, das sich selbst auch nicht so gaaaanz ernst zu nehmen scheint, was eigentlich die einzige Möglichkeit ist such in so einem Genre zu bewegen ohne als Witzfigur dazustehen.

[B]My Bloody Valentine - m b v[/B]
Reunionalbum von My Bloody Valentine. Zwar deutlich unter der einst gesetzten Shoegaze-Standards, rocken sie noch ganz ordentlich.

Was fandet ihr so geil? Ich kann nicht der einzige Musikautist in diesem Forum sein, nicht wahr?

So auf Anhieb:

[B]Jaya the Cat - The new international sound of hedonism[/B]
Wieder jede Mange Ska, Reggea und Punkrock auf dem 2013er Album der Wahl-Amsterdamer.
Muß man einfach mögen! 8)

[SPOILER]
//youtu.be/KLw2hdVMwPw

//youtu.be/MuAbuvRKPu0
[/SPOILER]

[B]Volbeat - Outlaw Gentlemen and Shady Ladies[/B]
Ohne Worte.
[SPOILER]
//youtu.be/GEcvh9sDdNE

//youtu.be/0zhUgaxYs88
[/SPOILER]

[B]ZSK - Herz für die Sache[/B]
Zumindest teilweise. Viele Teenie-Punk-Elemente auch nach der Reunion, aber es rockt!
[SPOILER]
//youtu.be/JBfzY9n_3A8

//youtu.be/_jgHwmDNE9c
[/SPOILER]

Das imho beste Release des Jahres bleibt jedoch
[B]Prezident - Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte[/B]
das erste kommerzielle Album des besten Rappers, von dem du noch nie gehört hast!

[SPOILER]
//youtu.be/94bzaEdZqMI

//youtu.be/w2ObZebxw0k

//youtu.be/rB8OQNU0cP4
[/SPOILER]
www.whiskeyrap.de

Volbeat erinnern mich von den Riffs her dermaßen an Metallica, immer wieder ein Genuss.

Für mich gab es dieses Jahr nur einen wirklich guten Release.

[B]Stone Sour[/B] - House of Gold & Bones – Part 2

Man mag sie als New Metal verlachen, aber die rocken ohne Ende.
Und solange Guns’n’Roses den Zickenkrieg nicht beendet bekommen und wieder wie früher klingen, höre ich halt das.

[SPOILER]
//youtu.be/9AKjwjIqJGE

//youtu.be/eZtCuFRu4H8

Ganzes Album in besserer Qualität:

//youtu.be/hfXVxBxqEeY

[/SPOILER]

Abseits des Mainstreams: Jaymes Young mit seinem Album „Dark Star“. Endlich mal jemand, der wirklich singen kann. :stuck_out_tongue: