Kommentar von Jörg Zajonc (RTL West) zum Nichtraucherschutz

So… wir sind uns was RTL und deren verblödungsfernsehn angeht ja einig…

Allerdings muss ich sagen das ich es gut finde was RTL WEST Chef Jörg Zajonc von der Politik fordert!!!

Ok… diese Forderung ist nun ein gutes Jahr alt… aber dennoch… mal ein lichtblick im RTL Sumpf

https://www.facebook.com/photo.php?v=4268193269677

Leider habe ich das nur auf FB gefunden…

Wo ist jetzt der Themenvorschlag?
ist es “RTL gibt einen Politischen Kommentar ab”?, bzw. RTL hat vor einem Jahr mal einen Kommentar abgegeben?

Im Vergleich zu den Kommentaren in den Tagesthemen ist der auch noch ziemlich schlecht aufgebaut. In einem Kommentar können Journalisten zwar mal ihre eigene Meinung abgeben, aber ein bisschen mit Argumenten untermauern sollte man das dann schon.

Wo ist jetzt der Themenvorschlag?
ist es “RTL gibt einen Politischen Kommentar ab”?, bzw. RTL hat vor einem Jahr mal einen Kommentar abgegeben?

naja IceTwo… vielleicht erarbeiten wir mal gemeinsam ein Thema!?

Mir gehts ehrlich gesagt aufn Keks wie du meinem Posting entgegen trittst…

Das Thema könnte lauten

“Die Gesichter des RTL Konzern”

Zum einen der Nachmittagstrash… dann der Castingtrash… als nächstes merkwürdige gewinnspiele bei Punkt6/9/12

Und dann die Journalistische Abteilung die meiner meinung nach gar nicht mal so selten gute Arbeit leistet…

Im Vergleich zu den Kommentaren in den Tagesthemen ist der auch noch ziemlich schlecht aufgebaut.

Sorry… aber derzeit fällt mir kein Beispiel ein… wo die Tagesthemen jemals stellung zu irgend einem Thema bezogen hat…

Lasst uns doch gemeinsam mal ein “Kurz Kommentiert-Thema” erarbeiten… Holger kann dies dann aufgreifen und uns seine Meinung zu den Dingen schildern…

Also wenn man diesen Beitrag als Themenvorschlag haben will, dann wäre ich für folgende herangehensweise.

Dieser Beitrag zeigt in unter einer Minute eindrucksvoll, wie man als Journalist keinen Kommentar aufbaut.

Hauptargument: "In Afrika sterben Kinder!"
Wir dürfen kein Nichtraucherschutzgesetz einführen bevor der Schuldenberg nicht abgebaut ist!
[spoiler][kurzer Logikhinweis][/spoiler]

Nebenargument 1: “Ich bin mit dem Status-Qou zufrieden.”
[spoiler]Ja herzlichen Glückwunsch, Herr Zajonc. Sie mögen damit zufrieden gewesen sein, ich war es bisher nicht. Damit steht es wieder unentschieden. Können wir weiter machen?[/spoiler]

Nebenargument 2: “Nichtraucherschutzgesetz ist Einschränkung von Freiheit!”
[spoiler]Sehe ich genau anders. Ein Nichtraucherschutzgesetz gibt mir die Freiheit so oft ich will in eine Kneipe zu gehen. Was bislang eben aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich war.
Der Raucher kann allerdings weiterhin rauchen nur halt vor der Tür, was kein Problem ist.
Also dank Nichtraucherschutzgesetz haben nun mehr Leute die freie Entscheidung über die Häufigkeit ihrer Kneipenbesuche. Vielleicht gibt es sogar Menschen mit noch stärkeren Lungenproblemen als ich, die nun nicht nur häufiger sondern überhaupt das erste mal in eine Kneipe gehen können.[/spoiler]

Nebenargument 3: “Wir sind selber verantwortlich!”
[spoiler]Nein. Ein Raucher schädigt zwar sich selbst, in erster Linie aber alle anderen, wenn er in geschlossenen Räumen raucht. Daher hat das nichts mit Eigenverantwortung zu tun, sondern eher mit Körperverletzung. Die einzige bisherige Möglichkeit für einen Nichtraucher eigenverantwortlich zu handeln war, nicht in eine Kneipe gehen. Womit schon wieder Nebenargument 2, die angebliche Freiheit dementiert ist.[/spoiler]

Fazit:

In gerade einmal 56 Sekunden gelingt es Herrn Zajonc den größten rethorischen Fauxpas der Moderne in Verbindung mit einem Logikfehler im Argument selbst zu bringen. Und gleichzeitig bei zwei seiner Nebenargumente einen inneren Widerspruch aufzubauen und ein weiteres zu bringen das vollkommen irrelevant für die Diskussion ist.

Also du hast vollkommen recht, der Beitrag ist durchaus für kurz kommentiert geeignet.

So in etwa?

Edit: Die Erläuterungen zu den Argumenten habe ich mal gespoilert, weil sie im Prinzip zu weit gehen, allerdings notwendig sind um das themenbezogene Fazit nachzuvollziehen. Ist halt eher ein Seiltanz auf der OT-Grenze dieser Post. Hoffe damit noch eine reine “Nichtraucherschutzdebatte” zu vermeiden. Wenn es nicht klappt werde ich morgen mal gucken ob ich noch nen alten Thread finde in den das rein passt oder einen eigenen eröffnen.

Fazit:

In gerade einmal 56 Sekunden gelingt es Herrn Zajonc den größten rethorischen Fauxpas der Moderne in Verbindung mit einem Logikfehler im Argument selbst zu bringen. Und gleichzeitig bei zwei seiner Nebenargumente einen inneren Widerspruch aufzubauen und ein weiteres zu bringen das vollkommen irrelevant für die Diskussion ist.

Skafdir… ich habs gelesen… drüber nachgedacht… und muss sagen das du recht hast ^^

:smt023

Manchmal lasse ich mich dazu verführen nicht weit genug zu denken… :smt021

Wedelt wild mit den Armen Also das kann doch wohl nur ein Scheerz sein!

Das Nebeneinander von Rauchen und Trinken funktioniert in NRW gut. Richtig gut!

:smt005 Genau wie das Nebeneinander von Wurst und Schinken, Schwein und Ehefrau oder Bier und Korn. Greggy könnte da wohl auch einiges erzählen. Ist ja ne echte Perle die Du hier ausgegraben hast. :smt023
Aber ich denke, das Thema Rauchverbot ist ein Deutschland abgehangen wie ein westfälischer Schinken, aber wohl doch nicht lang genug für das Provinzgesicht von RTL.

Ich gebe Skafdir in allem recht was er schreibt…sauber seziert!

Was Herr Zajonc da rauslässt ist die typische Kneipenrethorik die mir immer um die Ohren weht wenn ich mal ein Spiel in der Sky-Bar bei mir um die Ecke sehen woll.

Da fehlt nur noch…

…Rauchen gehört in einer Kneipe einfach dazu!

…DIE kommen doch freiwillig hier hin!

…wenn dat angeblich so schädlich ist, warum hat Onkel Willi dann gequarzt bis er 92 war? Kann mir dat ma eina erklärn vonne Politika?

und natürlich den absoluten Allrounder:

Früher hätte es das nicht gegeben!

naja IceTwo… vielleicht erarbeiten wir mal gemeinsam ein Thema!?
Mir gehts ehrlich gesagt aufn Keks wie du meinem Posting entgegen trittst…

Eigentlich soll es in diesem Unterforum darum gehen Vorschläge für die Sendung einzureichen und zu diskutieren. Dieser Beitrag ist wie du selbst gesagt hast ein Jahr alt, und damit eindeutig zu alt. Das habe ich Kritisiert. Für eine Diskussion um den Nichtraucherschutz ist das hier das falsche Unterforum. Also scheint es dir wohl um etwas anderes zu gehen, Aus deinem Ersten Beitrag wird aber nicht deutlich um was überhaupt

Das Thema könnte lauten

“Die Gesichter des RTL Konzern”

Zum einen der Nachmittagstrash… dann der Castingtrash… als nächstes merkwürdige gewinnspiele bei Punkt6/9/12

Und dann die Journalistische Abteilung die meiner meinung nach gar nicht mal so selten gute Arbeit leistet…

Und warum hast du das Thema: “Wieso macht RTL auf der einen Seite so ein Schrott Programm, und auf der anderen Seite relativ guten Journalismus”. Das war ja offenbar deine Intention, also warum hast du es nicht einfach geschrieben?

Sorry… aber derzeit fällt mir kein Beispiel ein… wo die Tagesthemen jemals Stellung zu irgend einem Thema bezogen hat…

Die Journalisten der ARD geben Mehrmals in der Woche Kommentare ab. Das ist ein Regelmäßiger Bestandteil der Sendung.
hier mal einige Beispiele:
[spoiler]http://www.youtube.com/watch?v=ePt0jSjJJTk
http://www.youtube.com/watch?v=j6qWpXLs_WU
http://www.youtube.com/watch?v=ZAnHEF2ZDiE
http://www.youtube.com/watch?v=AJ0JSnoa2mQ
http://www.youtube.com/watch?v=_LMQPrL5fX8
http://www.youtube.com/watch?v=4HS-74kdqyM
http://www.youtube.com/watch?v=NZnK5IxRBOk
http://www.youtube.com/watch?v=GAlJQ3FeRPg[/spoiler]

Dieser Beitrag ist wie du selbst gesagt hast ein Jahr alt, und damit eindeutig zu alt.

Der Kommentar mag schon ein Jahr alt sein, besitzt aber insofern Aktualität, als das Rauchverbot in NRW am 1.5. in Kraft getreten ist.
Wer hat den Typen eigentlich mit beigen Flicken an den Ellbogen aus dem Haus gelassen? Das sieht ja verboten aus …

Greggy könnte da wohl auch einiges erzählen. .

Und wenn Ihr nicht lieb seid, dann tue ich das.

Jörg Zajonc hat recht! Was arbeitet sich die Landesregierung an Problemen in ihrem Zuständigkeitsbereich ab, wenn es zerbröckelnde Brücken, verrottende Straßen und klamme Kommunalhaushalte gibt, um die sich die dafür zuständigen Entitäten nicht kümmern? Die Regierung? (Obacht! Rhetorische Frage) Die kümmert sich als erstes um Dinge, die sie ändern kann. Ich glaub’ mein Traktor humpelt!