Kino.to-Urteil: Ansehen illegaler Streams ist strafbar!

http://www.youtube.com/watch?v=izKDVDM_xcE

Was ist das eigentlich für eine Unart mit Beleidigungen sich besonders hervorzuheben?
Der Sprecher im Video scheint ja der einzige Intelligente zu sein, alle anderen anscheinend Deppen.

Doch warum kann er dann nicht wenigstens die einfachsten Dinge nachlesen?
Diese Ausnahme für kurzweilige Kopien bezieht sich nur auf Inhalte die rechtmäßig genutzt werden.

Und ob solche Streams illegal sind, darüber sind auch Fachanwälte nicht einig, der Herr scheint es aber zu wissen :roll:

Da muss ich Hurz vollkommen zustimmen. Das verlinkte Video ist schlicht unterste Schublade.

Vielleicht hilft einigen hier das Video von Semper Censio weiter. :wink:
http://www.youtube.com/watch?v=izKDVDM_xcE

Was für eine populistische Scheiße :smt005 Der Typ ist einfach nur noch grausig, ich zitiere: „wie sich eine abgehalfterte Cracknutte auf dem nächsten Schuss stürzt“. Klar, Crack drückt man sich und das ist nur die Spitze des Eisberges der Geschmacklosigkeiten des Videos.

Bei so etwas merke ich wie in meinem Gehirn Zellen absterben. :?

Bei so etwas merke ich wie in meinem Gehirn Zellen absterben. :?

Und ich habe jetzt Kopfschmerzen.
Schon die bewusst aggressive Tonart des Sprechers macht einen ziemlich malade im Kopf, aber diese unterirdischen ‘Zoten’ waren ganz ganz schwach.
Das Thema hätte man freilich besser umsetzen können, aber so war das mal gar nichts!

Habe die ganze Zeit überlegt, ob oder wen er da so ‘nachmacht’. Da fiel mir der geniale Wischmeyer ein, nur dass Wischi wirklich was auf dem Kasten hat!

So eine Berichterstattung ist oft auch kontraproduktiv… Manche sehen dann “Oh ich kann da Filme umsonst sauge, das guck ich mir mal an, mir wird schon nix passieren”.

Früher als ich mit Internet angefangen habe, da wusste ich gar nicht das sowas geht. Bis dann Berichte über Emule, Kazaa usw. auftauchten und zack, ich war neugierig und sagen wir mal so, ich habe mir das dann mal angeschaut xD

Man sieht ja an der deutschen Rechtssprechung wir bekloppt die ist. Bestimmt nen halbes Jahr vorbereitet bis die kino.to geschlossen haben, und dann gabs 3-4 Wochen später kinox.to. Und jetzt wirds net gesperrt. :shock:

Wobei kinox.to nix mit kino.to am Hut hat auch wenn das Seitenlayout ähnlich aufgebaut ist :wink: Ob das Ansehen von illegalen Streams nun strafbar ist oder nicht ist bis heute nicht eindeutig geklärt sprich Grauzone. Da kann so ein popeliges Amtsgericht auch nichts dran rütteln. Darüber streiten sich die Juristen doch schon ewig.Man setzt hier klar auf Abschreckung denn mir ist noch kein Fall bekannt,wo jemand der sich illegale Streams angesehen hat strafrechtlich belangt wurde…