Heute Journal im ZDF

Hallo

Ich bin gestern abend schon etwas erstaunt und verägert gewesen als ich das Heute Jornal im ZDF angeschaut hatte.

Wollte mich wie gewohnt über die aktuellen Tagesereignisse infomieren. Doch anstatt das das Top Theme die Schweine Grippe als erstes behandelt wird kommt ein mehr Minuten langer Beitrag über den FC Bayern und Jürgen Klinsmann :shock:
Das kann doch echt nicht der anspruch einer seriösen Nachrichten Sendung sein, eine Aktuelle Ausgabe mit einer Sport Nachricht zu eröffnen obwohl es wichtigere Dinge gibt über die es zu Berichten gilt !?
Mir ist klar das der FCB in ganz Deutschland eine große Fangemeinde hat, jedoch rechtfertig dies gesteigerte Öffentliche Interesse nicht das als Topschlagzeile zu bringen! Wer interesse hat schaut sich das am besten selber an.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/ … Popup=true

Also ich habe die Sendung immer gern geschaut aber so etwas noch garnicht realisiert und bin verärgert das ich für ein sich an PUNKT 12 annäherndes Nachrichtenformat Gebühren zahlen muss!

:offtopic [OFF Topic] Abends beim Zappen auf Pro7 gelandet und einfach nur noch den Kopfgeschüttelt, da sitzen Stefan R. und Elton mit Mundschutzmasken und moderieren. Ich möchte hier nicht als Moral apostel rüberkommen, aber es sterben Menschen an dieser Infektionskrankheit und die nutzen das Thema um sich daran zu belustigen bzw. andere zu belustigen. KRANKE TV Landschaft :doof

Also hier muss ich das Heute Journal in Schutz nehmen. Es wäre meiner Meinung nach völlig falsch gewesen, die Schweinegrippe als Opener zu nehmen und so die ohnehin aufkommende Massenpanik zu schüren, zumal die Epidemie noch nicht in Deutschland angekommen sind.

Von mir aus auch die Wirtschaftskrise oder das Erdbeben in Mexico… Aber so lange über den %/$)%( FCB zu berichten ist ja das letzte. Gerade um 11 NTV und N24 angemacht. NTV berichtet 10 min lang über den FCB in der Krise und N24 dagegen gute 10 min über die Pandemie Gefahr.

Meiner Meinung nach schürt man keine Panik bei einer Objektiven Berichterstattung.Selbst das einige Gemüter dadurch beunruhigt werden streite ich ja nicht ab.

Aber ein Sport Thema über den Rauswurf eines “Fussballtrainers” als Eröffnung zu nehmen ist für mich nicht Seriös.
Da kann ich dann auf Nachrichten der Privaten zurückgreifen !
Vor einigen Jahren wäre das so nicht passiert, aber die TV Landschaft passt sich ihrem Clientel halt an ! :roll:

Also die Nachricht über Bayern als Opener zu nehmen finde ich jetzt gar nicht mal so schlimm. Ich stimme da eher Unsympath zu. Natürlich hätte man auch ein anderes Thema zu Beginn behandeln und die ‚Bayern-News‘ nach hinten verschieben können, letztendlich ändert das aber nichts daran, dass die Klinsmann Entlassung in Deutschland ein relativ großes Thema ist und gerade das etwas Qouten bringt (um dann mit den restlichen Nachrichten die Zuschauer bei der Sendung zu halten).

Da finde ich das hier

:offtopic [OFF Topic] Abends beim Zappen auf Pro7 gelandet und einfach nur noch den Kopfgeschüttelt, da sitzen Stefan R. und Elton mit Mundschutzmasken und moderieren. Ich möchte hier nicht als Moral apostel rüberkommen, aber es sterben Menschen an dieser Infektionskrankheit und die nutzen das Thema um sich daran zu belustigen bzw. andere zu belustigen. KRANKE TV Landschaft :doof

schlimmer.

Eventuell hast du es noch nicht mitbekommen, aber hier in Deutschland regiert König Fußball. :mrgreen:
Natürlich ist die Schweine-Grippe das wichtigere Thema, aber der Deutschen Lieblingssport hat schon immer eine besondere Stellung im Fernsehen genossen (egal ob jetzt bei den ÖRs oder den Privaten). Damit musst du dich wohl oder übel abfinden. :wink:

So etwas habe ich gestern schon hier geschrieben: die ARD hat eine 20minütige Sondersendung gebracht gestern :smt013

Schweinegrippe war doch vorgestern schon das Top-Thema (wenn ich mich nicht irre), da kann man am nächsten Abend ja ruhig Klinsmann den Vortritt lassen

:offtopic [OFF Topic] Abends beim Zappen auf Pro7 gelandet und einfach nur noch den Kopfgeschüttelt, da sitzen Stefan R. und Elton mit Mundschutzmasken und moderieren. Ich möchte hier nicht als Moral apostel rüberkommen, aber es sterben Menschen an dieser Infektionskrankheit und die nutzen das Thema um sich daran zu belustigen bzw. andere zu belustigen. KRANKE TV Landschaft :doof

Es scheint so, als sei sogar Stefan Raab bisweilen zu so etwas Ähnlichem wie Satire fähig (die bei der üblichen Panikmache der Medien eigentlich immer angebracht ist).

Weshalb bei dieser „Schweinegrippe“ eigentlich wieder dieser Hype? Wenn jeden Tag in den Nachrichten kommen würde, wie viele wann in Deutschland wo an welcher Krankheit gestorben sind, würden wir ja unseres Lebens nicht mehr froh.

Schweinegrippe war doch vorgestern schon das Top-Thema (wenn ich mich nicht irre), da kann man am nächsten Abend ja ruhig Klinsmann den Vortritt lassen

Das ist ja wohl nicht dein ernst :?: :roll:

und N24 dagegen gute 10 min über die Pandemie Gefahr.

Wunder oh wunder - der Springersender schürt die Massenpanik :smt107

Ich weiß nicht was ihr immer mit eurer Massenpanik habt… soll alles möglichst klein gehalten werden und nur privilegierte Menschen bzw. Intelegtuelle die die passende lektüre lesen darüber infomiert werden ? Es geht ja darum dieses zu vermeiden das die Leute aufgeklärt sind und nicht alle durchdrehen! Was so oder so nur schwer zu vermeiden ist, doch verschleierung wäre bzw vernachlässigung wäre Fatal.

Klar, wird das von allen sowohl öffentlich R. wie auch privaten ausgeschlachtet. Jedoch interssiert mich sowas nunmal nicht nur weil ich selbst im Gesundheitswesen arbeite. Es ist unabdingbar das sofern es wirklich zu einer Pandemie kommen sollte, das die Leute frühzeitig infomiert und über das Thema aufgeklärt bzw. dafür sensibilisiert werden.

Ihr glaubt doch nicht, dass das Verschweigen des Themas, eine Panik verhindere?

Und Klinsmann ist ganz sicher kein Topthema. Egal, wie die Nachrichtenlage aussieht.

Ich weiß nicht was ihr immer mit eurer Massenpanik habt… soll alles möglichst klein gehalten werden und nur privilegierte Menschen bzw. Intelegtuelle die die passende lektüre lesen darüber infomiert werden ?
Es ist ein Unterschied, ob ich diese Seuche kurz, knapp und leicht verständlich als Kurznachricht „abfertige“ (Seuche X in Land Y, Z Betroffene, Ursache, Aussicht) oder ob ich es breittrete, jedes Detail nenne, Betroffene ins Bild rücke, Überschriften wie „Kommt die Seuche auch zu uns?“ verwende, zeige, wie man sich 100% davor schützen kann etc. Es ist einfach viel zu viel darüber in den Medien, siehe zuletzt auch Winnenden.

Die Raab-Aktion finde ich übrigens nicht schlimm, aber ich wundere mich auch, dass TV Total nun auf einmal satirisch aktiv wird. Auch nicht schlimm finde ich, dass die Klinsmann-Entlassung so heiß diskutiert und thematisiert worden ist. Sicher, als TV-Kritiker ist diese Kleinlichkeit möglicherweise normal, aber irgendwann ist es (für mich ) auch ein kleines bisschen zuviel. Wie bei Schweineseuche und Winnenden, übrigens. :wink:

Herrje wenn du die Aktion von Raab nicht gut fandest gefällt dir das hier auch nicht. Sich die Vogel… äääh Schweinegrippe zu holen ist vielleicht unwahrscheinlicher als vom Blitz getroffen zu werden. Wie schon oben gesagt es wird zu viel darüber berichtet. Und es wird berichtet als wenn diese Krankheit das Ende der menschheit ist.

achja ich hab ein kleines Déjà Vu.

Ich habe den Titel in Heute Journal geändert.

Zum Thema: Bayern München interessiert mich auch überhauptnicht und ich denke nicht, dass diese Nachricht wichtiger ist als die Schweinepest. Aber man kann es auch übertreiben. Ich fühle mich an Herr W. aus dem neusten Blog Eintrag erinnert, der kämpft auch dafür das Wetter vor dem Sport zu zeigen…
Gut es war wirklich etwas unglücklich Klinsmann so viel Zeit einzuräumen aber so schlimm ist es wirklich nicht.

Ich bin froh das unsere Nachrichten einigermaßen distanziert und nüchtern sind, in USA habe ich da wirklich schlimmes gesehen. Da wird die Schweinepest bestimmt auch gerade zu einer riesen Panik hochstilisiert.
Natürlich muss man informieren, aber solange die Nachrichten so bleiben wie sie sind habe ich nichts auszusetzen.

Mir reichen nur folgende Informationen:
Ist die Schweinegrippe schon in Deutschland angekommen?
Wie kann man sich davor schützen?

Mehr brauch ich nicht. Alles andere ist nur noch Sensationslust und keine echte Information. Ich brauche keine Bilder von Menschen in Mexiko, die Masken tragen. Interviews von Menschen, die in der Gegend wohnen. Erkrankte Menschen, Bilder von Leichen. Oder was auch immer den Sendern in den Sinn kommt.
Mehr als zwei Sätze ist diese Nachricht nicht wert.

Schweinegrippe-Rinder Wahn/Vogelgrippe Reloaded.
Die haben ja auch mindestens einmal die ganze Welt ausgerottet wenn es nach den Medien geht. :roll:

Aber ich finde meistens diese “news” über Fussball auch ungefähr so spannend wie die Beobachtung von Raufaser Tapete.

Für mich ist der Rauswurf von sonem Trainer in den ÖR Nachrichten das selbe wie auf Punkt12 sowas wie “Paris Hilton hat eben gepupst, unser Reporter ist live am Schauplatz”.

Ganz genau das dachte ich auch :-D. Wenn dann hätte das Heute Journal beides weglassen können und evtl wirklich nützliche Informationen bringen können. Ich weiß übrigens nicht worüber sie an dem Tag noch berichteten.

die taz hat sich auch über den klinsmannrauswurfhype aufgeregt:
http://www.taz.de/1/leben/medien/artike … inegrippe/

Wie kann man sich davor schützen?

Den Fernseher auszulassen wäre auf jeden Fall mal eine gute Maßnahme.

Unglaublich das Fass, was da mal wieder von den Medien aufgemacht wird. Aber was sollen die Nachrichtensender schon machen, wenn im Moment niemand Amoklaufen will.

[Off Topic] Ich hatte vor drei Wochen auch Schnupfen und Husten. Und? Wo sind die Kameras? Komsch ins Fernseeee?

die taz hat sich auch über den klinsmannrauswurfhype aufgeregt:

Schön das ich nicht der einzigste bin der sich über sowas eschoffiert :smt023