Massengeschmack.TV Shop

Hardcore Techno \o/ Wer hörts noch?

Ich habe etwa so um 2006 angefangen Drum & Bass zu hören, bin dann später zum Darkstep übergegangen, und irgendwie sind immer mehr Technoeinflüsse hinzugekommen, und jetzt bin ich grad bei Hardcore/Techno/Gabber angelangt. Allerdings kenne ich noch nicht so wirklich viel. Ist hier zufällig jemand, der sich in der Szene etwas auskennt, und mir ein paar Tipps geben könnte? Ich suche ungefähr etwas in die Richtung:

The Outside Agency - Our Fear
eRRe feat Dr Chekill - Dale Con La Talega Alex
Cooh - Duuure
Dub Elements & eRRe - Bass Up to the Tope
The Panacea - Jungle Techno

Diese Tracks sind jetzt vermutlich alle nicht besonders genretypisch, weil die meisten Produzenten eigentlich aus dem Drum & Bass kommen und die Einflüsse teilweise auch noch deutlich hörbar sind. Ich bin aber natürlich offen für alles, ich hab nur einfach keine Ahnung wo ich anfangen soll.

Ich hätte gerne deine Meinung zu Scooter, wenn ich dich danach fragen dürfte?

Ist jetzt nicht so wirklich meins aber ich könnte dir ein paar Sachen aus Richtung Darkcore oder Powernoise nennen:
Unter Null - Pure War
Wobei das eher hart ist für Unter Null das meiste andere ist nicht so extrem
Ophidian - The Chosen
Gibt da ein paar sachen die ich recht gut finde. Aber hat IMO zu wenig Melodie.
Hypnoskull - Oh My God You Saved My Life
Winterkälte - Erosion
Sind so generell Sachen die bei mir schnell Kopfweh auslösen. Also auch nix für immer. :smiley:
Nachtmahr - Hochmut
Nachtmahr mag ich generell wirklich gerne.
Ich bevorzuge aber generell Electro-Industrial und (Harsh) EBM.

Ich hätte gerne deine Meinung zu Scooter, wenn ich dich danach fragen dürfte?

Ertrage ich nur betrunken. Eine differenziertere Meinung dazu habe ich nicht, da ich vor ca. 2-3 Jahren das letzte mal ein Lied von ihnen gehört habe und bis auf die 5-6 Liedern, die ich notgedrungen auf Partys aufgeschnappt habe, nichts von ihnen kennen.
Ich nehme an, dass du die Frage gestellt hast, weil du findest, dass das vom musikalischen Niveau her in etwa dasselbe ist. Stimmts?

Ich dachte wir wären hier im Musik-Unterforum. :ugly

Ich für meinen Teil habe noch nie solchen Technokram gehört, vorallem solches unmelodisches Zeugs, wie das was Du verlinkt hast, nicht. Da bekomme ich ziemlich schnell Kopfschmerzen.

Was ich derzeit an elektronische Musik höre, ist Space-Electro. Also solche Dinge wie das finnische Projekt Galaxion:

Finde solche Musik sehr tanzbar und richtig schön. Zudem erinnern mich die Melodien stark an C64-Chiptunes. Aber das wird wohl nicht das sein, was Du suchst. :wink:

Hab ich auch ne zeit lang gehört. Generell mochte ich Nordcore Gmbh und Gabba Front Berlin am liebsten.

http://www.youtube.com/watch?v=SyODNsQ5OIE

http://www.youtube.com/watch?v=l-Z7vYoGg94

Womit kann ich dienen, Herr? Haaaaaaaardcore

@ Darkcloud: Die Sachen gefallen mir total gut, vor allem die ersten zwei. Ich bin schwer begeistert. Danke! Generell ist mir Electro-Industrial bekannt und was ich kenne, gefällt mir auch. Nachtmahr z.B. kenne ich schon ziemlich lange. Aber ich weiß dann nach 1-2 Interpreten nie, wo ich weitermachen soll. Das Angebot ist durchs Internet ins Unendliche gewachsen, und ich habe dann nicht oft die Motivation, mir blind 50 neue Sachen anzuhören, wovon dann meistens 40 eh nicht das sind, was ich eigentlich gesucht habe, und 9 Schrott sind. :stuck_out_tongue: Auch EBM ist mir ein Begriff, allerdings weiß ich nie so genau, was jetzt der Unterschied zwischen Electro-Industrial und EBM ist. Bei den Genrebezeichnungen in der Richtung tu ich mir generell schwer. Viele scheinen ja die beiden Begriffe synonym zu verwenden, oft lese ich dann noch „Aggrotech“. Wo würdest du Ophidian z.B. einordnen? Ich hätte das tendenziell eigentlich in Richtung Hardstyle eingeordnet, wegen den Synths.
Auch die Harsh-Sachen gefallen mir ganz gut. Sowas kann ich mir auch nicht immer anhören, aber ab und zu hör ich mir sogar mal ein Harsh-Noise Album auf. Merzbow oder Kazumoto Endo… kann verstehen, dass das nicht jedermanns Sache ist (und das ist vermutlich noch stark untertrieben), aber hin und wieder hat das schon was. :wink: Ich bin da echt für alles offen.

Ich höre ja eigentlich hauptsächlich Metal, aber auch ein bisschen Techno (im gröbsten Sinne)
Angefangen hat das interesse für Techno mit dem berühmten Extreme Terror - ich fand das schon ganz in Ordnung, jedenfalls besser als der House-Kram der sonst immer gespielt wird
Dann hat ein Freund mir das Non-Plus-Ultra des Techno gezeigt. Das „Lied“ heißt Feel my Hate und geht über 50 Minuten. Der DJ mischt da schnellen Techno mit Samples aus den Genres Grindcore, Death Metal, Hip Hop, Pop und Rock, darunter sind z.B. Katy Perry, Spice Girls(glaub ich), Nirvana und irgendwelche, ich nehme mal ukrainische, Pop-Songs
Mein Freund hat mich darauf hingewiesen der Stil heiße Breakcore. Seitdem höre ich nur noch das wenn ich Techno hören will und war auch schon auf der Fuckparade wo sowas dann den ganzen Tag lief :smiley:
Ich weiß nich ganz ob das unter den Begriff Hardcore Techno fällt aber hardcore ist es auf alle Fälle :smt023

@erklärbär:
Ich habe diese Frage gestellt, weil ich selbst großer Fan dieser Band bin (übrigens spricht das für dich, dass du weißt, dass Scooter eine Band und nicht nur der blonde Typ sind), die jeder hasst, besonders in der Underground-Szene. Hass führt zu gehate und gehate ist nicht seriös. Heißt also würdest du schreiben: „Scooter ist Kindertechno auf der Kirmes für Prolls“ dann hätte ich gar nicht erst weiter gelesen. Das hast du aber erstmal nicht, auch wenn du mir mit „Ertrage ich nur betrunken“ zumindest etwas in der Richtung andeutest.

Ich nehme an, dass du die Frage gestellt hast, weil du findest, dass das vom musikalischen Niveau her in etwa dasselbe ist. Stimmts?

Vom musikalischen Niveau ist es durchaus dasselbe, dass kannst du mir glauben. Das Problem dabei ist nur, du hast geschrieben „und bis auf die 5-6 Liedern, die ich notgedrungen auf Partys aufgeschnappt habe, nichts von ihnen kennen“. Du kennst nur 5-6 Lieder und das sind die üblichen Verdächtigen, von Hyper, Hyper über How Much Is The Fish bis zu Maria (döp döp döp) habe ich Recht? Zurecht kann man dann nirgendswo erkennen, dass das auf demselben „musikalische Niveau“ sein soll. (musikalisches Niveau gibt es imo sowieso nicht oder fast nicht, aber anderes Thema) Man muss sich nur die richtigen Songs von Scooter anhören, dann ist man auch auf diesem Niveau. Das tut aber Niemand, weil Scooter = immer automatisch schlecht sind. Das hat sich überall so eingebürgert.

Also war das mein kleiner Test auf deine „Seriösität“ :wink:

ad Scooter: Achs so, na wenn das so ist, dann kann ich doch noch etwas genauer antworten. Also ich mag generell bei elektronischer Musik nicht, wenn ein MC in den Beat reinplappert. Das finde ich auf Partys immer ganz furchtbar, wenn da jemand steht, der eigentlich Stimmung machen soll, und bei mir genau das Gegenteil bewirkt. Und bei Scooter gehört der Sprechgesang von HP Baxter ja zum Konzept. Noch schlimmer finde ich hochgepitchte Frauenstimmen (z.B. bei The Logical Song, Nessaja). Generell ist mir die Musik irgendwie zu hoch, schwer zu beschreiben. Du kannst mir aber gern ein paar unbekanntere Lieder verlinken und ich werde mir sie auch anhören. :wink:

ad Breakcore: Breakcore höre ich selbstverständlich auch. :mrgreen: Danke mal für den Mix, werde ich mir auch noch anhören. Im Breakcore kenne ich mich schon ein bisschen aus, würde ich sagen. Hier mal ein zwei Lieder, die ich genial finde:

Aphex Twin - Vordhosbn
Durch den Großmeister so ziemlich aller elektronischen Genres Richard D. James bin ich, wie auch auf vieles anderes, überhaupt erst auf Breakcore gestoßen. Wahnsinns Beat, das ganze Album druqks und überhaupt die ganze AFX Discographie sind empfehlenswert. Auch wenn der gute Herr sonst eher IDM und Ambient Tech produziert.

Venetian Snares - Szerencsétlen
Ein einzigartiger Track, durch die Streicher im Hintergrund. Auch hier ist das ganze Album „Rossz csillag alatt született“ empfehlenswert.

Auch die noch etwas extremere Variante von Breakcore, nämlich Cybergrind, höre ich ganz gern, z.B.:
Ladyscraper - Thou Art Fucking Dead

Und zu guter Letzt noch ein Track, den man eigentlich fast gar nicht mehr einordnen kann. Igorrr kombiniert Breakcore mit Hard Techno, Death Metal und verbaut sogar Elemente von Country und barockem Chor in einem einzigen Lied:
Igorrr - Tendon

@Erklärbär: Es gibt kein Unterschied zwischen “Electro-Industrial” und “EBM” so wie dieser heutzutage fälschlicherweise gebraucht wird.

Hier mal zwei Beispiele welche die Genres eigentlich ausmachen.

Beispiel für klassischen Industrial
Beispiel für klassischen EBM

Das was heute in den Clubs unter “EBM” und “Industrial” läuft, hat nix, aber auch rein GAR NIX mit den Genres zu tun. Es ist normale uninspiriert und miese Technomusik. Nur wird in der Technoszene diese miese Ausscheidungen pseudo-kreativer Computer-“Musiker” niemand hören wollen. Also nennt die Presse das alles “Industrial”, “EBM” oder sogar “Gothic” (muss man sich mal vorstellen!) um damit die kleinen 14 jährigen Evil-Girlies und Cyber-“Goths” anzusprechen. Das was aber zu hören ist, ist eine pure Vergewaltigung der jeweiligen Genres!

Die einzige Hardcore-Schauspielerin, die sich im avantgardistischen Techno-Genre verwirklichen konnte, war die tschechische Charakterdarstellerin Dolly Busterova

Make Love, Make No War:
http://www.youtube.com/watch?v=rhUgaaSeelI

Ich höre zwar sehr gerne elektronische Musik, aber mit den Sachen, die erklärbär verlinkt hat, kann ich jetzt nicht so viel anfangen. Das einzige, was mir ganz gerne mal anhöre und was ein bisschen in diese Richtung geht, ist Feindflug (jetzt fragt mich aber bitte nicht, welches Genre das genau ist):

Finde solche Musik sehr tanzbar und richtig schön. Zudem erinnern mich die Melodien stark an C64-Chiptunes.

Ich würde dir jetzt eigentlich Welle:Erdball empfehlen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass du diese Band nicht kennst :wink:

Das was heute in den Clubs unter „EBM“ und „Industrial“ läuft, hat nix, aber auch rein GAR NIX mit den Genres zu tun. Es ist normale uninspiriert und miese Technomusik. Nur wird in der Technoszene diese miese Ausscheidungen pseudo-kreativer Computer-„Musiker“ niemand hören wollen. Also nennt die Presse das alles „Industrial“, „EBM“ oder sogar „Gothic“ (muss man sich mal vorstellen!) um damit die kleinen 14 jährigen Evil-Girlies und Cyber-„Goths“ anzusprechen. Das was aber zu hören ist, ist eine pure Vergewaltigung der jeweiligen Genres!

Mir gefallen sowohl die Ausscheidungen pseudo-kreativer Computer-„Musiker“ als auch die zwei von dir geposteten Beispiele für echten EBM- und Industrial-Lieder. Aber danke für die Aufklärung. :wink:

Kann dir ja gerne gefallen. Trotzdem wird heute mit den Begriffen einiges an Schindluder getrieben. :wink:

Was Dir sicher auch gefällt, wird Yendri sein. Die Nina Maya Cording hat ja ihre Ursprünge in der Techno/House-Szene und macht heute quasi eine Mischung aus den genannten Genres und Darkwave. Gefällt mir sehr, sehr gut:

Schade das Hexe nicht mehr hier im Forum unterwegs ist, sie hätte ihre Freude dran. :mrgreen:

@Sikev: Ähm… Welle:Erdball? Noch nie von gehört.
(ich gehe jetzt mal Onkel Mario töten)

Nein es gibt durchaus unterschiede zu Techno. Aber einfach alles gleich abwerten und in einen Topf werfen was einem nicht gefällt ist natürlich einfacher als sich damit beschäftigen. :lol:
Das es sich dabei um klassischen EBM oder Industrial handelt habe ich auch nie gesagt. Der Elektronische Aspekt ist dabei sehr viel mehr im Vordergrund und es hat heftige Einflüsse aus dem Techno und vor allem Hardcorebereich. Aber eben auch Einflüsse aus Industrial und EBM. Wobei der EBM Einfluss ja so oder so mehr oder weniger gegeben ist da sich Techno ja daraus entwickelt hat. Gesangstechnisch ist da oftmals eine Ähnlichkeit zu Black Metal zu finden. Mir fällt auch spontan keine Band aus dem Bereich ein welche ihre Musik selbst als Gothic bezeichnen würde. Das sind dann meistens eher die die sowieso keine Ahnung haben und alles was irgendwie schwarz angezogen ist und bischen böse aussieht als Gothic bezeichnet. Wie man mit den Begriffen Industrial, bei denen den meisten nur „das is doch das was Marilyn Manson und Rammstein machen oder?“, und EBM, bei dem den meisten wohl gar nix einfällt (ok der Freund meiner Mutter meinte ob mit Electronic Body Music Fürze gemeint sind) irgendwelche Kiddies anlocken soll ist mir aber schleierhaft. :smiley:
Und ja mit dem klassischen EBM und Industrial hat das wenig zu tun. Hat Post-Punk mit Punk aber auch nicht. :mrgreen:

@erklärbär
Ob man jetzt Harsh-EBM, Terror EBM, Aggrotech oder Hellectro sagt ist vor allem Regional bedingt. Während Electro-Industrial (wer mag kann Dark Electro sagen wobei ich das eher als den Überbegriff seh) oftmals ruhiger ist. Darunter fällt dann eher das von Feindflug was sikev gepostet hat oder auch Wynardtage. Aber die Übergänge sind da auch fließend und wie man was jetzt bezeichnet ist eigentlich egal so lang man weiß worüber man redet. :smiley:

Generell zum Music Genre Talk:
Ich finde man kanns auch irgendwann übertreiben mit den Musicgenres. Wenn man dann bei EBM, Industrial, Trance, Techno, Hardstyle, Hardcore, Dance usw. bleibt kann ich das ja noch verstehen aber wenn ich dann Terror-EBM, Aggrotech etc. noch als Fusion der Unterart, der Unterart von XY dazukommt hörts bei mir auf. Entschuldigung wenn ich das so sagen muss, aber man kann es dann aber auch übertreiben mit der Differenzierung. Da wird ja fast für jeden Künstler ne neue Musikunterart erfunden und jeder der nicht ganz klar damit auskennt hat dann keine Ahnung von guter Musik etc. Man kann sich dann auch viel einreden, so hab ich den Eindruck… :oops:

ad Scooter: Achs so, na wenn das so ist, dann kann ich doch noch etwas genauer antworten. Also ich mag generell bei elektronischer Musik nicht, wenn ein MC in den Beat reinplappert. Das finde ich auf Partys immer ganz furchtbar, wenn da jemand steht, der eigentlich Stimmung machen soll, und bei mir genau das Gegenteil bewirkt. Und bei Scooter gehört der Sprechgesang von HP Baxter ja zum Konzept. Noch schlimmer finde ich hochgepitchte Frauenstimmen (z.B. bei The Logical Song, Nessaja). Generell ist mir die Musik irgendwie zu hoch, schwer zu beschreiben.

Das kann ich vollstens verstehen :wink:
Ich mag z.B. die Stimme von Eminem auch nicht, finde seine Texte und Songs an sich gut. Aber das hat jetzt ja direkt nichts mit diesem Thread zu tun. Wenn Scooter ne neue Single produzieren ist auch immer ein Club Mix des Songs dabei, der auch fast immer ohne HPs Stimme ist, also wer einfach von seiner Stimme genervt ist, hört sich dann die Club Versionen ohne Stimme an. Übrigens find ich von deinem Eröffnungspost die beiden Letzteren geil. Jungle Techno und Bass Up To The Tope. Muss ich mir merken. :smiley:

Du kannst mir aber gern ein paar unbekanntere Lieder verlinken und ich werde mir sie auch anhören

Die haben genug Instrumentals um 5 Alben damit zu füllen :wink:
Wie wäre es z.B. mit Acid Bomb oder mit Metropolis. Letzteres ist aber Trance, gibt noch deutlich mehr Songs, wollt nur nich gleich 30 aufeinmal Posten :wink:

@Topic:
Eines meiner Lieblingslieder ist im Moment:
Blue Alice von Ayria. Und wo ordnet man das jetzt ein? Ehrlich gesagt ist mir das schon fast egal… :-o

@Darkcloud: Damit wir hier nicht Off-Topic werden, können wir die Diskussion ja im alten Gothic-Thread weiterführen: viewtopic.php?f=20&t=6046&p=218772#p218772

:mrgreen:

Ich bin mit den Richtungen nicht so bewandert. Aber die paar Sachen hier finde ich echt gut :

Mortal kombat 1 Theme ~ {“Original Theme”}
http://www.youtube.com/watch?v=B_65PioV … re=related
Langenhagen - Hamburg Süd
http://www.youtube.com/watch?v=YfxZckiU … r_embedded
Gabba Front Berlin - Speedcore Lacrima
http://www.youtube.com/watch?v=SyODNsQ5 … r_embedded
Der_Gestörte - Fick Mich!
http://www.youtube.com/watch?v=N_Sgr_mB … r_embedded
Para Siempre - Wir werden alle Sterben
http://www.youtube.com/watch?v=ijgSyjCE … r_embedded
HaKKe
http://www.youtube.com/watch?v=pHsGAukY … r_embedded

Da ich keine Ahnung davon habe, könnte mir ja jemand sagen ob das wirklich Hardcore Techno ist oder nicht.

Gabba front Berlin hab ich schon besprochen und auch verlinkt. Wurde hier nur nicht drauf eingegangen.

Aber wie der name schon sagt Gabba.