Massengeschmack.TV Shop

Gewinnspiel bei Wer wird Millionär

Hallo!

Ich möchte hier mal das SMS-Gewinnspiel während “Wer wird Millionär” ansprechen,
und fragen ob ich das Verfahren zurecht für fragwürdig halte, oder ob ich da einen Logik-Fehler begehe…

Ich habe heute mal wieder mitgemacht nach langer Zeit und meine Lösung [B]auf die erste Frage[/B] an RTL gesendet.
Unmittelbar darauf folgte eine SMS von RTL mit dem Text:

“Willkommen beim WWM-Gewinnspiel. Leider hat Sie der Zufallsgenerator nicht ausgewählt. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. RTLtext Seite 355 & 356”

Aha, also hab ich also nicht gewonnen.
Aber was wäre gewesen, wenn ich vom Zufallsgenerator ausgewählt worden wäre und damit gewonnen hätte?

Dann wäre der Gewinn für diese Sendung schon ausgeschüttet gewesen, und alle, die bei der zweiten Frage mitgemacht hätten, wären ohne Chance auf einen Gewinn dazu aufgefordert worden, an dem Gewinnspiel teilzunehmen, obwohl schon ein Gewinner festgestanden hätte…

Versteht Ihr was ich meine, oder begehe ich einen Denkfehler?
Was meint Ihr dazu?

Edit: was ich vergessen habe:

Auf der Teletext-Seite (356) steht nur die Auflösung der zweiten Frage…
ob das etwas zu bedeuten hat?

[QUOTE=herr kunze;480160]Willkommen beim WWM-Gewinnspiel. Leider hat Sie der Zufallsgenerator nicht ausgewählt. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal. [/QUOTE]

Wer nicht sofort ausgesiebt wird, hört eine Ansage, er habe es in die engere Auswahl geschafft. Der endgültige Gewinner wird dann erst später ermittelt. Das war zumindest so, als ich vor mehreren Jahrtausenden bei einem RTL-Telefongewinnspiel angerufen habe.

Das da erstmal zufällig ausgesiebt wird macht Sinn, die Daten jedes Anrufers zu erfassen um dann einmal zu losen wär mehr Aufwand, so wird zweimal gelost, weniger Daten gesammelt und die Gewinnchance pro Anruf bleibt letztlich gleich.

Ist halt die Frage was "Leider hat Sie der Zufallsgenerator nicht ausgewählt. Vielleicht klappt es beim nächsten Mal."
genau bedeuten soll.

Für mich liest es sich so, dass man gewonnen hätte, wenn der “Zufallsgenerator” einen ausgewählt hätte.

Aber das würde dann ja bedeuten, dass die, die bei der zweiten Frage mitspielen würden, überhaupt keine Chance mehr hätten…

[QUOTE=herr kunze;480172] Für mich liest es sich so, dass man gewonnen hätte, wenn der “Zufallsgenerator” einen ausgewählt hätte. [/QUOTE]

Nein. Wenn dich der “Zufallsgenerator” ausgewählt hätte, hättest du deswegen noch nichts gewonnen.
Du wärest dadurch nur in “Die engere Wahl” gekommen, also in den Personenkreis, aus dem der später der Sieger gezogen wird.

P-Joker, ist das jetzt ne schlussgefolgerte Annahme?

Nur zur Info:
“Früher” war es so (ich hab da jetzt 2 Jahre nicht mehr teilgenommen),
dass man folgende Mitteilung nach Einsendeschluss der jeweiligen Frage bekommen hat:

Beispiel:
WWM. A war die richtige Antwort!
So haben unsere TV-Zuschauer getippt:
A: 73%
B: 6%
C: 6%
D: 15%

Der Sinn hinter dieser Auslosung ist simpel:

So erfährt der Zuschauer direkt, dass er besser noch eine zweite SMS schicken sollte … oder eine dritte … oder eine vierte … Das ist einfach Gewinnoptimierung seitens RTL.

Ja, Baru, da wirst du Recht haben.

Ich werd da nicht mehr mitmachen.
Die frühere Vorgehensweise hatte mir jedenfalls ein besseres Gefühl vermittelt, und da war ich eher geneigt auch noch die zweite Frage zu beantworten, wenn ich mir “ausgerechnet” habe, dass so wenig wie möglich die richtige Antwort senden.

Wenn die Anrufzahlen zurück gehen, würden, würde RTL das ganz schnell wieder ändern! Vermutlich rufen aber nun eher mehr Leute wieder und wieder an, weil sie sich diese Gedanken gar nicht machen.