Massengeschmack-TV Shop

Format-Idee: der Doku-Host

Ich möchte hier ein neues Format vorschlagen bzw zur Diskussion stellen.

Der Doku-Host
7182019173941

Annahmen:

  • Jeder besitzt inzwischen ein Smartphone, das Video-Aufnahmen mit mind. 720p in guter Qualität aufnehmen kann
  • Die Abonnenten von MG bedienen zumindest den gleichen Interessen-Pool
  • Die Abonnenten haben in der Masse breit gefächerte Hobbies
  • Viele dieser Abonnenten sind Selbstdarsteller

Format:

Das Format wird von einem Host moderiert. Spezielles Grundwissen ist nicht erforderlich.

Die Abonnenten sind aufgefordert, kleine Videos (Dokus) über ihre Interessen/Hobbies/Besonderes MG zur Verfügung zu stellen. Die Länge sollte 5 - 12 min betragen. Diese werden mit einer kleinen Anmod hintereinander gesendet. Die Anmod kann auf Wunsch auch Infos über den Filmenden enthalten.

Warum sollte jemand Videos einsenden?

  • Großes Ego
  • Will es besser machen / einmal anderen Content liefern
  • Wollte schon immer Videos veröffentlichen, aber erst mal im kleinen Bereich statt Youtube
  • Möchte einfach für sein Hobby begeistern

Folgendes muß geklärt werden

  • Inwiefern erfolgt ein Nachschnitt bei MG?
  • Wo verbleiben die Rechte?
  • Wie werden die Videos übergeben? (link Google drive oä?)
  • Gibt es Formatvorgaben (mind. 720p, quer, 16:9)?

Beispiele für Videos:

  • Aron möchte ein Zimmer neu renovieren übers WE. Er dokumentiert den Kauf der Farbe, das Ausräumen, das Auslegen und Abkleben, die Arbeit und das Ergebnis. Und was er alles falsch eingeschätzt hat.

  • Bernd möchte das Ritzel an seinem Fahrrad wechseln. Da es kein Wald- und Wiesenrad ist, benötigt er spezielle Teile. Was daran so speziell ist erklärt er.

  • Conrad bastelt mit Bügelperlen die Cover seiner Lieblingsalben nach. Er zeigt Beispiele, wie er das ganze per Software plant und das bügeln selbst.

  • Doro zeigt ihren Drösel-Eimer. Das ist ein Wassereimer mit 10 Gegenständen (Kamm mit abgebrochenen Zinken, Giraffenfigur etc; Detailbilder gibt’s auf Internetquelle). Wer die meisten und ähnlichen Gegenstände hat, zeigt sie in der nächsten Ausgabe und präsentiert seinen eigenen Eimer.

  • Eugen präsentiert seine FischerTechnik Sammlung aus der Jugend. Wie diese Technik funktionierte, was die Rillen sollen und was daran so ausgetüfftelt ist.

  • Fabian macht einen Entenbraten. Zum ersten Mal. Greta filmt und kommentiert dabei.

  • Hannes erzählt von seinen merkwürdigen Erlebnissen bei der Post. Diese spielt er dabei mit Lego Figuren nach.

  • Ingo zeigt seine Schlümpfe. Er sammelt sie nicht. Aber er bekommt immer mehr geschenkt, weil alle sie sehen und denkt, daß er sie sammle. Er zeigt die häßlichsten.

  • Jasmin fährt immer mit dem Kanu zur Arbeit. Sie zeigt, wie sie das anstellt, obwohl ihre Arbeitsstelle nichts damit zu tun hat.

5 Like

Mir läuft es gerade eiskalt den Rücken runter. Ich weiß noch nicht genau warum. Ich schwanke zwischen Grusel und „interessante Idee“.

immerhin mal eine konkrete Idee, schön!

allerdings glaube ich dass diese Idee weder „handwerklich“ noch inhaltlich Holger überzeugen würde, geschweige dass Leute dafür zahlen würden…

2 Like

Da müssen die einzelnen Nutzer halt schon auch das Talent dazu haben, sowas gut aufzubereiten. Auch wenn technisch jetzt keine riesigen Anforderungen gestellt werden, muss man doch ein wenig Darstellungs-Skills haben, damit das gut rüberkommt :wink:

1 Like

Gastbeiträge für FKTV etc. sind bekanntermaßen häufig genug daran gescheitert, dass sie handwerklich nicht annehmbar sind. Und wie viele Abonnenten gibt es, die tatsächlich handwerklich gute Filme produzieren können bzw. wie viele Folgen ließen sich dann tatsächlich damit füllen?

1 Like

Jup. Das ging mir auch gerade durch den Schädel.
So oder so bräuchte es Macher, die auf professionellen Niveau arbeiten.
Ich hatte schon immer den Eindruck, dass das es nicht genügend Interesse/Motivation bei potentiellen Machern gibt.

Ich muss die ganze Zeit darüber nachdenken. Erst mal klasse, welch Mühe Du dir gemacht hast. Ich bin angetan – auf der einen Seite. Ich fürchte aber, die Schere zwischen meinen Vorstellungen vom Ideal und dem dann tatsächlich Angelieferten würde extrem weit auseinander gehen. Aber… vielleicht kann man genau das zur Kunstform erheben, mit all der Unperfektion, dem vielleicht auch unfreiwillig Komischem. Videos, die hintereinander geschnitten sind. Sechs Stunden lang wird zurückgesendet! Es gab doch glaube ich auch mal Ähnliches… ich glaube im Rahmen von „Das kleine Fernsehspiel“ im ZDF. Wie das werden würde… man kann es nicht wirklich beurteilen, wenn man nichts von den Zuschauern Produziertes gesehen hat.

Ich kenne nur uralte Gastbeiträge. Jeder wird wohl selbst beurteilen können, welche Quali die Kamera hat.
Die Quali der Beiträge?
Holger saß die letzten Wochen vor einer Hochkant Kamera. Auch nur Reden kann Publikum finden.

1 Like

ich fürchte, da wird nicht viel kommen von den Leuten - solche Aufrufe laufen leider immer ziemlich ins Leere. Und dann noch als Format mit regelmäßigen Ausgaben?

1 Like

Dann müßte man es ja Doku-Talk nennen :joy:

Ich habe einige abseitige Hobbies und kann keine Kamera bedienen. Insofern wäre ich die richtige Zielgruppe für so ein Format, oder?

2 Like

Wenn es besonders schlimm wird, statt „Doku-Host“ dann „Doku-Horst“.

2 Like

und danach eine Folge Kartoffel-TV :smiley:

2 Like

Um ehrlich zu sein, zuerst hatte ich tatsächlich den Namen als Formatnamen gelesen. :smiley:

1 Like

Du glaubst, drei Hobbies oder Erlebnisse oder Gegenstände aufzählen zu können, zu dem nicht einer hier sagt: „Interessiert mich“?
Du hast niemanden, der bei deinenem Handy (oder seinem) auf Aufnahme drücken kann?

Natürlich sind die Anlaufschwierigkeiten hoch und der Erhalt der Motivation schwer. Allerdings hat MG auch teilweise die richtigen Leute. Allein die Lebemänner.

Ich kenne zB Tim nicht. Aber würde man eine Absage bekommen, wenn man fragt: „Kannst du was - ca 10min - aufnehmen, was nix mit Lego zu tun hat?“?

Wäre es so schwer, es anzukündigen und um Teilnahme zu werben, aber zeitgleich auch 10 Leute persönlich für ein Piloten anzusprechen? Wenn das klappen würde, dann wären wir zumindest auf Offensio-Niveau.

Das klappt auch mit weiblichen Interessen und - ich weiß nicht - könnte auch eine andere Gruppe zu MG locken. :man_shrugging:t2:

1 Like

und Lebefrauen :slight_smile: wäre gespannt ob so ein Format wirklich regelmäßig und qualitativ hochwertig funktioniert

1 Like

Ich wäre auf jeden Fall schon mal dabei. Ich würde, wie in dem TRIP-Thread zu „Lost Places“ geschildert, möglichst kurzweilige 15 Minuten über mein Hobby, stillgelegte Bahnstrecken abzuwandern, produzieren.

3 Like

Ich weiß nicht, ob Gag, aber klingt doch auch irgendwie faszinierend. Wie sieht es da aus? Sind sie nur still gelegt oder unbrauchbar?

Und wenn die Regelmäßigkeit ein Vierteljahr beträgt und die Beiträge eher skurril sind? Wärst du nicht trotzdem neugierig auf eine Wundertüte?

Das finde ich tatsächlich interessant, ohne Scherz und Ironie.

Irgendjemand wird sich immer finden. Für das eine der Hobbies hatte ich sogar mal ein Presseinterview gegeben. Seltsame Hobbies ziehen immer irgendwie.

Würde wahrscheinlich schon klappen. Ob dabei irgendwas zustandekäme, was irgendwelchen qualitativen Mindestansprüchen genügen würde, ist eine andere Frage. Ich würde es zumindest stark anzweifeln.

1 Like

Ich meine das durchaus ernst. Lest doch mal in dem „Lost Places“-Thread nach. Habe da auch ein Foto gepostet.

3 Like