Massengeschmack.TV Shop

Folge 99: Sprachpolizei, Rassismus, Pedo Hunters und ein alter Bekannter

Direkt Folge 99. Hier kann darüber diskutiert werden!

Kurz vor Ostern hat sich Holger wieder den Zuschauerinnen und Zuschauern gestellt - und liest dabei sehr unterschiedliche E-Mails vor, die die Bandbreite der MG-Community verdeutlichen. Außerdem geht es um aktuell brennende Themen wie etwa den Beef mit den Pedo Hunters. Und dann ruft einer an, von dem Holger seit drei Jahren nichts gehört hat…

5 Like

„es sollte inzwischen bekannt sein, dass ich auch zu diesen Minderheiten gehöre”… Zu welchen denn? Bist du LGBQ…XYZ Holger? :sweat_smile:

1 Like

Ist das wichtig?

7 Like

Wie sagt Holger immer sinngemäß „Wir gehören alle irgendeiner Minderheit an, je nach Blickwinkel.“.

5 Like

Hey :slightly_smiling_face:,bist richtig mega super, klug und fantastisch. Dir hört man gerne zu und deine Artikulation und Rhetorik ist einfach klasse. Bin ein neuer Fan. Wünsch dir/euch ein schönes Osterfest.

2 Like

(Timecode)

1 Like

Danke sehr! Wusste ich gar nicht :flushed::smiley:

1 Like

Wenn er es schon explizit erwähnt hat es mich nun auch interessiert. Gebe zu, dass ich als MG und Holger Fan neugierig bin - an meinem Fan-sein ändert das aber rein gar nix. :relaxed:

Würde mich aber genau so interessieren, ob Emma Watson lesbisch ist oder ähnliches. Ist das politisch korrekt, dass mich das interessiert, oder muss ich dieses Interesse abstellen? :stuck_out_tongue_winking_eye:

3 Like

1:53:30

Ich mag mich täuschen, Bitte um Korrektur, aber klar gibt es einen Begriff: Die Minderheit der Omnisexuellen.

OK, Boomer:

  1. Scroll mal drei Beitraege hoch
  2. Man wuerde eher pansexuell sagen. Omnisexuell ist so ein Boomer Begriff, den niemand verwendet. Pansexuell benutzt ja schon kein Mensch, wenn er nicht gerade hart woke ist.

Ups, entschuldige … ich hätte wissen müssen, dass Du schneller bist, habe ich den Link doch auch nur durch deine Fleißarbeit in meiner Akte vermerkt :grimacing:

Ich denke, Omnisexualität trifft zu, denn er unterscheidet schon per Definition zwischen den Geschlechtern, oder?

2 Like

Das mag in der Theorie so sein sein. Ich meine nur in der „Praxis“ (also wenn sich Malte, Torben und Pasquale zusammen auf eine Bionade am Prenzlauer Berg treffen um ein bisschen Hacky Sack zu kicken) wird Omnisexualitaet synonym mit Pansexualitaet verwendet, wenn es ueberhaupt verwendet wird.

Halten wir einfach fest: Es gibt einen Begriff und Holger wüsste das, wenn er sich mal aus seiner Bubble bewegen würde. Zweitens: Und das ist auch gut so liebe Genoss*innen.

Ich bezweifle ernsthaft, dass es diese „Ann“ als Person wirklich gibt, zumindest hoffe ich das irgendwie. Begriffe wie „linksgrünversifft“ disqualifizieren aus meiner Sicht solche Personen und delegitimieren den Anspruch, ernst genommen zu werden. Natürlich gibt es, wenn für mich auch unverständlicherweise, queere Menschen mit rechten Ansichten (Stichwort: Homosexuelle in der AfD) und auch POC können anderen Ethnien gegenüber negativ eingestellt werden. Sie wirkt für mich aber wie eine starke Karrikatur. Zumindest kam ich aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

Lade sie doch mal zu Veto ein…

6 Like

Ach komm. Die einen schreien „Nazis raus“, die anderen reden von linksgrün-versifft.

Wie Deutschland überleben kann, wenn man hier jeden ins Land lässt, der will, hat mir auch noch kein links-grün-versiffter erklärt. Und die Gender Debatte ist eh teilweise gaga. Es gibt nunmal zwei Geschlechter und nur eins kann Kinder bekommen (was ich von der Schöpfung diskriminierend finde).

4 Like

Äh was habe ich noch auf meinem Zettel? Ah ja… Stört es eigentlich nur mich, dass Taxi Driver 10x das N Wort benutzt? Ich fühlte mich in der Tat unwohl damit. Es klang danach, als würde er uns sagen wollen… Ich sage es auch weiterhin… Punkt. Nur meine Meinung.

1 Like

Auf jeden Fall ist es eine prima Möglichkeit, die Boomer Sichtweisen nun auch in diesen Minoritäten zu verorten.
Auch der erste Schritt zu einem Veto mit sich selbst.

„Boomer-Sichtweisen“ zu haben und queer zu sein schließt sich doch nicht aus.

2 Like

Ich fände Christian Rätsch wäre ein interessanter Gast für Veto. Ich bin selber nicht jemand, der Drogen glorifiziert und wäre an mancher Stelle bestimmt auch anderer Meinung, aber ein interessanter Gesprächspartner wäre er sicherlich. Außerdem hat Danger Dan (von der Gruppe Antilopengang) gerade ein sehr interessantes Lied mit dem Titel „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ rausgebracht in dem er musikalisch sozusagen die Grenzen der Kunstfreiheit auslotet. Wenn man das thematisch unter einen Hut bringen könnte, wäre das sicherlich auch ein interessanter Gast für Veto.

1 Like

Ich glaube, dass Christian Rätsch sehr sehr anstrengend sein kann und wenn er stoned ist, dann bricht er ein Interview auch gerne mal einfach so ab.

1 Like