Massengeschmack.TV Shop

Folge 80: Das erste Mal

Sonntagsfrühstück Folge 80. Hier kann darüber diskutiert werden!

Das erste Mal besoffen, der erste Urlaub, die erste Nacht in der eigenen Wohnung - das und noch viel mehr sind diesmal die Themen, über die Olli, Mario, !CF und Ronny sprechen. Denn das erste Mal kann im Leben sehr prägend und unvergesslich sein. Und manchmal möchte man es tatsächlich lieber vergessen…

4 „Gefällt mir“

@marioperez007 seine Frage war am besten: „Ich hoffe es schmeckt noch allen“. Das versüßt mir den Morgen. Aber Ronnys Geschichte rund um die Geburt war auch super lustig erzählt. Und auch bei der Geschichte von @GuentherStoll mit dem Computer hab ich sehr gelacht. Das mit der Geschichte und der Grenze was @AusrufezeichenCF erzählt hat ist ja gemein. Da muss ich aber an eine Geschichte denken, die mir ein ehemaliger Arbeitskollege erzählt hat. Der war als er 15 war total sauer auf seine Eltern und hat dann bei der Grenzkontrolle in Höhrweite der Grenzer gefragt, was denn mit den Drogen im Reifen sei. Da waren natürlich keine, aber die Eltern waren erstmal ein bisschen beschäftigt. So kann man sich ggf. revanchieren.

Die Geschichte mit dem Flug und Reisepass von @GuentherStoll ist echt bitter.

Eine schöne amüsante Folge Sonntagsfrühstück für das Frühstück am Sonntag.

3 „Gefällt mir“

Wieder eine sehr sympathische, kurzweilige Sendung. Danke für eure Offenheit.

Bei Ronny hätte ich als Landsmann allerdings erwartet, dass er uns auch seine Geschichte vom allerwichtigsten „ersten Mal“ eines jeden Ossis erzählt… :grin:

10 „Gefällt mir“

Kann mich auch noch gut an diese Titanic Ausgabe erinnern.

Mein erstes Bier hatte ich mit ca. 6 Jahren, als ich mit meinem Vater im Heizungskeller war. Ich habe ihn gefragt, und er hat mir ein Bier aufgemacht. Vermutlich hat er auch schon einen ordentlich in der Krone gehabt. Ich habe dann ca. 2 bis 3 mal daran genippt und ich fands ekelig.
Meinen ersten Vollrausch hatte ich mit 16 nach einer wichtigen Prüfung mit heftigem Kotzen, üblem Sonnenbrand, da ich in der Sonne eingepennt bin, und Kopfschmerzen, die wie Blitze durch meinen Schädel gezuckt sind. Am nächsten Tag hat noch alles nach dem Billigwein geschmeckt.

2 „Gefällt mir“

Mario respeckt,da ich selber seit 5 jahren in einer 26qm Wohnung lebe,weis ich was es heist minimalistisch mit der Fläche auszukommen.Bin soweit aber zufrieden,weil Miete sehr günstig ist.Hatte vorher eigentlich andere Pläne,es kam aber alles anders.Und 22 jahre dort zu wohnen, ist schon ne ordentliche Hausnummer.hat aber auch einige
Vorteile u.a. weniger Hausputz :grinning:Ist natürlich keine Dauerlösung!Schöne Folge gewesen,Ronnys Sohn,die Geburt u.a. .

1 „Gefällt mir“

Ich trink ja inzwischen überhaupt keinen Alkohol mehr. Mir hat es gereicht mit 16 so einen halben Bacardi Rigo zu trinken , kurze zeit Später hatte ich so übelste Kopfschmerzen. Musste mich echt hinlegen und schlafen. Danach nie wieder mehr als 2 Weizenbier getrunken , aber dann auch nix mehr weil mir das nicht gut bekommen ist. Seitdem trinke ich nix mehr ausser mal einen Pflaumenwein beim Asiaten. Oder Alkoholfreies Weizen weil den Geschmack mag ,nicht den Alkohol

Zudem habe ich familär und verwandschaftlich extreme negativ beispiele, jede Gelegenheit wo geht wird gesoffen. Ich bin hier das schwarze Schaaf das nix mitsäuft und man zieht mich immer auf damit.