Massengeschmack-TV Shop

Folge 71: Spongebob Schwammkopf


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Danke für die liebevoll inszenierte Besprechung und klasse, dass du den Benjamin Blümchen mit aufgenommen hast, das ist wahrlich großartige Dialogbuchregie gewesen!


#3

Wirklich schöne Beispielszenen, hat Spaß gemacht.


#4

Zwanzig Jahre gibt es diese Serie schon? Oo

Selten hab ich mich so alt gefühlt.


#5

Jürgen Kluckert wäre auch etwas für den Sprechplaneten! Der lässt sich so viel ich weiß sehr gerne interviewen :wink:


#6

Eine wirklich tolle Ausgabe von Asynchron. Keine Korinthenkackerei, sondern ein offenbar begeisterter Christopher. Tolle Beispiele und ein paar nette Anekdoten zu den Sprechern. Auch Santiago Ziesmer nochmal dazu im interview zu sehen hat mir gut gefallen.


#7

War nie ein großer Fan von Spongebob,aber die Folge war wirklich großartig und interessant gestaltet.


#8

Tolle Folge, ich werde Asynchron als eigenem kleinen Format wirklich seehr hinterhertrauern, da ich fürchte, dass die Thematik in dem Pantoffelkino-und Co.-Format nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen wird. Lass mich da natürlich gerne später eines Besseren belehren. :wink: Chris hat jetzt einmal mehr bewiesen, dass er auch gut und kurzweilig moderieren kann. Wie gesagt, äußerst schade um Asynchron, es wird mir sehr sehr fehlen…

Edit: Ach ja, und der Benjamin-Blümchen-Gag! Wunderbar, dass der erwähnt wurde…habe damals die SpongeBob-Folge gesehen und mich vor Lachen kaum eingekriegt… so geht liebevolle Dialogregie, da kann ich @Octavianus nur beipflichten!


#9

Auch von mir ein Lob, die Folge ist mal wieder gut gelungen. Ich würde es wirklich schade finden, wenn Asynchron als eigenständige Sendung ersatzlos wegfällt bzw. nur noch als einzelne Beiträge in Pantoffelkino erhalten bleibt. Evtl. kann man es ja dann weiterführen in Form von Pantoffelkino-Spezialsendungen.

Am besten wäre es jedoch, wenn unregelmäßig weiterhin Asynchron-Sendungen erscheinen, ähnlich wie es bei Sakura ja nun auch umgesetzt wurde.


#10

Darüber ließe sich sicher nachdenken - allerdings gehen uns langsam, aber sicher wirklich die Themen aus. Spongebob war jetzt nochmal so ein abschließendes Highlight, aber jetzt wird es langsam schwierig.
Daher kann ich bei dieser Sendung wirklich sagen, dass sie “auserzählt” ist :wink: Und wie gesagt: In Pantoffelkino wird, wie ja auch jetzt bereits, das Thema Synchronisation weiter präsent sein - ebenso im Sprechplanet.


#11

Eine der besten Folgen, und es war großartig, den Spongebob-Sprecher mit dem schönen Vornamen Santiago zu sehen mit seinen großen Augen, seiner erkennbaren Liebe und kindlichen(!) Faszination für seine Sprachrollenarbeit. Schade, dass das eines der letzten Highlights war, aber großes Lob für diese Folge an Danckers und seinen “Gast”.


#12

“Jürgen Kluckert ist die deutsche Stimme von Benjamin Blümchen”
Gibt’s den auch in anderen Sprachen? :thinking:


#13

Auf englisch z.B.


oder auch französisch:

#14

Eine sehr schöne Folge, man hat Chris angemerkt, wie viel Spaß es ihm gemacht hat, darüber zu reden. Zum Gag mit Benjamin Blümchen muss man kaum noch was sagen, einfach genial, zumal es aus dem Englischen im Grunde sogar richtig übersetzt wurde. Hans Teuscher als fliegender Holländer war auch eine erstklassige Besetzung.

Etwas zu kurz gekommen ist für mich der Übersetzungsteil, da gibt es Beispiele, in denen die Übertragung ins Deutsche etwas holprig geworden ist. In der Folge “Thaddäus streikt” streiken Thaddäus und Spongebob, da Krabs es mit seinem Geiz übertrieben hat. Als Protestplakat entwirft Thaddäus “Krusty Krab unfair”, auf Spongebobs steht ungeschickterweise “Krusty Krab funfair”. Er weist ihn im Deutschen auf den Fehler umständlich ausgedrückt mit “Krosse Krabbe unfair, nicht macht Spaß und ist fair” hin. Oder in der Folge “Bus verpasst” sieht Patrick aus dem Fenster das Schild “You are now leaving Bikini Bottom” und fragt Spongebob “Sag mal, wo ist eigentlich ‘Verlassen Bikini Bottom’? […] Da war eben so ein Schild ‘Sie sind jetzt in Verlassen Bikini Bottom’”.

Harry Potter wäre noch eins. Aus Interesse hatte ich mal recherchiert bezüglich Besetzung und Abweichungen bei der Übersetzung. Wenn sich jemand der Sache annehmen möchte, kann ich gerne das Skript zukommen lassen.


#15

Auserzählt ist es erst, wenn „Dallas“ besprochen wurde. Du hättest da doch soviel Wissen beizutragen.


#16

Ist synchro-mäßig leider nicht wirklich spannend - gut übersetzt, keine bekannten Verfälschungen… was soll ich dazu erzählen?


#17

Moritz Völz wäre mMn noch spannend, alleine mit Akte X und der Fortsetzung und seiner Absetzung kämen interessante Minuten zusammen.


#18

Benjamin Völz


#19

Stimmt