Folge 7

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/VGBjex4NkJA

So ist es nunmal mit der Synchronisation. Hätte aber auch keinen Sinn ergeben in der deutschen Version mit der Szene was den Engländer Bobby beim Verhör angeht. Die Schlussszene im Serienkiller kam etwas gescriptet rüber, ist gewöhnungsbedürftig :slight_smile:

Die Frage, ob Woody Allen ein Zugpferd für die jungen Zuschauer ist, wurde eigentlich mit dem Reinziehen von Cyrus beantwortet…

Kleiner Fehler bei Columbo. Die deutsche Erstausstrahlung war sicherlich nicht zwei Jahre, bevor die Serie produziert wurde :wink: Eher zwei Jahre danach, also '73.

[QUOTE=FunnyML;481620] '73.[/QUOTE]

[I]Deutsche Erstausstrahlung: Sa 11.10.1969 ARD[/I]

Naja, es ist die Frage, ob man die beiden Einzelfilme vorweg auch bereits zur Serie zählt - dann ist 1969 korrekt. Ansonsten wäre 1973 im deutschen Fernsehen richtig.

Hi,

Das ist eine rein akademische Frage. Natürlich gehört unter ausnahmslos allen Fans der erste Columbo Film von 1968 dazu.

Atti

Mir hat der Abspann sehr gut gefallen. Würde gerne mal in irgendeinem Sommerspecial oder so hören, was ihr da von euch gegeben habt :smiley:

Von der Länge finde ich die 75-80minütigen Folgen zuletzt deutlich angenehmer als die längeren Episoden am Anfang des Serienkillers. Ihr macht das aber super: In dieser Ausgabe war keine Serie dabei, die mich interessiert - euer Gespräch war dennoch so spannend und unterhaltsam, dass ich gerne zugehört habe :slight_smile:

Hörst du sonst auch fremden Leuten zu, welche sich über Sachen unterhalten, die dich gar nicht interessieren?

[QUOTE=Corbeau;481772]Hörst du sonst auch fremden Leuten zu, welche sich über Sachen unterhalten, die dich gar nicht interessieren?[/QUOTE]

Um das zu vermeiden, dürfte ich das Haus nicht verlassen und Internet kommt auch nicht mehr infrage.

[QUOTE=Corbeau;481772]Hörst du sonst auch fremden Leuten zu, welche sich über Sachen unterhalten, die dich gar nicht interessieren?[/QUOTE]

Serien/Filme allgemein interessieren mich ja sehr. Nur die besprochenen eben nicht. Ist schon ein Unterschied. Die herausgestellten Eigenarten der Serien (z.B. dass Woody Allen seine Serie im Prinzip genauso gemacht hat wie seine Filme und das “Medium Serie” dabei völlig ignoriert hat, oder was Paranoid in der deutschen Synchro für Fehler macht) sind ja unabhängig davon, ob ich die Serie gucken will, interessant. Das ist unter anderem einer der Aspekte, den ich am Serienkiller mag. Mal ganz abgesehen davon, dass ich vor dem Ansehen noch nicht wusste, ob mich die Serien interessieren, da ich keine der von Olaf & Nils besprochenen Serien im Vorfeld kannte.

Super Folge wie bislang immer. Die Länge von etwa 80 Minuten solltet Ihr beibehalten, aber bitte weder krampfhaft auf die Länge strecken noch hetzen. Ich freue mich auf die weiteren Folgen. Das gewählte Ende würde ich auch so beibehalten. Die weitere Diskussion darf nur nicht gekünzelt wirken.

Columbo mag ein sehr guter Ermittler gewesen sein. Ihm ist allerdings nie aufgefallen, dass die Person, mit der er sich am meisten über den Mordfall unterhalten hat, immer der gesuchte Mörder war. :lol:

Das ist ein sehr nettes Kompliment, vielen Dank :slight_smile: So haben wir uns das gedacht: Wir wollen vor allem solche Werke vorstellen, die die Zuschauer noch nicht kennen. Dann kann jeder für sich das Richtige entdecken. Dass unser Talk sogar gern gehört wird, wenn man sich dann für die Serie gar nicht interessiert, freut uns natürlich sehr. So soll es sein!

Das glaube ich nicht. Ich denke, Columbo hat den Instinkt, den Mörder immer sofort zu erkennen. Er schnappt ihn sich und verwickelt ihn in diese intensiven Gespräche, in denen der Täter sich schließlich verfängt. Das ist Columbos Methode. Einmal erklärt er auch explizit, dass er den Mörder von Anfang an in Verdacht hatte: In der Episode, in der Louis Jordan einen Restaurantkritiker spielt. Am Ende sagt Columbo, dass er ihn sofort in Verdacht hatte, als er nach einem gemeinsamen Essen mit dem Giftopfer gleich zur Polizei gekommen ist, um Fragen zu beantworten, statt ins Krankenhaus zu fahren, um sich den Magen auspumpen zu lassen.

Allen ein frohes neues Jahr!

Ergänzend dazu folgender Denkansatz: Möglicherweise hat die Figur “Inspektor Columbo” ja mehr als 69 Fälle in seiner Karriere bearbeitet und wir sehen in der Serie eben nur die “Top 67/69”? :ugly

Gruß Iwan

Wieder eine interessante Folge.

Der Herr Schmitt ist ja ein Kerl: Vergleicht Columbo erst mit Castro und dann mit dem Papst. :stuck_out_tongue: Passt aber durchaus, so wie er das darstellt.

Interessant fand ich auch den Kontrast zwischen Columbo on Paranoid bzgl des Privatlebens und der Personalität der Ermittler. Da wurde ja genau der Gegenpart hinterhergepackt. War das von euch geplant?

Candle Cove scheint interessant zu sein. Vielleicht werd ich mir die auchmal ansehen.

Vielen Dank für den Tip mit Candle Cove. Ich habe mir die Serie inzwischen angesehen (gibt’s z.B. auf I-Tunes) und sie trifft genau mein Geschmackszentrum als Horror-, Mystery- und Thrillerfan. Spannende Handlung mit einer sehr eigentümlichen Atmosphäre und einigen wenigen aber umso intensiveren Horrormomenten. Schade nur, dass es sie offensichtlich nur auf Englisch gibt. Obwohl ich es einigermaßen gut verstanden habe, musste ich mich doch sehr auf den Text konzentrieren. Deutsch wäre da einfach deutlich bequemer. Ich wünsche der Serie jedenfalls, dass es sie baldmöglichst auch in einer deutschen Synchronfassung gibt. Sie hätte auch hierzulande ein größeres Publikum verdient.