Massengeschmack-TV Shop

Folge 62: "Der Exorzist"

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

0 Likes

#2

Eine sehr interessante Folge, zu einem meiner absoluten Lieblings-Horrorfilme :slight_smile:
Ich selber habe mit 15 zum ersten Mal den Film in seiner neusynchronisierten Fassung gesehen, und fand die natürlich recht gut. Später allerdings, als ich den Film dann auch in seiner alten Fassung sehen konnte, fielen mir eben auch ähnliche Dinge auf, die leider nicht ganz so gut in der Neuvertonung umgesetzt wurden. Eine auch sehr einprägsame Szene ist, wie Regan scheinbar durch ihre mentalen Kräfte eine Schublade öffnet, und von Karras aufgefordert wird, es nochmal zu tun. Im Original antwortet sie “zur Zeit”, was schon sehr creepy klingt. In der neuen Fassung kommt von ihr “zu seiner Zeit”.

Allerdings finde ich in der neuen Synchronfassung die Stimme der Mutter viel besser als in der Alten. In der alten Fassung klingt sie irgendwie total abgelesen, meine ich :smiley:

0 Likes

#3

Ich weiß nicht, wie Menschen 73 gesprochen haben, aber könnte es sein, dass die Sprache der Schimpfwörter einfach modernisiert wurde? Ich meine mich erinnern zu können, dass 2001 auf dem Schulhof Wichser und geil viel mehr zum Wortschatz gehörten als verfickt. Ich persönlich erkenn da auch nicht, welche Fassung nun die harmloseren Schimpfwöter hat. Für mich hört sich beides gleich pöööse an.

Total süß, dass man Regan in der einen Fassung ausgesprochen hat wie Regen(schauer). So niedlich ein Kind Regen zu nennen.

0 Likes

#4

Was hat denn die Abmischung mit der Synchronisation zu tun? Hätte man die neue Synchro in Mono abgemischt, wäre die auch nicht anders gewesen. Darüber hinaus wird der M+E-Track, also wie der Name schon sagt die Musik- und Effektspur separat vom Lizenzgeber geliefert. Das Synchronstudio hat damit nichts zu tun. Insofern verstehe ich erst mal nicht, wieso das immer wieder erwähnt wird. Der Vergleich der Musik zwischen alter und deutscher Synchro ist somit völlig nutzlos und hat absolut gar nix mit der Synchro zu tun, sondern mit der neuen/restaurierten Abmischung des M+E-Tracks in den USA. Als Fazit zu sagen, dass die 5.1-Abmischung schlecht ist, weil die Synchro nicht so toll ist, ergibt dann erst recht absolut keinen Sinn.

Zumal der 5.1-Remix des M+E-Tracks im Urpsungsland ja gelobt wird, insofern bleibt am Ende dann wohl eh nur der O-Ton übrig, wenn man die neue Synchro nicht ab kann, aber auf den restaurierten M+E-Track nicht verzichten will.

Fraglich auch, ob der nostalgische Sound der Originalsynchro schon damals so nostalgisch klang oder erst jetzt, auf Grund der Alterung des verwendeten Materials, dieser Eindruck entsteht :wink:

0 Likes

#5

Was hat denn die Abmischung mit der Synchronisation zu tun? Hätte man die neue Synchro in Mono abgemischt, wäre die auch nicht anders gewesen.

Es geht ja ums Technische, also um eine verbesserte Tonqualität im 5.1-Sound. Insofern verstehe ich deine Frage nicht ganz.

0 Likes

#6

Bisschen klugscheissen muss sein:
Der Spiderwalk wurde damals deswegen nicht genommen, weil die es nicht gut hinbekommen haben, dass Blairs Hände die Treppen berühren. Es sah einfach zu unecht aus

//youtu.be/5Pr-I0V0ZOc

In der neuen Fassung haben die das digital überarbeitet und es sieht nicht lächerlich, sondern absolut gruselig aus. Auch dank dem Blutlächeln am Schluss. Ich liebe diese Szene.

Auch allgemein finde ich, dass der Director’s Cut besser ist, als das alte

0 Likes

#7

[QUOTE=Fernsehkritiker;498308]Es geht ja ums Technische, also um eine verbesserte Tonqualität im 5.1-Sound. Insofern verstehe ich deine Frage nicht ganz.[/QUOTE]

Ja, und was hat das mit der Synchro zu tun? Du vermischst mir das zu sehr und es entsteht mehrfach der Eindruck, dass der 5.1-Remix des M+E-Tracks was mit der Synchro zu tun hätte. Zumal der O-Ton, soweit mir bekannt, auf den meisten VÖs schon immer mehrkanalig war und das schon vor der Restauration zum 25th Anniversary. Ergo hätte es zur alten deutschen Synchro ebenfalls schon immer eine Mehrkanalspur geben können und dann wären Sätze ala “Der Monoton ist dem 5.1-Mix vorzuziehen” eben obsolet gewesen, da die Abmischung erst mal nichts über die Sprecherqualitäten aussagt.

Außerdem erinnere ich mich dunkel, dass die dt. Monospur von der technischen Seite auch nicht so toll war auf DVD und das hat eben nichts mit Nostalgie zu tun, sondern mit Murks. Zumal ich eben wie gesagt bezweifel, dass die Synchro damals, als der Film hierzulande rauskam, schon so dumpf und ver-/entrauscht klang wie es eben auf der DVD der Fall war.

Das Quellmaterial altert nun mal und klingt dann so und wir kennen es dann meist nicht anders und denken es muss so sein. Gut, kann man Nostalgie nennen, wenn man erwartet, dass es so klingen muss, aber unbedingt viel zu tun hat es damit nicht.

Ich verstehe grundsätzlich schon was du meinst, aber sich rein auf die Sprecher zu konzentrieren wäre da die bessere Alternative gewesen als ständig Abmischung und Synchronisation durcheinander zu würfeln.

0 Likes

#8

Sehr guter Beitrag Holger, auch wenn ich die wenigsten Deiner Meinungen selber teile. Bemerkungen zu den unterschiedlichen Synchronisierungen erspare ich mir, weil ich grundsätzlich nur das Original schaue.

An der neuen Fassung finde ich es gerade genial, dass die Arztuntersuchungsszenen so ausführlich sind. Das ist für meinen Geschmack subtiler Horror, wie er besser nicht inszeniert sein kann.

Ich weiß nicht, ob Du den Film damals 2001 im Kino in 5.1. gesehen hast, aber die Freundin meines Cousins (die zum Glück zwei Sitze neben mir saß) hat bei der Szene, als das Telefon plötzlich klingelt, fast ihre ganze Cola (bei uns in Ungarn ist eine “große” Cola zwei Liter) vor Schreck verschüttet und überhaupt war es unbezahlbar, die Reaktion des Kinopublikums auf diese Szene zu erleben.

Auf die Spiderwalkszene ist ja schon ein User vor mir eingegangen; man hat sie 1973 wohl einfach nicht gkaubwürdig als Trickeffekt hinbekommen.

So und zum Schluß habe ich eine Frage an Dich: Hast Du den Film mit dem Kommentar von William Friedkin auch angeschaut? Er erklärt nämlich sehr überzeugend, warum in der neuen Fassung die Dialogszene ganz zum Schluß eingefügt wurde. Die Szene fandest Du ja überflüssig , ich beim ersten Anschauen der neuen Fassung eigentlich auch, aber im Nachhinein und vor allem mit Friedkins Erklärung finde ich, dass diese Szene zum Schluß sehr gut und sehr passend war.

0 Likes

#9

Die Szene mit dem alten Spiderwalk kenne ich gar nicht - interessant :mrgreen:
Ich kann allerdings auch der digital überarbeiteten Szene nichts abgewinnen. Sie ist viel zu kurz, und am Ende dieses Blut aus dem Mund ist lächerlich.
Was die Schluss-Szene angeht kann ich halt nur meine persönliche Meinung dazu äußern. Für mich ergibt sie keinen wirklichen Sinn, das verkürzte Ende der Kinofassung ist für mich stimmiger. Da kann Friedkin (der das ja alles gar nicht so recht wollte) noch so viel erzählen :smiley:

0 Likes

#10

soweit so gut…
ihr zeigt Ausschnitte aus einem Horrorfilm der…(grade gegoogelt)…ab 16 ist.
Wie alt ist denn der Zuschauer von Massengeschmack.tv ???
Paywall…ok.
Agewall???

Ich denke auch weiter…
Asynchron mit Mario und seinen Naturfilmen…!!!

0 Likes

#11

[QUOTE=vinten-werksfahrer;498352]soweit so gut…
ihr zeigt Ausschnitte aus einem Horrorfilm der…(grade gegoogelt)…ab 16 ist.
Wie alt ist denn der Zuschauer von Massengeschmack.tv ???
Paywall…ok.
Agewall???

Ich denke auch weiter…
Asynchron mit Mario und seinen Naturfilmen…!!![/QUOTE]
Interessant, dass dich die Nackedei Show bei FK TV Plus oder Sendercheck Sexy Sat TV damals bei FKTV nicht gestört hat.

Ich kann mir auch echt vorstellen, dass die Teenager in Massen Asynchron schauen

0 Likes

#12

[QUOTE=kkt;498358]Ich kann mir auch echt vorstellen, dass die Teenager in Massen Asynchron schauen[/QUOTE]

Wobei das jetzt auch kein Argument wäre.

0 Likes

#13

Ich denke auch weiter…
Asynchron mit Mario und seinen Naturfilmen…!!!

Boah, was für eine geile Idee für “Das Studio”. Oder? :mrgreen::smiley:

0 Likes

#14

[QUOTE=Naked Snake;498380]Wobei das jetzt auch kein Argument wäre.[/QUOTE]

Jugendliche haben Eltern, die das mit den Jugendlichen entscheiden sollten bzw. vorher schon die erzogen haben und über sowas gesprochen haben. Nur weil irgendwo ein Alter draufsteht, ist es ja nicht verboten es zu schauen.

0 Likes

#15

[QUOTE=Stachelbeere;498543]Jugendliche haben Eltern, die das mit den Jugendlichen entscheiden sollten bzw. vorher schon die erzogen haben und über sowas gesprochen haben. Nur weil irgendwo ein Alter draufsteht, ist es ja nicht verboten es zu schauen.[/QUOTE]

Es ging darum, dass für das fiktive Szenario, dass Holger den Jugendschutz wissentlich ignorieren würde, er sich im Fall der Fälle wohl kaum damit rausreden könnte, dass Asynchron nur von wenigen Teenagern geschaut wird.

Soll heißen, es gibt nun mal Gesetze und da kommt man mit so einer Argumentation nicht weit. Deswegen mein Post, den du zitiert hast.

0 Likes

#16

Ach so. Hab das so verstanden, dass [post=498352]@vinten-werksfahrer[/post] die Agewall ernst nachfragt und nicht als fiktives Szenario ausmalte.

0 Likes

#17

[QUOTE=Stachelbeere;498573]Ach so. Hab das so verstanden, dass [post=498352]@vinten-werksfahrer[/post] die Agewall ernst nachfragt und nicht als fiktives Szenario ausmalte.[/QUOTE]

Wie er das meinte, kann ich natürlich nicht sagen, ich bezog mich lediglich auf den Post von [I]kkt[/I] und ausgehend davon ist sein Beitrag eben kein Argument.

0 Likes