Massengeschmack-TV Shop

Folge 58: "Lara Croft & Tomb Raider"

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

0 Likes

#2

Meine Herren, lieber Daniel, da hast Du Dir aber einen Haufen Arbeit gemacht. Ich hoffe, Holgers Honorar steht in einem angemessenen Verhältnis dazu, sprich netto ist mehr als der gesetzliche Mindestlohn übrig geblieben.

Zur Sache: Hervorragende Arbeit, sehr gut gemacht. Sowohl inhaltlich als auch vom Schnitt und von der Recherche her. Ich persönlich habe Tomb Raider nie gespielt, habe aber natürlich von dem Spiel gehört. Wie sich die Spielegrafik im Laufe der Zeit doch geändert hat …

Eine technische Frage zum Schluss: Besonders bei den ersten Folgen gab es seltsame Streifen bei den Spielausschnitten. Stammten die vom Export für die Aufnahme? So etwas wie 16:9 und HD-Auflösung war damals ja noch nicht üblich.

In diesem Sinne hoffe ich auf die eine oder andere weitere Folge über die (A)Synchronisation von Computerspielen.

0 Likes

#3

Als Fan der Tomb Raider Serie habe ich mich sehr über die aktuelle Folge gefreut. Du zerreißt die Teile phasenweise schon sehr, aber auch zurecht. Danke für die ganzen Mühen!

0 Likes

#4

Hervorragende Arbeit! Die beste Asynchron-Folge zu einem Videospiel (bzw. einer Reihe) bisher.

0 Likes

#5

Eine kleine Anmerkung und Nörgelei, auch wenn der Rest super ist:

Viele Sätze sind arg unverständlich und genuschelt… Ich kam an einigen Stellen leider nicht mit.

Ein Beispiel ab Minute 10:47: “Tja, unser [???] (soll wohl “Robert” (Kontext) heißen) macht das ja richtig klasse. Hoffentlich hören wir ihn noch mehr. […] Das Spiel ist gezeichnet von einigen sprachtechnischen Schwächen im Deutschen. Damals mochte man noch über [???] hinwegsehen.”

Sonst, Top Folge!

0 Likes

#6

Zumal auch die Kritk an einigen Übersetzungspassagen überzogen ist. “I will.” heißt hier eben doch nur “Werde ich tun” oder “Wird gemacht”. Hätte Lara auf die Aussage, Natla zu fragen, antworten sollen “Das will ich”?

Robert Missler sei zu oft vertreten. Über verschiedene Spiele (und Jahre) verteilt find ich das etwas übertrieben.

Aber schön, dass sich jemand mal mit Tomb Raider befasst hat. Das b ist übrigens stumm. Tuuuhm :stuck_out_tongue:

0 Likes

#7

Hi,

Bin auch nicht so begeistert von der Folge:

  • Es ist in der Tat teilweise etwas genuschelt und schlecht verständlich.
  • die Kritik ist teilweise Überzogen (wie auch schon angesprochen), und die Einspieler mit Hans Rosenthal … das war nicht lustig. Im Gegenteil, das war ganz schwach und ziemlich billig. Für mich hat das nix mehr mit inhaltlicher Kritik zu tun. Da schüttle ich wiederum den Kopf und denke mir “Das kann man doch nicht machen.”

Bleibt eine durchwachsene Folge, mit gutem Thema.

Atti

0 Likes

#8

Na sagen wir mal, die Stimme des Erzählers ist auf jeden Fall recht ungewöhnlich, ich will aber nicht sagen, das er das schlecht macht.

Leider kann ich mit den Folgen zu Spielen nicht so viel anfangen, da ich die eigentlich meist nur vom Namen kenne. Irgendwie wirkt die Themenauswahl seit einiger Zeit auch recht bemüht, als seien die großen Themen im Grunde abgegrast. Aber ich würde auch gerne mal wieder eine ganz normale Folge sehen, so mit Stimmen- und Übersetzungsvergleich zu einem einzigen Film oder Serie. Also so wie es zu Beginn eigentlich Standard war.

0 Likes

#9

[QUOTE=AdrianVeidt;492259]Also so wie es zu Beginn eigentlich Standard war.[/QUOTE]
Die Zeiten von Tom Knoll sind lange vorbei. Der wird sicher keine neue Folge von Asynchron auf MG machen (oder wollen).

0 Likes

#10

Ist mir bewusst, aber es spricht doch trotzdem nichts dagegen wenn einer der anderen Macher mal wieder eine Folge nach dem früheren Schema aufbaut.

0 Likes

#11

So schlecht fand ich die Folge dann nun auch wieder nicht. Ist ein Wahnsinnsaufwand. Und mit Tomb Raider hat man hier durchaus eine Serie gewählt, die Videospielgeschichte geschrieben, unzählige Teile hervorgebracht und zudem einen umfassenden Einblick in Spielesynchros der 90er gegeben hat. Mich würde nur mal interessieren, wieso man die Serie bis Angel of Darkness begleitet hat und die restlichen Teile nicht mehr. Klar, danach folgten Reboots, aber genau genommen gehörte AoD ja auch schon dazu.
Da wäre mir lieber gewesen, man hätte den Beitrag gekürzt und dafür die späteren Teile mit eingeschlossen.

0 Likes

#12

Lara Croft: Die wohl bekannteste Dame im Videospiel Universum !!!

Wenn das Prinzessin Peach hört…

:p:p:p

0 Likes

#13

So, dann will ich mich mal als Autor der Folge auch über einige Kommentare Kommentare hier äußern.

@hollaender
Vielen Dank für das Lob, was ich dafür bekommen habe, ist natürlich Geheimsache, es war viel Arbeit, aber machbar. Bei Tomb Raider 1 und 2 sind die cineastischen Cutscenes mit diesen Streifen immer so gewesen, lag wohl damals an der technischen Limitierung.

@Octavianus
Ja, meine Kritik trage ich hier und da etwas überspitzt vor, das ist wahr, aber es ist auch mein Stil ein wenig.

@BG!
Danke für das Lob

@James87
Ja, es war meine erste Arbeit als Sprecher, ich hoffe, dass ich für die meisten es einigermaßen gut gelöst habe.

@FunnyML
Mir geht es bei „I will“ besonders um die Doppeldeutigkeit, die im deutschen leider verloren geht und auch um die Vertonung von Libbach.

Die Tatsache, dass Robert Missler sooft vertreten sei, ist an sich nicht schlimm, nur ist seine Arbeit aus heutiger Sicht leider unterm Schnitt nicht sehr gut. Ich halte ihn für einen tollen Sprecher, doch er war für die deutschen Übersetzer, für viele Jahre der Mann für das Vielseitige. Gegen das Original kam er nie besonders gut an, das ist mir selber besonders beim vierten Teil sauer aufgestoßen. Ich habe aus Zeitgründen, die Vergleiche zum Original weggelassen, aber dort klingen die Sprecher im Original sehr authentisch und Misslers Stimme in der deutschen Version leider total deplatziert. Auch, wenn er schauspielerisch gesehen einiges drauf hatte. Die zweite Szene im vierten Teil, wo er um sein Leben kämpft, ist vom schauspielerischen her nicht schlecht, aber der Akzent zerstört das am Ende etwas.

Ich habe versucht sämtliche englische Wörter richtig auszusprechen und ja, Tomb Raider habe ich ja fast richtig ausgesprochen. Ursprünglich sollte der nrwboy18 wieder als Sprecher agieren, doch ich habe die Arbeit mit der Zeit ganz übernommen. Er hätte Tomb Raider sehr deutsch ausgesprochen. :slight_smile:

Aus Zeitgründen habe ich bei AoD ein Cut gemacht.

Legend und co. habe ich recherchetechnisch auch komplett erfasst. Gerade bei Legend und Anniversary könnte ich schön eine eigenständige Folge machen, weil die deutschen Texte teilweise sehr schlecht sind und der Humor sehr oft gekillt wurde. Ein Beispiel. Als Lara bei Legend auf der Klippe in der ersten Cutscene in Bolivien ihren Salto macht um hochzukommen, sagt sie im Original „Ascending“ also aufsteigen und im deutschen sagt sie einfach nur „klettern“.
Während die beiden neusten Ableger übersetzungstechnisch nahe an der Perfektion sind. Nur über die Sprecher kann man sich streiten. Ich sage nur Nora Tschirner.

@TVAtti
Wie ich schon geschrieben habe, es ist die erste Arbeit, wo ich die Sprecherarbeit auch komplett mache. Ich werde mich bessern.

@Mr. Polara
Ich habe es auch gedacht, aber es ist ja auch nur die „wohl“ bekannteste Dame im Videospieluniversum.

0 Likes

#14

Wie ich finde, eine gut gemachte und durchgehend interessante Folge. Einige Anmerkungen konnte ich nicht nachvollziehen, so beispielsweise, warum am Anfang die Übersetzung wegen “I will” schlecht sein soll - die andere Bedeutung ergäbe da für mich keinen Sinn. Bemängelt hätte ich persönlich eher die ändernde Stimmungslage durch den längeren Satz, da hätte ein schrofferes “mache ich” statt “das werde ich tun” meines Erachtens die Stimmung des Originals besser beibehalten.

Ansonsten kann ich die Kritik an Robert Missler nicht immer nachvollziehen. Klar, dass er 11 Rollen spricht, ist seltsam, aber die meisten davon finde ich nicht wirklich schlecht.

Schade ist, dass nicht darauf eingegangen wurde, dass die Angleichung, oder wie auch immer der Equalizer bzw. die Mischbrettfunktion im Deutschen heißt, weder in der Original- noch in der deutschen Version an die Umgebung angepasst wurde - ein Fauxpas, der in fast allen Videospielen vorkommt. Zumindest, so weit Lara Croft und Co. in Steingängen oder -hallen sprechen, wäre eine Angleichung schön gewesen, etwa ein leichter Hall in der Szene mit der Ägyptologin, die uns etwas über natürliche Auslese erzählt.

Das sind natürlich nur Kleinigkeiten, und nachdem ich am Anfang meine Befürchtung wegen der Sache mit “I will” hatte, haben diese sich gleich danach durch die professionelle Arbeit zerstreut. Das fast schon selbstironische Ende war dann auch nochmal schön. Insgesamt also ein großes Lob an Herrn Bruckhoff für die Folge.

0 Likes

#15

[QUOTE=Schachexperte;493068]
Schade ist, dass nicht darauf eingegangen wurde, dass die Angleichung, oder wie auch immer der Equalizer bzw. die Mischbrettfunktion im Deutschen heißt, weder in der Original- noch in der deutschen Version an die Umgebung angepasst wurde - ein Fauxpas, der in fast allen Videospielen vorkommt. Zumindest, so weit Lara Croft und Co. in Steingängen oder -hallen sprechen, wäre eine Angleichung schön gewesen, etwa ein leichter Hall in der Szene mit der Ägyptologin, die uns etwas über natürliche Auslese erzählt.[/QUOTE]

Bisschen Offtopic:

Das macht (je nach Alter des Spieles) die Spiele Engine selber. Es gibt so Technologien wie EAX (wobei das inzwischen sau alt ist) um den Mono Sound in der Spielumgebung abzuspielen und ihn in Echtzeit auch an diese anzugleichen.

Neuere Spiele unterstützen und nutzen die Technik inzwischen durchgehend, meines Wissens nach. Wie gesagt, je nach Spiel und dessen Alter wird das benutzt oder auch nicht.

0 Likes

#16

Da es scheinbar nicht möglich ist meinen Beitrag zu bearbeiten (oder ich übersehe was), dann halt nen extra Post.

Das mit dem “I will” find ich auch etwas sehr weit hergeholt. Ich mein okay, von der Stimmlage wirklich nicht sehr toll, aber wo ist “I will” denn Doppeldeutig? Vor allem mit der Begründung das “Will” ja “Wille” heißt, das ja richtig, aber seit wann ist somit “I will” doppeldeutig? Das hab ich jetzt noch nie gehört.

Der “Satz” wird in so vielen Spielen, Filmen und auch im Alltag benutzt und der soll Doppeldeutig sein? Das mal was ganz neues…

Persönliche Meinung zu Libbach: Die Stimme passt mal so gar nicht. Lara soll ja eine eher Junge Frau sein, zumindest schien es mir immer so, und die Libbach klingt von vornherein zu alt von der Stimme her. Passt nicht wirklich, dazu noch das stellenweise allgemeine runterlaiern der Texte ohne große Betonung… nja…

“Dieses “Irgendwie” spricht wohl für mich.” Noch trockener und langweiliger konnte man das wohl nicht sagen… Passt das die Frau inzwischen Navis und Ansagen spricht…

“Den Sonnengott anruft…” Okay das ist ein heftiger Schnitzer :smiley: Erinnert mich an Uncharted wo man immer wieder “Got it!” mit “Hab es!” übersetzt hat, anstatt “Verstanden!” oder “Geht Klar!” oder so was zu benutzen. Tja was hast du denn Nate? :smiley:

Ich find alles andere sehr gut und stimme dir in allen anderen Punkten auch zu. Vorallem sehr interessant für mich, da ich damals als Kind viel Tomb Raider 5 und 6 gespielt, die ganzen Unterschiede und Änderungen mal zu sehen / hören. Sehr gut aufgearbeitet!

Allgemeine Sachen zur Folge: Im großen und ganzen ganz gut, ordentlich recherchiert, aber wie meine Vorredner muss ich auch das lispeln anmerken und es ist oft genug sehr schwer dich richtig zu verstehen.

Diese ständigen “Einspieler” (“Ich weiß genau das viele Zuhause sagen: Nah.”) sind auch extrem nervig und nicht mal lustig. Auch wenns in der Mitte lange Zeit keinen gab, worüber ich froh war, dennoch beim nächsten mal bitte darauf verzichten…

Ansonsten sehr gut :slight_smile:

0 Likes