Massengeschmack.TV Shop

Folge 55: Sebastian Lege ("Besseresser")

Sprechplanet Folge 55. Hier kann darüber diskutiert werden!

Wenn es um gute und schmackhafte Ernährung geht, ist der „Besseresser“ immer ein guter Ratgeber. Sebastian Lege ist seit Jahren erfolgreich - zuerst im Fernsehen (u.a. „Galileo“), inzwischen auf YouTube. Mal schauen, welche delikaten Informationen Julian ihm in seinem Kochstudio entlocken kann.

3 Like

hallo, kurz und gut…eines der besten sendungen für mich, bei sprechplanet bisher!..ich mag den herrn lege, seine offenheit und wie ihr zusammen agiert! sowas ist echt hohe kunst!..zum thema: ich kann aus erfahrung sprechen…(2009, edewecht,die mühle ;-)… oder „…“ bei oldenburg… z.b. in einer fleischfabrik als leiharbeiter.nach 5 wochen bin ich gegangen!..und seit dem esse ich keine wurst mehr aus der packung, vom discounter! hust „schwarzwälder schinken“ ;-)…alles gute euch und weiterso!.. de graukappe aus chemnitz…

3 Like

Echt gut geworden, Gut gemacht Julian. Sebastian toller Dude. Obwohl manchmal ein bisschen „Gutmenschartig“.
„Fleisch muss Extrem teuer werden“ , naja.

P.S: Auf YT beschwerte sich manche das dass Interview nicht „Kritisch“ war, Hä ? Seit wann ist Sprechplanet Veto ?

3 Like

Hoch emotional der Herr Lege, eigentlich nicht so mein Fall, aber trotzdem zu Ende geschaut.
War doch einiges Interessantes dabei.

3 Like

Ich kannte den Herrn bislang nicht oder habe ihn zumindest nicht bewusst wahrgenommen, konnte dem Interview aber viel abgewinnen. Das lag natürlich an der gewohnt guten Interviewführung von Julian, aber auch der Interviewte hatte ein paar interessante Antworten und Ansätze. Ich werde mir sicherlich ein paar seiner Sendungen auf Youtube ansehen.

Wie immer gilt: Danke lieber Julian. :heart:

2 Like

Die Interviewszene die auf YT hochgeladen wurde, hat den wütenden Mob aktiviert, das mit Fleisch muss teuer werden.

2 Like

Also so sympathisch der Interviewgast auch ist, habe ich manchmal das Gefühl, dass er zu oft Binsenweisheiten oder fragwürdige Pauschalisierungen (vor allem beim Thema Veganismus) raushaut, die eines Faktenchecks samt Einblendung wie bei Veto benötigt hätten. Ich halte z.B. die Aussage, dass Süßstoffe eine hohe Insulinreaktion auslösen für totalen Unsinn. Dieser Mythos ist doch schon ewig widerlegt und Süßstoff ist deswegen meiner Meinung nach unter gesundheitlichen Aspekten immer dem Zucker vorzuziehen.

Zum Thema Gesundheit und Ernährung empfehle ich da die Bücher von Patric Heizmann (hat auch einen YouTube-Kanal mit vielen informativen Videos) oder Ulrich Strunz.

In Deutschland werden pro Sekunde ca. 300 kg Lebensmittel weggeworfen und nicht pro Stunde. Aber dies war in dem Fall wohl keine Wissenslücke, sondern wahrscheinlich nur ein Versprecher.

6 Like

Nachdem ich mir noch ein paar Videos auf dem Kanal angesehen habe, stimme ich dir da durchaus zu. Er ist halt auch zu sehr im Fernsehmodus. Dennoch war es alles in allem eine gute Ausgabe.

2 Like

Danke für das wirklich tolle Interview.
Ich habe Besseresser auf Youtube schon seit einiger Zeit abonniert und finde die Videos wirklich toll.
Bei einigen Videos habe ich mir im nachhinein gewünscht, ich hätte lieber nicht draufgeklickt.
Da sind Sachen die man gerne isst, aber man möchte lieber nicht wissen wie sie hergestellt werden.

2 Like

Mensch, er könnte auch einen hervorragenden Synchronsprecher abgeben. Coole Stimme …

2 Like

Für mich ein „geht so“-Gast. Er hat sicherlich Ahnung von kulinarischen Dingen und das Thema scheint ihm am Herzen zu liegen. Nur sollte der Herr Experte vielleicht nochmal rechnen üben: Er meint, Fleisch müsse mindestens viermal so viel kosten und spricht dann bei Schweinefleisch von einem derzeitigen Kilopreis von 2 Euro (was auch unter heutigen Bedingungen ein seltenes Schnäppchen ist, meiner Erfahrung nach). Anschließend meint er, der Kilopreis für Schwein sollte am besten bei 30 Euro/kg liegen. 2 Euro mal vier sind allerdings 8 Euro. Ist noch ein ganzes Eckchen weit weg von 30 Euro. :wink:

Solche Statements sind am Ende eben wieder eine maßlose Übertreibung und Polarisierung, die viele Normal-/Geringverdiener völlig zurecht abschrecken wird. Und das obwohl sie den Gedanke dahinter oftmals sogar unterstützen würden. Sinnvoller wäre, möglichst genau zu berechnen, ab welchem Fleischpreis eine artgerechte, leidfreie Tierhaltung möglich ist. Das lässt sich dem Konsumenten sicherlich besser vermitteln als irgendwelche willkürlich aus der Luft gegriffenen Fantasiepreise.

5 Like

Ich finde Sebastian Lege ziemlich arrogant und besserwisserisch! Schade, sehe seine Videos und TV Sendungen eigentlich sehr gerne, aber bei diesem Interview kam er mir nicht sympathisch rüber!

Auch, dass er nicht sagen wollte welche Produkte er entwickelt, wo ist das Problem?

Oder, die Aussage, " ich kenne insider und wenn ihr wisst was ich weiß!? Uiuiu das wird ungemütlich in Zukunft "
Sinngemäß hat er das so gesagt.

Habe mich auf ihn richtig gefreut, und dann so ein unsympathisches Interview ! Schade
Julian war aber gut wie immer!

2 Like

Wahrscheinlich rechtliche Probleme.

1 Like

Was ich noch vergessen habe:
Er prangert lebensmittelverschwendung an, aber schmeißt zuhause ohne Rücksicht die Sachen von seiner Partnerin weg! Was für ein Widerspruch!!!

5 Like

Echt?! :flushed: Mit welcher Begründung schmeißt er das weg?
(Hab das Interview noch nicht komplett gesehen.)

1 Like

Weil sie zum Teil ungesunde Sachen kauft, wie Nutella.
Wegen Palmöl und so.

2 Like

Ah, da sind dann also keine wertvollen Ressourcen drin, die nicht in den Müll gehören… Is klar. :icon_rolleyes: Letztlich müssen Herr Lege und seine Partnerin ja selber wissen, was sie tun - aber für mich wäre es ein klarer Trennungsgrund, wenn jemand derart in meine Entscheidungsfreiheit eingreift.

3 Like

Würde mir das auch nicht gefallen lassen!

3 Like

Mir ist so Jemand wie der Herr Lege lieber, der zumindest offen damit umgeht. Er sagt von sich selbst, dass er nicht perfekt ist, und auch mal das Restaurant zur goldenen Möwe aufsucht.

Denke da waren auch Passagen dabei, wo er bewusst ein bisschen übertrieben hat, um einen Punkt zu machen. Gleichzeitig hatte ich das Gefühl, dass er eben kein Missionar ist, sondern einfach zum Denken anregen will ohne Bevormundung.

3 Like

Kommt es darauf wirklich an? Hauptsache man hat eine Zahl, die schön enorm klingt und die Menschen erschüttert.

Das merkt man, wenn man sich Leges Zahl einmal durchrechnet. Da kommt man auf etwa 100g pro Einwohner und Tag. Also, da dürfte das, was bei Zubereitung und Verzehr standardmäßig abfällt (Kartoffelschalen, Apfelkrosen etc.) mehr sein.

Ich finde solche Vergleiche generell ziemlich albern, aber in der Überredungskunst sind sie effektiv und gern genutzt.

2 Like