Massengeschmack-TV Shop

Folge 54: Deutsch in fremdsprachigen Filmen

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/grO6lKWy_LE

0 Likes

#2

Die Episode hat mir sehr gut gefallen! Genau auf das Thema hab ich schon seit dem Anfang von Asynchron gewartet.

Aber eine Anmerkung: Die erste Minute entschuldigst du dich für die Verspätung und erwähnst, dass Presseschlau auch zu spät kommt. Das ist jetzt - wo die Folge erscheint - sicher richtig so, aber wenn man die Folge später schaut (sie ist ja ähnlich zeitlos wie der Serienkiller), dann stört das Introgelaber, was überhaupt nicht mehr aktuell ist. Ich würde das nachträglich nach einer Woche oder so rausschneiden oder gar nicht erst innerhalb der Folge unterbringen.

0 Likes

#3

Warum? Die allermeisten schauen das eh innerhalb der ersten Tage nach Release…

0 Likes

#4

Also wäre es vielleicht nicht besser mit diesem Format bald mal Schluss zu machen. Außer Holger und Olaf scheint sich ja nicht wirklich mehr einer drum zu kümmern. Hab jetzt keine Ahnung wie die Abrufzahlen bei diesem Format sind, aber wenn sich diese in Grenzen halten und es nicht schlimm wäre, dann kann es eigentlich abgesetzt werden. Weil für meinen Teil wirkt das Format leider in den letzten Monaten stark hingerotzt und dann braucht man es nicht unbedingt, würde euch mehr Zeit für anderes geben. So nach dem Motto: “Oh wir haben ja noch Asynchron, das muss ja auch einer wieder machen, überhaupt keine Lust drauf”. So hat Holger beispielsweise auf seinem Facebook-Profil erst am 13.Februar dazu aufgerufen fremdsprachige Filme zu schicken, wo Deutsch gesprochen wurde. Irgendwann sollte man aufhören, wenn es am schönsten ist, Circus Halligalli macht das auch.

0 Likes

#5

Oh Mann, The Human Centipede. Dümmer ging es wohl nicht mehr. :ugly:

Aber die Kennzeichen sind auch nicht wirklich authentisch.

Vorne war bis 2007 die sechseckige Abgasplakette angebracht, die seit dem obsolet ist. Im Film sind hier runde HU-ähnliche Marken zu sehen. Die Zulassungsplakette fehlt beim Kölner Kennzeichen und beim Dortmunder Auto ist diese fast ausschließlich rot. Korrekt wäre das Wappen von NRW (rot/grün) auf grauem Grund. Rote Zulassungen mit schwarzem Druck gibt es nur auf Ausfuhrkennzeichen.

0 Likes

#6

[QUOTE=Fernsehkritiker;484723]Warum? Die allermeisten schauen das eh innerhalb der ersten Tage nach Release…[/QUOTE]

Stimmt, ich auch. Aber ich schaue auch gerne nochmal alte Folgen oder zeige solche mit interessanten Themen Freunden (dazu zählt diese hier sicherlich!).

Ist auch nichts Gravierendes, aber es gab irgendwann schonmal was Ähnliches (weiß nicht mehr, welches Format und welche Folge, sorry): Da wurde am Anfang erstmal kurz auf irgendein anderes Format eingegangen und es wirkte für Nicht-MGTVler, die nur diese Folge sahen so, als müsse man immer erstmal “Werbung” über sich ergehen lassen, bevor es zum Thema kommt.

Ob du oder andere es genauso sehen, kann ich nicht beurteilen. Wollte es nur zur Diskussion stellen. :slight_smile:

0 Likes

#7

[QUOTE=tvdeluxe100;484724]Weil für meinen Teil wirkt das Format leider in den letzten Monaten stark hingerotzt und dann braucht man es nicht unbedingt, würde euch mehr Zeit für anderes geben.[/QUOTE]

Also, das weise ich entschieden zurück - es war eine ganz schöne Recherchearbeit, das alles zusammenzutragen.

0 Likes

#8

[QUOTE=tvdeluxe100;484724]Also wäre es vielleicht nicht besser mit diesem Format bald mal Schluss zu machen.[/QUOTE]
Nein, wäre es nicht.

0 Likes

#9

Interessante Folge.Für mich ist Die Hard/Stirb langsam ein Film den man bloß in Original anschauen kann.Die Veränderungen zur deutschen Synchro grenzen schon an Zensur.
Siehe die Auflistung hier:http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=1105.
Eine neue Synchronisation ist hier mehr als nötig.Auch wenn das nie passieren wird.

0 Likes

#10

Diese Folge finde ich sehr gut - und ist mal eine gelungene Abwechslung :slight_smile:

Kleine Anmerkung: Die deutsche Übersetzung der Luis de Funes-Szene hat mir persönlich besser gefallen als die französische Variante. Ich habe in der deutschen Version mehr gelacht, auch wenn es schön war, mal Louis’ originale Stimme zu hören :wink:

Scheint wohl eher Geschmackssache zu sein; man kann dem Übersretzungsteam hier daher nicht den Vorwurf machen, die Szene schlecht oder unglücklich gelöst/übersetzt zu haben.

Gruß Ronny

0 Likes

#11

Interessante Folge.

Bei dem South Park-Beispiel klang das für mich allerdings nicht nach Spaßdeutsch wie beim großen Diktator oder dem DDR-Film später. Für mich klang das, als hätte man den Text, der im Untertitel dabei war einfach durch den Google-Translator gejagt und schlicht vorgelesen, was da gestanden hat.

0 Likes

#12

Ich fand die Folge auch sehr interessant.

Bei Louis de Funes fand ich das Original besser, weil dort die Hitler-Imitation noch halbwegs “natürlich” wirkte. Die Betonung in der deutschen Fassung fand ich übertrieben. Die Idee mit dem Schattenspiel ist nichtsdestotrotz genial gewesen.

Beim Southpark-Beispiel hättest Du neben der genannten Folge auch S01E07 “Her mit dem Hirn” erwähnen müssen. Dort verkleidete sich Cartman als Adolf Hitler und war voll begeistert von einem Pseudo-Deutsch einer Hitler-Rede. Zu seinen Freunden sagte er im Original mehrmals “Sieg heil”, in der Synchronisation dagegen “Wie geil”.

0 Likes

#13

Ich schäme mich ja fast diese grottige Szene aus Human Centipede zu verteidigen, aber vielleicht war es so gedacht, dass die Mädels schon englisch sprechen und wir das als deutsch hören, weil es ja eben synchronisiert ist. Oder denkt ihr z.B. dass James Bond in der deutschen Synchro mit seinen englischen Kollegen auf deutsch redet?
(ich hoffe ich konnte halbwegs rüberbringen was ich meine :ugly)

0 Likes

#14

Ist der Stadionsprecher am Ende nicht Alfred Biolek?

0 Likes

#15

Bei dem gezeigten Ausschnitt aus Scrubs - Die Anfänger hätte noch erwähnt werden können, dass Sarah Chalke, die Darstellerin der Elliot, deutsche Wurzeln hat: ihre Mutter ist Deutsche. Sie emigrierte 1952 aus Peez (Rostock) nach Amerika. Sie besuchte als Kind zweimal wöchentlich die deutsche Schule. Daher spricht Sarah Chalke fließend Deutsch und hört sich auch nicht so an wie die beiden Patienten-Darsteller.

0 Likes

#16

[QUOTE=Heimat Fanpage;484780]Ist der Stadionsprecher am Ende nicht Alfred Biolek?[/QUOTE]
Ja, Bio war auch derjenige, der die Pythons damals nach Deutschland geholt und die beiden deutschen Episoden in München produziert hat.

0 Likes

#17

…am Husten und am Schnupfen. Hahaha, vor allem am Schnupfen :wink:

Ich mache nur Spaß :smiley:

0 Likes

#18

Schöne Folge. Zum einen ein sehr interessantes Thema, zum anderen haben mir die Moderationen von Holger im Studio sehr gut gefallen. So wirkt die Sendung viel lebendiger als sonst mit dem Sprecher aus dem Off.

0 Likes

#19

[QUOTE=LSD;484727]

[/QUOTE]

Da hat wohl jemand zwei obenliegende Nockenwellen :mrgreen:

Stimme BG! übrigens zu, dachte das auch direkt, dass so ein Interna-Gelaber nicht in die Releaseversion einer Sendung gehört. Ja - es ist nix schlimmes, aber nein - es gehört absolut nicht rein.

Ansonsten fand ich es ein bisschen Schade, dass die meisten Ausschnitte schon Thema in Asynchron waren, die Folge also wenig neues bot. Trotzdem war sie gut zu schauen und bietet einen netten Überblick, ich denke gerade dass für neue Abonnenten diese Folge besonders interessant ist. (Noch ein Grund mehr für den internen Quatsch am Anfang wegzulassen :smiley: )

Zum Thema: Ich habe mich irgendwann mal dazu entschlossen, immer die deutsche Synchro zu schauen (falls verfügbar), und bewerte diese auch mit (macht meistens keinen Unterschied in der Wertung, außer sie ist richtig mies, dann kann es schonmal eine Abwertung um einen Stern geben). Da ich zu einem einem Film normal stets auf Schnittberichte sowie die deutschen und englischen Wikipedia-Artikel lese, bekomme ich auch Übersetzungsabweichungen mit und kann die somit im Hinterkopf mit in die Wertung einfließen lassen. Ohne Synchro schaue ich eigentlich nur Dokus auf Englisch (oder mit Untertiteln in egal welcher Sprache) und Animes mit Untertiteln (ziehe aber auch hier Synchros vor, die oftmals übrigens sehr gut sind und das kaum zu ertragende Gequieke des Originals gut ersetzen).

0 Likes

#20

Auch wenn die Folge schon sehr lange her ist, habe ich sie heute das erste mal gesehen und ich fand sie wirklich interessant. Immer wenn in einem Film im original deutsch gesprochen wird, höre ich immer gerne wo sich die Schauspieler Mühe geben und wo nicht^^

Aber das Highlight war die Szene mit Loui de Funes und als Kind hatte ich seine Filme immer gerne geschaut, doch den Ausschnitt mit der Muskatnuss, die kannte ich gar nicht oder hatte sie als Kind nicht so mitbekommen^^

Ich lag hier fast 30 Minuten flach, so genial empfand ich sie im französischen Original :smiley: vielen dank dafür^^

0 Likes