Massengeschmack.TV Shop

Folge 44: Angst vor dem Untergang: Prepping

Veto Folge 44. Hier kann darüber diskutiert werden!

Gerade in der Pandemie hat sich wieder gezeigt: In Krisenzeiten sind viele Menschen übertrieben bestrebt, Hamsterkäufe zu betreiben und sich für einen „Ernstfall“ vorzubereiten. Prepping ist hierbei eine besonders radikale Form des Eindeckens. Alexander Benesch betreibt einen Versand für solche Vorsorge. Zugleich versucht er über Verschwörungstheorien aufzuklären.

4 Like

„Was würde der Alexander Benesch von heute, dem Alexander Benesch von vor 15 Jahren sagen?“

Ganz einfach: „Kauf dir eine bessere Kamera bevor du zu Veto eingeladen wirst!“

Keine Ahnung, das ist doch unanschaubar und die Zeitmarke steht bei nicht mal 2min.

Ich finde es recht interessant, wie der Gast immer wieder betont man solle keinen „alternativen Medien“ vertrauen, sondern Fachliteratur lesen. Das Problem dabei ist leider, dass der Umstand, einen Verlag gefunden zu haben, der die eigenen Ansichten teilt und bereit ist, diese zu veröffentlichen, nichts darüber aussagt, wie fundiert diese Ansichten sind. Im Grunde ist das nur eine umformulierung der Aussage, die man gerne in eben diesen „alternativen Medien“ hört: „Du musst dich selbst informieren, aber nicht bei den Systemmedien und bei der Lügenpresse!“ Auch hier werden nur die Quellen als legitim angesehen, welche die eigene Meinung teilen bzw. unterstützen.
Davon abgesehen muss man natürlich zugeben, dass sämtliche Argumente des Gastes zumindest deutlich sinnvoller erscheinen, als die kruden Aussagen von Querdenkern und Reichsbürgern, ob sie das aber im Ende wirklich sind, kann ich nicht beurteilen :wink:

2 Like

Tatsache ! Da will er autark sein und auf alles vorbereitet. Aber nutzt ne Kamera aus dem kalten Krieg

1 Like

Finde auch er schwafelt unglaublich rum, ohne mal wirklich konkret zu werden

Dafür ist seine Kamera atombombensicher und benötigt nur wenig Strom.

4 Like

@Naked_Snake
Ich denke es war eher die spärliche Beleuchtung im Zimmer. Digitale Kameras geben dann das Bild mit diesem starken Bildrauschen aus.

Schönes Interview. Hängen geblieben ist auf jeden Fall, die Cyberkrise. Was Outdoorshops angeht fallen mir da noch Ranger und ASMC ein. Da haben in meiner Bundeswehrzeit die Kameraden wie verrückt bestellt. Die hatten auch extra Rabattprogramme für Militärs.
Alexander Benesch scheint schon ne Meinung weit abseits des Mainstreams zu haben. Für radikal halte ich ihn aber nicht.
Seine Antworten waren aber eher Ausweichend.
LG :v:

1 Like

Ich bin schon gespannt, was @Polarstorm zum Thema zu sagen hat… :wink:

1 Like

Ich hab mich übrigens die ganze Zeit gefragt, wer der weißgesichtigte Glatzkopf auf dem Bildschirm im Hintergrund ist. Kurz vor Ende ist mir klar geworden, dass das Holger ist.

6 Like

Ich fand es sehr informativ, interessant und ein gutes Interview :+1::slightly_smiling_face:

3 Like

Ich war auch etwas entsetzt über die Bildqualität. Er musste auch noch bisschen an der Belichtung was tun, weil er zunächst völlig überbelichtet war.
Der Ton war ja einwandfrei - und das ist bei einem Talk ja dann wichtiger. Ansonsten hätte ich das so nicht akzeptiert.

7 Like

Kein Meisterwerk, aber ein interessanter Ausflug in fremde, seltsame Welten.

2 Like

Hier gibts die Literatur-Liste, die Alexander Benesch erwähnt hat.

2 Like

Es gibt 3 Arten von Preppern.

  1. Menschen, die sich sinvoller Weise auf eine Krisensituation vorbereiten und den Empfehlungendes Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe folge leisten für den fall, das sie ihr Haus mal 14 Tage nicht verlassen können oder ihr haus sehr schnell verlassen müssen.

Schneesturm, Überschwemmung, Quarantäne, Stromausfall, Aber Auch Feuer, Bombenräumung oder Einsturzgefahr sind reale Gefahren, auf die man sich vorbereiten kann. Die sind zwar selten, aber man trägt auch im Auto einen Sicherheitsgurt.

  1. Menschen die das als Spiel machen.
    Es gibt Menschen, die sich ein Szenario ausdenken und das dann als Spiel durchspielen. Im Prinzip machen das die Survivalists auch, aber ein klein wenig anders ist das bei den Preppern schon.

  2. Es gibt die Leute die völlig von der Realität entrückt sind. Die glauben an eine Katastrophe, die die Menschliche Gesellschaft mehr zerstört, als der zweite Weltkrieg. Leider gibt es ja nur noch wenig Zeitzeugen, aber die wenigsten sprechen über gewaltätige Horden, die für ein Stück Brot in übermäßige Gewalt ausbrechen. Wenn es mal zu Konflikten kam, dann in form einer ordentlichen Prügellei, mehr aber auch nicht.

1 Like

Bzgl. der Preise im Recentr shop - Alex hatte in einer Sendung auf YT (ich habe noch nie ein Abo gekauft) die billigsten Dieselgeneratoren auf dem Markt empfohlen. Seiner Meinung nach sei das jedenfalls besser, als gar keinen zu besitzen.

So etwas kann ich unterschreiben.

Infokrieg und Recentr sind denke ich eher Teil der Loesung als Teil des Problems. Wo kann man das im Internet anno 2021 noch sagen?

Ich wusste gar nicht, dass es Massengeschmack TV gibt. Das ist gute Werbung

1 Like

Seit gestern auf Steam erhältlich, das passende Computerspiel zur Sendung:
Mr. Prepper

1 Like