Massengeschmack.TV Shop

Folge 43: Der Podcast-Podcast

Massengeschnack Folge 43. Hier kann darüber diskutiert werden!

Der liebe Herr !CF hat es endlich mal wieder zu uns geschafft und spricht mit Julian und Dean über das Thema Hören. Egal ob Podcast, Hörbuch oder Massengeschnack: In dieser Folge wird mit allen abgerechnet, die gerne viel reden und dann auch noch denken, dass sie es gut können.

4 Like

Ich gebe zu, ich höre und schaue euch mit einer Ausnahme („Das Studio“) nur in 1,5-2,0x Geschwindigkeit …
Sonst komme ich zwischen den ganzen Podcasts und anderen Abos nicht hinterher :smiley:

Mal was aussetzen will man auch nicht „um nichts zu verpassen“.

1 Like

Wäre die Frage, womit Julian die Hörbücher abspielt, sowohl in der Tolino- als auch in der Audible-App lässt sie sich verstellen:

In PowerAmp für die Offline-Musik konnte ich es jetzt auf die Schnelle nicht finden, aber sollte auch dort möglich sein, höre aber aus Prinzip alles in normaler Geschwindigkeit :wink:

Podcasts sind bei mir folgende (App ist Pocket Casts), dazu noch die Honigwabe, wo Holger und Lars ja schon zu Gast waren, aber da bin ich entweder live dabei oder lad mir das ganze Video runter.
Bis letztes Jahr auch noch Podimo, dann wurds kostenpflichtig und ich konnte mich bislang nicht durchringen, es zu abonnieren, die haben aber durchaus gute Sachen, u.a. „In extremen Köpfen“ von Dr. Leon Windscheid und andere mit bekannten Stimmen wie Michael Pan (Vater von David Nathan) oder Detlef Bierstedt (Synchro von George Clooney).

Angefangen hats bei mir mit Podcasts so gegen Herbst 2017 (hab nach nem Zeitvertreib auf der Arbeit gesucht und höre meistens was auf einem Ohr) mit der Filmfabrik, die drei sind dann Anfang 2018 zu Funk gewechselt und haben mit Cinema Strikes Back einen neuen Kanal gegründet und der Podcast kommt mit Pausen (letztens wegen Adventskalender oder bei Game of Thrones kamen dann ausführliche Folgenbesprechungen) jeden Freitag.
Und dann wuchs es immer weiter, der SSP rund um die drei Fragezeichen, Zeit Verbrechen und diverse weitere True Crime-Formate.

2 Like

Ich nutze auch dafür meist Spotify. Am liebsten Sven Regeners.

Zumindest dort geht das Ändern noch nicht.

1 Like

Die Folgen vom Helden tauchen auch nicht mehr in meinem Podcatcher auf, da scheint was mit RSS nicht mehr zu funktionieren, er hat aber definitiv nicht aufgehört, auf YouTube kommt nach wie vor pünktlich jeden Freitag eine neue Folge: https://youtube.com/c/DerHeld

Spotify habe ich keine Ahnung, nutze Deezer, aber eigentlich nur für Musik und Hörspiele.

1 Like

Julian und eine Beziehung zu einer 80plus jährigen,das wär mal ne geile Folge!Wird ich gleich mal für Spenden.Von einer Penisklinik hab ich noch nie was gehört.Da kennt sich wohl Julian besser aus. :rofl: :joy:Und nur im Schlüpfer wird gedreht,Julian hat doch ne gute Figur! :wink:Jedenfals guter Podcast gewesen.

2 Like

Podcastliste:

TrekCast-der Star Trek Podcast

Happy Day Podcast

Once more with Feelings - der Buffy Podcast

Massengeschnack :wink:

Julian hat Zeit :wink:

True Crime Podcasts im Allgemeinen (z.B.: Spurensuche, Wahre Verbrechen etc.)

Imps ImpfungsPodcast

Schlechte Podcasts:

Verbrechen von nebenan – arroganter Typ der sich „Gäste“ einlädt die nur dazu da sind um für ihn Stichworte zu geben bzw. dumme Fragen zu stellen damit es im Skript weiter geht. Mega nervig.

Der zweite, den ich hier auflisten wollte, ist mir vom Namen her entfallen. Podcast von 2 Männern, die ab und zu einen Gast haben. Ich kann mich an einen Schauspieler von GZSZ erinnern, der eine der jüngeren Männlichen Rollen hatte und an Aurel Mertz. Die beiden Typen waren schon super unsynphatisch und anfangs dachte ich, dass wäre nur ein falscher Eindruck meinerseits und dass es vllt an den Gesten liegt. Diese kamen teilweise rüber wie die reinsten Arschlöscher. Nach 20 Folgen wurde mir aber klar, dass es nicht besser wird.

Ich bin pro lange Folgen. Je länger, desto besser. Ich will schließlich etwas erhalten für das Geld, das ich nicht zahle. So vergeht die Zeit bei der Arbeit viel schneller. Genauso wie die Haushaltstätigkeiten, oder Einkaufen, spazieren gehen etc.

bezüglich des Genderns…

ich hasse abgrundtief. und ich hoffe, hoffe, hoffe dass es sich nicht durchsetzt. Aber ich fürchte doch.

Warum hasse ich es: Glaubt man wirklich das Frauen davon ausgehen, nicht gemeint zu sein, wenn offensichtlich eine Mehrzahl von Personen gemeint ist, von der man weiß, dass Frauen potenziell dabei sein können? (was so gut wie überall der Fall ist) Ich glaube nicht.

Frauen sind doch nicht tendenziell bescheuert und müssen bevormundet und betüdelt werden, nach dem Motto: Schau, du bist auch ein Kunde. Verzeihung eine Kundin.

Ich weiß, dass ich auch ein Kunde! Ich brauch keine Extrawurst. Ich bin tatsächlich, auch wenn es überrascht, ein ganz normaler Mensch, wie jeder Mann auch. Ich verbitte mir diese Anbiederei.

Und wenn sich Sprache ändert, wo ist denn dann die Grenze? Wo ist der Punkt an dem etwas schlichtweg falsch geschrieben ist und nicht mehr „nun sprechen und schreiben wir halt so, weil es sich so eingebürgert hat.“ Oder auch „einfach so“ beschlossen wurde, dass man das jetzt so macht – wie das Gendern.

2 Like

Kurzweilige Folge mit einem Interessanten Thema, im Podcast über andere Podcasts sprechen und dabei über Poadcaster Lästern ?? Warum nicht ^^
Natürlich habe ich Speziell bei Julians Passagen auf 1,5x Geschwindigkeit gestellt, das gesabbel kann sich ja kein Mensch antun :rofl:
Scherz beiseite, ich muss mich mich jetzt mal als Julian Fanboy Outen. Ich find zwar Sprechplanet schon immer Super, aber durch Massengeschnack ist mir Julian erst so Richtig ans Herz gewachsen. Er ist sich nie zu Schade die Macken die viele von uns haben auch einfach mal auszusprechen und er Schämt sich nicht mal im geringsten, ganz im Gegenteil, sehr Sympathisch!
Allgemein ist dieser Podcast aber Hervorragend besetzt, egal wer dabei ist, eigentlich mag ich zwar eine Art Stammbesetzung, da sich viele Dinge ja erst mit der Zeit einspielen müssen, aber ihr schafft es dennoch das ich keine Folge bisher bereut habe.
Eventuell liegt es auch daran das man jeden MG Mitwirkenden auf irgendeine Art und Weise „kennt“ und man zu jedem irgendwie einen Bezug hat, anders als bei Podcasts die man Zufällig auf Spotify entdeckt.

2 Like

Alles klar. 5€ Hama Headset ist bestellt :+1:t2:

3 Like

Ich glaube tatsächlich ein wenig mehr Abstand zum Mikrofon ist hier die Lösung. Dann traut man sich auch mal laut zu werden und ist mehr in Bewegung.

:heart: :pray: Vielen herzlichen Dank!

1 Like

Whut? :astonished: 250€ Mikrofon ist am Start und bislang hat sich noch niemand beschwert?

3 Like

Wir hatten in der Entstehungsphase mal mit Soundprofilen experimentiert, sprich erst durch den Kompressor, dann ein wenig Hall drauf und dann womöglich noch Trennung der Sprechenden auf der Stereo-Ebene.

Haben wir dann aber alles verworfen, weil es zu sehr nach Radio/Sprecherkabine klang und nicht nach Gespräch.

3 Like

Ihr habt ja jetzt nur von echten Podcasts geredet und da seit ihr auch der einzige den ich höre. Ich hab auch noch nie eine Folge von meinem Firmen-Podcast gehört.

Wenn man jetzt noch Video-Podcasts dazuzählt, bei denen man nicht unbedingt das Video laufen lassen muss (oder wie ich es mache: auf einem Zweitmonitor oder über Bild-in-Bild laufen lasse), kommen noch ein paar mehr hinzu.

Bei allen gilt aber, dass meine Schmerzgrenze eigentlich bei 1 Stunde liegt, wobei es auch von der Häufigkeit der Veröffentlichungen ankommt. Je häufiger das Format, desto kürzer sollte es sein. Beim Sprechplaneten ist es also nicht weiter schlimm, wenn der auch mal 1,5 Stunden geht.

2 Like

Zwei Film-Podcasts, die ich noch höre: Nerdtalk und Bewegtbildbanausen.
WeltraumWagner über Raumfahrt und Weltraumforschung finde ich auch ganz gut.

1 Like

!CF klingt bei Massengeschnack immer so, als wäre es gerade schon längst Schlafenszeit und er spricht heimlich unter seiner Decke, damit Mutti nicht mitbekommt, dass er noch wach ist. :sweat_smile:

Danke für die Podcast-Inspirationen, habe direkt mal beim Zuckerstück und Peitsche reingehört, praktischerweise habe ich die Folge „Benjamin hat Geburtstag“ auch auf Kassette (leider gerade gemerkt, dass der Ton dermaßen dumpf ist, dass man sie gar nicht mehr hören kann -.-) und kann mich noch gut erinnern. Schon lustig, wie man das als Kind ganz anders wahrnimmt die Story :smiley: Sehr witziger Podcast.

5 Like

Eine passende 80-jährige hat er ja letztens in seinem Treppenhaus kennengelernt.
Er war ja schon fast intim mit ihr :wink: Dann dürft es ihm ja nicht mehr schwerfallen.

2 Like

Ich habe irgendwo noch ein Zalman-Mikrofon rumliegen :wink:
Wobei das für >10€ tatsächlich wirklich gut ist, wurde dann von einem Modmic V4 abgelöst, was aber 5x soviel kostet…

@MickySchafchenfresse Hat bei dir die Autokorrektur reingekickt? das ganze heißt doch Impfunk :wink:
War vor ein paar Jahren ein Stück weit Kuchenkind und das Lösch dich fand ich dann auch nicht so prickelnd, finde den Content von Imp aber inzwischen recht gut.
Vom Rhythmus her wäre es mal wieder Zeit für eine Folge mit Lars^^