Folge 417: P wie Pizza

Pasch-TV Folge 417. Hier kann darüber diskutiert werden!

In diesem Spiel muss schnell kombiniert werden! Ein Putzmittel mit K? Ein fiktives Tier mit F? Wem als erstes die passende Antwort einfällt, darf die Karte behalten. Klingt leicht, ist aber manchmal eine harte Nuss. Werden Étienne, Mario und Holger sich als geeignete Wortakrobaten erweisen?

3 „Gefällt mir“

So ich nehms gleich vorweg:
„Ahahahaha Wisconsin eine Stadt in den USA, die mit V geschrieben wird :joy: :joy: :joy:

3 „Gefällt mir“

Für @marioperez007: Eyyyyy :wink:

Hatte mich erst gewundert, dass das Video nur 30 Minuten dauert. Aber ist tatsächlich ein sehr kurzweiliges Partyspiel. Ein sehr holgermäßiges :grin:

1 „Gefällt mir“

Ein Messer tötet Menschen… Ein Spruch wie aus einer Kampagne für strengere Waffengesetze. :smiley:

1 „Gefällt mir“

Auf jeden Fall hätte man da eher Mörder oder allgemein Mensch gelten lassen sollen, das Messer ist zweifelsohne nur das Werkzeug.

Ja, herrlich. Wahrscheinlich landet man in dieser „Stadt“ auch auf dem Flughafen Schenefeld. :joy: :joy: :joy:

Aber in der Tat ein sehr kurzweiliges Spiel, beim dem einem entweder sofort eine passende Lösung einfällt oder man in der Tat ewig auf dem Schlauch steht. Hat Spaß gemacht, auch beim Zusehen.

7 „Gefällt mir“

Schönes Spiel, macht Spaß zuzusehen. Musste auch sehr schmunzeln bei der Wintersportart mit E… ähm… Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf…das hätte ich beim Legen schon rausposaunt…

2 „Gefällt mir“

Ja, fein. Sehr schön. Aber… nun, ich möchte auch gerne mal wieder ein Strategie-Abenteuer-Gedöns-Spiel sehen, welches so an die 5 Stunden dauert. (Das wäre dann eine kurze Partie :wink: ) Wenn diese Folge nur 30 Min gedauert hat, kann man die „fehlende“ Zeit ja an die längeren Spiele anrechnen. :wink:
Nein, im Ernst, das war sehr kurzweilig, aber auch nichts, was einen vom Hocker reißt. Aber soll auch sein… Ich mag es aber nie, wenn man bei solchen Spielen schnell sein muß. Schnelles Antworten, reinrufen, draufhauen (Buzzer oder auch mal auf die Flossen) etc… Das muß ja nun nicht sein. Spiele, bei denen man sich viiiiiiiiieeeeeel Zeit lassen kann bitte! :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

James-Bond-Film mit W:
W tajnej służbie Jej Królewskiej Mości, polnischer Titel von Im Geheimdienst ihrer Majestät.

Das Spiel scheint ganz gut für zwischendurch zu sein, aber gehaltvoll ist es nicht. Ich finde es auch immer ungelenk, wenn Text auf dem Kopf steht.

1 „Gefällt mir“

Ein anstrengendes Spiel, das für den Zuschauer in rein physischer Hinsicht eine mindestens ebenso große Herausforderung darstellt wie für die Mitspieler. Mehr als einmal war ich versucht, den Dingen ihren Lauf zu lassen, weil es mir zu blöd war, knapp eine halbe Stunde lang David Niven im Filmklassiker „Das Superhirn“ zu imitieren. :neutral_face: Dessen Kopf neigt sich auch immer bald auf die linke. bald auf die rechte Seite, weil sein Gehirn zu schwer ist, um ihn permanent aufrecht zu halten. Als Zuschauer musst du ebendiese Kopfpewegung permanent ausführen, um die drei Kategorien auf der mittleren Karte lesen zu können.

Leider hat dann doch immer wieder das Mitratebedürfnis gesiegt. Aber wer weiß, wozu es gut ist.
Vielleicht handelt es sich sogar um eine von Fitnesstrainern empfohlene Übung zur Stärkung der Halsmuskulatur. :laughing:

Fazit: Das Spiel basiert auf einer netten Grundidee, aber die Unsetzung sollte überdacht werden, da sie mir recht ungeschickt erscheint. Nicht nur wir Zuschauer, sondern auch die drei Mitspieler am Tisch haben nie die Möglichkeit, alle Kategorien einzusehen, ohne entsprechende groteske Verrenkungen auszuführen oder die Kategorienkarte x-mal rotieren zu lassen. Es sei denn, sie haben sich inzwischen in zig Spielen dieser Art die Fähigkeit antrainert, Schrift unabhängig von dem Winkel zu lesen, in dem sie dargeboten wird. So weit bin ich noch nicht. Ich weiß aber auch nicht, ob ich so weit überhaupt kommen möchte. Mir fällt kein Nutzwert ein, den diese Fähigkeit sonst im Alltag hätte.

[Nachtrag: Ab Minute 8 habe ich mich dem unfreiwilligen Halsmuskeltraining verweigert und stattdessen das Bild angehalten, um die in allen möglichen Winkeln und Richtungen erscheinende Schrift mühsam zu entziiffern. So hat das Mitraten einigermaßen funktioniert.]

[Nachtrag 2: Im zweiten Durchlauf scheint das Problem auch der Regie aufgefallen zu sein. Zwei Kategorien sind diesmal (von unten nach oben) problemlos lesbar. Nun steht aber die dritte komplett auf dem Kopf. Dafür kann Pasch-TV nichts. Das ist ein Problem des Spiels selbst bzw. des Spielekonzepts. Ich vermute, die Erfinder waren dermaßen fixiert auf diese Dreieicksstruktur, weil ihnen die Idee beim Pizzaessen gekommen ist. Daher auch der Titel und die Verpackung, die an einen Pizzakarton erinert. Und davon mochten sie dann auch nicht mehr lassen.]

[Nachtrag 3;: Ab Mitte der 2.Runde habe ich das Spielgeschehen tatsächlich durchlaufen lassen, ohne noch groß mitzudenken.]

Ich finde ja, „Die Welt ist nicht genug“ hätte auch zählen sollen. Artikel sind ja meistens zu vernachlässigen bei solchen Alphabet-Spielen.

2 „Gefällt mir“

James-Bond-Film mit W:

Wurstfinger

1 „Gefällt mir“