Massengeschmack-TV Shop

Folge 41: Erfahrungen mit Straftaten

Sonntagsfrühstück Folge 41. Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein neues Sonntagsfrühstück mit einem spannenden Thema: Erfahrungen mit Straftaten. Dean, Olli, Mario und !CF erzählen von nicht ganz legalen Handlungen, deren Opfer sind wurden oder die sie sogar selbst begangen haben. Einige am Tisch entwickelten schon im Kindesalter eine erstaunliche kriminelle Energie…

2 Like

Vor ca. 20 Jahren habe ich mal einen Typen mit meinem Auto schwarz im Wald fahren lassen und und er hatte keinen Führerschein, allerdings schon Fahrpraxis durch andere Schwarzfahrten mit anderen Autos. Es kam dann wie es kommen sollte und er ist damit gegen einen Baum geknallt und es war nicht mehr Fahrbereit.
Durch meine damaligen Freunde konnten wir das Auto aber unbemerkt aus dem Wald herausziehen, weil es auch schon spät war, was ca 3 bis 4 Stunden gedauert hat. Mit einem Skateboard haben wir dann das Auto um 4 Uhr nachts über eine Hauptstraße geschoben und in einer Garage eines Freundes abgestellt, wo es dann 2 Tage später zum Schrottplatz gebracht wurde. Die Staatsmacht hat davon nichts mitbekommen und der Unfallverursacher hat mir das Geld 1 Jahr später zurückerstattet.
Im Nachhinein habe ich dann von anderen erfahren, dass es nicht das erste Auto war, das er geschrottet hat. Seitdem lasse ich grundsätzlich niemanden mehr mit meinem Auto fahren. Es war eine grundlegende, erschreckende und vor allem aufrüttelnde Erfahrung.

3 Like

Ich weiß gar nicht, wieso CF so amüsiert den sogenannten „Mundraub“ runterspielt. Auch wenn es nur eine kleine Anmerkung war, so ist und war Mundraub schon immer eine Straftat. Schlimm, dass viele das immer so abtun als wäre das keine große Sache und sogar erlaubt. Diebstahl bleibt Diebstahl.

Und Verhungern bleibt Verhungern.

2 Like

Strafbar sollte es vielmehr sein, zu horten und nichts abzugeben.

3 Like

Keine Ahnung, was du wieder für Kreise ziehst und wieso du davon ausgehst, dass „Mundraub“ einzig und allein von Menschen begangen wird, die am verhungern sind? :thinking:

Auch hier verstehe ich nicht, wie man von Diebstahl die Brücke zu Hamsterkäufen schlagen kann.

Indem man sagt: Wer von einem asozialen Hamsterer eine Packung Nudeln „klaut“, hat nichts falsches getan.

2 Like

Für Moralfragen ist das Strafrecht irrelevant. Also wenn das hier einige anders bewerten als du, Pech.

1 Like

Also ich habe ähnliche Erfahrunge wie Mario gemacht, nur dass es in beiden Fällen ein versehen war.

Einmal, da muss ich so 4-5 gewesen sein, da ging meine Mutter immer zur Lottostelle und während sie den Lottoschein ausgefüllt ht habe ich ein Rubbellos bekommen und hab das aufgerubbelt. Dafür hatten die immer Münzen da mit denen man das machen sollte. Ich habe das einach nicht mitbekommen, dass ich die Münze noch in der Hand hatte, als wir wieder herausgegangen sind. Es war aber eine Schilling Münze, von daher war der Schaden sowieso nicht Messbar.

Ein zweites mal war auf der CeBit, wo man ja mit Unmengen an Werbematerial zugeworfen wurde. Und da habe ich einen Katalog gefunden und mitgenommen und erst später bemerkt, dass der gar nicht zum Mitnehmen war. Da war es aber schon zu spät.

Opfer von Straftaten bin ich auch geworden. Einmal Wurde die Motorhaube meines Autos zerkratzt und einmal mein Kennzeichen geklaut.

1 Like

Zu Deans Frage:
Das Weiterverschenken von Fahrscheinen ist (anders selbstverständlich als der Weiterverkauf) erlaubt. Der Einzel-Fahrschein ist nicht personengebunden und daher jederzeit übertragbar.
Gleiches gilt im übrigen auch für Parktickets, die noch nicht abgelaufen sind.

Anders sieht es natürlich bei Dingen wie personengebundenen Fahrausweisen (z.B. Bahncard) oder Anwohnerparkausweisen aus, aber das versteht sich vermutlich von selbst.

Auch zu @DeanStag: Hinter die Geschichte des Russen, der seit 2 Jahren ohne Papiere in Chile saß, würde ich mal ein Fragezeichen setzen.
Die ausstellende Behörde ist in Passfragen ja die Botschaft/Generalkonsulat des Heimatlandes. Und selbst in den ungünstigsten Fällen kann ich mir keine längere Bearbeitungszeit als 1-2 Wochen vorstellen. Vielleicht hat es der Gute ja auch einfach drauf angelegt oder er wollte einfach nicht mehr zurück zu Putin, wer weiß.

Ja, ich denke auch, dass Du mit dem Russen da wohl Recht haben dürftest.

Das stimmt nicht. In den Tarifbedingungen des HVV (einsehbar unter hvv.de) steht ausdrücklich geschrieben, dass die Einzelkarten nicht übertragbar sind - im Gegensatz zu den Tageskarten, die tatsächlich ausdrücklich übertragbar sind. Und um genau diese Tageskarten ging es auch im Sonntagsfrühstück. Es ist also völlig legal, diese weiterzugeben.

Tatsächlich erzählte er mir damals, dass er auf diversen Demos gegen Putin in St. Petersburg unterwegs gewesen ist und anschließend gemeinsam mit ein paar anderen Leuten das Land verlassen hat, nachdem ihnen Gewalt angedroht wurde.

Er selbst hat sich nach Südamerika abgesetzt und wollte eigentlich nach Bolivien weil er dort Arbeit fand. Nachdem ihm aber sein Pass etc. geklaut wurde und er keinen neuen der Botschaft erhält, hing er da halt schon eine Zeit lang fest.

2 Like

OK, das erklärt natürlich einiges an seinem Problem, das man aber durchaus nachvollziehen kann. Für solche Leute war übrigens einst das Asylrecht in Deutschland tatsächlich gedacht.

Du hast Recht. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich bezog mich auch auf die angesprochenen Tageskarten für „einzelne Personen“. Ein Einzelticket ist allein deshalb schon nicht übertragbar, weil ja die Leistung in Gänze sofort voll in Anspruch genommen wird und der Schein danach direkt wertlos ist.

Interessant das jeder bei Straftaten meist nur an was denkt, was er entweder irgendwo physisch geklaut hat oder an Dinge wie Schwarzfahren denken oder zu schnell fahren.

Aber wie es sieht es denn mit digitalen Gütern aus, egal ob Betriebssystem, Spiele, Anwendersoftware, Musik oder Filme. Das wäre doch mal interessant zu hören. Ist so etabliert gewesen bzw. immer noch so, das „Klauen“ von digitalen Dingen ja kein Diebstahl oder als keine Straftat gesehen wird?

2 Like

Das ist keine Straftat

1 Like

Holger hat gerade in MG Direkt wieder zugegeben eine Serie auf nicht legalem Weg zu schauen…