Massengeschmack.TV Shop

Folge 30: Enkel von Gustl Bayrhammer - Bravo von 1975 - Let's Play: No Mercy

Paddys Retrokosmos Folge 30. Hier kann darüber diskutiert werden!

Paddy meldet sich kurz vor Jahresende noch einmal mit einer XXL-Ausgabe seines Retro-Magazins zurück. Diesmal interviewt er zwei Enkel des legendären Schauspielers Gustl Bayrhammer, stöbert in einer alten „Bravo“ aus dem Jahr 1975 und spielt mit zwei Kumpels das Wrestling-Game „No Mercy“ auf der N64-Konsole. Außerdem gibt es Werbung von 1992.

6 „Gefällt mir“

Paddy, du bist einfach der Beste! Allein für dich lohnt sich ein MG Abo!
Nach dem ganzen Politquatsch, den Corona-Katastrophen und anderen Blödheiten diesen Jahres klingt für mich 2021 mit Paddys Retrokosmos harmonisch aus. Danke und Guten Rutsch!!

7 „Gefällt mir“

Normalerweise antworte ich ja immer gesammelt nach ca. 1-2 Wochen, aber auf diesen schönen Kommentar möchte ich gesondert antworten (völlig unabhängig davon, dass es zum jetzigen Zeitpunkt der einzige Kommentar ist): Ganz lieben DANK! So ein Lob ist wirklich toll zu lesen und motiviert SEHR! Ich hoffe, ich kann 2022 das hohe Niveau halten. Mit Sebastian habe ich z.B. noch viele schöne „Handschriften“-Videos im Petto mit tollen Themen und ansonsten sind viele Sachen geplant, aber das C-Problem ist ja leider sehr „dynamisch“, daher muss man schauen, was sich realisieren lässt und was nicht. Ich wünsche Dir (und allen MG-Zuschauern natürlich) einen super Rutsch und ein besseres 2022 mit mehr Planungssicherheit.

10 „Gefällt mir“

Jo Paddy, auch von mir eine THX für deine Beiträge dieses Jahr und ich wünsch noch mehr Erfolg insgesamt so im Leben. ( Bin der HarryHammer auf Youtube, falls de mich erkennst :sweat_smile:, bin auch hier unterwegs). Fand diesen Retrkosmos cool, war aber a bissel weniger für mich dabei, das N64 Game war dann doch wieder meine ( Ende ) 90er Sache die ich cool fand, Gustl hab ich „verpasst“ als 1990 geborener und an die Werbung von 1992 kann ich mich als 2 Jähriger net erinnern :joy:. 1975 war meine Eltern Teenager und ich wahrscheinlich noch keine „Thema“.

1 „Gefällt mir“

Der damalige Bravo-Hoffnungsträger Daniel David sagte mir nix. Statt in den Schlagerolymp wäre es für ihn beinahe in den Knast gegangen. Ich lasse mal offen, was schlimmer gewesen wäre :wink:

Wiki schreibt: „ Im September 2005 wurde er von dem Landgericht Frankfurt am Main wegen Insiderhandel und Insolvenzverschleppung zu 22 Monaten Haft mit Bewährung verurteilt. Dem Urteil ging ein vollumfängliches Geständnis voraus.“

1 „Gefällt mir“

Danke für die neue Folge! :slight_smile:

Dennie Christian sagt mir auch nichts. Das ist tatsächlich ein Künstlername. 1975 erreichte er den ersten Platz der ZDF-Hitparade mit dem Lied Rosamunde:

Teach-In hat 1975 den Grand Prix in Stockholm für die Niederlande mit diesem Song gewonnen:

Shirley & Company mit Shame, Shame, Shame:

Die Story bei Dr. med. Alexander Korff (wie Dr. Sommer eine ausgedachte Person) ist ziemlich heftig. Darin beschreibt eine Susanne, dass sie von einem Hausmeister vergewaltigt wurde:


Antwort der Bravo kurz zusammengefasst:
Der Hausmeister kann nichts dafür, du warst halt aufreizend angezogen:

Rede doch mal mit deinem Vergewaltiger, wenn jemand anders dabei ist. Schalte die Polizei nicht ein:

Noch mal: Selbst Schuld, so wie du angezogen warst:

Zitat Paddy (der den Text nicht im Detail, sondern nur ein paar Wörter wie „Gespräch“ gelesen hat): „Die nehmen den Hausmeister zum Glück nicht in Schutz.“

Die wichtigste Sendung im TV-Programm:

4 „Gefällt mir“

Tss, böse, böse, bei Seite 59. „Was ist das“ Eine Kopfbedeckung T wegglassen und Dunkelhäutiger H wegglassen.
PC Principal sofort einschreiten.

Zum Bravo Beitrag allgemein: Vielleicht wäre eine Vorabsicht des Heftes besser gewesen.
Als Sexualpädagogin hätte man doch darauf eingehen sollen, wie kontrovers Dr. Sommer in der (Sexual-)Pädagogik diskutiert wird.
Es wird z. B. indirekt suggeriert wer mit 16-18 noch nicht „hat“ ist Spätzünder.
Ich erschaff jetzt mal nen neuen Begriff „Virgin-Shaming“ :wink:

2 „Gefällt mir“

Kurze Klugscheißerei von einem Zeitzeugen: Dennie Christian spricht sich deutsch aus und Harry Nilsson (01:09:30) lebt leider nicht mehr, er ist bereits 1994 verstorben.

Das war auch mein Gedanke beim Anschauen.
Ich denke, Paddy & Co waren bei der Produktion der Folge schon ein wenig im Vorweihnachts-Modus. Einmal pro Jahr lässt sich das verkraften. :smirk:

In dem gezeigten Werbeblock war ja wirklich extrem viel Alkoholwerbung dabei. Wer auch immer die Textkommentare beisteuert … sie/er ist darauf definitiv nicht gut zu sprechen.

War der Sohn von Costa Cordalis nicht mit der Katzenberger verheiratet?

Ich weiß nicht wo du das her hast. In den Bravos, die ich so mit 12-13 gelesen habe stand das jedenfalls nicht drin, ganz im Gegenteil.

Er hatte doch extra eine Spezialistin dabei, die eure zarten Kinderseelen auf das Schlimmste vorbereiten sollte. Bitte nicht vergessen: wir schrieben das Jahr 1975. Da war die Welt eine andere als heute, in der die Forschung naturgemäß auf einem ganz anderen Stand ist als damals. Auch die Moral- und Wertvorstellungen waren natürlich andere als heute. Sich alte Zeitschriften aus diesem Blickwinkel heraus zu betrachten ist ja gerade das Spannende.

2 „Gefällt mir“

Wie genial ist das denn, dass euch der Zirkelschluss bezüglich des Briefes auf diese Art gelungen ist. Danke auch an alle Beteiligten in diesem Gespräch, die uns die fehlenden Puzzelteile liefern konnten und uns an ihrem Leben teilhaben lassen.

1 „Gefällt mir“

zu den Boxerohren: Die sind heute anders, weil sie früher kupiert wurden. Das heißt einfach schräg abgeschnitten. Diese Praxis ist hierzulande mittlerweile wegen Tierquälerei verboten.

Ich musste Paddy auch schon per E-Mail aufklären, dass Dennie Christian in der Tat Interpret dieses schrecklichen Stimmungstöters „Rosamunde“ war :smiley: Dass er auf dem Bravo-Cover rockermäßig mit E-Gitarre posierte war etwas irritierend! :stuck_out_tongue:

1 „Gefällt mir“

Finde ich gut, dass Paddys Wortwitze jetzt immer konsequent mit einem Badum-Tss gekennzeichnet werden.
So spart man sich die zwei Sekunden Hirnpause, in denen man den Witz verarbeiten muss :smiley::+1:

1 „Gefällt mir“

Mein Wunsch nach voriger Durchsicht bezog sich eher auf das komplette Heft. Hier wurde ja einfach nur lapidar durchgeblättert. :frowning_face: Wie sagte einst ein gewisser Tom Knoll (wenn auch in anderem Kontext): „Es gibt bei Massengeschmack bereits einen Lars Golenia.“ Tom wollte damit sagen, dass er (im Gegensatz zu Lars) mit Comedy und Satire nichts am Hut hat.

Insbesondere was diese Hausmeister-Geschichte betrifft, wäre diese Bravo-Ausgabe bei „presseschlau“ aber sicherlich besser aufgehoben gewesen. Das geht jetzt natürlich nicht mehr, weil dann Paddy und Lars sozusagen in Konkurrenz stehen. Und weil Lars manches erwähnen müsste, was dem Kollegen entgangen ist. Schade! :smirk:

1 „Gefällt mir“

Kleine, nicht böse gemeinte Kritik:
Eine Uralt-Bravo durchzuschauen, ist eine nice Idee. Aber warum mit dieser Dame („ich bin Sexualpädagogin, mache social media, und bin ganz toll“) und nicht mit z.B. Lars, der ja für schräge Zeitschriften zuständig wäre?
Ansonsten finde ich, dass der Retrokosmos seit längerem zu „bayernlastig“ ist.
Verblichene bayerische Schauspieler und alte Serien des Bayerischen Rundfunks sind sicher ganz interessant, Pumuckel ist irgendwo Kult - nur fällt auf, dass alte bayerische Serien und deren Schauspieler in jeder Folge thematisiert werden. Warum das?
Eigentlich seltsam für eine Sendung eines Hamburger Online-Senders :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 „Gefällt mir“

„Eine Uralt-Bravo durchzuschauen, ist eine nice Idee. Aber warum (…) nicht mit z.B. Lars (…)?“

Es wurde mal erwähnt (entweder von Holger oder von Paddy selbst), dass Paddy seine Beiträge an seinem Kölner Wohnsitz produziert und online im Alsterfilm Studio einreicht. Da liegt es näher, auf Co-Moderatoren zurückzugreifen, die bei ihm vor Ort sind. Natürlich hätte man das per Konferenzschaltung lösen können, aber vielleicht gab es Terminprobleme. In der ersten Sendung war Lars noch mit einem Gastbeitrag dabei.

Die „Bayern-lastigkeit“ ist mir beim Retrokosmos bisher nicht aufgefallen, zumindest nicht negativ. Jedes Kind der 70er und 80er kennt Pumuckl und Gustl Bayrhammer. Und wenn man mit Sebastian Kuboth da einen Experten an der Hand hat, warum soll man das nicht nutzen. Es war ja z.B. auch mal ein Beitrag über „Derrick“ dabei. Die Serie spielt zwar zumeist in München und Umgebung, ist aber eher ein gesamtdeutsches Phänomen. Davon abgesehen, hat Paddy auch viele andere Serien besprochen, die nicht in Bayern spielen, u.a. „Sergeant Berry“ oder die deutsch-tschechischen Co-Produktionen „Luzie, der Schrecken der Straße“ oder „Die Besucher“.

Falls du Vorschläge hast oder selbst einen Gastbeitrag einreichen möchtest … fragen kostet nix. :smirk:

1 „Gefällt mir“

Fand die Folge Super.

1 „Gefällt mir“

Kann natürlich sein, dass sich die Themen so ergeben, wenn Paddy was mit Sebastian zusammen macht. Und ich hab mal gezählt, es sind tatsächlich gar nicht so viele BR-Serien. Hat sich für mich aber so angefühlt :upside_down_face:

1 „Gefällt mir“

Demnächst bitte eine Triggerwarnung beim Durchblättern von Retrozeitschriften. Unsere Jugend muss vor diesen babarischen Zeiten, in denen alle litten und eine Atmosphäre des absoluten Hasses herrschte, geschützt werden. Achtung Sarkasmus.

Naja, hauptsache „Sprache wandelt sich [wenn sie neu diktiert wird], wie wir ja jetzt sehen“. Nee Laura, tut mir leid, da bin ich raus.

Wünsche dir ein frohes Neues Jahr Paddy, mach weiter wie bisher :+1:

1 „Gefällt mir“