Massengeschmack-TV Shop

Folge 296: Der Kartograph

Pasch-TV Folge 296. Hier kann darüber diskutiert werden!

Nominiert als Kennerspiel des Jahres war „Der Kartograph“. Hier geht es darum, eine Landkarte zu erstellen nach Vorgaben. Dabei sind besondere Aufgaben zu beachten, die gestellt werden. Etwa kann Wasser, das an Gebirge grenzt, extra Punkte bringen. Wer wird hier wohl die effektivste Landkarte hinbekommen?

1 Like

Ihr Lieben!

Ich bin - mal wieder - total begeistert. Den Kartographen kann man nicht besser vorstellen und präsentieren. Über eine Deluxe Version müsste der Pegasus Verlag nun wirklich nachdenken. Wer will das nach eurem Spiel noch mit dem Block spielen? :smiley:

Friedemann hat das mit all seiner Ruhe, die ich sehr schätze, wunderbar und geschmeidig erklärt. Auch die Idee das Spiel ob der Aufzeichnung aufzuhübschen und mit gesondertem Spielmaterial zu illustrieren, war eine prima Idee. Daumen hoch! Ihr seid allesamt schnell drin gewesen und habt zurecht an My City erinnert. Diese Flip-and-Write-Spiele sind der absolute Trend zur Zeit. Der Kartograph macht da eine absolut gute Figur. Mir gefallen recht viele Ideen, die das Spiel mit sich bringt. Dank der hervorragenden Vorbereitung mit euren Boards, den bunten Markern und der angenehmen Tischpräsentation hätte ich am liebsten direkt mitgespielt. Nur wem hätte ich bei einem Monster mein Block geben sollen? :smiley:

Super, dass ihr es gespielt und vorgestellt und dafür keine Kosten und Mühen gescheut habt! Danke für eine neue kurzweilige Pasch-TV Folge.

Verspielte Grüße,
Marco

3 Like

Wieso malt Holger bei 28:20 nur ein rotes Kästchen aus? Die Vorgabe der Karte waren andere Formen. Das habe ich nicht verstanden.

1 Like

In der Tat kurios. Ich kann es nur so erklären, dass Friedemann ja sagte: „Jetzt dürfen wir unsere erste Stadt malen“ - und ich somit eben ein Kästchen ausgemalt habe :smiley: Im Nachhinein ärgerlich für mich! :pleading_face:

1 Like

Sehr schöne Folge. War spannend euch beim Kästchen malen zuzuschauen.
Auch generell war die optische Aufarbeitung für den Zuschauer sehr gelungen.
Das Spiel erinnerte mich neben dem bereits angesprochenen „My City“ auch noch ein wenig an Isle of Skye, indem ja auch zusätzliche Wertung je nach Spielverlauf hinzukommen und wieder wegfallen.

Solche Legespiele wirken immer sehr angenehm entschleunigt, was durch Friedemanns ruhige Art und Stimme in diesem Fall noch verstärkt wurde.

Auch noch witzig: Bei Minute 44 ignorieren ALLE 3 Spieler die Auflage eine Ruine mit zu nutzen. :grin:

Hat Spaß gemacht! :+1:

1 Like

Sympathischer Gast und sympatisches Spiel. Das für die Kamera mit Whiteboards und Farbstiften zu drehen, war eine sehr gute Idee. Danke für die kreative Umsetzung. Man konnte das Spielgeschehen so wirklich gut verfolgen. Wem das Spiel zu Hause mit Bleistift zu unübersichtlich ist, der kann ja einfach Buntstifte nehmen.
Die Wertung erinnert in der Tat sehr stark an Isle of Skye (Kennerspiel des Jahres 2016). Letzteres würde ich, wenn ich die Auswahl hätte, auch immer vorziehen, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass mir die Kombination aus Versteigerungsmechanismus und Plättchenlegespiel persönlich mehr zusagt als ein Flip’n’Write-Taktik-Puzzle.