Massengeschmack.TV Shop

Folge 279: Italowestern

Pantoffelkino Folge 279. Hier kann darüber diskutiert werden!

Von Mitte der 60er bis etwa Mitte der 70er Jahre hatten die Italowestern ihre Blütezeit. Rund 500 Filme entstanden: dreckig, brutal und teilweise innovativ inszeniert. Acht Filme werden genauer besprochen, dabei dürfen Namen wie Lee van Cleef, Giuliano Gemma und Klaus Kinski natürlich nicht fehlen.

6 „Gefällt mir“

Keoma ist nicht von Lucio Fulci sondern von Enzo G. Castellari mit dem Nero viele Filme gemacht hat. Hab nur mal kurz reingeschaut und sehe mir die komplette Folge heute Abend an.

1 „Gefällt mir“

Ja, von Fulci stammt „Verdammt zu leben…“, der wiederum aber ohne Franco Nero ist.
Bei den beiden Titeln ist mir was durcheinander geraten.

2 „Gefällt mir“

Da kannte ich bis vor wenigen Monaten auch nur den Titel.

1 „Gefällt mir“

Super Folge
Volker hat eine Kleinigkeit verwechselt:
Jenny Garko spielt Sartana, der Typ mit den raffinierten
Knarren und den Bond-mässigen Gimmicks ist aber Sabata
wiederum gespielt von Lee van Cleef
:slightly_smiling_face: lg von tom

Auch wenn ich US-Western bevorzuge, habe ich als großer Western-Fan natürlich auch meinen Spaß an Italo-Western, wobei mich hier nicht der Sammlerfuchs packt. Wenn ich ins Regal schaue, ist das Verhältnis US zu Italo etwa 8 zu 2.
Aber hey, jeder hat seine Vorlieben! Und habe ich da von @eldorado eine leicht abfällige Bemerkung zu „Das war der wilde Westen“ (nur echt im dreistreifigem Cinerama-Format!) vernommen? Ich bin empört! :wink:

Schöne Sendung!
:arrow_right: Für mehr Western in Pantoffelkino! :cowboy_hat_face:

Doch, ich meinte damit schon Sartana und nicht Sabata.

Aber unrecht hat wohl keiner von uns: :slightly_smiling_face:

In the Spaghetti Westerns the hero or villain often has an unusual or signature weapon at his disposal. The Sartana and Sabata films were especially noted for this.

Beispiele aus Sartana:

Sartana_11

sartana gun 2

Hier die besagte Westernfolge:

Makabrer Zufall übrigens, dass Nino Castelnuovo, der das miese Schwein in „Django - Sein Gesangbuch war der Colt“ spielte, in der vergangenen Woche gestorben ist. Er wurde 84.
Rest in Peace - bei mir hat er sich einen Platz in der Hall of Fame als einer der übelsten Bösewichte der Filmgeschichte gesichert :smiley:

6 „Gefällt mir“

Dann war ja Volker sogar auch dabei, als Leichen pflastern seinen Weg besprochen wurde.

1 „Gefällt mir“

Ja, haben Mario und ich ja gesagt - hat er wohl verdrängt :smiley:

1 „Gefällt mir“

Du hattest es in der Folge doch auch verdrängt :smiley:

Nein, ich wusste dass wir den besprochen haben - definitiv!

Bisher war mein Gedächtnis meist noch recht verläßlich , aber jetzt geht es wohl langsam bergab… :woozy_face: Immerhin hab ich mich in der Sendung noch an das „Wiegenlied“ erinnert…

3 „Gefällt mir“

Klang in der Folge anders… :wink: Also, dass du dabei warst hat Mario gesagt, du wirktest auch eher überfragt.

1 „Gefällt mir“

„Verflucht, verdammt und Halleluja“ einer meiner Top 3 Terence Hill Western. Paraderolle für Terence Hill.
Jede Menge gute Sprüche ( „Die Wege des Herrn sind untergründig“ )

1 „Gefällt mir“

…und bin auch kein John Wayne Fan, aber Rio Bravo und El Dorado sind richtig klasse.

Ja, ob Volker dabei war oder nicht. Das wusste ich nicht mehr genau. Aber dass wir den Film besprachen, das wusste ich.

In der deutschen Synchro „Gott vergibt - wir beide nie“ wird der damals noch recht unbekannte Bud Spencer von Benno Hoffmann gesprochen, den Älteren noch bekannt als „Papa Kleinschmidt“ aus den Werbespots zur Lotterie „Glücksspirale“.

Das Irritierende an dieser Synchro-Fassung: Spencers spätere Stammsprecher Wolfgang Hess und Arnold Marquis sind hier ebenfalls beide vertreten, allerdings auf anderen Figuren.

14 Jahre später gab es eine neue Schnittfassung mit neuer Synchro, die auf witzig getrimmt wurde. Seltsamerweise bleibt hier Marquis gleich besetzt (Hess ist komplett draußen), während Bud Spencer nun von Martin Hirthe gesprochen wird. (vgl. Gott vergibt… Django nie! – Wikipedia) Durch die Hill/Spencer Klamottenfilme der 70er sollte sich doch Arnold Marquis als deutsche Stimme auf Spencer etabliert haben. Für Hill hat man jetzt hingegen publikumsfreundlich Thomas Danneberg unter Vertrag genommen. Das versteh wer will …

Jeder der hier vorgestellten Filme war mir neu. Ich mag Italo-Western, kannte aber bisher nur die „üblichen Verdächtigen“ und sogar davon nur einige. Daher war diese Folge interessant und lehrreich. Vielen Dank!

2 „Gefällt mir“

Hess und Brandt hatten sich über Jahre im Streit getrennt. Deshalb Marquis. Die beiden Streithähne versöhnten sich erst aus der Not heraus (marquis war tot)für Die Troublemaker.

2 „Gefällt mir“